ZOE Import aus FR

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: ZOE Import aus FR

Beitragvon bm3 » Di 26. Nov 2013, 17:04

Also ich finde die Bedingungen noch ziemlich human wenn man über 6000€ vom französischen Staat dazu bekommt. Ist übrigens dann im Einklang mit den Bedingungen für EU-Importeure aus anderen Ländern die entweder die Umsatzsteuer in ihrem Land entrichten müssen oder dann nicht mehr.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5568
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

Re: ZOE Import aus FR

Beitragvon Elektrolurch » Mi 27. Nov 2013, 07:09

pierrot hat geschrieben:
Doch, sobald man das Auto unter 6000 km ODER vor 6 Monate verkauft muss der Bonus zurückgezahlt weden. So steht es im Französichem Text.


Aus dieser Perspektive stimmt das natürlich. Ich betrachtete es von der anderen Seite aus: Sobald eine von beiden Bedingungen zutrifft (entweder länger als 6 Monate zugelassen oder mehr als 6.000 km gefahren), kann das Auto verkauft werden, ohne dass der Bonus zurückgezahlt werden muss.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2776
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: ZOE Import aus FR

Beitragvon Spöken » Mi 16. Apr 2014, 22:14

Dann krame ich diesen Thread mal wieder hervor:
Habe bei einem Händler gesehen, dass er Re-Importe anbietet. Die Frage weiter vorne mit dem Ladekabel wurde bisher glaube ich noch nicht beantwortet. Gibt es da etwas zu beachten?
In der Fahrzeugbeschreibung steht etwas von "Ladekabel: 22 kW/ 32 A".
Da man doch den ZOE auch mit 43KW laden kann, bin ich etwas irritiert.

Kann jemand helfen?
Spöken
 
Beiträge: 43
Registriert: So 23. Mär 2014, 19:56

Re: ZOE Import aus FR

Beitragvon stromer » Do 17. Apr 2014, 03:23

Spöken hat geschrieben:
In der Fahrzeugbeschreibung steht etwas von "Ladekabel: 22 kW/ 32 A".
Da man doch den ZOE auch mit 43KW laden kann, bin ich etwas irritiert.

Kann jemand helfen?


Bei den französischen Zoe's liegt ein 32A-Kabel mit Typ3-Stecker bei. Das müsste dann auf Typ2 umgerüstet werden. An 43 kW-Schnellladestationen ist das Ladekabel in der Regel fest verbaut.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2283
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: ZOE Import aus FR

Beitragvon Spöken » Do 17. Apr 2014, 06:18

Ah, verstehe, dann müsste man beim Händler also nur nach dem Stecker-Typ fragen. vielen Dank.
Spöken
 
Beiträge: 43
Registriert: So 23. Mär 2014, 19:56

Re: ZOE Import aus FR

Beitragvon dibu » Do 17. Apr 2014, 19:47

Die Standard-Ladekabel von Renault sind alle nur bis 22 kW Leistung ausgelegt. Wenn du z.B. eine 43-kW-Crohm-Box benutzen möchtest, benötigst du ein spezielles Kabel.
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 928
Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Re: ZOE Import aus FR

Beitragvon leonidos » So 20. Apr 2014, 11:11

Hallo zusammen,
wir haben unsere ZOE aus Frankreich geholt.
Gekauft hat sie für uns eine Verwandte, die in Frankreich lebt.
Sie hat als Privatperson die französische Mehrwertsteuer bezahlt.
Erstzulassung des Fahrzeugs ist Ende November 2013.
Sie hat aber noch die 7T€ Preisnachlass bekommen.
Sie hat den Batterie-Leasingvertrag wie von uns gewünscht abgeschlossen.
Sie hat die ZOE in Frankreich auf sich zugelassen und uns als Mitfahrer in ihrer Versicherung eintragen lassen. Das war ziemlich aufwändig, weil die franz. Versicherung eine Bescheinigung von unserer deut. Versicherung wollte, dass wir gute Autofahrer sind ;-). (Schäden in den letzten 3 Jahre)
Wir haben das Fahrzeug Anfang Dezember auf einem Hänger, mit franz. Zulassung, aus Frankreich geholt.
Seit dem fahren wir mit der franz. Zulassung unserer Verwandten, bis die 6 Monate vorbei sind.
Die 6000 Kilometer haben wir schon nach 3,5 Monaten erreicht, weil in der Familie plötzlich mehr als 90% der Fahrten mit der ZOE gemacht werden.
Bei dem Kabel, welches beim Fahrzeug dabei war, ist der wandseitige Stecker nicht Typ2 und das Kabel ist dünner, also nicht für 32A geeignet. Wir haben uns die mobile CrOhm und ein 32A Kabel dazu gekauft. (Als EMobil Novizen hatten wir ja noch keine Erfahrung mit dem Laden und wollten auf Nummer sicher gehen.)
Da in unserer Gegend momentan noch wenige E-Mobile fahren, sind die öffentlichen Ladesäulen eigentlich immer frei und häufig kostenlos, so dass wir bis jetzt die mobile CrOhm nur zwei mal zum Laden ausser Haus verwendet habe. Ansonsten nutzen wir sie nur zum Laden zu Hause.
Ende Mai sind dann die 6 Monate vorbei, wir haben noch keine COC und auch die Sache mit dem Leasingvertrag ist noch nicht klar. Wir müssten beim Ummelden des Fahrzeugs den Leasingvertrag ändern, da uns die 12,5TKm nicht reichen.
Ich werde dann berichten, wie die Ummeldung gelaufen ist.

Grüße
-- LEO --

PS: Sind auch schon einmal in eine Polizeikontrolle gekommen. War aber problemlos, trotz franz. Zulassung.
--
Grüße
Leo

ZOE Intens Q210 blau (F-Import) seit 11.2013, 62Tkm, an SmartEVSE

Bemängelt man das Haar in der Suppe, dann ist es hoffentlich nicht das eigene Nasenhaar, welches dort schwimmt, weil man seine Nase zu tief in selbige gesteckt hat.
leonidos
 
Beiträge: 485
Registriert: Do 17. Okt 2013, 12:53
Wohnort:

Re: ZOE Import aus FR

Beitragvon tsknightstorm » So 27. Apr 2014, 19:13

Hallo zusammen

Auch ich bin an einem Import aus Frankreich in die Schweiz interessiert. Leider hat mir mein Händler in der Schweiz stark von einem Import abgeraten, weil viele Probleme auftauchen sollen. Diese möchte ich nun hier im Forum klären. Vermutlich möchte er eben lieber ein schweizer ZOE verkaufen. :-)

Strafgebühr Akku:
Es werden scheinbar beim Import der Akkus in de Schweiz 1500 Fr. Strafgebühr von Renault erhoben. Dies muss ich wohl einfach einkalkulieren.

Mehrwertssteuer:
Kann nun beim Import die Mwst von 20% in Frankreich abgezogen werden? Mit der Mwst in der Schweiz von 8% währe dies natürlich sehr lukrativ. Kaufen würde ich von einem Händler in Frankreich. Das Fahrzeug hätte bereits über 6000 km und ist älter als 6 Monate.

R-Link Aufschaltung:
Der Händler hat mir von Problemen bei der R-Link Aufschaltung berichtet, wollte da aber nicht weiter darauf eingehen. Was zum Teufel muss nun vom R-Link im Ausland aufgeschaltet werden? Klar eine europaweite Navi-Karte ist natürlich Hilfreich. Aber die Sprache kann ich doch bestimmt auf Deutsch umstellen oder? Hattet ihr bei euren Importierten ZOEs da irgendwelche Probleme?

Renault Garantieleistungen:
Werden die Garanteleistungen bei einem Import übernommen? Kann ich das Fahrzeug in der Garantiezeit nun Kostenlos in der Schweiz in den Service bringen? Mein Händler hat da keine konkrete Aussage machen wollen, meinte aber das dies kompliziert sei. Die Frage ist wohl ob es für ihn oder für mich kompliziert ist.

Vielen Dank schon mal für die vielen bereits geschriebenen Tipps.
<a href="http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/637332.html" target="_blank"> <img src="http://images.spritmonitor.de/637332.png" alt="Spritmonitor.de" border="0"> </a>
Benutzeravatar
tsknightstorm
 
Beiträge: 24
Registriert: So 27. Apr 2014, 19:01

Re: ZOE Import aus FR

Beitragvon steuerzahler » So 27. Apr 2014, 19:53

R-Link Aufschaltung
Elektrisch gesehen heisst R Widerstand.
Ich nehm an dass das Ding der Widerstand ist den Renault abhält Elektroautos erfolgreich zu verkaufen. :lol:
Gruss von einem Flu-Fahrer mit bald 25000 km ohne Widerstands-Link.
Benutzeravatar
steuerzahler
 
Beiträge: 129
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 10:13
Wohnort: Bern

Re: ZOE Import aus FR

Beitragvon fbitc » So 27. Apr 2014, 21:47

@steuerzahler
Dein Beitrag war ja wohl jetzt sehr hilfreich für den Neueinsteiger hier... :?
Grüße Frank
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3737
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kim und 1 Gast