ZOE-Kauf geplant: Neu oder gebraucht?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

ZOE-Kauf geplant: Neu oder gebraucht?

Beitragvon Roho-ZE » Mi 28. Mär 2018, 12:23

Hallo zusammen,

ich beschäftige mich jetzt seit einigen Wochen mit dem Thema ZOE, geplant ist ein Kauf zum Pendeln (80 km täglich) und nach Möglichkeit will ich weg vom Verbrenne und hin zur ZOE. Ich schwanke zurzeit zwischen einer Neuanschaffung und dem Griff zum Gebrauchten. Habt ihr Erfahrungswerte zur Fahrzeugqualität - "nimm nur welche ab BJ 2015" - oder "es muss mindestens ein R240 sein"?

Angeboten werden vor allem Modell von 2014 und ich frage mich, ob spätere Modelle nicht ausgereifter/effizienter sind? Ich schiele natürlich auch auf die neue Z.E.-40-Batterie, auch wenn sie für meine Fahrstrecke eigentlich unnötig ist. Auch hier die Frage: Reichen die schmaleren Akkus eurer Erfahrung nach für meine Zwecke?

Ich sehe die Vorteile des Neuwagens vor allem in der staatlichen Förderung und der größeren Batterie. Mich schreckt der Preis dennoch etwas ab und auch die Lieferzeit sehe ich kritisch (ich habs eher eilig, da wir derzeit mit nur einem Wagen die Freizeit einer ganzen Familie koordinieren müssen). Die Vorteile des Gebrauchten sind daher der Preis (ab 10.000 Euro) und die schnelle Verfügbarkeit. Dagegen spricht die meist geringere Motorisierung und das (relativ) alte Baujahr (Fehleranfälligkeit?)

Wie gesagt, das Fahrzeug wird ein reiner Pendler + die ein oder andere Stadtfahrt, alles unter 100 km.

Danke für eure Eindrücke!
Roho-ZE
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 12:08

Anzeige

Re: ZOE-Kauf geplant: Neu oder gebraucht?

Beitragvon eDEVIL » Mi 28. Mär 2018, 12:28

Einen gebraucht Q210 bekommt man teilweise scjon für einen vierstelligen Bereich. entweder sehr günstig oder neu mit großem Akku.
Dazwischen macht dann weniger Sinn, da die Preisunterschiede nicht groß genug sind.

80 km packt man Problemlos mit dem kleinen Akku auch bei größerer Laufleistung/Alter
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12097
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: ZOE-Kauf geplant: Neu oder gebraucht?

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 28. Mär 2018, 12:35

Ich denke, dass bald die ZOE 2.0 heraus kommt. Also mit CCS und, und, und, dann ist die jetzt neue ZOE über Nacht Stein alt... Daher sind die jetzigen ZOE ZE40 Modelle bald genauso billig wie die jetzigen 2014er gebrauchten.
Auch denke ich, dass fürs pendeln sich ein Neukauf niemals rechnet, da sollte man immer gebraucht kaufen.
Außerdem rechnet sich die Batteriemiete nur, wenn du das Fahrzeug nicht zu lange hältst, also maximal 8 Jahre, dann hast Du für die Batterie genauso viel bezahlt wie bei einer Kaufbatterie.

Entweder 3 Jahre Leasing oder 3 - 4 Jahre alt kaufen. Alles andere ist zu teuer.

Die 2013 hatten so ihre Problemchen, da wäre ich vorsichtig, aber ab 2014 sollte alles klappen.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3886
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: ZOE-Kauf geplant: Neu oder gebraucht?

Beitragvon BigBubby » Mi 28. Mär 2018, 14:49

Ich würde den Thread empfehlen: renault-zoe-allgemeines/quickcharger-zoe-kaufen-t30895.html
Da wurden viele allgemeine Sachen zu gebraucht und neu gesagt und ein paar Entscheidungshilfen :-)

Bei dem Profil würde ich Q210 sagen.

Die Motorisierung ist bei ALLEN Modellen gleich. Egal ob alt oder neu. Je nach Anbieter wird nur die Peak Power oder die Dauerpower angegeben. Daher eventuell unterschiedliche angaben. (+/-5PS sehe ich jetzt nicht als wirklichen Unterschied an).
Im Vergleich zum Verbrenner gibt es wenig/nichts, was kaputt geht. Daher sollte eine 5a alte Zoe kein Problem sein und für ~11000€ kann man eine Menge reparieren ;-)

Die neue Generation soll zwar CCS bekommen, aber das ist fast nur Interessant für die, die großen Akku und große Strecken fahren. Fürs Pendeln reichen die 22-43KW vollkommen, da er meist am jeden Ende relativ lange rumsteht und genug Zeit zum laden hat.
BigBubby
 
Beiträge: 280
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 09:59


Re: ZOE-Kauf geplant: Neu oder gebraucht?

Beitragvon eDEVIL » Mi 28. Mär 2018, 16:22

Gnaz wichtig. genau lesen und Probefahrt machen. Solche Angebote ohne Akku unbedingt medien
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12097
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: ZOE-Kauf geplant: Neu oder gebraucht?

Beitragvon Roho-ZE » Mi 28. Mär 2018, 16:41

Vielen Dank für die Anregungen! Das gibt mir ein gutes Gefühl, welchen Weg ich einschlagen möchte.
Das mit der fehlenden Batterie habe ich schon verinnerlicht, war ja schon in einigen Threads ein Thema ...
Roho-ZE
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 12:08

Re: ZOE-Kauf geplant: Neu oder gebraucht?

Beitragvon Fluencemobil » Mo 16. Apr 2018, 08:22

Hab ich auch erst diese Woche gelesen, gebrauchte zoe hatten mal 5 Jahre Garantie (bis 2016?) wurde mal von Renault, auf 2 Jahre reduziert.
Einfach mal hier suchen.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1946
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: ZOE-Kauf geplant: Neu oder gebraucht?

Beitragvon Alex1 » Mo 16. Apr 2018, 20:50

Roho-ZE hat geschrieben:
Dagegen spricht die meist geringere Motorisierung...
Nach einer Probefahrt sagst Du das nicht mehr :D :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10543
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: ZOE-Kauf geplant: Neu oder gebraucht?

Beitragvon svt » Mo 16. Apr 2018, 22:01

Roho-ZE hat geschrieben:
Hallo zusammen,

...Ich schwanke zurzeit zwischen einer Neuanschaffung und dem Griff zum Gebrauchten...


Hallo,

ich hattte hier ja bereits geschrieben, dass ich vor einer ähnlichen Situation gestanden habe. Ich habe dann einen Neuwagen bei e-flat gemietet, das ist günstiger als das normale Leasing bei Renault und ich kann es jederzeit beenden. Die Lieferzeit war mit 4 Wochen erfreulich kurz, dafür kann die Ausstattung nicht verändert werden (Zoe Life, weiß Standard).

Für uns ist das die einfachste Idee, den Wagen intensiv zu testen. Und wer weiß, was in 2-3 Jahren aktuell ist ?
Renault Zoe Z.E.40 (12/2017)
svt
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 16:34

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kr@ip5.de und 8 Gäste