Zoe Probefahrt - bis morgen

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Zoe Probefahrt - bis morgen

Beitragvon thomas1215 » Mi 2. Dez 2015, 16:44

Hallo,

ich habe einen Zoe bis morgen vormittag zum Probefahren bekommen.

Habt ihr Tipps was ich ausprobieren sollte? Etwa interessante Einstellungen im Bordcomputer oä?

Ich hab mir die Funktionen angesehen, und mich gewundert dass es kaum etwas zu sehen gibt. Eine Verbrauchsanimation, aber ohne Zahlen, eine Anzeige für den aktuellen Verbrauch in kW... da hätte ich mir deutlich mehr erwartet, also Infos wie ich lernen kann dass ich effizienter fahre oder so...
(es gibt einen Menüpunkt für ein Trainingsprogramm, aber das ist mit einem Schloss versehen und ich kann es nicht öffnen).

Mich würde zB interessieren welchen Unterschied es macht wenn ich auf der Autobahn 90 oder zB 120 fahre. Anhand des aktuellen Verbrauchs kann ich das kaum einschätzen weil es ja ständig auf und ab geht, die Anzeige ist so "hilfreich" wie der Liter-Verbrauch bei Verbrennern (schwankt zwischen 0 und 20 Liter je Steigung/Beschleunigung, aber man sieht kaum ob man gerade sinnvoll fährt oder nicht).

Ich seh auch nicht wieviel zB die Heizung grade braucht...

danke,

liebe Grüße, Thomas
thomas1215
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 13:10

Anzeige

Re: Zoe Probefahrt - bis morgen

Beitragvon rolandk » Mi 2. Dez 2015, 17:03

Ich kenne Deinen Fahrstil nicht.

Wichtig ist vorausschauendes Fahren. Wenn es Dir gelingt, auf die Bremse zu verzichten, kommst Du langsam in den Bereich, um den es geht.

Gruss
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4095
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Zoe Probefahrt - bis morgen

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 2. Dez 2015, 17:16

Der Unterschied zwischen 90 und 120? der ist Einfach, bei 90 kommst Du jetzt im Winter 150km weit, bei 120kmh vielleicht nicht einmal 100km.
Aber bei einer Probefahrt musst Du Dir Deine Gefühle abholen, also wie viel Spaß machen 120 oder 140kmh. Wie ist es leise durch eine Ortschaft zu gleiten. Was kann die Beschleunigung vom Stand Weg. Was ist es für ein Gefühl einen Verbrenner ganz klein im Rückspiegel stehen zu lassen. Das Gefühl an 43kW zu laden... etz.
Erst später kommen Dinge dazu wie: schaffe ich 220km am Stück? Was kostet der Spaß, jetzt lass mal die Sau raus!

PS: und wenn Du wirklich wissen willst, was die Heizung braucht, einfach im Stand schauen und mit der Zeit multiplizieren ergibt die zu erwarteten kwh für die Heizung. Wärend der Fahrt siehst Du den Unterschied nur mit dem CanZE. Aber komm, die Zeit ist viel zu kurz für diese Überlegungen....
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2952
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Zoe Probefahrt - bis morgen

Beitragvon rolandk » Mi 2. Dez 2015, 17:27

AbRiNgOi hat geschrieben:
Aber komm, die Zeit ist viel zu kurz für diese Überlegungen....


so ist es.....

Arno hat es auf den Punkt gebracht +1

Gruss
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4095
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Zoe Probefahrt - bis morgen

Beitragvon Aby73 » Mi 2. Dez 2015, 18:03

Wenn Du vor hast den ZOE zu kaufen würde ich mich auf was ganz anderes konzentrieren nämlich:

- wie klappt es mit dem Laden im Umkreis

Gruß,
Michael
Think different
Benutzeravatar
Aby73
 
Beiträge: 173
Registriert: Di 11. Aug 2015, 14:17

Re: Zoe Probefahrt - bis morgen

Beitragvon Gsxrreiter » Mi 2. Dez 2015, 18:44

Ob man auf die öffentliche Landemöglichkeit angewiesen ist, hängt vom persönlichen Fahrprofil und vorhandenen Fahrzeugflotte ab.
Ich könnte z.B. problemlos auf öffentliche Infrastruktur verzichten.

Ansonsten viel Spass bei der Probefahrt.
Zuletzt geändert von Gsxrreiter am Mi 2. Dez 2015, 18:54, insgesamt 2-mal geändert.
Gsxrreiter
 
Beiträge: 110
Registriert: Do 26. Nov 2015, 23:15
Wohnort: Deutschland

Re: Zoe Probefahrt - bis morgen

Beitragvon wasserkocher » Mi 2. Dez 2015, 18:51

AbRiNgOi hat geschrieben:
Der Unterschied zwischen 90 und 120? der ist Einfach, bei 90 kommst Du jetzt im Winter 150km weit, bei 120kmh vielleicht nicht einmal 100km.


Wie schafft ihr das? Mit ECO und etwas über 90 hinter den LKWs komme ich auf der Autobahn momentan vielleicht gerade so 100km weit.
Letzte Woche habe ich es mit Hängen und Würgen vom Köschinger Forst bis nach München geschafft. Beim Start war ich noch optimistisch und bin ohne ECO mit Heizung auf 22 Grad hinter einem Reisebus hergefahren, aber nach ungefähr 15km war meine Restreichweite unter den benötigten Kilometern. Also ECO rein, Heizung zurückgedreht und hinter den LKWs eingereiht. In München hatte ich dann noch 7km Restreichweite.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Zoe Probefahrt - bis morgen

Beitragvon thomas1215 » Mi 2. Dez 2015, 20:08

Ich bin heute bei ca. 8-10 Grad (Heizung normal 22-23°, ohne Eco) knapp 80km gefahren, mit 50 km Rest.

Der Zoe ist echt sehr angenehm zu fahren, wie eine Automatik, nur leiser, ohne Vibrationen, total flüssig.
Durch Automatik, Geräuschkulisse und Drehmoment fühlt er sich wie ein 1-2 Klassen größerer Verbrenner an. Also Elektro-Kleinwagen entspricht etwa guter Verbrenner-Mittelklasse (mit Automatik, besserem Motor, guter Dämmung...), zumindest im unteren Geschwindigkeitsbereich.

Sonst fährt er wie ein normales Auto, man muss sich eigentlich gar nicht drum kümmern dass es elektrisch ist, fährt sich ganz normal, nur ein wenig angenehmer eben.

--

Laden: Hab eine KEBA Wallbox mitbekommen, für den hauseigenen 16A Drehstrom Anschluß. Hat von 44% auf 48% geladen, dann ist der Sicherungsautomat gefallen. 2. Versuch, ich hoffe er hält jetzt länger durch. So ein Auto hat wohl doch höhere Anforderungen als die Werkzeugmaschinen die sonst an der Dose hängen.

Wenn ich den Wagen kaufe kommt eine separate extra abgesicherte Zuleitung in die Garage.

Eine öffentliche Station teste ich dann morgen, hoffe das klappt besser.

--

Falls jemanden die Förderungen in Österreich interessieren:
Für FIRMEN gibt es 4000 EUR Förderung:
http://www.publicconsulting.at/uploads/ ... hr_pau.pdf

UND ab 2016 auch die USt. zurück (Elektroautos sind voll Vorsteuer-abzugsberechtigt). Und NoVA / mot. bezogene Vers. Steuer spart man auch.

Etwas unfair ist, dass private Käufer kaum gefördert werden (nur kleinere Landesförderungen).
thomas1215
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 13:10

Re: Zoe Probefahrt - bis morgen

Beitragvon sensai » Do 3. Dez 2015, 12:00

thomas1215 hat geschrieben:
Etwas unfair ist, dass private Käufer kaum gefördert werden (nur kleinere Landesförderungen).


stimmt,
bin Österreich, Privatperson und komme aus der Steiermark.
somit NULL Förderung.

Trotzdem bin ich intensiv auf der Suche nach einer geeigneten Zoe für mich ;)
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens 12/2014 mit 17" TechRun und Folierung
IONIQ Premium schwarz: Bestellt November 2017 (#sangl 371) Liefertermin März 2018
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 524
Registriert: Do 23. Apr 2015, 13:26
Wohnort: Graz Süd

Anzeige


Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste