ZOE kaufen?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: ZOE kaufen?

Beitragvon Zoe1114 » Di 28. Mär 2017, 22:50

Wenn die Hin- und Rückstrecke zusammen 85 km beträgt, ist dies im Sommer wie im Winter kein Problem.
Ich bin vor 3 Tagen die Strecke Interlaken bis Zuchwil gefahren, 92 km mit der jeweils erlaubten Höchstgeschwindigkeit (80 /100/120 km), Verbrauch ca. 16,6 kWh, Außentemperatur 13°, Winterreifen.
Rein rechnerisch verbraucht Zoe im Sommer bei 20°, energieoptimierten Sommerreifen, 1 Person im Auto, ohne Klimaanlage:
bei 60km/h ca. 8,2kWh/100km
bei 80km/h ca. 10,8kWh/100km
bei 100km/h ca. 15,6kWh/100km
bei 120km/h ca. 22,5kWh/100km.
Im Winter bei 0°, Winterreifen Rollwiderstandsklasse C, 1 Person im Auto, mit Heizung:
bei 60km/h ca. 14,5kWh/100km
bei 80km/h ca. 16,6kWh/100km
bei 100km/h ca. 21,6kWh/100km
bei 120km/h ca. 29,3kWh/100km.
Bite beachten: bei den Werten handelt es sich nur um Richtwerte, die durch viele Faktoren veränderbar sind: Steigung + Gefälle, Anzahl der Personen oder der Zuladung, Luftdruck im Reifen, Gleichmäßigkeit der Fahrweise, Fahren im Windschatten, Rückenwind oder Gegenwind, Nasse oder trockene Fahrbahn....
Die Werte im Winter liegen zwischen 50km/h und 90km/h nur ca. 4 kWh auseinander. Dies liegt darin begründet, dass die Fahrzeit bei einer Geschwindigkeit von 50km/h deutlich länger als bei 90km/h ist und die Heizung somit auch deutlich länger läuft und damit anteilig mehr verbraucht.
Benutzeravatar
Zoe1114
 
Beiträge: 347
Registriert: Di 5. Mai 2015, 14:54
Wohnort: Freiburg

Anzeige

Re: ZOE kaufen?

Beitragvon Cavaron » Mi 29. Mär 2017, 06:47

Eine Q-Zoe noch mit schnellem Ladegerät (43kW, im Gegensatz zur R mit maximal 22kW) ist eine gute Wahl! Die kann man bei Bedarf auf den großen Akku upgraden und hat dann ordentlich Reichweite UND Schnelllader. Da dürfte auch der Gebrauchtwert nicht zu schnell sinken... zumindest bis das autonome Fahren kommt ;)
Cavaron
 
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: ZOE kaufen?

Beitragvon Alex1 » Mi 29. Mär 2017, 14:33

Zoe1114 hat geschrieben:
Wenn die Hin- und Rückstrecke zusammen 85 km beträgt, ist dies im Sommer wie im Winter kein Problem.
Ich bin vor 3 Tagen die Strecke Interlaken bis Zuchwil gefahren, 92 km mit der jeweils erlaubten Höchstgeschwindigkeit (80 /100/120 km), Verbrauch ca. 16,6 kWh, Außentemperatur 13°, Winterreifen.
Rein rechnerisch verbraucht Zoe im Sommer bei 20°, energieoptimierten Sommerreifen, 1 Person im Auto, ohne Klimaanlage:
bei 60km/h ca. 8,2kWh/100km
bei 80km/h ca. 10,8kWh/100km
bei 100km/h ca. 15,6kWh/100km
bei 120km/h ca. 22,5kWh/100km.
Im Winter bei 0°, Winterreifen Rollwiderstandsklasse C, 1 Person im Auto, mit Heizung:
bei 60km/h ca. 14,5kWh/100km
bei 80km/h ca. 16,6kWh/100km
bei 100km/h ca. 21,6kWh/100km
bei 120km/h ca. 29,3kWh/100km.
Bite beachten: bei den Werten handelt es sich nur um Richtwerte, die durch viele Faktoren veränderbar sind: Steigung + Gefälle, Anzahl der Personen oder der Zuladung, Luftdruck im Reifen, Gleichmäßigkeit der Fahrweise, Fahren im Windschatten, Rückenwind oder Gegenwind, Nasse oder trockene Fahrbahn....
Die Werte im Winter liegen zwischen 50km/h und 90km/h nur ca. 4 kWh auseinander. Dies liegt darin begründet, dass die Fahrzeit bei einer Geschwindigkeit von 50km/h deutlich länger als bei 90km/h ist und die Heizung somit auch deutlich länger läuft und damit anteilig mehr verbraucht.
Sehr schön, danke mal wieder :mrgreen:

Irgendwo hab ich mal gelesen (bei Dir?), was 100 Höhenmeter ausmachen (zusätzlich zum Streckenverbrauch):
- Bergauf ca. 1/2 kWh Mehrverbrauch,
- Bergab ca. 1/3 kWh Rückgewinnung?
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8071
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: ZOE kaufen?

Beitragvon TomTomZoe » Mi 29. Mär 2017, 15:02

Waren es nicht pro 100 Höhenmeter bergauf -1,0kWh und bergab +0,7kWh im Akku?
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 44t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 01/2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1193
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: ZOE kaufen?

Beitragvon Flomarie82 » Mi 29. Mär 2017, 16:44

Ich glaube auch das die Box von Bettermann ein guter Kauf ist.

Was heisst denn spartanische Fahrweise, wie kann man sich das vorstellen?
Zuletzt geändert von Flomarie82 am Do 30. Mär 2017, 15:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Flomarie82
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 28. Mär 2017, 18:59
Wohnort: Mainz

Re: ZOE kaufen?

Beitragvon Alex1 » Mi 29. Mär 2017, 21:45

TomTomZoe hat geschrieben:
Waren es nicht pro 100 Höhenmeter bergauf -1,0kWh und bergab +0,7kWh im Akku?
Das hatte ich glaubich mal geschrieben - und geirrt :oops:

1.500 kg x 100 m x 10 (9,81...) m/s2 = 1,5 MJ = 0,42 kWh, aufgerundet 0,5.
70% davon wären 0,35 oder 0,3.

Ok, die 1/2 sind etwas konservativ.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8071
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: ZOE kaufen?

Beitragvon Schneemann » Mi 29. Mär 2017, 21:49

Wenn ihr Zoe als reines Pendlerfahrzeug für diese Strecke nutzen wollt, dann empfiehlt sich fast mehr der R240 mit etwas mehr Reichweite und optimierter Ladung. Wenn eh nur zuhause an der CEE geladen wird ist der 22kw-Lader auch egal. Wenn es doch mal auf längere Strecke gehen soll, was durchaus vorkommen kann, seid ihr natürlich mit dem Q210 besser dran.
Meine Erfahrungen mit der E-Mobilität auf Kennzeichen E

In the year 5555
Your arms hanging limp at your sides
Your legs got nothing to do
Some machine’s doing that for you
Benutzeravatar
Schneemann
 
Beiträge: 697
Registriert: Di 31. Mai 2016, 17:49
Wohnort: Quickborn-Heide

Re: ZOE kaufen?

Beitragvon Alex1 » Mi 29. Mär 2017, 21:51

Flomarie82 hat geschrieben:
Was heisst denn spartanische Fahrweise, wie kann man sich das vorstellen?
Windschatten (2 sec Abstand reicht) hinter einem Lkw, 70 km/h auf der Landstraße, ohne Heizung, ohne Klima :mrgreen: :D

Oder so: https://de.wiktionary.org/wiki/spartanisch :twisted:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8071
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: ZOE kaufen?

Beitragvon Zoe1114 » Mi 29. Mär 2017, 22:44

Alex1 hat geschrieben:
TomTomZoe hat geschrieben:
Waren es nicht pro 100 Höhenmeter bergauf -1,0kWh und bergab +0,7kWh im Akku?
Das hatte ich glaubich mal geschrieben - und geirrt :oops:
1.500 kg x 100 m x 10 (9,81...) m/s2 = 1,5 MJ = 0,42 kWh, aufgerundet 0,5.
70% davon wären 0,35 oder 0,3.
Ok, die 1/2 sind etwas konservativ.


Genau: F=m * g * Hdiff /3600000= 1503kg*9,81*100m/3600000=0,41kWh pro 100 Höhenmeter bei unbeladenem Fahrzeug.
Allerdings müsste noch der Wirkungsgrad des Motors berücksichtigt werden, da auch hier Verluste entstehen. Nach der Angabe des Zoe Austria Clubs dürfte der Wirkungsgrad bei z.B. 50 kmh bei 0,9 liegen, der Verbrauch pro 100 m Höhendifferenz läge somit bei 0,45 kWh.
Beim Rekupieren hat man ähnlich wie beim Laden an Schuko auch Ladeverluste, weshalb hier ein Faktor von 0,7 bis 0,8 anzurechnen ist, je nach Ladestärke beim Rekupieren.
Dass die Werte einigermaßen stimmen, habe ich vor kurzem mehrfach auf der Strecke Interlaken hoch nach Beatenberg getestet. Anstieg 820 m, Gefälle 122 m, Strecke 13,2 km. Der Verbrauch lag zwischen 3,8 und 4,1 kWh, je nach Fahrweise. Berechnet ergibt sich ein Verbrauch von 3,8 kWh. Allerdings war der von CanZE angezeigte Verbrauch direkt nach Ende der Fahrt höher, nach Balancing waren am nächsten Morgen bis zu 0,3 kWh mehr wieder im Akku.
Benutzeravatar
Zoe1114
 
Beiträge: 347
Registriert: Di 5. Mai 2015, 14:54
Wohnort: Freiburg

Re: ZOE kaufen?

Beitragvon TomTomZoe » Do 30. Mär 2017, 06:31

Schneemann hat geschrieben:
dann empfiehlt sich fast mehr der R240 mit etwas mehr Reichweite und optimierter Ladung

Der kleine Reichweitenvorteil den die R240 gegenüber der Q210 hatte ist seit dem BMS Update ziemlich zusammengeschrumpft. Mit dem BMS Update wird beim Q210 u.a. nachträglich dieselbe etwas höhere nutzbare Kapazität freigeschalten die der R240 schon von Anfang an hatte. Das bischen Reichweite das der R240 aktuell noch mehr hat, ist nur dem etwas effektivieren Motor geschuldet.
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 44t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 01/2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1193
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste