Zoe jetzt vor dem Durchbruch?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Zoe jetzt vor dem Durchbruch?

Beitragvon xado1 » So 12. Feb 2017, 10:27

warum sind die unterschiede bei zoe und leaf im winter so extrem?
liegts nur an der batteriechemie?
selbst bei -6 grad batterietemperatur kommt mein leaf 100-110km weit.
also ich hab den Q90 für mich noch nicht abgeschrieben,mal sehen was die zukunft bringt.
ende des jahres werden sicher schon einige gebrauchte am markt sein.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4013
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

Re: Zoe jetzt vor dem Durchbruch?

Beitragvon Schneemann » So 12. Feb 2017, 10:28

Dachakku hat geschrieben:

800km mit einem EV "zu erwarten" ist irgendwie am Thema vorbei. Schokolade hat nun mal Kalorien.
Irgendwo ist immer ein Haken.

Die aktuellen Reichweiten finde ich absolut ok und alltagstauglich.

Es hat 1982 auch keiner verlangt dass eine Mercedes S-Klasse 5,3 Liter/100km verbraucht.


Ich wollte den Satz noch umschreiben, weil er von mir schlecht formuliert wurde. Gemeint war, dass man mit alltagstauglicher Fahrweise meiner Meinung nach mit dem R90 kaum auf 240 km im Winter bei Minusgraden kommen wird. Ansonsten hätte sich das Lade- und Verbrauchsverhalten zum Q210 schon deutlich verbessert.

Die 190 km im Sommer schaffe ich auf meinem Arbeitsweg ohne große Verkrampfungen. 90 auf der Landstraße, normales Beschleunigen, frühzeitiges Segeln vor dem Ortseingang.
Meine Erfahrungen mit der E-Mobilität auf Kennzeichen E

In the year 5555
Your arms hanging limp at your sides
Your legs got nothing to do
Some machine’s doing that for you
Benutzeravatar
Schneemann
 
Beiträge: 700
Registriert: Di 31. Mai 2016, 17:49
Wohnort: Quickborn-Heide

Re: Zoe jetzt vor dem Durchbruch?

Beitragvon PSA » So 12. Feb 2017, 10:30

PowerTower hat geschrieben:
Ich teile hier ja nur meine Erfahrungen mit: 29.000 Euro zzgl. Batteriemiete, so stand es dort schwarz auf weiß. Ist doch ein echtes "Schnäppchen" und wird zu reißendem Absatz führen.


Naja ich weiß nicht op ein E-UP für 30000 Euro (So steht er bein Händler) ein echtes "Schnäppchen" ist !

Nimm doch einfach mal den Renault Konfigurator und schau Dir die Preise vom ZOE an.

Und bei mir kommt kein E-Auto mehr auf den Hof der nicht mindesten 22 kW AC Laden kann !

Hätte der E-UP zusätzlich einen 22 kW Lader wäre er interessant aber VW entwickelt eben am Mart vorbei.

Schön wehre es auch wenn der ZOE zusätzlich CCS bekommt.

Somit fahre ich weiter mein ZOE Q210 und freue mich über die vielen AC Lademöglichkeiten.
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 14:36

Re: Zoe jetzt vor dem Durchbruch?

Beitragvon PowerTower » So 12. Feb 2017, 10:40

Es ging doch hier weder um e-up! vs. ZOE noch um irgendwelche Drehstromlademöglichkeiten? Wieso kommst du jetzt auf der Schiene?

Man hört von allen Seiten, dass ZOE das E-Auto für die Masse sein soll, diesen Anspruch hat der e-up! nie gehabt, trotzdem kosten sie gebraucht in etwa gleich viel und jeder hat seine Vor- und Nachteile. Entsprechend hat man natürlich Erwartungen an Renault. Ich weiß wie man den Konfigurator bedient (obwohl ich bis heute nicht herausgefunden habe, wie ich den Batteriekauf konfigurieren kann), aber ich spiele eben auch gern mal Daniel Durchschnitt, der bei beabsichtigten Autokauf gern mal am Wochenende die verschiedenen Autohäuser besucht und über den Hof schlendert. Manch einer ist noch unentschlossen, welches Fahrzeug es werden soll und schaut dann natürlich zuerst auf die Preisschilder. Bestimmte Fahrzeuge fallen dann schon direkt durch das Raster.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4157
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Zoe jetzt vor dem Durchbruch?

Beitragvon PSA » So 12. Feb 2017, 10:49

PowerTower hat geschrieben:
Auf einer 600 km Fahrt benötigt ein R90 mit dem großen Akku genau so lange wie ein drei Jahre alter e-up!, da fehlt einfach eine spürbare Weiterentwicklung. Für alle Strecken bis 300 km ist er natürlich besser geeignet.


Ich verstehe Dich jetzt nicht aber Du fingst mit den vergleich an.
Wie man den Batteriekauf konfigurieren kann habe ich auch noch nicht gefunden.

Naja aber zurück zum Thema :P
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 14:36

Re: Zoe jetzt vor dem Durchbruch?

Beitragvon PowerTower » So 12. Feb 2017, 11:00

Das war lediglich ein Hinweis darauf, dass die Weiterentwicklung der Lademöglichkeiten ins Stocken gekommen ist. Schnellladung ist aber nicht ganz unwichtig auf dem Weg zum Durchbruch.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4157
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Zoe jetzt vor dem Durchbruch?

Beitragvon PSA » So 12. Feb 2017, 11:05

Das mit den Lademöglichkeiten sehe ich auch so.Und warum es den ZOE Q40 in DE nicht gibt ist mir auch unerklärlich.
Aber es soll wohl noch einen ZOE (2) mit CCS kommen.
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
Erstfahrzeug VW Caddy TGI
Benutzeravatar
PSA
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 11. Sep 2014, 14:36

Re: Zoe jetzt vor dem Durchbruch?

Beitragvon Zoelibat » So 12. Feb 2017, 11:09

Wackelstein hat geschrieben:
Wir haben mit unseren beiden Zoes bei ca -5°C eine Reichweite von maximal 90km. Bei -15°C ca. 70km. Das ist eine Katastrophe. Wenn uns Bekannte danach fragen, dann müssen wir natürlich so ehrlich sein und das denen auch sagen.

Welcher SOH? Landstraße oder AB?
Mach das BMS-Update in der Werkstatt, dann sollte es besser werden.

70km sind es bei mir nie, auch bei -20 nicht. Ca. 25 km am Stück fahre ich 2 mal täglich, Heizung volle Pulle. Irgendwas zwischen 80-90km sagt meist die Anzeige. BMS-Update habe ich nicht, ich warte gleich auf den neuen Akku.

Übrigens habt ihr wieder ein paar neue Spielzeuge in Gmünd, leider nicht optimal für den Q210/Q90.

Zum Thema: Die Batteriekapazitäten dieses Jahr verhelfen zum Durchbruch. Mit realen 300km können sich sicher mehr Leute anfreunden als mit 150km Reichweite. Wobei viele die Reichweite nicht mal brauchen würden.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3357
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Zoe jetzt vor dem Durchbruch?

Beitragvon macfan » So 12. Feb 2017, 11:13

PowerTower hat geschrieben:
Ich teile hier ja nur meine Erfahrungen mit: 29.000 Euro zzgl. Batteriemiete, so stand es dort schwarz auf weiß. Ist doch ein echtes "Schnäppchen" und wird zu reißendem Absatz führen.

Ist das der Händler "AutoTag GmbH Filiale Halle"? Der ist nämlich beim Fleet Service unter den teilnehmenden Händlern zu finden. Dann müsste er 22 % Rabatt geben, was 6380 € ausmacht!

Gruß, Horst
ZOE R90 Intens, blau, Bettermann-Box B3200RD
Benutzeravatar
macfan
 
Beiträge: 226
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 10:17

Re: Zoe jetzt vor dem Durchbruch?

Beitragvon TimoS. » So 12. Feb 2017, 11:15

Für mich fehlt am ZOE noch CCS und Kaufakku oder gibt's den inzwischen? Die Akkumiete ist psychologisch schlecht, weil ein potenzieller Umsteiger die Miete einem monatlichen Spritverbrauch gegenüber stellen wird.
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 906
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:33

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste