Zoe-Neuling mit ein paar Fragen

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Zoe-Neuling mit ein paar Fragen

Beitragvon ZoeGraz13 » Do 30. Apr 2015, 18:05

Hallo Liebe Zoe-Fahrer,

kurz zu meiner Person: Ich bin 21 Jahre, Student, aus Graz und schon lange begeistert von Elektroautos. Derzeit fahre ich noch einen Seat Leon aber ich überlege mir schon lange den Renault Zoe zuzulegen. Ich fahre zu 95% Stadtstrecken und bin mir sicher, dass ich sehr gut mit dem Zoe im Alltag auskomme.
Diese Woche habe ich mir den/die Zoe auch ausgeborgt und bin einfach begeistert. Garage habe ich zwar keine, aber genügend Lademöglichkeiten in der Umgebung

Nun zu meiner konkreten Frage: ca. 2x im Jahr fahre ich die Strecke: Graz —> Skigebiet Turracherhöhe, da wir dort ein Ferienhaus haben. Für mich stellt sich jetzt die Frage ob diese Strecke mit dem Zoe (auch im Winter) gut zu Meistern ist.
Vorgestellt habe ich es mir folgendermaßen: Graz —> Völkermarkt (IGP Süd 19) via A2, laut Maps 104km, dort gibt es eine 43kW und 22kW Ladestation wo ich laden und etwas essen könnte. Danach Völkermarkt IGP Süd —> Skigebiet Turracherhöhe laut Maps 98km, jedoch ist diese Strecke zum Schluss hin schon sehr steil, eventuell sollte ich in Feldkirchen (in Kärnten) nochmals nachladen und eine Kleinigkeit einkaufen? Sind diese Strecken (104km, 98km) im Winter machbar/realistisch? Das Ferienhaus liegt auf rund 1800m. Wie schnell könnte ich auf der Autobahn fahren? Eco Modus?

Ich würde mich sehr freuen wenn Ihr mir helfen könntet.

Sollte jemand von Euch einen guten gebrauchten Zoe in der Nähe von Graz verkaufen, oder jemanden kennen, bitte gerne melden!
Hat jemand Tipps auf was ich achten muss wenn ich mir einen gebrauchten Zoe kaufe?

Ich danke euch und hoffe ich bin auch demnächst ein Zoe-Fahrer so wie ihr.
Benutzeravatar
ZoeGraz13
 
Beiträge: 58
Registriert: Do 30. Apr 2015, 18:01
Wohnort: Graz

Anzeige

Re: Zoe-Neuling mit ein paar Fragen

Beitragvon LX84 » Do 30. Apr 2015, 20:04

ZoeGraz13 hat geschrieben:
Hallo Liebe Zoe-Fahrer,

kurz zu meiner Person: Ich bin 21 Jahre, Student, aus Graz und schon lange begeistert von Elektroautos. Derzeit fahre ich noch einen Seat Leon aber ich überlege mir schon lange den Renault Zoe zuzulegen. Ich fahre zu 95% Stadtstrecken und bin mir sicher, dass ich sehr gut mit dem Zoe im Alltag auskomme.
Diese Woche habe ich mir den/die Zoe auch ausgeborgt und bin einfach begeistert. Garage habe ich zwar keine, aber genügend Lademöglichkeiten in der Umgebung

Nun zu meiner konkreten Frage: ca. 2x im Jahr fahre ich die Strecke: Graz —> Skigebiet Turracherhöhe, da wir dort ein Ferienhaus haben. Für mich stellt sich jetzt die Frage ob diese Strecke mit dem Zoe (auch im Winter) gut zu Meistern ist.
Vorgestellt habe ich es mir folgendermaßen: Graz —> Völkermarkt (IGP Süd 19) via A2, laut Maps 104km, dort gibt es eine 43kW und 22kW Ladestation wo ich laden und etwas essen könnte. Danach Völkermarkt IGP Süd —> Skigebiet Turracherhöhe laut Maps 98km, jedoch ist diese Strecke zum Schluss hin schon sehr steil, eventuell sollte ich in Feldkirchen (in Kärnten) nochmals nachladen und eine Kleinigkeit einkaufen? Sind diese Strecken (104km, 98km) im Winter machbar/realistisch? Das Ferienhaus liegt auf rund 1800m. Wie schnell könnte ich auf der Autobahn fahren? Eco Modus?

Ich würde mich sehr freuen wenn Ihr mir helfen könntet.

Sollte jemand von Euch einen guten gebrauchten Zoe in der Nähe von Graz verkaufen, oder jemanden kennen, bitte gerne melden!
Hat jemand Tipps auf was ich achten muss wenn ich mir einen gebrauchten Zoe kaufe?

Ich danke euch und hoffe ich bin auch demnächst ein Zoe-Fahrer so wie ihr.


Hallo!
Die Strecke so wie du sie planst, sollte auch im Winter knapp aber doch möglich sein! Die Autobahnstrecke am besten hinter LKW einordnen mit ~90km/h) und die Bundesstraße gemütlich mit 70 vorrausschauend fahren. Falls du dir bei der ersten Fahrt nicht sicher bist, ob sichs ausgeht (und weibliche skeptische Begleitung mit ist), dann mach beim ersten mal eine kurze Zwischenladung (max. 20min) in Feldkirchen, dann schaffst dus locker!
Alternativ könntest du auch "oben rum" über die B317 fahren und zB in Scheifling laden, ist Kilometermäßig etwas kürzer und vom Höhenprofil etwas ergonomischer!
Auf dieser Seite http://www.jurassictest.ch/GR/ kannst du ZOE auswählen - hier werden die Höhenunterschiede in die Reichweite bereits eingerechnet! Im Winter solltest du von der dort errechneten Reichweite nochmal so 15% abziehen wegen Winterreifen und Fahrbahnverhältnisse sowie der Heizung (oder bei den Fahrzeugdetails die Rolling Resistance auf 0,02 erhöhen und Accessories Power auf 2000W).

Falls du Erfahrung sammeln möchtest - wir veranstalten am 16./17. Mai in Linz ein ZOE-Treffen - derzeit 86 angemeldete Teilnehmer aus Österreich + Nachbarländer. Auch aus dem Süden österreichs sind einige dabei - vielleicht nimmt dich ja jemand mit - hier kannst du sicher viele Erfahrungen sammeln, und so richtig in die Materie eintauchen!

http://www.zoe-club-austria.at
bzw in diesem Thread:
veranstaltungen/2-oesterreichisches-zoe-treffen-auch-fuer-d-cz-i-ch-sk-t6112.html

Liebe Grüße aus Wels,
Alex
>>> Renault ZOE Intens - Black Pearl mit 17"+ Wallb-e ECO 11kW + BMW iCCB <<<
Bild
Renault bring-your-friends Codes ab 2015: w5a128778 w5a128780 w5a12880 w5a128802 w5a128815
Benutzeravatar
LX84
 
Beiträge: 823
Registriert: Do 5. Dez 2013, 20:16
Wohnort: Wels, OÖ

Re: Zoe-Neuling mit ein paar Fragen

Beitragvon Cavaron » Do 30. Apr 2015, 20:18

Mit Schneefall und Schneematsch auf der Autobahn bei 0 Grad, mehr als 90km/h zu fahren war ohnehin nicht möglich, hatte ich mal 90km Reichweite. Mein schlechtestes Ergebnis. Aber mit kurzem Nachladen geht das schon - bei 22kW lädst du ca. 2km Reichweite pro Minute nach.
Cavaron
 
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Zoe-Neuling mit ein paar Fragen

Beitragvon pezi1234 » Do 30. Apr 2015, 20:38

Hallo ZoeGraz13
Ich bin Schon öfters von Graz nach Kärnten gefahren (über Autobahn) auch im Winter.
Hab meistens in Wolfsberg nachgeladen, da es die Ladestation in Völkermarkt noch nicht gab.
Geht sich aber auch im Winter bis Völkermarkt aus.
Natürlich im ECO Modus und sparsamen heizen.
Wo hast du eigentlich ausreichend Ladestationen in Graz?????

Gruß
Peter
Benutzeravatar
pezi1234
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 05:58
Wohnort: Graz

Re: Zoe-Neuling mit ein paar Fragen

Beitragvon ZoeGraz13 » Do 30. Apr 2015, 20:57

Vielen Dank für die Unterstützung!
Die Website http://www.jurassictest.ch ist wirklich sehr hilfreich, danke für den Tipp!

pezi1234 hat geschrieben:
Hallo ZoeGraz13
Ich bin Schon öfters von Graz nach Kärnten gefahren (über Autobahn) auch im Winter.
Hab meistens in Wolfsberg nachgeladen, da es die Ladestation in Völkermarkt noch nicht gab.
Geht sich aber auch im Winter bis Völkermarkt aus.
Natürlich im ECO Modus und sparsamen heizen.
Wo hast du eigentlich ausreichend Ladestationen in Graz?????

Gruß
Peter


Du hast recht! In Graz ist in der Hinsicht wirklich weit hinten :cry:
Ich meinte nur, dass neben meiner Wohnung gleich eine Ladestation ist bei der Wirtschaftskammer, wo ich auch gratis laden kann und auch bei den Supermärkten etc. wo ich meistens einkaufe sind Stationen vorhanden.

Sollte ich wirklich mal ganz lange Strecken fahren müssen, habe ich mit meinem Großvater den Deal, dass ich dann seinen Audi benutzen darf und er den Zoe, er ist nämlich gleich begeistert davon wie ich.
Benutzeravatar
ZoeGraz13
 
Beiträge: 58
Registriert: Do 30. Apr 2015, 18:01
Wohnort: Graz

Re: Zoe-Neuling mit ein paar Fragen

Beitragvon rolandk » Do 30. Apr 2015, 21:52

ZoeGraz13 hat geschrieben:
Sollte ich wirklich mal ganz lange Strecken fahren müssen, habe ich mit meinem Großvater den Deal, dass ich dann seinen Audi benutzen darf und er den Zoe, er ist nämlich gleich begeistert davon wie ich.


Leih ihm den lieber nicht, sonst siehst Du ihn nie wieder.....

und wirklich ganz lange Strecken müßtest Du erklären. Ich bin von Bremen (Norddeutschland) bis hinter Graz und zurück....
Mit dem Zoe. Also alles durchaus möglich.

Beim Treffen in Linz bin ich natürlich auch dabei....

Und noch was: vom Audi fahren bekommt man Pickel an den Fingern :-) , wenn man erst mal elektrisch gefahren ist.

Gruß
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Zoe-Neuling mit ein paar Fragen

Beitragvon ZoeGraz13 » Do 30. Apr 2015, 22:02

rolandk hat geschrieben:
ZoeGraz13 hat geschrieben:
Sollte ich wirklich mal ganz lange Strecken fahren müssen, habe ich mit meinem Großvater den Deal, dass ich dann seinen Audi benutzen darf und er den Zoe, er ist nämlich gleich begeistert davon wie ich.


Leih ihm den lieber nicht, sonst siehst Du ihn nie wieder.....

und wirklich ganz lange Strecken müßtest Du erklären. Ich bin von Bremen (Norddeutschland) bis hinter Graz und zurück....
Mit dem Zoe. Also alles durchaus möglich.

Beim Treffen in Linz bin ich natürlich auch dabei....

Und noch was: vom Audi fahren bekommt man Pickel an den Fingern :-) , wenn man erst mal elektrisch gefahren ist.

Gruß
Roland


Ich glaube auch dass ich den Zoe nicht wiederbekomme wenn ich ihn tausche :roll:
Gestern bin ich den ganzen Tag mit dem Zoe unterwegs gewesen, und heute wieder in meinem Seat, ich kam mir vor wie in der Steinzeit ;) Lauter komische Geräusche...

Lange Strecken wären für mich z.B. Graz - Zürich (dort lebt mein Vater, 730km). Aber ich bin auch bereit lange Strecken damit zu Meistern. Wenn ich bald einen passenden Zoe finde bin ich ja eventuell auch schon in Linz dabei! Nächste Woche werde ich mal alle Renault Händler in der Nähe abklappern.
Grüße
Martin
Benutzeravatar
ZoeGraz13
 
Beiträge: 58
Registriert: Do 30. Apr 2015, 18:01
Wohnort: Graz

Re: Zoe-Neuling mit ein paar Fragen

Beitragvon Fotowolf » Do 30. Apr 2015, 23:17

Hallo ZoeGraz13,

beim ZOE Händler abklappern könntest du vielleicht auch http://www.vorndran.com in Betracht ziehen. Ist von Graz aus nicht wirklich "in der Nähe", weil 650 km von Graz entfernt. Dafür hat Herr Guido Vorndran meist sehr interessante Angebote und ist wirklich bemüht - er ist quasi "elektrisiert". Habe meinen Intens im Jänner von dort geholt. Hatte besonderes Glück damals, da Herr Vorndran noch viele neue ZOEs vor dem Jahreswechsel in Deutschland anmelden musste, damit er von Renault einen super Preis bekommen hat und die deutsche Anmeldestatistik verbessert wurde...
Dazu rechnen muss man natürlich +1% Mwst., ca. 180 Euro bei Renault Österreich für die Eintragung in die Genehmigungsdatenbank, ein Garantiepaket um 3xx Euro um die 2jährige deutsche Garantie auf 4 Jahre aufzustocken wie in Ö. üblich, und ein paar Kleinigkeiten. Etwas Bürokratie darf man nicht scheuen. Auch der Batteriemietvertrag für den deutschen Wagen war bei Renault Österreich kein Problem.
Bei der Abholung hat mir übrigens Herr Vorndran erzählt, dass er schon einen ZOE in die Steiermark verkauft hatte. Er überstellte ihn an die deutsche Grenze zu einem Renault Händler (weil das innerhalb D. relativ günstig möglich ist) und der Kunde hat ihn dann dort abgeholt. Ich fand es halt cool, selber nach Deutschland zu fahren und gleich 500 km als erste Tour nach Oberösterreich zu machen (mit Übernachtung in Regensburg).

Wo immer dein ZOE auch herkommt - viel Spaß damit!

PS.: Bin nicht bei Fa. Vorndran angestellt ;-)

Grüße,
Wolfgang
ZOE Intens Q210 Jänner 2015 bis 2.12.2016 | Leih-Fluence | ZOE Intens Q90 Atacama-Rot seit März 2017
Fotowolf
 
Beiträge: 266
Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
Wohnort: Schörfling, Österreich

Re: Zoe-Neuling mit ein paar Fragen

Beitragvon pezi1234 » Fr 1. Mai 2015, 01:34

Autohaus Mittermüller
Industriestraße 11
8075 Hart bei Graz
Telefon: +43 316 492521
Handy: +43 664 / 203 54 60
E-Mail: auto@mittermueller.cc
Der hat öfter gebrauchte Elektroautos, auch Zoe!!!!
Benutzeravatar
pezi1234
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 05:58
Wohnort: Graz

Re: Zoe-Neuling mit ein paar Fragen

Beitragvon Zoelibat » Fr 1. Mai 2015, 09:51

Hallo ZoeGraz,

es werden in Zukunft hoffentlich noch mehr Ladestationen gebaut werden, somit kann auf deiner Langstrecke ja noch die eine oder andere Ladestation dazukommen.

Mit Zoe klappen alle Strecken, wenn man etwas mehr Zeit einrechnet.

Gibt in Deutschland gerade aktuell 5.000 Euro auf einen Zoe, also den Life ab 16.500 Euro. In der Steiermark gibt es keine Förderungen, oder doch?

Vielleicht ist ja ein neuer Zoe aus DE oder einer mit Förderung nicht viel teurer als ein gebrauchter.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3357
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste