Zoe nicht mit hohen Laufleistungen gewünscht?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Zoe nicht mit hohen Laufleistungen gewünscht?

Beitragvon Maverick78 » Fr 31. Jul 2015, 13:53

Da sich bei meiner Frau künftig die Möglichkeit ergibt auf Arbeit zu laden, denke ich über einen Wechsel des Diesels nach. Auf der Liste stehen e-Golf und Zoe, i3 ist wegen der Einstellung der i-Agenten hier nicht mehr auf dem Tisch.
Also hin zum Renö Händler und Leasing Angebot eingeholt. Eckdaten: Leasingdauer 36 oder 48 Monate, Laufleistung 30000-32500km/Jahr !
Da war der Händler schon überfordert, da Renö scheinbar solche Laufleistungen gar nicht vor sieht.

Lange Rede ohne Sinn, Das Angebot für einen R240 war mit Batteriemiete am Ende so hoch, da kann ich auch einen i3 Rex leasen.

Hatte der Händer (Namen lasse ich weg) jetzt einfach keine Ahnung oder ist das bei Renö so gewollt das man bei solchen Fahrleistungen keine Kunden möchte?
Maverick78
 

Anzeige

Re: Zoe nicht mit hohen Laufleistungen gewünscht?

Beitragvon eDEVIL » Fr 31. Jul 2015, 14:16

Auch für geringere Fahrleistungen waren meine ANgebot fürs LEasing vom Q210 ZOE abartig teuer.
Wenn man die Akkumiete noch drauf rechnet, hätte ich dafür zwei Botschafter Leaf nehmen können.

Fahrt ihr beide soviel km?
Für diese hohe Laufleistung ist ein Kaufakku eher besser.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11278
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Zoe nicht mit hohen Laufleistungen gewünscht?

Beitragvon Maverick78 » Fr 31. Jul 2015, 14:23

Ja wir fahren beide so viel. Aufgrund der unterschiedlichen Abreitszeiten können wir leider keine "Fahrgemeinschaften" machen obwohl es die gleiche Strecke ist.
Maverick78
 

Re: Zoe nicht mit hohen Laufleistungen gewünscht?

Beitragvon bernd » Fr 31. Jul 2015, 14:43

Ich frag mal doof.
Warum keinen Leaf?
Sind doch im Moment Werbe Wochen.
bernd
 
Beiträge: 363
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:02

Re: Zoe nicht mit hohen Laufleistungen gewünscht?

Beitragvon Lenzano » Fr 31. Jul 2015, 14:49

Und die gibt's auch ohne Akkumiete. :)
Manche halten den Leaf für - ich sags mal so - weniger hübsch. Aber das liegt im Auge des Betrachters.
Laden könnte der auch mit 6,6kW (richtiger Anschluss vorausgesetzt) ohne Chademo - oder irre ich mich da?
Seit 3.7.14 eine Import-Zoe Intens Q210
EZ 05/13 65Tkm am 13.10.2017 SOH 89-91%
Verbrauch lt. BC: Bild
22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

8-) Model3 bestellt am 31.3.16 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 515
Registriert: Do 19. Jun 2014, 08:02
Wohnort: Bayern

Re: Zoe nicht mit hohen Laufleistungen gewünscht?

Beitragvon eDEVIL » Fr 31. Jul 2015, 14:57

ZOE mit KAufakku gibt es ja leider nur zur "Schweinepreisen" - da kann man gleich mieten.
Wie hoch war das Leasingangebit denn?
Wenn Du 6 Jahre Rechnest kannst Du ienen ZOE auch voll abschreiben und sparst wahrscheinlich noch.
Irgendein Restwer wird ja auch noch über bleiben und nach fast 200k km darf es dann auch mal etwas neues sein.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11278
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Zoe nicht mit hohen Laufleistungen gewünscht?

Beitragvon Tho » Fr 31. Jul 2015, 15:05

eDEVIL hat geschrieben:
Für diese hohe Laufleistung ist ein Kaufakku eher besser.

Da wäre ich auch vorsichtig, wenn der Akku nach 3 Jahren auf 100.000km ist. Nach 6 Jahren kaufst einen neuen. Was kostet der Leaf Akku?
30.000km Zoe sind doch "nur" 140 EUR. Das waren bei mir sonst 400EUR Benzin. ;)

Und wenn keine Chademos in der Nähe sind, wirds auch schwierig die 30.000 im Jahr zu erreichen. :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5625
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Zoe nicht mit hohen Laufleistungen gewünscht?

Beitragvon eDEVIL » Fr 31. Jul 2015, 15:14

Den ELaf Akku hat man aber nach 3,5 Jahren 140 EUR wieder drin.
Da ja shcon ein teilzeitschnarchlader im Haushalt ist, würde ich aber schonb richtugn ZOE tendieren, da man dann auch mal Streßfreier länegre Strecken fahren kann.

Man könnte auch nene gebrauchten Teknafür 20K +7,5K brusa nehmen = 27,5k für ein universeles Fahrzeug, was richtig spaß macht.

Wieviel km sind es ONe Way zur Arbeit?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11278
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Zoe nicht mit hohen Laufleistungen gewünscht?

Beitragvon Tho » Fr 31. Jul 2015, 15:17

eDEVIL hat geschrieben:
Wieviel km sind es ONe Way zur Arbeit?

Und die erweiterterte Frage: Kannst du auf der Arbeit laden? ;)
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5625
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Zoe nicht mit hohen Laufleistungen gewünscht?

Beitragvon bernd » Fr 31. Jul 2015, 15:32

Guckst du
Da sich bei meiner Frau künftig die Möglichkeit ergibt auf Arbeit zu laden
bernd
 
Beiträge: 363
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:02

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste