Zoe kaufen oder leasen

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Zoe kaufen oder leasen

Beitragvon Guy » Mi 2. Jan 2013, 22:42

Jogi hat geschrieben:
Den von Renault kalkulierten Restwert nach 4 Jahren kann ich dir ziemlich genau sagen: 20% vom Neuwert.
:shock: Im Ernst?

Also monatliche Leasingrate von etwa 350€ brutto plus Batteriemiete. Ups.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Anzeige

Re: Zoe kaufen oder leasen

Beitragvon Jogi » Mi 2. Jan 2013, 23:17

So ist es zumindest bei meinem Kangoo, den hab' ich auf 4 Jahre geleast.

Der niedrige Restwert hat mich nicht wirklich überrascht, weil ich mir dachte:
Renault wird sich auch darüber im Klaren sein, dass ein aktuelles E.-Auto nach vier Jahren technisch bereits als veraltet gilt, die Entwicklung macht hier ja noch wesentlich größere Schritte als bei den Verbrennern.

Und außerdem ist es mir lieber, ich verfehle den realistisch kalkulierten Wert nur um ein paar Hunderter, als dass ich bei Ablauf eine enorme Differenz zu einem utopisch hohen Wert, der niemals erzielbar ist, leisten muss.

Und wenn ich die Karre tatsächlich selbst übernehmen will, wird eben keine so hohe Summe fällig.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3190
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Zoe kaufen oder leasen

Beitragvon lingley » Mi 2. Jan 2013, 23:38

Habe ich's mir doch gedacht ...
Jogi, stehen die 20% echt fest, oder schätzt Du nur ?
... Wertmäßig vergleichbar wie ein gebrauchtes "Elektrogerät" - ich habe es befürchtet.
Das muss dann aber auch bedeuten das die nun 2013 auf den Markt kommenden Jahreswagen
http://www.goingelectric.de/forum/allgemeine-themen/ab-welchem-preis-werden-e-autos-gekauft-t529.html
niemals 24-25000 (z.B. Fluenze Z.E.) Wert sein können ...
wie gesagt, für 17-18000 würde ich einen kaufen !
lingley
 

Re: Zoe kaufen oder leasen

Beitragvon BuzzingDanZei » Mi 2. Jan 2013, 23:56

Renault möchte hier genauso wenig das Restwertrisiko tragen, wie wir. Daher wird der Restwert auch sehr konservativ kalkuliert werden.

Ich werde ihn deswegen auch kaufen. Ausserdem bin ich aus Prinzip kein Fan von Privat-Leasing. Für Gewerbetreibende ist das natürlich was anderes. Ich halte den Kauf mittlerweile auch nicht für riskant. Billiger wird ein ZOE 2 nicht werden. Nur eine weitere Reichweite von 10-20% wird er haben. Für jemanden der aber eh kein Neuwagen kaufen will oder kann, wird der ZOE1 auch in 4 Jahren der beste und attraktivste Elektrowagen sein, genau wie jetzt!

Ich würde mich jedenfalls in 4 Jahren nicht lieber für einen gebrauchten i-Miev, Fluence oder Smart ED entscheiden!
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Zoe kaufen oder leasen

Beitragvon EVplus » Do 3. Jan 2013, 00:01

lingley hat geschrieben:
Habe ich's mir doch gedacht ...
Jogi, stehen die 20% echt fest, oder schätzt Du nur ?
... Wertmäßig vergleichbar wie ein gebrauchtes "Elektrogerät" - ich habe es befürchtet.
Das muss dann aber auch bedeuten das die nun 2013 auf den Markt kommenden Jahreswagen
http://www.goingelectric.de/forum/allgemeine-themen/ab-welchem-preis-werden-e-autos-gekauft-t529.html
niemals 24-25000 (z.B. Fluenze Z.E.) Wert sein können ...
wie gesagt, für 17-18000 würde ich einen kaufen !



1Jahr alt 13.500 € .....
Screenshot_2013-01-02-23-57-09.png
www.leboncoin.fr
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Zoe kaufen oder leasen

Beitragvon BuzzingDanZei » Do 3. Jan 2013, 00:12

Der Fluence ist aber auch extrem unattraktiv finde ich! Technisch als auch optisch!
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Zoe kaufen oder leasen

Beitragvon Jogi » Do 3. Jan 2013, 00:16

lingley hat geschrieben:
Jogi, stehen die 20% echt fest, oder schätzt Du nur ?


Ich zitiere mich selbst aus einem anderen Thread (reale gerundete Werte, direkt aus dem Vertrag übernommen):
Okay, hier mal alle Beträge inclusive MwSt., Überführung, etc.:

Neupreis: 31.150,--€ (Da sind einige Gimmicks dabei, Klang&Klima, getönte Scheiben, Notladekabel, etc.)
Sonderzahlung: 10.785,--€
monatl. Leasingrate: 360,--€
monatl. Batteriemiete: 90,--€ (15.000km/a)
Laufzeit 48 Monate
Restwert: 5.650,--€

Die Extras erhöhen zwar den Neupreis, finden sich aber im Restwert kaum wieder, daher die Diskrepanz.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3190
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Zoe kaufen oder leasen

Beitragvon lingley » Do 3. Jan 2013, 00:27

EVplus hat geschrieben:
1Jahr alt 13.500 € .....

Ja ich weis ... aber FR ist doch ein unfairer Vergleich - da Sonderfall wg. Förderung u.s.w. !!!
Rechnet man den 5000 Bonus drauf = 18.500 .... siehste ... sag ich doch !
... Und wenn man den so einfach kaufen könnte ...
Ich bräuchte (677 km, 6 Stunden 12 Minuten mit Verbrutzler) ja gut ne 1/2 Woche Urlaub bis ich wieder zu Hause bin mit dem Lader :shock:
Nein, ich meine in Deutschland und in meiner Nähe, und wie stehen Die bei uns im Laden ??? :x :
Fluencze ZE.png


Jogi hat geschrieben:
Restwert: 5.650,--€

... ach Du schei... :shock:
lingley
 

Re: Zoe kaufen oder leasen

Beitragvon Stromdriver » Do 3. Jan 2013, 03:10

Okay, hier mal alle Beträge inclusive MwSt., Überführung, etc.:

Neupreis: 31.150,--€ (Da sind einige Gimmicks dabei, Klang&Klima, getönte Scheiben, Notladekabel, etc.)
Sonderzahlung: 10.785,--€
monatl. Leasingrate: 360,--€
monatl. Batteriemiete: 90,--€ (15.000km/a)
Laufzeit 48 Monate
Restwert: 5.650,--€


:o
Da ist ja sogar ein Nissan Leaf billiger im Leasing....
Stromdriver
 
Beiträge: 176
Registriert: Di 27. Nov 2012, 20:11

Re: Zoe kaufen oder leasen

Beitragvon Rogriss » Sa 5. Jan 2013, 10:54

Leasing ist für mich nie und nimmer eine Option.
Erstens bin ich immer noch Anhänger der altmodischen Schule "Kauf nur, was Du Dir leisten kannst" - hat bei EVs den tollen Effekt dass immer was Neues auf den Markt kommt -w er also ein Jahr länger spart, hat tolle neue Optionen.

Zweitens will ich frei über mein Eigentum verfügen können (Bestes Beispiel: Meinen alten Verbrenner habe ich nach kürzerer Zeit verkauft als geplant um mir die Mia zu holen, das hätt ich nach laufendem Leasingvertrag noch nicht gekonnt)

Drittens habe ich mir ein EV gekauft um genau die monatlichen Fixkosten zu senken - das wäre dann konträr zum Leasing.

Klar, bei so Geschichten mit der Batterie ists schon eine Überlegung wert. Aber dafür dass niemand weiss was in 5 Jahren sein wird, extra viel mehr Kohle auf den Tisch zu legen und sich in Abhängigkeit vom Hersteller begeben? Ehm nein... nicht für mich.

Aber ich akzeptiere auch gerne andere Meinungen, das muss jeder für sich wissen :)
Benutzeravatar
Rogriss
 
Beiträge: 732
Registriert: Do 15. Nov 2012, 10:33

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste