Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Beitragvon Spüli » Fr 18. Nov 2016, 20:51

Auf jeden Fall gibt es auf der Route ausreichend Ladesäulen. Du solltest daher mal gucken wie Du an den Strom dort kommst und wo es alternative Ladesäulen gibt.
Wenn Du Dir die einschlägigen Punkte anguckst, vielleicht auch mal gucken was bei 80 km Reichweite oder aber auch 120 km Reichweite möglich wäre. Das gibt Sicherheit beim Fahren und Du kannst dann problemlos und sehr spontan den Plan ändern.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2536
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Anzeige

Re: Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Beitragvon Herr Fröhlich » Fr 18. Nov 2016, 20:59

Die vorgeschlagenen Tipps sind alle bestens.
Die Strecke mit den Hinweisen wirklich gut zu meistern.
Lade dir die RWE oder jetzt Innogy App runter, da siehst du auch ob die Säulen frei sind.
Einzig die Routenplaner Empfehlung Herborn als erste Nachladestation zu nutzen halte ich für fraglich, da es nur 11kw Ladegeschwindigkeit anbietet. Das kostet echt Zeit.
Dann vielleicht lieber früher in

RWE Ladesäule
Koblenzer Straße, Wenden
Verbund: innogy eRoaming
2 x Typ 2 22 kW

nachladen und die 100km bis

Rathaus
St.-Ulrich-Ring, Langgöns
Verbund: innogy eRoaming
2 x Typ 2 22 kW

überbrücken. Ab da gibt es auch einige 43kw Lader, die das elektrische Reisen versüßen.

Drücke die Daumen, als Jungfernfahrt garantiert ein schönes Erlebnis !!!
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 827
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 20:07
Wohnort: Troisdorf

Re: Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Beitragvon novalek » Fr 18. Nov 2016, 21:12

Ich würde den Verkäufer bitten, den Wagen am Abend vor der Fahrt in eine "warme" Garage zu stellen - Zweck: Akku vorwärmen.
Wird das Fahrzeug ununterbrochen bewegt, kühlt der Akku nicht so schnell aus, so könnten 120 km auch bei 0°C möglich sein - allerdings wird die Planung in den Bergregionen recht unwägbar. Dort würde ich eher Streckensegmente von 80 -90 km wählen.
Im Windschatten von LkWs Strecke auf der BAB zu fahren, mit LkWs im Nacken, dessen kaffee-kochenden, video-guckenden Fahrer man in 5 Meter Entfernung im Rückspiegel nicht mal sehen kann - für mich kein Ding, da fahre ich lieber langsam die Bundesstraßen.
... sich auf 89 km/h im Lkw-Schatten einzustellen ist übrigens Phantasie - üblich sind 100km/h und die Geschwindigkeit nagt extrem an der Kapazität, zumal man ja auch mal überholen muß.
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1949
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Beitragvon EVduck » Fr 18. Nov 2016, 22:44

Heute ist eine 400km Überführung kaum noch ein Problem. Selbst vor drei Jahren war es letztlich keines: renault-zoe-allgemeines/abenteuer-elektromobilitaet-t3391.html
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1386
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Beitragvon astirfreak » Fr 18. Nov 2016, 23:07

So, habe die Route nun auf die A3 geändert, da wirds dann echt entspannt und ich kann ausschließlich mit 43kW laden:

Wipperfürth
77km
Autobahnraststätte Fernthal West in Neustadt (Wied), 43kW, kostenlos Tank&Rast
10km
Oberhonnefeld, Westerwaldstr. 10, 43kW, the new motion
65km
Autobahnraststätte Bad Camberg West, 43kW, kostenlos, Tank&Rast
81km
Zwingenberg, Gernsheimer Straße, die solarfirma GmbH, 43kW, kostenlos/Spende
56km
Autobahnraststätte Hardtwald, 43kW, kostenlos, Tank&Rast
74km
Autobahnraststätte Baden-Baden, 43kW, kostenlos, Tank&Rast
25km
Bühl

Das geht theoretisch ohne App und ohne Ladekarte. Perfekt.
Ich tendiere auch dazu, alle bis auf Oberhonnefeld, auch wirklich zu nutzen. Macht das Leben entspannt, ich kann schneller fahren und habe stündlich ne Pause von 20 Minuten.
Werde mir im zweiten Schritt nun alle 22kW-Lader auf der Strecke rausschreiben, die ne Not-Alternative wären.

Michael
astirfreak
 
Beiträge: 68
Registriert: Di 8. Nov 2016, 16:28

Re: Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Beitragvon MAlfare » Fr 18. Nov 2016, 23:50

astirfreak hat geschrieben:
So, habe die Route nun auf die A3 geändert, da wirds dann echt entspannt und ich kann ausschließlich mit 43kW laden:


Darauf würde ich mich nicht nicht verlassen.
Bei tiefen (Batterie)Temperaturen nimmt die ZOE von den angebotenen 43kW nur einen Teil. Habe schon erlebt, dass es nur 11 kW waren. Da war es allerdings saukalt.

Gruß
Manfred
MAlfare
 
Beiträge: 146
Registriert: Di 17. Mär 2015, 00:21

Re: Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Beitragvon novalek » Sa 19. Nov 2016, 07:37

MAlfare hat geschrieben:
Bei tiefen (Batterie)Temperaturen nimmt die ZOE von den angebotenen 43kW nur einen Teil.

Gemach, man verwechselt Außentemperatur und Akku-Temperatur. Ist der Akku betriebswarm, geht es doch wohl problemfrei...hier wird Strecke gefahren; das Problem entstünde ggf. beim ersten Ladestopp.
Ansonsten ist die Fahrtplanung ordentlich und zurückhaltend - wenn man "Luft hat",macht man einfach nen Hopp weiter...
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1949
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Beitragvon Zoelibat » Sa 19. Nov 2016, 08:52

Mach den Weg zum Ziel und genieße die Fahrt! :)

Und wenn du schon unterwegs bist, dann mache hier im Verzeichnis bitte auch einen Ladelog-Eintrag bei der jeweiligen Ladestation.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3354
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Beitragvon Dachakku » Sa 19. Nov 2016, 09:44

MAlfare hat geschrieben:
astirfreak hat geschrieben:
So, habe die Route nun auf die A3 geändert, da wirds dann echt entspannt und ich kann ausschließlich mit 43kW laden:


Darauf würde ich mich nicht nicht verlassen.



DAS wäre mir zu riskant zu bist an die BAB gebunden, bei Stau kannst du nicht einfach "die Nächste Links" abfahren und eine alternative Strecke nehmen. Außerdem die Säule(n), alles nur "eine Linie" .

Lieber Landstraße und ggf. sogar mal eine Nacht in einer netten Gegend einplanen - die Idee hat was.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2300
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Zoe gekauft - Überführung planen - Reichweite

Beitragvon eDEVIL » Sa 19. Nov 2016, 09:58

Hotel, trailer? Wie seid ihr denn drauf? Selbst für ein Greenhorn ist die strecke doch keine grosse sache
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11183
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste