Zoe leer was nun? Notlademöglichkeit?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Zoe leer was nun? Notlademöglichkeit?

Beitragvon Stromdriver » Sa 6. Jul 2013, 09:21

mark32 hat geschrieben:
Den Trick mit dem "Charging by Towing" haben die Holländer erfunden, die kennen sich aus mit schweren Lasten am Haken: Leaf towing mit niedlichen Video 8-)


cooooollll.... schnellladen mit dem abschleppseil.... :lol:
Stromdriver
 
Beiträge: 176
Registriert: Di 27. Nov 2012, 20:11

Anzeige

Re: AW: Zoe leer was nun? Notlademöglichkeit?

Beitragvon Karlsson » Sa 6. Jul 2013, 10:53

Ein bisschen Rekuperation ist für das Abschleppseil ganz gut. Es soll ja immer unter Zug sein und der hintere Wagen müsste dann oft bremsen wenn der vordere langsamer wird.
Aber dann wohl eher 5kw statt 40.

Bei 100 wird das Seil aber auch ohne Rekuperation seine 15kW übertragen. Bergauf entsprechend mehr.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 15014
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: AW: Zoe leer was nun? Notlademöglichkeit?

Beitragvon Rogriss » Mi 17. Jul 2013, 10:55

Ich bin ja für den Einbau einer Magnetklaue damit man sich bei erwähnten LKWs einklinken kann :)
FEDDZ gewünscht? Cezeta gesucht?

www.motoerchen.ch
info@motoerchen.ch
+41 79 594 34 59
Benutzeravatar
Rogriss
 
Beiträge: 746
Registriert: Do 15. Nov 2012, 10:33

Re: Zoe leer was nun? Notlademöglichkeit?

Beitragvon Yardonn » Mi 17. Jul 2013, 12:54

Das ist dann ja quasi Spritdiebstahl während der Fahrt....

Die Ganze Diskussion bringt mich aber auf eine Lustige Idee:

Reichweitenverlängerung durch mechanisches Schleppen.
Bislang sind ja immer Elektische Systeme im Gespräch, wie Induktion oder Oberleitungen, aber mit einem modernen Rekufahrzeug wäre z.B. auf der Autobahn eine rein Mechanische Energiewinspeisung möglich, um nicht nur weiter zu kommen, sondern sogar die Batterie auf zu laden...
CityEl von 1993
schnelles Allweder von 2009
Für ein "echtes" E-Auto bin ich nicht reich genug.
Yardonn
 
Beiträge: 134
Registriert: Di 9. Jul 2013, 13:09

Re: Zoe leer was nun? Notlademöglichkeit?

Beitragvon STEN » Mi 17. Jul 2013, 20:33

Modell Cablecar aus San Francisco: 1/2 Stunde schleppen und Energierückgewinnung durch leichtes Bremsen.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2861
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Zoe leer was nun? Notlademöglichkeit?

Beitragvon ZOEJOE » Fr 23. Aug 2013, 02:41

midimal hat geschrieben:
Was sagt die Bed.Anleitung dazu? Darf man das? :roll:

Hallo midimal,

falls Dein Leaf schon da ist, konntest Du es wahrscheinlich schon nachlesen - sofern die mit der Neuauflage dort nichts geändert haben.

Bei dem ist Abschleppen nämlich so oder so strengstens verboten. Wollte ich selbst der freundlichen Nissan-Fachfrau zunächst nicht glauben, als ich im März eine Woche damit unterwegs sein durfte. Erschien mir auch völlig unlogisch. Leerlauf ist Leerlauf, wozu gibt es den dann? *

Steht aber unmissverständlich - grafisch ähnlich hübsch unterstützt wie beim ZOE - in der Leaf-Bedienungsanleitung. Dann ist Abschleppen mit Reku bei denen sicher ein garantierter Garantieverlust.

An die Techniker: Kann der Unterschied zwischen Leaf und ZOE im Umgang mit diesem Thema an dem Unterschied zwischen „permanent“ und „fremderregt“ liegen?

Grüße von der Elbe,
ZOEJOE

* Ach ja, man will vielleicht im Stand den Fuß auch mal von der Bremse nehmen, ohne dass er gleich los will - am Bahnübergang beispielsweise. Wenn der Motor „an bleibt“, stinkt er ja nicht.
- Brummst Du noch, oder summst Du schon? -
ZOE Intens grau, 16" - - - - 100% Windkraft
Benutzeravatar
ZOEJOE
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 17. Mai 2013, 10:53
Wohnort: Hamburg

Re: Zoe leer was nun? Notlademöglichkeit?

Beitragvon axlk69 » Fr 23. Aug 2013, 13:33

Yardonn hat geschrieben:
Das ist dann ja quasi Spritdiebstahl während der Fahrt....

Die Ganze Diskussion bringt mich aber auf eine Lustige Idee:

Reichweitenverlängerung durch mechanisches Schleppen.
Bislang sind ja immer Elektische Systeme im Gespräch, wie Induktion oder Oberleitungen, aber mit einem modernen Rekufahrzeug wäre z.B. auf der Autobahn eine rein Mechanische Energiewinspeisung möglich, um nicht nur weiter zu kommen, sondern sogar die Batterie auf zu laden...

Über das Thema habe ich mir auch viele Gedanken gemacht und mit einem Freund der früher beruflich mit E-Autos (Forschung) zu tun gehabt viele teils lustige aber teils auch ernsthafte Gedanken gemacht! :lol:
Nebst Garantie, die das eigentlich nicht betreffen dürfte, da Renault kaum checken wird, ob nur bei Gefälle rekupiert wurde ist uns lediglich ein Argument gekommen, welches einer regelmäßigen (mechanischen) Ladung durch Energie(rück)gewinnung entegenstünde:
Den Verschleiss! Wenn über die Räder und Achsen und sonstigen beweglichen Teile Energie zugeführt wird, geht nicht nur der Tacho rauf, sondern auch das Profil runter!
Ansonsten wären uns zahlreiche (abendfüllende) lustige Ideen gekommen!
Nicht im Spass, sondern ernstgemeint, war die Idee, ein E Auto mehr oder weniger in ein Schienensystem einzuklinken, wo es quasi auf einem mittig eingehakten Förderband beispielsweise auf Autobahnen gezogen wird. Das würde
a) Reichweitensorgen beenden (da zB Graz Wien, der Wagen geschleppt würde und dort wieder voll wäre)
b) ein feines Nickerchen ermöglichen und
c) ein entspanntes, da fix einegklinktes Fahren bedeuten!
Vereinfacht gesagt, würde der Wagen, quasi, wie ein Wagon gezogen und würde dabei seine Akkus volladen.

Wenn Ihr auch auf die lustigen Ideen Lust habt; mach ich gerne ein eigenes "Reku für Daniel Düsentriebs" auf!
Da kämen sicher ein paar nette, lustige und vielleicht sogar halbrealistische Ideen raus!
8-)
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Zoe leer was nun? Notlademöglichkeit?

Beitragvon midimal » Fr 23. Aug 2013, 14:54

ZOEJOE hat geschrieben:
midimal hat geschrieben:
Was sagt die Bed.Anleitung dazu? Darf man das? :roll:

Hallo midimal,

falls Dein Leaf schon da ist, konntest Du es wahrscheinlich schon nachlesen - sofern die mit der Neuauflage dort nichts geändert haben.

Bei dem ist Abschleppen nämlich so oder so strengstens verboten. Wollte ich selbst der freundlichen Nissan-Fachfrau zunächst nicht glauben, als ich im März eine Woche damit unterwegs sein durfte. Erschien mir auch völlig unlogisch. Leerlauf ist Leerlauf, wozu gibt es den dann? *

Steht aber unmissverständlich - grafisch ähnlich hübsch unterstützt wie beim ZOE - in der Leaf-Bedienungsanleitung. Dann ist Abschleppen mit Reku bei denen sicher ein garantierter Garantieverlust.

An die Techniker: Kann der Unterschied zwischen Leaf und ZOE im Umgang mit diesem Thema an dem Unterschied zwischen „permanent“ und „fremderregt“ liegen?

Grüße von der Elbe,
ZOEJOE

* Ach ja, man will vielleicht im Stand den Fuß auch mal von der Bremse nehmen, ohne dass er gleich los will - am Bahnübergang beispielsweise. Wenn der Motor „an bleibt“, stinkt er ja nicht.


Nope, leider ist der Leaf noch nicht da :(
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6600
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Zoe leer was nun? Notlademöglichkeit?

Beitragvon Snorvlieger » Fr 23. Aug 2013, 15:51

midimal hat geschrieben:
ZOEJOE hat geschrieben:
midimal hat geschrieben:
Was sagt die Bed.Anleitung dazu? Darf man das? :roll:

Hallo midimal,

falls Dein Leaf schon da ist, konntest Du es wahrscheinlich schon nachlesen - sofern die mit der Neuauflage dort nichts geändert haben.

Bei dem ist Abschleppen nämlich so oder so strengstens verboten. Wollte ich selbst der freundlichen Nissan-Fachfrau zunächst nicht glauben, als ich im März eine Woche damit unterwegs sein durfte. Erschien mir auch völlig unlogisch. Leerlauf ist Leerlauf, wozu gibt es den dann? *

Steht aber unmissverständlich - grafisch ähnlich hübsch unterstützt wie beim ZOE - in der Leaf-Bedienungsanleitung. Dann ist Abschleppen mit Reku bei denen sicher ein garantierter Garantieverlust.

An die Techniker: Kann der Unterschied zwischen Leaf und ZOE im Umgang mit diesem Thema an dem Unterschied zwischen „permanent“ und „fremderregt“ liegen?

Grüße von der Elbe,
ZOEJOE

* Ach ja, man will vielleicht im Stand den Fuß auch mal von der Bremse nehmen, ohne dass er gleich los will - am Bahnübergang beispielsweise. Wenn der Motor „an bleibt“, stinkt er ja nicht.


Nope, leider ist der Leaf noch nicht da :(



Hallo, hatte Batterie mal ganz lehr gefahren bei Leaf! Leider ging dan die schaltung automatisch auf N und ging auch nicht wieder in D rein! Haben dan geschlept bis Ladesäule, und bei 5% Batterieladung ging er wieder in D!
Benutzeravatar
Snorvlieger
 
Beiträge: 111
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 13:37

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste