ZOE aus Frankreich / Prämie

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

ZOE aus Frankreich / Prämie

Beitragvon Jean » Fr 15. Apr 2016, 20:48

Hallo zusammen,

ich stelle mir vor : ich bin Franzose und lebe in Berlin. In Frankreich besitze ich 2 alte Diesel-Autos (in der nähe von Paris gelagert), sodass ich einen Anspruch auf die staatliche Superprämie (10 000€ pro Elektroauto) habe.

Ich brauche dennoch Eure Meinung : Empfiehlt es sich einen Zoe in Berlin zu verkaufen, oder eher in Frankreich? Ich habe in diesem Forum gelesen, dass es viel Papierkram ist (wie bei jedem Autoimport...), aber gibt es wirklich kein Problem (insb. mit Renault Bank bzw. dem Mietvertrag der Batterie)

Danke für Eure wertvolle Beiträge :)

LG
Jean
Jean
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 15. Apr 2016, 20:37

Anzeige

Re: ZOE aus Frankreich / Prämie

Beitragvon Elektrolurch » Sa 16. Apr 2016, 12:02

Bonjour Jean, verstehe ich dich richtig: Du möchtest in F eine ZOE mit Superprämie kaufen und dann hier in D verkaufen? Prinzipiell gibt es da kein Problem mit dem Batteriemietvertrag, den schließt der Käufer hier einfach mit der Renault-Bank ab und du bist dann raus. Aber bevor du den Wagen verkaufen kannst, musst du ihn erstmal mindestens 6 Monate zugelassen haben oder 5000km gefahren sein, wenn ich mich richtig erinnere. Sonst darf er nicht verkauft werden bzw. wenn doch, musst du die Prämie zurückzahlen. Also das ist zumindest mein Kenntnisstand.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2780
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: ZOE aus Frankreich / Prämie

Beitragvon ev4all » Sa 16. Apr 2016, 13:57

6000 km muss er gelaufen sein.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1281
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Re: ZOE aus Frankreich / Prämie

Beitragvon Ratte » Sa 16. Apr 2016, 14:04

Die Superprämie in F mit 10.000€ gibts bei Verschrottung von einem min. 14 Jahre alten Diesel. Dafür muß das E-Auto min. 2 Jahre in Frankreich auf den Käufer zugelassen sein, sonst wird eine Rückzahlung fällig. In D kann man max. 1 Jahr mit einer Ausländischen Nummer fahren, das Fahrzeug darf aber keinen regelmäßigen Standort haben, guckst du: http://www.gesetze-im-internet.de/fzv_2011/__20.html
Zoe Q210 2013
Zoe R240 2015
Benutzeravatar
Ratte
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa 5. Apr 2014, 11:07

Re: ZOE aus Frankreich / Prämie

Beitragvon leonidos » Sa 16. Apr 2016, 14:46

bin 8 Monate und >8tkm mit F Zulassung in D gefahren, 2 mal Polizeikontrolle mit F Zulassung, alles OK, kein Problem.
Auch die Ummeldung bei der Zulassungsstelle in WÜ war kein Problem.
Dazu gibt es aber diverse Berichte hier im Forum, einfach mal suchen.
--
Grüße
Leo

ZOE Intens Q210 blau (F-Import) seit 11.2013, 62Tkm, an SmartEVSE

Bemängelt man das Haar in der Suppe, dann ist es hoffentlich nicht das eigene Nasenhaar, welches dort schwimmt, weil man seine Nase zu tief in selbige gesteckt hat.
leonidos
 
Beiträge: 485
Registriert: Do 17. Okt 2013, 12:53
Wohnort:

Re: ZOE aus Frankreich / Prämie

Beitragvon Jean » So 17. Apr 2016, 08:23

Hallo

Danke für die Infos.

@Elektroluch : ja genau, das möchte ich machen. Soweit ich weiss, die Bedingungen sind schon anders als was du geschrieben hast.

Die 10 000€ Prämie besteht aus : 6 300 € Prämie für ein Elektroauto (aber bis max. 27% des Preises des Autos inkl. Batterie) + 3 700 Abwracksprämie für den Diesel.

Die erste Prämie (6300€) ist automatisch und muss nicht beantragt werden : http://www.developpement-durable.gouv.f ... et-baremes
Die zweite Prämie (3700€) ist nicht Bedingungslos (der alte Diesel muss versichert sein, im Besitz seit mehr als 1 Jahr sein, noch fahrtauglich usw. siehe https://www.legifrance.gouv.fr/affichTe ... rieLien=id ).


Für die Bedingungen 6000km+6Monate, soweit ich das verstanden habe, ist es nur für diejenige, die noch eine Sonderpramie beantragt haben (siehe §4 : http://www.developpement-durable.gouv.f ... ode=calcul Le véhicule ne doit pas être cédé dans les 6 mois suivant son acquisition ni avoir parcouru moins de 6000 km.). Es geht um eine zusätzliche Prämie, für diejenige, die keine Einkommensteuer zaheln (zu niedriges Einkommen).

Für die Bedingungen, sie sind alle hier: http://www.developpement-durable.gouv.f ... ode=calcul und https://www.formulaires.modernisation.g ... 3621_12.do (auf frz., naẗulich :) )

Für das Import : natürlich muss das Auto in D. zugelassen sein. Ich kaufe es in Fr. und verkaufe es hier in D. Der Käufer muss dann das Auto anmelden.

Meine Frage ist also : lohnt es sich das zu machen? Gibt es wirklich viele Nachfrage für solche Autos in D.? Oder vielleicht soll ich das hier posten : elektroauto-kaufen/ :)

Schönen Sonntag !

LG
Jean
Jean
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 15. Apr 2016, 20:37

Re: ZOE aus Frankreich / Prämie

Beitragvon Elektrolurch » So 17. Apr 2016, 08:59

Jean hat geschrieben:
lohnt es sich das zu machen? Gibt es wirklich viele Nachfrage für solche Autos in D.?

Kommt natürlich auf den Preis an, zu dem du das anbieten willst. Aber ich sag mal: ja und ja. ;)
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2780
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: ZOE aus Frankreich / Prämie

Beitragvon marc71xxx » So 17. Apr 2016, 17:10

Hallo Jean,

kannst Du das Fzg nicht sogar bei einem deutschen Händler inkl. Herstellerrabatt von 5000 € kaufen, nach Frankreich überführen und dort erstmalig zulassen?.
Es ist üblich, daß man staatliche Rabatte nicht akkumulieren kann, aber Herstellerrabatt (Renault Deutschland) und Zulassungsprämie (27% von ?20.000 €) + 3.700 für den Diesel ...

LG
Marc
marc71xxx
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 11:05

Re: ZOE aus Frankreich / Prämie

Beitragvon sensai » Mo 18. Apr 2016, 12:27

meine Dame ist aus Frankreich und um rund ~ 5000 Euros unter den ortsüblichen Preisen wie bei mir in Österreich.
Und ja, der Markt dafür ist da.

Mittlerweile kenne ich bereits zwei Leute, die Gebrauchtwagen aus FR nach Österreich importieren
und mit einem schönen Aufschlag hier verkaufen. (und trotzdem noch günstiger als die nicht Grau Import Fahrzeuge sind)

Wechsle auf eine Zoe, egal ob du sie nun in FR oder in Deutschland kaufst und verkaufe sie dann später hier wieder weiter.

Falls du sie nach den 6.000 km überhaupt noch verkaufen willst ;) :lol:
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens 12/2014 mit 17" TechRun und Folierung
IONIQ Premium schwarz: Bestellt November 2017 (#sangl 371) Liefertermin März 2018
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 541
Registriert: Do 23. Apr 2015, 13:26
Wohnort: Graz Süd

Re: ZOE aus Frankreich / Prämie

Beitragvon palim_palim » Mo 18. Apr 2016, 23:41

Jean hat geschrieben:

@Elektroluch : ja genau, das möchte ich machen. Soweit ich weiss, die Bedingungen sind schon anders als was du geschrieben hast.

Für die Bedingungen 6000km+6Monate, soweit ich das verstanden habe, ist es nur für diejenige, die noch eine Sonderpramie beantragt haben (siehe §4 : http://www.developpement-durable.gouv.f ... ode=calcul Le véhicule ne doit pas être cédé dans les 6 mois suivant son acquisition ni avoir parcouru moins de 6000 km.). Es geht um eine zusätzliche Prämie, für diejenige, die keine Einkommensteuer zaheln (zu niedriges Einkommen).


Ich fürchte, Elektrolurch hat recht:
Bevor Du dass Auto an einen deutschen Käufer verkaufst, musst Du den Wagen mindestens 6 Monate in Frankreich auf Dich zugelassen haben, und mindestens 6000km gefahren sein.
Sonst bekommt der Käufer Probleme, weil er in Deutschland Umsatzsteuer auf den Wagen zahlen muss, da er als Neuwagen gilt.

Zitat: (StVAKreis Pinneberg)
"Bei EU-Importen ist die Zulassungsstelle nach § 18 (10) Umsatzsteuergesetz dem Finanzamt gegenüber verpflichtet, den innergemeinschaftlichen Erwerb eines Neufahrzeuges mitzuteilen. Als neu gilt ein Fahrzeug, dessen erste Inbetriebnahme nicht mehr als 6 Monate bzw. nicht mehr als 6000 km Laufleistung zurückliegt."
Nissan Leaf + Renault Twizy + 11,1kWp PV
palim_palim
 
Beiträge: 388
Registriert: Do 27. Aug 2015, 15:30
Wohnort: wild wild west

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste