Zoe 210 Batterie-Update

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Zoe 210 Batterie-Update

Beitragvon Marianne » Do 28. Sep 2017, 15:13

Hallo,

ich bin neu hier und interessiere mich sehr für die Zoe. Nur ist sie mir neu zu teuer. Eine 210er würde mir auch schon reichen; bei einer gebrauchten Zoe mit ca. 50.000km hätte ich keine Probleme. Hätte ich mit dieser gleich oder später eine Möglichkeit auf ein Batterie-Update auf die große 41kwh Batterie? Etwas mehr Reichweite wäre schon mal schöner. Oder geht das nur mit einer 240er?
Ich freue mich schon auf eure Antworten, danke!
Die Zoe ist der Elektrik-Trick (Catweazle 1970) der Gegenwart :lol: :lol: :lol:

Zoe Intens Q210
Benutzeravatar
Marianne
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 28. Sep 2017, 14:49
Wohnort: Finsterbergen - Thüringen

Anzeige

Re: Zoe 210 Batterie-Update

Beitragvon Themse » Do 28. Sep 2017, 20:57

Da es in Deutschland noch nichts konkretes von Seiten Renault gibt,
heißt es in deinem Fall wohl: Abwarten !
Sion reserviert am10.9.2017
Themse
 
Beiträge: 277
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 11:34
Wohnort: Balingen

Re: Zoe 210 Batterie-Update

Beitragvon dibu » Fr 29. Sep 2017, 21:16

Leider hat sich Renault noch nicht geäußert, wann das mit dem Upgrade losgeht. Aber die Q210 wird dabei sein. Ich fahre selber eine und warte seit langem auf das Upgrade.
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 928
Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Re: Zoe 210 Batterie-Update

Beitragvon Marianne » Sa 30. Sep 2017, 08:37

Danke schon mal für eure Antworten. Wenns denn so weit ist, heißt das dann beim Händler melden und dann den Umbau machen lassen? Da müsste doch sicher auch ein SoftwareUpdate gemacht werden oder? Könnte da auch noch warten und würde mir jetzt eine Zoe 210 gebraucht holen und dann mal umstellen. Oder ist da das Risiko zu groß, dass das nicht klappt? Jetziger Akkuzustand ist bei 90%.
Die Zoe ist der Elektrik-Trick (Catweazle 1970) der Gegenwart :lol: :lol: :lol:

Zoe Intens Q210
Benutzeravatar
Marianne
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 28. Sep 2017, 14:49
Wohnort: Finsterbergen - Thüringen

Re: Zoe 210 Batterie-Update

Beitragvon Marianne » Sa 30. Sep 2017, 08:43

Achso, was ist denn so weiter der Unterschied zwischen einer 210 und einer 400er. Außer der Batteriekapazität und der Schnellademöglichkeit, jedenfalls bei der R90. Habe hier gelesen, dass sie ziemlich baugleich sind. Oder sollte ich doch lieber eine Neue kaufen? Bin da leider etwas hilflos, sorry.
Die Zoe ist der Elektrik-Trick (Catweazle 1970) der Gegenwart :lol: :lol: :lol:

Zoe Intens Q210
Benutzeravatar
Marianne
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 28. Sep 2017, 14:49
Wohnort: Finsterbergen - Thüringen

Re: Zoe 210 Batterie-Update

Beitragvon AbRiNgOi » Sa 30. Sep 2017, 09:40

Hallo Marianne,

Ich warte auch selber seit Frühling auf die neue Batterie für meine alte ZOE.
Meine hat inzwischen 70.000km auf den Rädern, Langstrecke ist für mich im Urlaub zur Herausforderung geworden. Amsterdam, Athen, Dubrovnik... Was wird mit der großen Batterie möglich sein?

Ob sich eine gebaruchte Q210 und dann ein Update auf die neue Battrie auszahlt, musst Du Dir mit den Angeboten gut durchrechnen. Dazu eine wichtige Zahl: Der Umbau + Softwareupdate wird dich aus heutiger Sicht 3.500€ kosten. Das gilt es zu beachten, wenn es zum Beispiel in einem Jahr die ersten gebaruchten Q90 gibt. Wenn man dan über die Nutzungsdauer rechnet, könnhte es knapp werden für die Q210. Vorteil wäre natürlich, Du kannst schon heute die kleine Batterie fahren, gebrauchte Q90 gibt es wohl erst im Frühling 2018.

Zur Ladeleistung: Die Q90 verspricht zwar 43kW an Typ2, ladet aber nur mit maximal 35kW und das nur bei bester Temperatur (über 20 Grad) und nur bis maximal 60%. Du musst also für das Laden der großen Batterie im Q90 von zum Beispiel 5% auf 90% 1:30 rechnen. Mit der Q210 wärest Du mit der gleichen Lademenge mit zwei mal 35 Minuten dabei.

Wie sich die Q210 mit der neuen Batterie so macht, wissen wir nicht, die wenigen die einen Update schon gemacht haben (Frankreich, Niederlande) sind nicht hier im Forum vertreten und haben noch keine Ladeerfahrungen weitergegeben. (auch wissen wir nicht ob es sich um R240 oder Q210 handelt...). es bleicbt aber zu befürchten dass die Softwareumprogrammierung dazu führt, das diese Ladebegrenzung von 35kW in einem sehr engen Temperaturfenster dann auch für die umgebauite ZOE Q210 gilt.... :(

Aber vielleicht willst Du Dir dazu selber ein Bild machen unter: http://canze.fisch.lu/, neben einer Bastler Truppe die eine Software für das Auslesen interner ZOE Informartionen via Mobiltelephon programmieren gibt es in diesem Blogg auch einen genauen Bericht über den Batteriewechsel mit Fotos aus der Werkstätte.

PS: nein Du musst dich nirgens melden, es wird Dir ein Brief zugestellt, von Renault Deutschland/Österreich/Schweiz in dem die Möglichkeit verlautbart wird, dann kannst Du mit diesem Brief zu einer Werkstätte Deiner Wahl gehen. Solltes Du Angst haben, wegen dem Neukauf nicht auf deren Liste zu stehen, wenn es los geht, wird es hier Informationen Regnen, dann kannst Du noch immer urgieren.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2958
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Zoe 210 Batterie-Update

Beitragvon bero4019 » Do 12. Okt 2017, 19:28

Hallo Marianne,

ich fahre eine Q210 und habe mich für ein Update auf die 41-kWh-Batterie interessiert.
Dabei habe ich erfahren, daß die dort verwendete Technik anfälliger gegen geringe
Temperaturen ist und geheizt werden muß. Diese Batterieheizung kann in eine Q210
nicht eingebaut werden, so daß bei tiefen Temperaturen mit Kapazitätseinbußen gerechnet
werden muß. Bei den doch erheblichen Umbaukosten mache ich so ein Update lieber nicht.

MfG
Eberhard
ZOE Q210 04/2014, 5.000 km/Jahr
Benutzeravatar
bero4019
 
Beiträge: 4
Registriert: So 8. Mär 2015, 19:24
Wohnort: Am Inn

Re: Zoe 210 Batterie-Update

Beitragvon TomTomZoe » Fr 13. Okt 2017, 12:33

These a) Nur die nordeuropäischen Fahrzeuge bekommen eine Batterieheizung. Wir in DACH bekommen mit der 41kWh Batterie keine.
These b) Renault ist sich selber nicht sicher ob denn nun eine Batterieheizung beim 41kWh drinnen ist oder nicht.

Die Batterieheizung (wenn sie denn, abhängig vom Land, verbaut ist) hat drei Stufen mit maximal 1000W :(, das bringt nicht viel.
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 44t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 01/2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1196
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Zoe 210 Batterie-Update

Beitragvon Mittelhesse » Fr 13. Okt 2017, 12:47

ich warte auch seit Monaten :lol:

mein Händler hat noch 2 R240 stehen, die er nicht los wird,
weil alle neu den Z.E.40 bestellen :lol:
LG Stefan

Renault ZOE seit 26.06.15
Model 3 reserviert 02.04.2016
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 897
Registriert: So 21. Jun 2015, 11:14
Wohnort: Biskirchen

Re: Zoe 210 Batterie-Update

Beitragvon Marianne » Di 24. Okt 2017, 20:16

Hallo Ihr Lieben,
erstmal vielen Dank für Eure Tipps. Es tut mir auch leid, dass ich so spät erst darauf reagiere. Sorry!
Heute habe ich nun den Kaufvertrag für meine Zoe unterschrieben und hole ihn nächste Woche ab. Freue mich schon sehr darauf. Ist eine 210er Intens geworden.
Noch eine Frage hätte ich. der Verkäufer sagte, ich solle nicht so oft mit 43kw laden, also schnell laden, dass würde der Batterie nicht gut tun. Ist das so?
Liebe Grüße!
Die Zoe ist der Elektrik-Trick (Catweazle 1970) der Gegenwart :lol: :lol: :lol:

Zoe Intens Q210
Benutzeravatar
Marianne
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 28. Sep 2017, 14:49
Wohnort: Finsterbergen - Thüringen

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Papanoster und 9 Gäste