Zoe besser als MS ;) ?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Zoe besser als MS ;) ?

Beitragvon driveE » Do 3. Nov 2016, 13:39

Ganz genau, zu ernst war der Thread nicht gemeint, s. Smiley.

P.s.: Der Autopilot hat mich etwas enttäuscht. Auf einer übersichtlichen innerstädtischen Straße mit Fahrbahnmarkierung hat er gegen den Bordstein gelenkt -> 200€ Schaden an der Felge.

Völlig unnötig da er fast komplett durch Stuttgart ohne Probleme gefahren ist.
Twizy Technic seit 6/2012
Zoe Intens seit 7/2013
Benutzeravatar
driveE
 
Beiträge: 156
Registriert: Do 23. Jan 2014, 11:44
Wohnort: Bei Stuttgart

Anzeige

Re: Zoe besser als MS ;) ?

Beitragvon TeeKay » Do 3. Nov 2016, 14:06

Du hast den Autopiloten also die ganze Zeit über nicht bestimmungsgemäß eingesetzt. Der Autopilot soll laut Anleitung eingesetzt werden auf baulich getrennten Richtungsfahrbahnen wie Autobahnen und Kraftfahrstraßen, nicht in der Innenstadt. Das System orientiert sich an farblichen Fahrspurmarkierungen und nicht Bordsteinen. Du hast ihn also dort eingesetzt, wo er nicht eingesetzt werden soll und hast ihn offenbar auch nicht wie vorgesehen kontrolliert, sonst wäre die Bordsteinberührung ja zu verhindern gewesen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Zoe besser als MS ;) ?

Beitragvon Helfried » Do 3. Nov 2016, 14:11

driveE hat geschrieben:
Auf einer übersichtlichen innerstädtischen Straße mit Fahrbahnmarkierung hat er gegen den Bordstein gelenkt


Abrupt und Haken schlagend oder in einer sanften Kurve?
Helfried
 
Beiträge: 5031
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Zoe besser als MS ;) ?

Beitragvon driveE » Do 3. Nov 2016, 17:53

Es ging sanft in die Kurve, es ging ganz vorsichtig Richtung Rand. Deshalb habe ich auch nicht sofort eingegriffen.

"Du hast den Autopiloten also die ganze Zeit über nicht bestimmungsgemäß eingesetzt"

Wer redet von "die ganze Zeit"? Und wenn er sich bereit meldet kann man ja erwarten dass es klappt, Beta-Version hin oder her.
Twizy Technic seit 6/2012
Zoe Intens seit 7/2013
Benutzeravatar
driveE
 
Beiträge: 156
Registriert: Do 23. Jan 2014, 11:44
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Zoe besser als MS ;) ?

Beitragvon driveE » Do 3. Nov 2016, 18:00

Einige checken es glaube ich nicht, ich bin selber sehr überzeugt von Tesla. Wollte mit dem Thread einfach nur hervorheben, dass der Zoe auch nicht all zu schlecht ist. Bei manchen kommt das in viele Beiträgen so rüber, nur Gemecker über den Zoe :?
Twizy Technic seit 6/2012
Zoe Intens seit 7/2013
Benutzeravatar
driveE
 
Beiträge: 156
Registriert: Do 23. Jan 2014, 11:44
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Zoe besser als MS ;) ?

Beitragvon TeeKay » Do 3. Nov 2016, 20:00

driveE hat geschrieben:
Wer redet von "die ganze Zeit"? Und wenn er sich bereit meldet kann man ja erwarten dass es klappt, Beta-Version hin oder her.

Du redest von die ganze Zeit: "Völlig unnötig da er fast komplett durch Stuttgart ohne Probleme gefahren ist."

Tesla sagt klar, wofür der Autopilot gedacht ist und wofür nicht. Du hast ihn eingesetzt, wofür er nicht gedacht ist. Das Auto ist auch bereit, in Stuttgart 250 zu fahren. Deine Angehörigen sollten sich dann aber nicht vom Auto enttäuscht zeigen, wenn sie am Abend zur Identifizierung deiner Überreste gebeten werden.

Ich zitier mal aus der dir sicher geläufigen Bedienungsanleitung:
"Der Lenkassistent erkennt über die vorwärtsgerichtete Kamera, den Radarsensor und die Ultraschallsensoren die Fahrspurmarkierungen und die Anwesenheit von Fahrzeugen und Objekten, um das Model S auf der Basis der Fahrspurmarkierungen und des direkt vorausfahrenden Fahrzeugs unterstützend zu lenken."

"Warnung: Der Lenkassistent ist ausschließlich für Autobahnen und Kraftfahrstraßen geeignet und erfordert die volle Aufmerksamkeit des Fahrers."

"Verwenden Sie den Lenkassistenten nicht in der Stadt, in Baustellen oder auf Straßen, die auch von Fahrradfahrern und Fußgängern genutzt werden."
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Zoe besser als MS ;) ?

Beitragvon driveE » Do 3. Nov 2016, 23:35

Danke für den Hinweis. Aber es ist NICHT eindeutig sichtbar, dass er nicht in der Stadt angewendet werden soll.

Und bei der Technik die drin steckt sollte es dann auch möglich sein, dass er den Autopiloten in der Stadt dann gar nicht aktiviert. Sonst lädt es nur dazu ein. Das ist es was mich daran stört.
Twizy Technic seit 6/2012
Zoe Intens seit 7/2013
Benutzeravatar
driveE
 
Beiträge: 156
Registriert: Do 23. Jan 2014, 11:44
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Zoe besser als MS ;) ?

Beitragvon Torquemada » Fr 4. Nov 2016, 07:51

wp-qwertz hat geschrieben:
Berni230 hat geschrieben:
Laufen noch viel besser und gesünder :-)

:shock:
der schuh-abrieb :!: ACHTUNG: feinstaubgefahr :!:

:lol:


Die ganzen Probleme der Welt kommen nur daher, daß die Menschen nicht ruhig in ihren Stuben verharren.

Gruß,
T
Benutzeravatar
Torquemada
 
Beiträge: 104
Registriert: Di 2. Jun 2015, 23:46

Re: Zoe besser als MS ;) ?

Beitragvon NoComment » Fr 4. Nov 2016, 08:24

Hmm. Also das R-Link als besser als das MS-System zu bezeichnen ist gewagt. Mir sind im Cockpit und im Screen viel zu wenig Informationen, da hätte ich gerne mehr angezeigt. Aber das sind subjektive Vorstellungen, wie ein Auto zu sein hat. Mich lenkt sowas nicht ab, ganz im Gegenteil.

Ich mag unsere Zoe sehr, hatte vor kurzem als Erstauto mit einem Model X geliebäugelt, ist auch sehr gut zu fahren und die Größe schreckt mich nicht, weil unser jetziges Erstauto gleich groß ist. Trotzdem wird das (noch) nix werden, und mit der Zoe fahr ich lieber als mit unserem Erstauto, obwohl das wirklich sehr sehr gut war bis wir halt mal ein Elektroauto fahren konnten.

Der Tempomat in der Zoe mit den 2km/h-Schritten ist ein Witz, und zwar ein schlechter. Die Bedienung am Lenkrad ist ja nichts ungewöhnliches, hatten viele meiner BMWs auch, war immer ok. Bedienung über Hebel ist nur gut wenn man auf leeren Autobahnen fährt, oder einen Abstandstempomaten hat, denn dann muss man selten nachjustieren. Bei den 2km/h ist man auf einer normal gefüllten Autobahn aber andauernd am regulieren, da ist mir das am Lenkrad sicherlich lieber.

Trotzdem: Model S (und MX) sind ja Lichtjahre von der Zoe entfernt, und zwar in allen Bereichen. Ich käme nie auf die Idee zu behaupten, die Zoe sei in irgendwas besser, außer beim Charme, denn den hat kein einziger Tesla.
seit 03/2017: Hyundai Ioniq Electric
07/2016 - 02/2017: Renault Zoe Q210 Intense, Ladertausch, BMS-Update, davor 83% SoH nach nur 3.000km
seit 07/2012: VW Sharan Sky, ganz ein böser Diesel-Verbrenner, es wird der letzte Verbrenner gewesen sein
NoComment
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 25. Jun 2013, 13:21
Wohnort: Niederösterreich

Re: Zoe besser als MS ;) ?

Beitragvon wp-qwertz » Fr 4. Nov 2016, 11:10

Torquemada hat geschrieben:
Die ganzen Probleme der Welt kommen nur daher, daß die Menschen nicht ruhig in ihren Stuben verharren.

Gruß,
T


:!:
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3993
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste