ZOE kaufen - ja oder nein?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

ZOE kaufen - ja oder nein?

Beitragvon sebgerst » So 20. Sep 2015, 18:05

Hallo liebe Forumsmitglieder,

meine Freundin und ich wohnen in einer Kleinstadt unweit von Bielefeld entfernt. Wir haben aktuell eine Dieselfahrzeug (Bj. 2011) sowie einen Benziner (Bj. 2008). Da wir sehr viele Kurzstreckenfarten (einfache Strecke bis 15km) in unserem Fahrprofil haben, spiele ich seit ein paar Wochen den Gedanken, unseren Benziner (ein kleiner Toyota Yaris) abzustoßen und dafür ein Elektroauto zu kaufen. Letzte Woche habe meiner Neugier dann nachgegeben und bin mal einen Zoe Probe gefahren. Ich bin vorher noch nie selbst mit einem Elektroauto gefahren und war nach der Probefahrt schon schwer angetan :-)

Wir wohnen aktuell in einer Mietwohnung ohne eigene Garage wo wir das Auto abstellen können. Wir parken allerdings direkt vor den Garagen des Hauses (sind nur 3 Parteien im Haus). Der Eigentümer hat mir erlaubt, eine der Steckdosen von einem Elektriker auf unseren Zähler umklemmen zu lassen, sodass wir daran ein Auto aufladen könnten. Wir haben außerdem eine öffentliche Ladesäule im Ort mit Typ2-Anschluss und 11kW in fußläufiger Reichweite, an welcher kostenlos "aufgetankt" werden darf.

Soweit ich gelesen und mitbekommen habe, kann der Zoe ja auch mittels des "Notladekabels" an normalen Steckdosen geladen werden (auf Kosten der Ladedauer, logischerweise).

Hat jemand schon Erfahrungen mit einer solchen Konstellation aus privater und öffentlicher Ladeinfrastruktur? Spricht in unserer Situation irgendetwas dagegen, einen Zoe zu kaufen?
sebgerst
 
Beiträge: 6
Registriert: So 20. Sep 2015, 17:51

Anzeige

Re: ZOE kaufen - ja oder nein?

Beitragvon Ollinord » So 20. Sep 2015, 18:18

Moin moin,

ja die ZOE macht Spaß :-)

Grundsätzlich ist das mit der Steckdose kein Problem, kann bei ganz leerem Akku allerdings auch 12 Stunden dauern. Aber bei nur 15 Kilometer Arbeitsweg brauchst Du ja nur einmal die Woche laden und da würde ich vielleicht die 11 KW Säule nutzen, zumal das ja auch noch spart! Wenn Ihr dann am WE mal ne Ausfahrt macht, sucht ihr euch am besten eine 22 KW Säule zum schnelleren Aufladen.

Und ja, unter den genannten Umständen würde ich die kaufen.

Gruß Oliver
Zweimal weiß: Smart Cabrio ED / Tesla 90D
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 972
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: ZOE kaufen - ja oder nein?

Beitragvon Ollinord » So 20. Sep 2015, 18:21

Schau mal, die Blauen sind alles 22 KW Säulen in Bielefeld
Dateianhänge
image.png
Bielefeld
Zuletzt geändert von Ollinord am So 20. Sep 2015, 18:32, insgesamt 1-mal geändert.
Zweimal weiß: Smart Cabrio ED / Tesla 90D
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 972
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: ZOE kaufen - ja oder nein?

Beitragvon kai » So 20. Sep 2015, 18:25

Kaufen

Sag bescheid dann sparst Du noch 6 Monate Batteriemiete.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: ZOE kaufen - ja oder nein?

Beitragvon eDEVIL » So 20. Sep 2015, 18:44

sebgerst hat geschrieben:
Der Eigentümer hat mir erlaubt, eine der Steckdosen von einem Elektriker auf unseren Zähler umklemmen zu lassen, sodass wir daran ein Auto aufladen könnten. Wir haben außerdem eine öffentliche Ladesäule im Ort mit Typ2-Anschluss und 11kW in fußläufiger Reichweite, an welcher kostenlos "aufgetankt" werden darf.

Gute Basislage. Je nachdem,ob ihr dort pot. länger wohnen wollte, wäre die Schuko auch verzichtbar, da ZOE ja an der Typ2 11KW in 3h immer voll ist.

Ab besten mal checken lassen, ob auch mehr als Schuko gehen. ne CEE16 würde auch die 11KW bringen.

Wollte Ihr einen von den guten alten Q210 mit bis 43KW ALdung (30min fast voll) nehmen oder einen neuen R240 mit max. 22KW?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11197
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: ZOE kaufen - ja oder nein?

Beitragvon sebgerst » So 20. Sep 2015, 18:54

Wow, so viele Antworten in so kurzer Zeit. Vielen Dank erstmal.

Ich bin diesen Zoe Probe gefahren: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai ... geNumber=1

Das ist das alte Q210-Modell, wenn ich richtig informiert bin. Wäre auch ausreichend. Wenn man dann doch mal schneller laden will, hat man die Möglichkeit immerhin.

Meint ihr der ist vom Preis her in Ordnung?

Weiß jemand wie das mit der Batterie in Zukunft aussieht? Wird Renault diese austauschen, wenn es da in einige Jahren mal was wesentlich besseres geben sollte? Ok, da könnte man wahrscheinlich auch in die Glaskugel schauen....
sebgerst
 
Beiträge: 6
Registriert: So 20. Sep 2015, 17:51

Re: ZOE kaufen - ja oder nein?

Beitragvon Ollinord » So 20. Sep 2015, 19:00

sebgerst hat geschrieben:
Wow, so viele Antworten in so kurzer Zeit. Vielen Dank erstmal.

Ich bin diesen Zoe Probe gefahren: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai ... geNumber=1

Das ist das alte Q210-Modell, wenn ich richtig informiert bin. Wäre auch ausreichend. Wenn man dann doch mal schneller laden will, hat man die Möglichkeit immerhin.

Meint ihr der ist vom Preis her in Ordnung?

Weiß jemand wie das mit der Batterie in Zukunft aussieht? Wird Renault diese austauschen, wenn es da in einige Jahren mal was wesentlich besseres geben sollte? Ok, da könnte man wahrscheinlich auch in die Glaskugel schauen....


Ich finde den Preis ok, ein wenig Handeln wird ja noch gehen ;)

Toller Wagen, mit 43KW Lademöglichkeit. Batteriefrage kann Dir keiner beantworten, gehe mal von einem nein aus.
Zweimal weiß: Smart Cabrio ED / Tesla 90D
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 972
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: ZOE kaufen - ja oder nein?

Beitragvon wp-qwertz » So 20. Sep 2015, 19:07

ich habe heute mal aus spaß wieder nach gebracuhten zoes geschaut und es gibt aktuell einen für 12.900€
ich würde zum zoe raten! :D
baterriemiete nicht vergessen.
ich hoffe sehr, dass eine größere kommt - weiß es aber nicht. gerüchte dazu gibt es.
dann noch: das alte modell würde ich empfehlen, der neue kann keine 43kW mehr laden (was fürn sch....eiß!)
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3976
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: ZOE kaufen - ja oder nein?

Beitragvon Ollinord » So 20. Sep 2015, 19:19

Ich finde den hier allerdings noch besser, weil:

Weniger KM, günstiger, Rückfahrkamera und das schwarze Cockpit was natürlich Geschmacksache ist.
Dateianhänge
image.png
Zweimal weiß: Smart Cabrio ED / Tesla 90D
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 972
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: ZOE kaufen - ja oder nein?

Beitragvon eDEVIL » So 20. Sep 2015, 19:27

Jep, die Cam ist gold wert. Liese sich wohl auch im ZEn nachrüsten, aer ist shcöner, wenn die gleich mit dabei ist.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11197
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste