Zoë anfällig?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Zoë anfällig?

Beitragvon mustanse » Mi 14. Sep 2016, 10:00

Die vielen problemlosen Zoés werden im Forum aber auch nicht erwähnt. Ich hatte in drei Jahren zwei Totalausfälle - neuer Motor nach einem Jahr und neuer 12V-Akku nach 2,5 Jahren und die TCU ist wahrscheinlich defekt. Ich finde das auf der einen Seite viel, auf der anderen Seite habe ich auch eine sehr frühe deutsche Zoé. 1.TüV ohne Mängel, ich finde das ist aber Pflicht.
Wahrscheinlich werde ich das Fahrzeug nicht über die 5-Jahres Garantie für die Antriebskomponenten hinaus behalten, das Risiko einen Motor/Lader o.Ä. selbst bezahlen zu müssen mag ich nicht eingehen.
Renault ist für eine Nachfolge aber durchaus im Rennen, mal sehen was in Paris gezeigt wird. Zoé 2, Leaf 2, Bolt/Ampera-E, E-Golf, E-Twingo ?
Zoé seit 09/2013
mustanse
 
Beiträge: 272
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 18:38

Anzeige

Re: Zoë anfällig?

Beitragvon Helfried » Mi 14. Sep 2016, 10:04

mustanse hat geschrieben:
Die vielen problemlosen Zoés werden im Forum aber auch nicht erwähnt. Ich hatte in drei Jahren zwei Totalausfälle


Na, das ist eine tolle Statistik. :mrgreen:

Also im Verbrenner-Bereich habe ich konkret gute Erfahrungen mit Renault, aber im Elektrobereich kommt einem beim Lesen eher das Schaudern.
Helfried
 
Beiträge: 5009
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Zoë anfällig?

Beitragvon leonidos » Mi 14. Sep 2016, 10:28

Helfried hat geschrieben:
... aber im Elektrobereich kommt einem beim Lesen eher das Schaudern.


na dann machs wie ich, ich lese die Geschichten erst, wenn es mich betrifft :D
--
Grüße
Leo

ZOE Intens Q210 blau (F-Import) seit 11.2013, 62Tkm, an SmartEVSE

Bemängelt man das Haar in der Suppe, dann ist es hoffentlich nicht das eigene Nasenhaar, welches dort schwimmt, weil man seine Nase zu tief in selbige gesteckt hat.
leonidos
 
Beiträge: 485
Registriert: Do 17. Okt 2013, 12:53
Wohnort:

Re: Zoë anfällig?

Beitragvon Gigafarad » Mi 14. Sep 2016, 10:46

Meine Zoe (R240 von Juni 2015) fährt seit einem Jahr vollkommen problemfrei, ich hatte bisher auch nur einen einzigen Ladeabbruch (und wurde darüber gleich per SMS informiert).
Eine Inspektion gehabt, bei mir allerdings *japs* 90€. Kein Vergleich zu den üblichen 400€ bei meinem Verbrenner (+ dauernde Reparaturen).
...und für das Problem mit dem Anlernen der RDKS-Sensoren bei jedem Reifenwechsel gibt es auch eine Lösung (hab den Link zum betreffenden Strang gerade nicht parat). Ich brauch mir darüber jdf. keinen Kopf mehr zu machen.

Grüße aus S
Roland
Sprit war gestern - Saft ist heute
Benutzeravatar
Gigafarad
 
Beiträge: 114
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 20:43

Re: Zoë anfällig?

Beitragvon wischi » Mi 14. Sep 2016, 11:29

Also meine Q210 EZ 12-2014 aktuell 19000 km hatte gleich beim abholen vom Händler das daumengrosse Abdeckkaperl beim Türgriff der Landschaft übergeben. Da befürchtete ich gleich schlimmstes aber seither war ausser einem Softwareupdate wegen Spinnereien beim R-Link nichts. Wenn ich dran denke was mein voriges Auto, ein 6 er Golf mir alles aus der Geldbörse gezogen hat, bin ich eigentlich noch optimistisch.
Benutzeravatar
wischi
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 14:25
Wohnort: Ferschnitz

Re: Zoë anfällig?

Beitragvon NoComment » Mi 14. Sep 2016, 12:24

Was war denn das für ein "Experte"? 2013/14 stehen geblieben oder Verkäufer von Verbrennungsmotorautos?
seit 03/2017: Hyundai Ioniq Electric
07/2016 - 02/2017: Renault Zoe Q210 Intense, Ladertausch, BMS-Update, davor 83% SoH nach nur 3.000km
seit 07/2012: VW Sharan Sky, ganz ein böser Diesel-Verbrenner, es wird der letzte Verbrenner gewesen sein
NoComment
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 25. Jun 2013, 13:21
Wohnort: Niederösterreich

Re: Zoë anfällig?

Beitragvon mustanse » Mi 14. Sep 2016, 13:44

Meine Zoé ist wie zuvor geschrieben nicht frei von Problemen, aber sicher nicht schlechter als die zuvor gefahrenen Clio,R19,Mégane 1 und 2. Gegen meinen nur wenig älteren Auris Hybrid mit mehr Kilometern kann Renault da aber nicht mithalten (1xAblendlichtlampe in über 60Mm). Für eine zuverlässige Statistik sind die Autos aber zu neu, alle Marken mit Kinderkrankheiten behaftet und zu selten. Also:
Probefahren, Testen, bei Gefallen kaufen.
Wenn man Motortalk liest: Wie kann man überhaupt einen VW-Diesel und DSG kaufen? Horrorgeschichten. Audi? Bewahre. Mercedes? Rostig. Bring Mich Werkstatt? Foren helfen nicht immer.
Zoé seit 09/2013
mustanse
 
Beiträge: 272
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 18:38

Re: Zoë anfällig?

Beitragvon Alex1 » Mi 14. Sep 2016, 21:21

Hab jetzt 48 Mm drauf. Einmal das linke Traggelenk vorne (Garantie), einmal der Lader (Garantie), einmal die Batterie des Schlüssels. Einmal hatte das Lenkrad etwas viel Spiel. Ladeabbrüche waren immer reversibel oder lagen am Bettermann-Ziegel.

Ich würde immer wieder eine Q 210 kaufen, die 43 kW sind das Geld wert, vor Allem, wenn Du mal weiter als 150 km fahren willst... :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Zoë anfällig?

Beitragvon macfan » Do 15. Sep 2016, 06:50

Mike hat geschrieben:
Die aktuellen 240er ZOEs können nicht mehr mit 43kW laden. Mir war das wichtig, deshalb habe ich mir eine gebrauchte 210er gekauft.

Die alten heißen 210, die neuen 240? Hat die Zahl eine Bedeutung?

Muss natürlich jeder für sich entscheiden. ;)

Was bringt denn das Laden mit 43 kW? Mit 22 kW kann ich schon in einer Stunde auf 80 % laden, das reicht doch. Ist das mit 43 kW dann in einer halben Stunde soweit?
Ansonsten tendiere ich schon zu einem neuen Wagen.

Gruß, Horst
ZOE R90 Intens, blau, Bettermann-Box B3200RD
Benutzeravatar
macfan
 
Beiträge: 226
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 10:17

Re: Zoë anfällig?

Beitragvon macfan » Do 15. Sep 2016, 06:52

Janowl hat geschrieben:
wer war denn der "Elektroauto-Experte", und womit möchte er diese Aussage belegen?

Es ist jemand, der beruflich von Elektroautos lebt und auch in diesem Forum bekannt ist. Er hat das aus seiner Erfahrung berichtet. Da es sich um ein privates Telefongespräch handelt, weiß ich nicht, ob ich den Namen weitergeben darf.
ZOE R90 Intens, blau, Bettermann-Box B3200RD
Benutzeravatar
macfan
 
Beiträge: 226
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 10:17

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste