ZOE Leasing über 3Jahre /10.000 km pro Jahr

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: ZOE Leasing über 3Jahre /10.000 km pro Jahr

Beitragvon Zerodevil » Di 13. Sep 2016, 08:30

Hallo zusammen,

ich möchte den alten Beitrag nutzen und frischen Wind rein bringen.
Ich will mir eine ZOE leasen und habe folgendes Angebot:

Zu den Daten:
- Zoe Intens mit 17" Felgen
- 3 Jahre / 10.000km im Jahr
- 3000€ Sonderzahlung

Bestes Angebot 180€ + 79€ Batterie.
Somit zahle ich 9480€ für das Fahrzeug und 2844€ für die Batterie in 36 Monaten.

Wie findet ihr das Angebot?

Mit freundlichen Grüßen
Andi
Zerodevil
 
Beiträge: 51
Registriert: Di 13. Sep 2016, 08:17

Anzeige

Re: ZOE Leasing über 3Jahre /10.000 km pro Jahr

Beitragvon Karlsson » Di 13. Sep 2016, 12:32

Kauf Dir lieber nen Gebrauchten. Wenn Du den nach den 3 Jahren verkaufst, stehst Du sicherlich unterm Strich 5000€ besser da.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12663
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: ZOE Leasing über 3Jahre /10.000 km pro Jahr

Beitragvon panoptikum » Di 13. Sep 2016, 13:46

Zerodevil hat geschrieben:
Bestes Angebot 180€ + 79€ Batterie.
Somit zahle ich 9480€ für das Fahrzeug und 2844€ für die Batterie in 36 Monaten.

Wie hoch ist noch der Restwert?
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: ZOE Leasing über 3Jahre /10.000 km pro Jahr

Beitragvon Zerodevil » Mi 14. Sep 2016, 08:20

Fahrzeugpreis ist 18300. Also könnte ich es nach den 3 Jahren für knapp 9000 ablösen. Das sagt aber nicht das das Fahrzeug genau so viel wert ist nach 3 Jahren.
Zerodevil
 
Beiträge: 51
Registriert: Di 13. Sep 2016, 08:17

Re: ZOE Leasing über 3Jahre /10.000 km pro Jahr

Beitragvon panoptikum » Mi 14. Sep 2016, 09:11

Ich denke nach 3 Jahren könnte der Wiederverkaufswert beim Kauf höher sein. Oder sind das Preise ohne MwSt?

Wenn Du den Restwert wieder als Anzahlung verwenden kannst, hast Du beim nächsten Mal kleinere Leasingraten und immer ein maximal 3 Jahre altes Auto.

Ich habe mich aber mit Leasing nie näher auseinander gesetzt, deshalb kann ich den Preisvor-/nachteil gegenüber Kauf nicht beurteilen.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: ZOE Leasing über 3Jahre /10.000 km pro Jahr

Beitragvon mustanse » Mi 14. Sep 2016, 09:43

Ich verstehe nicht, warum jemand privat ein Auto leasen will. Wenn ich Kaufraten nicht stemmen kann, dann kann ich mir das Auto halt nicht leisten. Und z.B. mit einer Ballon-Finanzierung kann ich durch eine dem erwarteten Fahrzeugwert entsprechende Schlussrate die mtl. Raten auch niedrig halten und kann das Fahrzeug auch zurückgeben, wenn ich will.
Bei Leasen ziehe ich mir ohne Vorteile nur noch unnötig zusätzliche Bedingungen ein, z.B. Kilometerbegrenzung. Die Bank verschenkt nichts. Wenns knapp ist: Gebrauchter - der Akku ist bei Renault kein Risiko.
Zoé seit 09/2013
mustanse
 
Beiträge: 272
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 18:38

Re: ZOE Leasing über 3Jahre /10.000 km pro Jahr

Beitragvon passinglane » Mi 14. Sep 2016, 10:54

Hallo zerodevil,

ich lease meine Autos als Privatmensch auch immer, auch wenn das einige nicht verstehen wollen. Es gibt gute Gründe, z.B. packen gerade Premium-Hersteller (gut, das ist Renö nun nicht gerade...) Rabatte viel lieber in Leasing-Angebote als offensichtlich in Preisschilder.

Zu dem Angebot (ich hoffe, es ist Kilometerleasing, nie, nie , nie Restwertleasing machen, schon garnicht bei Elektroautos!!!!!) , egal ob netto oder brutto-Zahlen: Es ist m.E. sehr schlecht. Du sollst 12.300 Euro für nur 30.000 km zahlen, der kalkulatorische Restwert liegt bei ca. 32%: 18.300 - 12.300 = 6.000 Euro. Indiskutabel, so lohnt Leasing wirklich nicht. Alles, was bei den derzeit niedrigen Zinsen unter 50% kalk. Restwert liegt ist derzeit m.E. uninteressant, auch wenn Elektroautos natürlich durch den techn. Fortschritt besonderem Wertverlust ausgesetzt sind. Kann aber auch anders kommen, wenn die ersten Städte Fahrverbote für Diesel aussprechen bzw. müssen, weil die Gerichte so entscheiden: Dann wird es einen Run auf gebracuhte E-Autos geben. Kann schon 2017 passieren.

mfg
passinglane
passinglane
 
Beiträge: 136
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 20:13

Re: ZOE Leasing über 3Jahre /10.000 km pro Jahr

Beitragvon Vanellus » Mi 14. Sep 2016, 11:11

Ich habe mir die Zoe Mitte 2013 privat geleast. Habe ich zuvor noch nie gemacht in mehreren Jahrzehnten.
Der Grund: Die Zoe war völlig neu. Es war nicht klar, ob das Auto in drei Jahren (oder früher) überhaupt noch verkäuflich ist oder jeder abwinkt mit folgender Begründung: Der Wagen ist eine totale Fehlkonstruktion und unzuverlässig obendrein. oder: der Wagen ist Stand 2013 somit von vorvorgestern und heute völlig technisch überholt. Beides konnte ich nicht ausschließen. Gerade der Aspekt, dass die technische Entwicklung bei E-Autos rasant voranschreitet. Für den Fall wollte ich vorsorgen und gegebenenfalls mir dann die Option offenhalten, den Wagen nach Ablauf des Leasings an Renault zurückzugeben.

Alles ist nicht eingetroffen. Der Wagen ist ziemlich ausgereift. Was kaputt ging (nur die TCU), wurde im Rahmen der Garantie geklärt und der technische Stand ist leider immer noch nicht weiter. Die Zoe ist vom Ladekonzept her - und das ist sehr wichtig und wird von allen Anfängern total unterschätzt, auch von mir 2013 - immer noch Spitze. Wir können tausende Typ 2-Ladesäulen nutzen, während andere sich freuen, wieder eine der wenigen hundert CCS oder ChadeMo-Ladesäulen gefunden zu haben. Statt Rückgabe habe ich dann den Wagen käuflich erworben.
Statt mich zu ärgern (denn das Leasing war deutlich teurer als ein Kauf) betrachte ich das nun als eine Art Versicherung gegen eine Fehlentscheidung. War aber keine - umso besser.
Heute würde ich die Zoe nicht mehr privat leasen.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1347
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: ZOE Leasing über 3Jahre /10.000 km pro Jahr

Beitragvon markus64 » Mi 14. Sep 2016, 18:58

Hallo Vanellus,
aus dem selben Grund habe ich letztes Jahr für 2 Jahre geleast (Kilometerleasing 20.000 km).
Ich wollte unbedingt einen Elektro, wollte mich aber aufgrund der erwarteten Weiterentwicklung nicht lange binden und habe genauso die Unsicherheit der Gebrauchtwagenpreisentwicklung ausschließen wollen. Dass Leasing als Privater teuer ist, habe ich bewusst in Kauf genommen. Ich bezahle 120 im Monat + Leasingsonderzahlung 5.000.--
Ich habe den Tesla 3 reserviert, werde diesen aber nicht blind und ohne Probefahrt kaufen. Mein Problem wird vermutlich ein Überbrückungszeitraum von ca. 1 Jahr sein, evtl. kaufe ich das Auto dann nach Ablauf des Vertrages.
Das weitere Problem ist, dass ich eher auf 30.000 km/p.a. komme........
markus64
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:15

Re: ZOE Leasing über 3Jahre /10.000 km pro Jahr

Beitragvon 0cool1 » Mi 14. Sep 2016, 19:33

Ich bin zur Zeit auch auf der Suche, weiß aber nicht genau was ich tun soll.
Entweder für 11-13k eine Gebrauchte kaufen, finanzieren, oder doch lieber gleich leasen, da ich mich 1. nicht lange binden will (max 2 Jahre) dafür 2. aber viele Kilometer fahre (40.000 oder mehr pro Jahr)
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
0cool1
 
Beiträge: 206
Registriert: So 31. Jul 2016, 08:04

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste