ZOE fahren in Niederösterreich?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

ZOE fahren in Niederösterreich?

Beitragvon Stadtflucht » Fr 29. Apr 2016, 16:53

Hallo zusammen,
vor ein paar Wochen hatte ich die Gelegenheit mal mit einem/einer ZOE (wie sagt man denn richtig?) eine kurze Runde zu drehen. Seit dem lässt mich die Idee eines EV als Zweit-/Pendlerfahrzeug nicht mehr los.

Da ich aus dem Raum Tulln/Niederösterreich komme, war ich dann mal beim Kammerhofer in Tulln. Der Besuch war etwas seltsam, weil ich den Eindruck hatte, dass er nicht besonders am Thema interessiert war. Nicht unfreundlich oder so, aber irgendwie nicht so ganz überzeugt/überzeugend.

Jetzt bin ich schon ein paar mal über Renault Polke in Mistelbach gestolpert. Hat jemand von Euch Erfahrungen mit einem der beiden? Oder gibts sonst eine Empfehlung für Niederösterreich/Wien?

Ich habe mich geistig auf den ZOE Intense eingeschossen. Life ist etwas mager und Zen...naja... ;)

Wozu ich mir absolut noch keine Meinung/Vorstellung bilden konnte ist die Frage: Q210 oder R240?
Wie wichtig ist 43kW gegenüber 22kW tatsächlich? Ist der R240 effizienter beim Laden mit "Haushaltsstrom"? Bilde mir ein, das hier mal wo gelesen zu haben.

Ich hätte auch noch unzählige weitere Fragen, aber die hebe ich mir mal für später auf.

Vielen Dank :)
IONIQ Style Polar White - Bestellt 4.5.2017 - Sangl #263
Stadtflucht
 
Beiträge: 90
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 13:31

Anzeige

Re: ZOE fahren in Niederösterreich?

Beitragvon Zoelibat » Fr 29. Apr 2016, 17:23

Kammerhofer sollte sich auskennen, ist ja ein großer ZE Stützpunkt, der alles machen kann (Motor, Lader,...) bei seinen Stützpunkten in Horn und Tulln.

Das Autohaus Polke hat einige EVs am Hof stehen und hat auch viele schon verkauft (hab ich mir sagen lassen).
Ebenfalls steht eine Smatrics gleich beim Autohaus Polke. Auch hat er selber eine Ladestation.

Wer besseres Service bietet kann ich dir leider nicht sagen. Vielleicht gibt es auch ein kleineres Autohaus mit gutem Service, das auch überzeugt von der eMobilität ist.

Q210 ist in meinen Augen Gold wert, bei uns in NÖ gibt es einige 43kW Ladestationen - fahre fast nur mehr diese an. R240 lädt mit Schuko und 11kW etwas schneller. Hier im Forum gibt es genug Threads, die sich mit den Unterschieden der beiden befassen.

Warum fährst du nicht morgen auf Krems ins Mariandl? Dort sind viele erfahrene Zoe-Fahrer vor Ort.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3357
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: ZOE fahren in Niederösterreich?

Beitragvon Robert » Fr 29. Apr 2016, 19:52

Ich hatte vor nach und während der ZOE Präsentation mehrmals telefonischen Kontakt mit Kammerhofer. War zumindest zum damaligen Zeitpunkt einer der kompetentesten und bemühtesten Z.E. Händler.

Wenn man einmal die Schnellladung gewohnt ist - eine absolut feine Sache.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4334
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: ZOE fahren in Niederösterreich?

Beitragvon Stadtflucht » Fr 29. Apr 2016, 20:18

Danke gleich mal für die raschen Antworten :D

Ich habe beim Kammerhofer damals nicht mit dem Chef, sondern einem Verkäufer gesprochen. Und es war auch kein ausgemachter Termin, sondern ich habe spontan vorbeigeschaut. Das kann natürlich auch ein bissl meinen Eindruck verfälschen.

Was äußerlich zw. Kammerhofer und Polke gleich mal auffällt ist der Umstand, dass Polke mehr Fahrzeuge am Hof hat. Neue, Vorführer und auch junge Gebrauchte. Kammerhofer hatte damals gerade mal einen im Schauraum, der auch schon wieder verkauft war.

Alle Neuwagenangebote, die ich bis dato gesehen habe, sind immer R240er. Q210er gibts meist nur mehr gebraucht mit BJ 2013-2014. Ein paar Life aus 2015 hab ich auch noch gefunden.

Gibts beim Q210 ein BJ, unter das man nicht gehen sollte? Also zB nicht älter als 2014...wg Kinderkrankheiten?
IONIQ Style Polar White - Bestellt 4.5.2017 - Sangl #263
Stadtflucht
 
Beiträge: 90
Registriert: Mi 27. Apr 2016, 13:31

Re: ZOE fahren in Niederösterreich?

Beitragvon Zoelibat » Sa 30. Apr 2016, 16:47

Der Q210 müsste in Österreich auch neu noch zu kaufen sein.

2013er Baujahr würde ich nicht empfehlen, hier gab es einige Probleme.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3357
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: ZOE fahren in Niederösterreich?

Beitragvon Blue Flash » Sa 30. Apr 2016, 19:50

Zoelibat hat geschrieben:
Der Q210 müsste in Österreich auch neu noch zu kaufen sein.

2013er Baujahr würde ich nicht empfehlen, hier gab es einige Probleme.

Why :?: welche Probleme sprichst du an :?:
Meine Frau: 5/2014er Nissan Leaf Tekna mit Solarspoiler und Kaufakku
Ich: 6/2013er Renault Zoe Intens Q210, -->baldmit 41kW Akku
zum Spaß: 7/2016er Renault Twizy 80 White Sport mit Kaufakku
Benutzeravatar
Blue Flash
 
Beiträge: 742
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 02:12
Wohnort: Günselsdorf (NÖ)

Re: ZOE fahren in Niederösterreich?

Beitragvon AbRiNgOi » So 1. Mai 2016, 08:29

Ich denke Zoelibat meint den Motordefekt. Viele (aber weniger als 10%) der frühen 2013er Modelle haben zwischen 25.000 und 35.000 km einen Motorschaden. Aber dieser wurde immer auf Garantie ausgetauscht. Der Wagen ist halt ein Monat weg. Das ist alles :)
Und vielleicht noch das helle Armaturenbrett könnte störend sein wenn nicht schon getauscht und die normale 2 Jahresgarantie abgelaufen ist. Sonst fällt mir auch nix ein was gegen einen 2013er spricht. Der SOH sollte halt noch über 90% liegen, sonst wäre er schon stark getreten worden.
Und: Niederösterreich gewährt großzügige Förderungen, am Amt nachfragen was gerade aktuell ist, ich hab 1.500€ bekommen. Auch die Ladestelle zu Hause wird gefördert.

UndUnd: Ich denke am 3. Wiener Emobilitätstreffen sind wir Niederösterreicher auch Willkommen, siehe dazu unter:
Treffen, Touren, Urlaub : http://www.goingelectric.de/forum/treffen-touren-urlaub/wiener-e-stammtisch-t15298-40.html#p338608
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2981
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: ZOE fahren in Niederösterreich?

Beitragvon Zoelibat » So 1. Mai 2016, 08:53

Ja, den Motordefekt spreche ich an. Ich kenne einige, die bereits den Motor tauschen mussten. Hier sind es aber ja 5 Jahre Garantie (beim Motor).
Das mit dem SOH kann nicht so pauschal nicht sagen, kommt auf die km-Leistung an. Außerdem soll ja der ausgelesene SOH-Wert ja nicht aussagekräftig sein.

Aktuell sind in NÖ 3.000,-- Zuzahlung zum Auto (bei Ökostromnutzung) und 2.000,-- für Ladestationen, Hausspeicher, Energiemanagementsysteme und Sachen wie Jahreskarte für die Öffis oder ÖBB Vorteilscard.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3357
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: ZOE fahren in Niederösterreich?

Beitragvon AbRiNgOi » So 1. Mai 2016, 09:29

Öffi Jahreskarte? Auch für Bestandskunden aus 2013 oder nur für Newbis????
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2981
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: ZOE fahren in Niederösterreich?

Beitragvon Zoelibat » So 1. Mai 2016, 11:24

AbRiNgOi hat geschrieben:
Öffi Jahreskarte? Auch für Bestandskunden aus 2013 oder nur für Newbis????

Nur wenn du die neue Förderung "kassiert" hast. Einreichen muss man die gesammelten Rechnungen spätestens 18 Monate nach Förderungszusage.

Also leider nicht für dich. :?
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3357
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste