Zoe gebraucht oder neu?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Zoe gebraucht oder neu?

Beitragvon e-mike » Mi 17. Aug 2016, 09:36

panda hat geschrieben:
Wenn ich einen gebrauchten Zoe heute kaufen würde für sagen wir mal 12000 euro (2013er Modell, 30k Kilometer), hätte der Wagen in 2-3 Jahren mit ca. 70k Kilometer und dem Zoe 2 auf dem Markt überhaupt noch einen Wiederverkaufswert?


Hi Panda,

warum sollte der Wagen keinen Wiederverkaufswert haben. Solange es einen relevanten Markt (Nachfrage) gibt, wirst Du ihn verkaufen können. Der Preis wird sich dann danach richten wie viele Auto angeboten werden und viele nachgefragt werden. Aktuell ist die Käufergruppe klein, das Angebot aber auch. Also stabile Preise. Würden die Hersteller (trotz negativem Deckungsbeitrag pro Auto) massiv neue Autos in den Markt drücken, aber weiterhin wenig Nachfrage da sein, dann sinken die Preise. Wenn die Nachfrage in Summe steigt, dann bleiben die Preise stabil, auch für Gebrauchtwagen. Es wird auch immer Menschen geben, die kein neues Auto wollen.
Benutzeravatar
e-mike
 
Beiträge: 182
Registriert: Do 3. Dez 2015, 11:40

Anzeige

Re: Zoe gebraucht oder neu?

Beitragvon Berndte » Mi 17. Aug 2016, 09:57

Das übliche Typ2 Ladekabel ist immer dabei und gehört zum Fahrzeug.

Natürlich wird es immer bessere Fahrzeuge geben.
Aber bedenke immer, dass es dann 2018 den Zoe als "neu" mit "supertoll" sicher nicht für 13.000€ geben wird.
Die Gebrauchtpreise sind im letzten Jahr relativ stabil geblieben.

Irgendwann muss man halt mal einsteigen.
Hättest du vor 20 Jahren gewusst, dass es jetzt Smartphones mit Touch und Internet gibt, hättest du dann 20 Jahre gewartet, bis es DAS perfekte Handy gibt?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5453
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Zoe gebraucht oder neu?

Beitragvon panda » Mi 17. Aug 2016, 10:48

Hallo Zusammen

Besten Dank, dass Ihr euch Zeit nehmt für meine Anfänger-Fragen.
Ich bin gerade im Gespräch mit einem Autohändler, der mir ein Angebot von 10000Euro für einen 08/13 210er Zoe mit 38k Kilometer gemacht hat. (Vertragshändler). Sollte sich die Probefahrt positiv herausstellen, kann ich dann wohl nicht widerstehen endgültig in die Elektromobilität einzusteigen :D
panda
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 09:21

Re: Zoe gebraucht oder neu?

Beitragvon Berndte » Mi 17. Aug 2016, 11:04

Der Preis ist Top... da würde ich zuschlagen!
Auch wenn der Motor Geräusche machen sollte, da hast du noch bis 2018 Garantie drauf und der wird unkompliziert bei einer Wartung mitgetauscht.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5453
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Zoe gebraucht oder neu?

Beitragvon e-mike » Mi 17. Aug 2016, 12:12

Ja Preis ist top. Wenn der Zustand und die Ausstattung passt kannst Du nichts falsch machen.

Garantie hast Du ja noch bis Mitte 2018.

Für den Preis würde ich den als Händler sofort ankaufen.
Benutzeravatar
e-mike
 
Beiträge: 182
Registriert: Do 3. Dez 2015, 11:40

Re: Zoe gebraucht oder neu?

Beitragvon panda » Mi 17. Aug 2016, 13:52

Danke für eure Einschätzungen.
Nach längerer Korrespondenz hat sich nun herausgestellt, dass sich die 10000 euro (runtergehandelt von 11500) 'so wie es hier steht' (sprich ohne Kontrolle) und ohne 1-Jahresgarantie beziehen. Aber wie ihr schreibt, hat das Auto ja eh Garantie (?).
Und ich habe einen Automechaniker in der Familie, kann also das Auto gut unter die Lupe nehmen vor dem Kauf.
Dann werde ich wohl zuschlagen :ugeek: (nur das mit der Garantie hat mich Verwirrt)

edit: Darf ich fragen, wie ihr auf 2018 mit der Garantie kommt (gilt dies auch in der Schweiz)? Dachte Renault gewährt 3 Jahre (5 nur via verlängerung)?
panda
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 09:21

Re: Zoe gebraucht oder neu?

Beitragvon e-mike » Mi 17. Aug 2016, 14:03

Auf den elektrischen Antriebsstrang gibt Renault 5 Jhre Garantie. Und nur der ist das richtig teure beim Zoe.
Benutzeravatar
e-mike
 
Beiträge: 182
Registriert: Do 3. Dez 2015, 11:40

Re: Zoe gebraucht oder neu?

Beitragvon nodojo » Mi 17. Aug 2016, 14:05

Renault gibt 5 Jahre Garantie ab Erstzulassung auf die Antriebseinheit, sprich Motor. Soweit mir bekannt ist, auch die Ladeeinheit. TCU und sonstiges defintiv nicht. Genau erklären kann Dir das ein Z.E. Händler.
ZOE Intens 06/2013
8,235 KwP PV Anlage mit 8 KW Sonnenbatteriespeicher und 22 KW Typ2 Ladebox.
Benutzeravatar
nodojo
 
Beiträge: 399
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:43
Wohnort: Wesermarsch

Re: Zoe gebraucht oder neu?

Beitragvon max-r » Mi 17. Aug 2016, 14:22

Hallo,

ich bin neu hier und seit einiger Zeit, bewegt mich die gleiche Frage.
Bin gerade dabei meinen 16 Jahre alten Zweitwagen mit nur 40000 Km zu vekaufen.
Dann soll es eine ZOE werden, -Marc- hat mich ja schon "heiß" gemacht.
Mein Elektriker hat vor wochen schon mal separat diverse Dosen installiert,
Schucko, CEE blau, CEE 16A und CEE 32A sowie PV auf dem Dach.
Hier in meiner Nähe, direkt am östlichen Berliner Ring, gibt es im Umkreis von 20 Km keine öffendliche Ladesäule.
Und wenn man so etwas liest:
http://www.t-online.de/auto/alternative ... n-auf.html
wird mann ja unsicher.??

Gruß Max
max-r
 
Beiträge: 21
Registriert: Di 16. Aug 2016, 14:05
Wohnort: östlich von Berlin

Re: Zoe gebraucht oder neu?

Beitragvon Berndte » Mi 17. Aug 2016, 14:30

Du hast immer 5 Jahre Garantie auf alle Hochvoltkomponenten.
Also angefangen von der Ladeklappe, Ladesystem, Umrichter, Motor, etc.
Batterie ist egal, weil sowieso gemietet.

Im Grunde muss man auch bei einem 3 Jahren alten Wagen nur eben schauen, dass es kein Unfallfahrzeug ist und das übliche an Achsen, Aufhängung, Bremsen... alles nicht tragisch.

PS: Auf die Tesla-Hetze von Spiegel und T-Online gehe ich nicht mehr ein... verschwendete Lebenszeit!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5453
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast