Zoe Preis extrem hoch

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Zoe Preis extrem hoch

Beitragvon mvan » Sa 15. Apr 2017, 20:12

iOnier hat geschrieben:
Nicht wirklich komplizierter. Moderne Motoren mit wenig innerem (Reibungs-) Widerstand haben nur ein minimales Schleppmoment. Einspritzung aus, dann kannst Du den Einfluss des Motors auf die Fahrdynamik praktisch vergessen.

Kompliziert ist das trotzdem - aber eben auch beim E-Auto. "Nur" direkt über den E-Motor wird da auch nicht gesteuert. ABS und ESP nutzen sogar eher überwiegend die mechanischen Bremsen, soviel ich weiß. Schlicht weil gerade das einfacher ist. Der E-Motor wird so lange "neutral" geschaltet. Kann ich immer beobachten, wenn ich mit meinem Drilling mal zu "scharf" abbiege und er hinten ausbrechen will. Sofort ist die Antriebsleistung weg (ist ein Scheiß-Gefühl, wenn man das noch nicht kennt) und es folgen ein paar Bremseingriffe bis in den ABS-Regelbereich. Erst wenn die Fuhre sich dann wieder gefangen hat wird wieder Leistung an den Motor gegeben.


nun gut, hier meinte ich eher die E-Fahrzeuge, die heute schon über vier Motoren verfügen, teilweise sind das dann Radnabenmotoren. Bei solchen E-Autos, die heute jedoch eher noch im oberen Preisbereich liegen, wird die Fahrdynamik - so weit mir das bekannt ist - komplett über die E-Motoren gesteuert. Da gibt es Computer, die permanent für jeden E-Motor die optimale Verzögerung oder Beschleunigung berechnen. Klar, beim Zoe geht das (noch :-) ) nicht.
mvan
 
Beiträge: 95
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 19:05

Anzeige

Re: Zoe Preis extrem hoch

Beitragvon Mei » Sa 15. Apr 2017, 20:14

mvan hat geschrieben:
...Radnabenmotoren. ....


Es gibt kein SerienFahrzeug, dass diese Motoren hat.
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Zoe Preis extrem hoch

Beitragvon mvan » Sa 15. Apr 2017, 20:15

[quote="Alex1"]
nö, insgesamt:
Der Börsenwert liegt bei Tesla bei 50 Mrd,
der von Renault bei 25 Mrd.

Renault ist jetzt klein gegenüber Tesla.
Das wird sich jetzt wohl auch nicht mehr ändern.
mvan
 
Beiträge: 95
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 19:05

Re: Zoe Preis extrem hoch

Beitragvon mvan » Sa 15. Apr 2017, 20:18

Mei hat geschrieben:
Es gibt kein SerienFahrzeug, dass diese Motoren hat.


???
Also SerienFahrzeug hatte ich nicht geschrieben, aber hier:
https://ecomento.tv/2016/02/24/rimac-ze ... ncept-one/
mvan
 
Beiträge: 95
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 19:05

Re: Zoe Preis extrem hoch

Beitragvon Mei » Sa 15. Apr 2017, 20:20

GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1261
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Zoe Preis extrem hoch

Beitragvon zitic » Sa 15. Apr 2017, 23:13

Der SLS Electric hatte das wohl als erstes. Ein Motor für jedes Rad. Das soll wohl ein ganz anderes Fahren sein.

Aber du argumentierst wie billig das ist und was man alles nicht braucht und kommst dann, sagst dann wie selbstverständlich, dass du natürlich von Radnabenmotoren geredet hast und kommst dann mit extremen Exoten die ein P100D als biederes, finanzielles Vernunftauto dastehen lassen.

Man kann auch einfach mal zugeben, dass man sich verrannt hat.

Im übrigen hat der Rimac keine Radnabenmotoren.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
zitic
 
Beiträge: 1209
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Zoe Preis extrem hoch

Beitragvon p5k » So 16. Apr 2017, 03:01

mvan hat geschrieben:
Renault ist jetzt klein gegenüber Tesla.
Das wird sich jetzt wohl auch nicht mehr ändern.

:D Ich habe viel gelacht.
p5k
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 12:20

Re: Zoe Preis extrem hoch

Beitragvon Karlsson » So 16. Apr 2017, 09:49

mvan hat geschrieben:
Renault ist jetzt klein gegenüber Tesla.
Das wird sich jetzt wohl auch nicht mehr ändern.

Das ist nur eine Wette auf die Zukunft ohne reellen Gegenwert dahinter. Was daraus wird, ist noch völlig offen.

Das Thema Radnabenmotoren kommt alle paar Jahre wieder hoch. Ich denke nicht, dass die eine Chance haben außer bei Flurförderfarhzeugen, Stadtbussen oder anderen Sonderfahrzeugen. Aber nicht beim PKW.

Das Tesla heute schon bei Stückzahlen wäre, ist absoluter Schwachsinn. Vom Model 3 haben sie noch nicht ein einziges Auto verkauft. Ich kann auch 1000x behaupten die Sonne geht jetzt im Westen auf, das wird dadurch auch nicht weniger falsch.

Gerhard, OA hat geschrieben:
Also nicht nur Renault, auch BMW, Hyundai usw. sind zu teuer?

Gemessen woran? Um sich auf dem Markt durchzusetzen? - ja, definitiv! Sieht man ja an den Verkaufszahlen, E-Autos sind immer noch Ladenhüter. Und selbst wenn sie billiger wären, würden viele Leute sie noch wegen der Reichweite meiden, zumindest als Erst- oder Alleinfahrzeuge.

Zu den Teilen, die das E-Auto angeblich nicht hat:
12V Akku - ist genauso bei allen E-Autos vorhanden, er ist auch nicht billiger und hält oft wesentlich kürzer
Getriebe - haben auch alle E-Autos. Bei 4 Radnabenmotoren sind es dann 4 Getriebe. UND: kleine Stückzahlen
Lichtmaschine - dafür DC-DC Wandler. UND: kleine Stückzahlen
Kühlung für den Motor: beim E-Auto ist die Leistungelektronik auch gekühlt, oft auch der Motor und zusätzlich der Akku. UND: kleine Stückzahlen

Der Auspuff fällt weg, ja. Schon mal geschaut, was so ein zig millionenfach hergestelltes Kleingedöhns kostet? Das ist ein Witz! Und dafür kommt dann beim E-Auto aber noch eine Wärmepumpe dazu, wo man beim Verbrenner einfach Abwärme nutzt. UNd ein Ladegerät, was beim Verbrenner überflüssig ist.

mvan hat geschrieben:
Oder die Übertragung der Kräfte vom Motor auf die Räder
(der E-Motor sitzt direkt auf der Achse und spart sich hier einiges an Übertragungsgestänge)
oder auch Assistenzsysteme wie ABS und ESP.
Das kann man direkt über den E-Motor steuern.
Beim Verbrenner ist das ziemlich kompliziert.

Bei solchem Blödsinn kräuseln sich mir echt die Nackenhaare! Die Systeme sind dieselben und funktionieren über Bremseingriffe und nicht über den Motor.

Mei hat geschrieben:
Ja, das ZOE hat eine veraltete Luftkühlung ;)

Bei allen Zoe ist die Elektronik Wasser gekühlt und bei den Q Modellen auch der Motor. Abgesehen davon hat das nichts mit veraltet zu tun, da bist Du anscheinend in der Verbrenner Welt hängen geblieben.

mvan hat geschrieben:
Ja eben, die Stückzahl. Und da frage ich mich, warum Renault mit dem Zoe nicht schon längst die Preise abgesenkt hat - je mehr verkaufte Zoes um so kleiner der Preis -, um damit in die Stückzahlen zu kommen.

Die Stückzahl haben sie ja eben noch nicht. Und bei den Preisen ist es kaufmännisch gesehen nur schlau, den höchstmöglichen Marktpreis durchzusetzen, wo Zoe trotz des überhöhten Preises noch zu den bestverkauften E-Autos zählt.
Zudem ändert das jetzt auch nicht so viel am Produktionspreis, wenn Renault 20% mehr verkauft. Sie bräuchten schon eher das 20-fache statt 20%.

Der Prei könnte niedriger sein. Aber nicht so niedrig, wie Du es darstellst.


Sich zu freuen, dass Diesel am Ende sind wegen 2.000€ mehr Technik und dann eine Technik für 10.000€ mehr als Alternative darzustellen, finde ich ein bisschen konfus.
Der Diesel wird in ein paar günstiger Fahrzeugen wegfallen, weil da der Benziner dann wirtschaftlich attraktiver wird. Das E-Auto profitiert da nicht wirklich von.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12612
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Zoe Preis extrem hoch

Beitragvon Ratte » So 16. Apr 2017, 10:15

mvan hat geschrieben:
und wo hat Zoe ein Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe?


Getriebe dienen zur Übertragung und Umformung von Bewegungen, Energie und/oder Kräften.
Auch wenn nix automatsch ist oder schaltet, es bleibt ein Getriebe.

Zum Üben, und weil dir Zoe ja eh viel zu teuer ist, empfehle ich dir erstmal ein E-Bike.
Aber Vorsicht, auch das hat ein Getriebe!

Fröhliche Ostern!
Zoe Q210 2013
Zoe R240 2015
Benutzeravatar
Ratte
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 11:07

Re: Zoe Preis extrem hoch

Beitragvon Karlsson » So 16. Apr 2017, 10:20

Ratte hat geschrieben:
Zum Üben, und weil dir Zoe ja eh viel zu teuer ist, empfehle ich dir erstmal ein E-Bike.
Aber Vorsicht, auch das hat ein Getriebe!

Jein! Bei Pedelecs und E-Rollern gibts tatsächlich auch Direktläufer Radnabenmotoren ohne Getriebe.
Beim Pedelec sieht man auch den Unterschied - die Dinger bauen größer und sind schwerer. Aber dafür sind sie leiser.
Der Vorteil fällt beim Auto aber weg, weil man da das Getriebe auch nicht hört.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12612
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste