Zoë anfällig?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Zoë anfällig?

Beitragvon macfan » Do 15. Sep 2016, 06:52

Zoe1114 hat geschrieben:
Ansonsten läuft - und läuft - und läuft , und ist doch kein....

Das wäre natürlich toll :) !
ZOE R90 Intens, blau, Bettermann-Box B3200RD
Benutzeravatar
macfan
 
Beiträge: 226
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 10:17

Anzeige

Re: Zoë anfällig?

Beitragvon macfan » Do 15. Sep 2016, 06:55

Helfried hat geschrieben:
macfan hat geschrieben:
Generell kommt in der letzten Zeit Renault gar nicht gut weg im Elektro-Bereich..

Deine Beispiele sind natürlich erschreckend, wenn ich aber insgesamt die Beiträge in diesem Thread anschaue, bekomme ich bisher dennoch einen eher positiven Eindruck.

Gruß, Horst
ZOE R90 Intens, blau, Bettermann-Box B3200RD
Benutzeravatar
macfan
 
Beiträge: 226
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 10:17

Re: Zoë anfällig?

Beitragvon macfan » Do 15. Sep 2016, 06:59

mustanse hat geschrieben:
Probefahren, Testen, bei Gefallen kaufen.

Wenn sich das bei einer Stunde Probefahrt toll anfühlt, heißt das ja noch nichts über den "harten Alltag". Deshalb finde ich die Rückmeldungen hier schon sehr hilfreich.

Wenn man Motortalk liest: Wie kann man überhaupt einen VW-Diesel und DSG kaufen?

Mein Hauptwagen ist ein Touran-Diesel (aber kein DSG). Keine Probleme.

Gruß, Horst
ZOE R90 Intens, blau, Bettermann-Box B3200RD
Benutzeravatar
macfan
 
Beiträge: 226
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 10:17

Re: Zoë anfällig?

Beitragvon macfan » Do 15. Sep 2016, 07:01

Alex1 hat geschrieben:
Ladeabbrüche waren immer reversibel oder lagen am Bettermann-Ziegel.

Den wollte ich mir nach Studium des Forums eigentlich auch zulegen, hatte eigentlich nur Positives davon gelesen. Ist der dann doch problematisch?

Ich würde immer wieder eine Q 210 kaufen, die 43 kW sind das Geld wert, vor Allem, wenn Du mal weiter als 150 km fahren willst... :D

Nö, das wird ein Kurzstreckenauto für's Pendeln zur Arbeit, Einkaufen usw.

Gruß, Horst
ZOE R90 Intens, blau, Bettermann-Box B3200RD
Benutzeravatar
macfan
 
Beiträge: 226
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 10:17

Re: Zoë anfällig?

Beitragvon wp-qwertz » Do 15. Sep 2016, 07:06

ich habe meinen gebraucht gekauft und bin eigentlich zufrieden mit dem zoe (er kann nichts dafür, dass er von röno kommt :D)
ich werde meinen gebrauchten zum ende des jahres günstig verkaufen (interesse? q210er, als 43kW ladetauglich :!:) - da ich auf tesla umsteige.
die heizung zickte bei mir rum und hat updates bekommen.
ansonten liest man hier auch mal von ladeabbrüchen - hatte ich bisher noch NIE!

und bitte wirklich nicht vergessen (auch wenn helfried fleißig daran arbeitet (für vw&co :mrgreen: ?) eher schlechtere stimmung zu verbreiten): hier sind i.d.R. die probleme diejenigen, die besprochen werden :!:
was gut läuft poste ich hier nicht bzw. deutlich weniger :D

ich rate IMMER zum alten q210 weil 43kW ladung :!: gab hier jemanden, der diesen tipp überlese/ beratungsresitent war :D und es nach dem kauf wirklich bereut hat

q21o=der alte/ 43kW lade-möglich=gold wert:!:
r240=neu/ max 22kW.....
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3974
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Zoë anfällig?

Beitragvon Alex1 » Do 15. Sep 2016, 09:33

macfan hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:
Ladeabbrüche waren immer reversibel oder lagen am Bettermann-Ziegel.
Den wollte ich mir nach Studium des Forums eigentlich auch zulegen, hatte eigentlich nur Positives davon gelesen. Ist der dann doch problematisch?
Eigentlich nicht. Hab ihn mal aufgemacht und an den beweglichen Teilen rumgeklopft (eLurche bitte nicht lesen...), jetzt geht wieder Alles. Ist ja e-technisch eigentlich sehr simpel. Ich weißt nicht, ob die diese Box noch bauen, die ich habe. Die hat mein :D aus NES (Vorndran) direkt bei Bettermann so angefordert, und sie hat auch sonst immer klaglos ihren Dienst getan. Seit 2,5 Jahren.

MEINE Ausführung kann halt nur an/aus bei 16 A/11 kW. Ein Lader, der von 32 A/22 kW bis 6 A/ 1,3 kW alles schalten kann (möglichst automatisch), ist natürlich wesentlich komfortabler. Mit den unvermeidlichen Adaptern natürlich auf Schuko, CEE blau ("Camping"), CEE rot 16 A/32 A/63 A. Ohne Scherz, 2014 bekam ich mal CEEs zur Verfügung, das waren aber 32 A, der Ziegel hat aber nur den 16-A-Stecker. Sieht man praktisch nicht, ist halt ein bisschen größer. Ok, 63 A wirst Du selten alleine finden... :lol:
Ich würde immer wieder eine Q 210 kaufen, die 43 kW sind das Geld wert, vor Allem, wenn Du mal weiter als 150 km fahren willst... :D
Nö, das wird ein Kurzstreckenauto für's Pendeln zur Arbeit, Einkaufen usw.
Das glaubst Du in Deiner jugendlichen Unerfahrenheit... :lol: Merk Dir diese Deine Zeilen und lächle nach einem halben Jahr Zoe milde darüber :D

Eine halbe statt einer Stunde Ladezeit kann - dann, wenn Du auf den Geschmack der "Fern"reisen gekommen sein wirst - durchaus eine Menge ausmachen.

Q 210 heißt NEFZ 210 km (10,6 kWh/100 km oder so)
Q 240 heißt NEFZ 240 km, in der Praxis anscheinend nur 5-10 statt 30 km mehr Reichweite; mussdu Andere fragen :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Zoë anfällig?

Beitragvon biker4fun » Do 15. Sep 2016, 10:18

Meine Zoe (Bj 5/2014, knapp 37.000 km) läuft auch sehr zuverlässig und hat mich noch nicht im Stich gelassen :-)
Folgende Punkte waren zu bemängeln:
- Heizung funktionierte nicht richtig (Update erhalten)
- helles Armaturenbrett spiegelte -> gegen schwarzes getauscht (Garantie)
- Batterie der Fernbedienung getauscht
- blaues Rhombe wird in Kürze noch getauscht, da Lack absplittert (Kulanz)
Mehr war nicht. Die Punkte betrafen, wenn du das Forum hier studierst, einige Forumsmitglieder. Also nichts Außergewöhnliches. Ladeabbrüche hatte ich bislang nur an 2 Säulen.
IONIQ BEV Premium, Blazing Yellow v. Auto-Sangl seit 30.03.17
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kwp http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1199
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Zoë anfällig?

Beitragvon mustanse » Do 15. Sep 2016, 10:59

Das glaubst Du in Deiner jugendlichen Unerfahrenheit... :lol: Merk Dir diese Deine Zeilen und lächle nach einem halben Jahr Zoe milde darüber :D

Da sieht man wieder: Was man im Forum liest, muss nicht allgemeingültig sein. Ich fahre seit drei Jahren angetan Zoé innerhalb ihrer Reichweite. Experimente mit längeren Strecken haben mich aber überzeugt, für diesen Zweck auf die (über)nächste Generation zu warten. Zum Pendeln bis 40km einfach? Super.
Technik: Heizung/Klima/Rombe/Laden/Klappern? Null Probleme.
Zoé seit 09/2013
mustanse
 
Beiträge: 272
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 18:38

Re: Zoë anfällig?

Beitragvon Tho » Do 15. Sep 2016, 11:02

Das ist immer ganz unterschiedlich, hatte die Zoe eigentlich auch zu diesem Zweck gekauft, aber jetzt werden alle Fahrten mit der Zoe unternommen. Der verbliebene Verbrenner muss regelmäßig aufgeladen werden, da die 12V wegen der geringen Nutzung kaum noch voll wird.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5600
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Zoë anfällig?

Beitragvon mustanse » Do 15. Sep 2016, 11:12

Genau, jeder Jeck ist anders und das ist auch gut so.
Ich glaube aber, die Meinung und Erfahrungen vieler Forenmitglieder sind wahrscheinlich nicht repräsentativ für alle E-Halter. Hier sind Enthusiasten aktiv - Beispiel: Es wurde von einer Sommer-Urlaubsfahrt über >1Mm zum Testen/Fotografieren/Dokumentieren von Ladesäulen berichtet. Vermutlich hat sowas insgesamt nur ein kleiner Prozentsatz im Sinn.
Zoé seit 09/2013
mustanse
 
Beiträge: 272
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 18:38

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nopax und 5 Gäste