Zoe privat kaufen, was beachten?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Zoe privat kaufen, was beachten?

Beitragvon Elektrojedi » Do 31. Aug 2017, 20:24

Hallo zusammen,

Bin kurz davor eine gebrauchte Zoe von Privat zu kaufen. Der Besitzer hat aktuell bei der Renault Bank eine Batterie-Flatrate, die ich nicht übernehmen will. Abgesehen davon, gibt es etwas das ich beim Privatkauf besonders beachten sollte? Ich meine etwas anderes als beim Verbrennerkauf?
Sowas wie, Registrierung bei Renault, irgendwelche wichtigen Apps, Garantie, etc.
Der Wagen (R240) ist von 12/2015, hat 65.000 auf dem Tacho, ist in einem sehr gepflegten Zustand, hat aber bald neue Reifen nötig. Wartung wurde gemacht, TÜV neu.

Stichwort Reifen: ich überlege auf Allwetterreifen zu gehen, um die Lagerung und das jährliche Wechseln zu sparen. Sinnvoll?

Viele Grüße
Jens
Benutzeravatar
Elektrojedi
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo 21. Aug 2017, 11:52

Anzeige

Re: Zoe privat kaufen, was beachten?

Beitragvon e-mike » Do 31. Aug 2017, 20:51

Hi Jens, es gibt nix besonderes zu beachten. Batterie Miete machst Du eh neu. Garantie auf Antrieb ist ja noch lange. Wenn Du ein gutes Gefühl hast, mach's. Ganzjahresreifen mach ich auch oft bei meinen Kunden. Ist ok wenn Du eh nicht in den Winterurlaub in die Berge fährst.

Gruß Maik
Zuletzt geändert von e-mike am Do 31. Aug 2017, 20:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
e-mike
 
Beiträge: 182
Registriert: Do 3. Dez 2015, 11:40

Re: Zoe privat kaufen, was beachten?

Beitragvon wp-qwertz » Do 31. Aug 2017, 20:51

ob allwetter sinnvoll kommt sicher auf deinen wohnort an. ich testet dieses jahr das erste mal welche - war ich bisher doch immer der meinung, dass diese kompromiss nicht so dolle ist.

beim kauf: achte auf das geräusch, das der motor macht und frag, ob der schon getauscht wurd.
geräusch ungesund - höhr mal hier:
http://www.elektroauto-zoe.de/motortausch/

und das dunklere armaturenbrett sollte auch schon drin sein.

ist der verkäufer hier im forum aktiv`?

viel erfolg :!:
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3995
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Zoe privat kaufen, was beachten?

Beitragvon BernhardLeopold » Do 31. Aug 2017, 21:49

Elektrojedi hat geschrieben:
Stichwort Reifen: ich überlege auf Allwetterreifen zu gehen, um die Lagerung und das jährliche Wechseln zu sparen. Sinnvoll?

Ich fahre seit letzten Winter die Michelin CrossClimate in 185/65 R15 auf der ZOÉ und kann die nur empfehlen (auch als Winterreifen in Österreich). Sinn macht das aber vor allem, wenn du nicht zu viele Kilometer (weniger als etwa 25000 km im Jahr) fährst.
BernhardLeopold
 
Beiträge: 193
Registriert: So 7. Feb 2016, 22:10
Wohnort: Graz

Re: Zoe privat kaufen, was beachten?

Beitragvon Elektrojedi » Do 31. Aug 2017, 21:57

Hallo zusammen,

Bin ja erst kurz hier aktiv, aber immer wieder begeistert wie schnell man hier Antworten bekommt die dann auch noch wirklich nützlich sind. Danke euch noch mal dafür. Was den Vorbesitzer angeht, ja er ist hier im Forum aktiv. Ich weiß aber sein Namen hier (noch) nicht. Das Geräusch ist gut. Es gibt nämlich keins. Der Wagen ist quasi fast lautlos. Die anderen von euch erwähnten Dinge wie Farbe des Armaturenbrettes kenne ich und habe natürlich drauf geachtet. Ansonsten habe ich ein gutes Gefühl.
Ach so, die linke Taste am Lenkrad für den Tempomat ist sehr stark abgenutzt, weil der Vorbesitzer diese Taste wohl jeden Tag zig mal benutzt. Kann man die eigentlich irgendwie austauschen lassen? Das ist das einzige was mich stört. :mrgreen: - das ist auch wirklich die einzige Gebrauchsspur, die ich entdrcken konnte. :shock:

Viele Grüße
Jens
Zuletzt geändert von Elektrojedi am Do 31. Aug 2017, 21:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Elektrojedi
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo 21. Aug 2017, 11:52

Re: Zoe privat kaufen, was beachten?

Beitragvon nicatron » Do 31. Aug 2017, 21:58

Eine 12/15er R240 sollte niemals nicht das motorgeräuschproblem haben da kein Conti-Motor. Somit kein Motortauschkandidat.

Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
nicatron
 
Beiträge: 84
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 19:32

Re: Zoe privat kaufen, was beachten?

Beitragvon Elektrojedi » Do 31. Aug 2017, 22:00

nicatron hat geschrieben:
Eine 12/15er R240 sollte niemals nicht das motorgeräuschproblem haben da kein Conti-Motor. Somit kein Motortauschkandidat.

Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk



Exakt.
Benutzeravatar
Elektrojedi
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo 21. Aug 2017, 11:52

Re: Zoe privat kaufen, was beachten?

Beitragvon wp-qwertz » Fr 1. Sep 2017, 06:42

nicatron hat geschrieben:
Eine 12/15er R240 sollte niemals nicht das motorgeräuschproblem haben da kein Conti-Motor. Somit kein Motortauschkandidat.


toi, toi, toi :twisted: :mrgreen: 8-)
wenn der verkäufer hier aktiv ist, weiß der ja auch um das ein oder andere und das ist schonmal gut so.
halte uns doch auf dem laufenden, was draus geworden ist.

ach so: die taste hatte sich auch bei mir stark abgenutzt. kann sicher getauscht werden. vlt. sogar über die garantie? (eher nicht, weil verbrauchsteil...?)

zum forum: ja, es ist klasse gerade für neueinsteiger und wenn du dann mal ein erfahrener bist, dann gib doch auch von deinem wissen wieder an die dann neuen :D
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3995
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige


Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste