Zoe Preis extrem hoch

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Zoe Preis extrem hoch

Beitragvon mvan » Fr 7. Apr 2017, 22:27

bm3 hat geschrieben:
Die "alten" Autofirmen stehen auf der Bremse, besonders die deutschen, die machen nur etwas dabei mit für ihr Alibi, im Prinzip wollen die ihr Verbrenner-Auto-Geschäft so lange wie möglich betreiben. Renault/Nissan sind eher Vorreiter gewesen bisher für die E-Mobilität, natürlich auch nur parallel zu ihrem "alten" Geschäft und prozentual immer noch sehr geringem Anteil. Die Produktionskosten hängen aber auch wieder stark von den erreichten Stückzahlen ab und die sind im Verhältnis gering...


Ja, das stimmt schon. Aber wie macht das Tesla? Die haben sich mit Panasonic zusammen eine Gigafactory gebaut. Tesla produziert heute schon die kWh Akku dort für ungefähr 100 Euro. Europäische Firmen kaufen die kWh Akku für über 200 Euro in Asien ein. Dann gibt es Lieferengpässe, weil die Batteriefabriken nicht so schnell liefern können, wie die Nachfrage wegen der Elektroautos jetzt steigt. Die deutschen Firmen sind doch jetzt schon komplett aus dem Rennen. Aber selbst Renault/Nissan, auch General Motors haben wohl gegen Tesla nichts mehr zu bieten. Die Verbrenner werden sehr schnell gegen die E-Autos verlieren, weil die Preise dieser Model 3 sogar gegen Verbrenner wie C-Klasse Mercedes oder 3er BMW billig sind, und dann bricht in Europa so ungefähr die gesamte Autoindustrie zusammen mit sehr vielen Arbeitsplätzen. Ok, deutsche Firmen haben eben keinen Elon Musk als Chef. So jemand hätte in Deutschland auch eher keine Karrierechancen. Werden wir uns jetzt auf andere Zeiten einstellen müssen ohne die europäische Autoindustrie. Und in Zukunft fahren wir dann Autos von Tesla oder aus China.
mvan
 
Beiträge: 95
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 19:05

Anzeige

Re: Zoe Preis extrem hoch

Beitragvon Turbothomas » Sa 8. Apr 2017, 05:57

Warum Zoe so ein Erfolg ist? Wegen der AC-Normal- und Schnelladereinander von 22 und 43kW. Das erzeugt einen extrem hohen Nutzwert. Da Tesla sich dazu nicht äußert und mir 16,5 kW im Notfall zu langsam sind, ist Tesla bei mir aus dem Rennen.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1531
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Zoe Preis extrem hoch

Beitragvon Elektrofahrer » Sa 8. Apr 2017, 07:00

Turbothomas hat geschrieben:
Warum Zoe so ein Erfolg ist? Wegen der AC-Normal- und Schnelladereinander von 22 und 43kW. Das erzeugt einen extrem hohen Nutzwert. Da Tesla sich dazu nicht äußert und mir 16,5 kW im Notfall zu langsam sind, ist Tesla bei mir aus dem Rennen.


Das lass mal nicht den Twizyflu lesen. :lol:
Benutzeravatar
Elektrofahrer
 
Beiträge: 118
Registriert: Di 25. Aug 2015, 07:16

Re: Zoe Preis extrem hoch

Beitragvon Maier800 » Sa 8. Apr 2017, 07:04

Besser löschen den post, sonst ist wieder Achterbahn... :mrgreen:
Diesel ist gesund! Bau Deinen Auspuff ins Armaturenbrett!
Maier800
 
Beiträge: 123
Registriert: Do 30. Mär 2017, 16:16

Re: Zoe Preis extrem hoch

Beitragvon HeinHH » Mo 10. Apr 2017, 10:42

mvan hat geschrieben:
Nun ja, ich vergleiche den Clio mit dem Zoe ohne Batterie und da sind 10.000 Euro Unterschied.

Wie schon von anderen angemerkt solltest Du dann auch den Clio entsprechend ausstatten. Dann liegt der Unterschied eher kleiner 3.000€. Alternativ kannst Du Dich natürlich auch darüber beschweren, warum des die ZOE nicht nur mit 30kw, ohne Navi und ohne Klimaautomatik gibt. Wenn es Dir um die reine Fahrzeugklasse geht, sind auch noch locker größere Unterschiede als 10.000€ drin (Dacia Fabia z. B.). Und wenn Du auch noch Rabatte einrechnest (bei der Zoe minimalst), ist das Vergleichsfahrzeug fast geschenkt :-)

Bye Thomas
HeinHH
 
Beiträge: 227
Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
Wohnort: Hamburg

Re: Zoe Preis extrem hoch

Beitragvon Ernesto » Mo 10. Apr 2017, 10:47

Meiner Meinung nach ist der einzige Grund warum die Zoe so gut verkauft wird der AC Lader, ja klar was anderes hatter ja auch nicht. Wenn ein E-Golf einen 22KW AC Lader hätte, würde doch keiner mehr Zoe kaufen. Obwohl der E-Up eher der Klasse der Zoe enstpricht.
Gruß Tino
- Hyundai Ioniq Electric Premium weiß @Sangl since 02. Juni 2017
- Hyundai Kona Electric Reservierung since 03.September 2017 @Sangl Nr.33
- PV-Anlage 7,95kWp
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 1047
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:26
Wohnort: Thüringen

Re: Zoe Preis extrem hoch

Beitragvon Tho » Mo 10. Apr 2017, 10:54

Der e-Up ist innen deutlich kleiner als die Zoe. So kam es mir zumindest beim probesitzen vor.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5625
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Zoe Preis extrem hoch

Beitragvon Twizyflu » Mo 10. Apr 2017, 11:17

Der ZOE wurde neu entwickelt, setzt aber auf Teile der Plattform des Clio.
Das sieht man doch - viele Teile sind aus dem Renault Regal (Rlink, Spiegel usw.).
Fahrwerk ist vom Clio RS hieß es mal und die Hinterachse vom Megane.

Jedenfalls. Ja ein ZOE ist kein Clio.
Ein Clio ist ein auf dem selben Band in Flins gebauter, deutlich besser verarbeiteter Kleinwagen - der meistverkaufte Europas - zu einem günstigeren Kurs.
Ausstattungsbereinigt sind immer noch viele Tausend Euro dazwischen.

Rechnet man die Kaufbatterie mit ein oder auch die Miete, ist der Abstand noch deutlicher.
Das weiß man aber schon seit Anfang 2013. Konfiguriert euch mal den Clio so wie einen ZOE.
Ich komme da auf 20.000 EUR Listenpreis. Lasst es 22.000 EUR werden mit allen Schnickschnack dazu - wobei Clio schon VOLL LED Scheinwerfer hat usw. Dann gibts dort aber noch mal ordentlich Rabatt vom Listenpreis.

Und alter Hut. Sprit = Miete. Zumindest wer unter 20.000 km pro Jahr fährt wird dorthin ca. kommen.

Da man für den Tank beim Clio nix zahlen muss, muss die Miete bzw. Kaufbatterie für das TCO miteinberechnet werden.
Und dann sind wir sicher so 15.000 EUR teurer. Bei einem Neuwagen natürlich. WIr könnten auch den 120 PS nehmen weil ZOE gut zieht (bis 80 km/h) aber selbst dann ist da noch viel Luft.

Ich habe mich aber nie beklagt darüber, soviel Geld ausgegeben zu haben muss ich sagen. Nur wenn die Mängelliste da ist, dann nervt das für den Preis. Denn die Fertigungsqualität ist beim Clio auch in Detailfragen deutlich besser. Schon ein 15.000 EUR Basis Megane ist das. LEIDER!

Der Punkt ist aber. Die Verbrenner werden in viel höheren Stückzahlen auf viel mehr Märkten gebaut und verwenden untereinander viele Teile gemeinsam (Türgriffe usw.). Beim ZOE sind die Stückzahlen geringer, aber der Investitionsaufwand damals (3 Milliarden EUR+) war immens und auch heute kostet das Auto noch genug in der Herstellung.

Warum wird ein Twizy nicht billiger? Ganz einfach. Er verkauft sich wohl nicht gut genug um rentabel zu sein (insgesamt) und deshalb belässt man es - damit die Margen womöglich groß genug werden. Neuentwicklungen rechtfertigt das nicht.
Jetzt versucht man es halt als Nissan Twizy in den USA - anderes Logo und Badge und fertig.

Den AC Lader hat der ZOE weil er sich somit hier auf dem europäischen Markt behauptet.
In den USA und Asien hat der keine Chance.
Da Asien und USA aber Leitmärkte sind und nicht wir (ausg. Norwegen -> ist aber nicht EU) sind die Autos dort mit DCFC und Einphasigem Laden ausreichend. Und für Europa macht man nicht extra ein extra Fass auf. Außer Tesla.

Der i3 hat in Asien auch CHAdeMO. Und nicht CCS.

Der eUp ist kleiner als der ZOE.
Der BMW i3 auch - aber nur minimal.
Dateianhänge
clio.PNG
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18587
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Zoe Preis extrem hoch

Beitragvon Turbothomas » Mo 10. Apr 2017, 11:40

Außenmaße von Polo und Zoe sind identisch (Zoe ist nur höher). Der up ist kleiner wie der Polo. Den up hatte ich mal als Leihwagen für drei Tage - ein VW um sich VW abzugewöhnen, klappernder Dreizylinder, Getriebe zum Davonlaufen (was ist Schaltgassenführung?), Innen laut wie ein Traktor. :o :shock: :wand:

Ich war froh als ich nach 3 Tagen meine Zoe wieder hatte. :P
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1531
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Zoe Preis extrem hoch

Beitragvon Tho » Mo 10. Apr 2017, 14:25

Der e-up ist wesentlich besser als der up. :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5625
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: rgoetz und 4 Gäste