ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Beitragvon kai » Mi 4. Mär 2015, 12:21

TeeKay hat geschrieben:
Ist ja schön, dass du das Kappes nennst. Fakt ist aber nun, dass der Zoe als einziges Fahrzeug neben den Karren von Daimler keine Schnellladung beherrscht. Der Mehrpreis für CCS hätte sich in engen Grenzen gehalten und der Stecker hätte auch noch unter die Klappe gepasst. So wird der Zoe für immer und ewig ein Normallader bleiben, der mindestens eine Stunde auf 80% lädt, während andere Fahrzeuge in 30min auf 80% kommen. Der Vorteil der schnelleren Ladung wird sich mit zunehmenden Ausbau der Schnelllader ins Gegenteil verkehren. In Dänemark kämen inzwischen alle anderen Autos (außer Daimler) schneller durchs Land als der Zoe.


Bitte denke daran das VW und BMW serienmäßig nur Steckdosenladung können.

Ich denke das eh kaum jemand mit den aktuellen Modellen reist . Und ich lade komischerweise nicht bis 80% sondern bis 95 oder 98%. Auch fahre ich das Auto nicht auf 0% SOC.

Und von 15% SOC auf 95% sieht die Sache anders aus. Da gibt es trotz beworbener Schnelladung Autos die langsamer sind.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Anzeige

Re: ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Beitragvon Alex1 » Mi 4. Mär 2015, 13:06

tom hat geschrieben:
Das ist eben Fortschritt! Der ZOE war ein Pionier und die Ladetechnik revolutionär. Für die damalige Zeit waren die 43 kW AC genial. Leider wurden auch diese eigentlich billig zu realisierenden Säulen kaum aufgebaut. So wurde der ZOE eben nicht der durchschlagende Pioniererfolg, der vielleicht möglich gewesen wäre.
Das die Geschichte Richtung DC gehen würde war ja den meisten klar, da bei 43 kW bei AC mehr oder weniger Schluss ist. Wenn der ZOE nun auf AC 22 kW reduziert, so ist das eigentlich nicht schlimm, es müsste nur im Gegenzug jetzt eben CCS oder CHAdeMO kommen. Dass dies zum jetzigen Zeitpunkt jedoch nicht geschieht, dass ist für mich völlig unverständlich. Somit nimmt sich der ZOE ein Stück weit aus dem Rennen bei der "gefühlten" Alltagstauglichkeit. Dass in den meisten Gegenden in den nächsten 3 - 6 Monaten per 22 kW immer noch schneller geladen werden kann als mit den meisten anderen Autos nimmt die Masse dann kaum wahr.

By the way: Irgendwie schade um all die schönen Tripplelader mit 50 kW DC und 43 kW AC. Die AC Leistung können ja dann bald nur noch ein paar "veraltete" ZOEs abrufen...

+1!
Soll nicht die nächste Generation wieder 43 kW laden können?

Wie etliche Vorredner werde ich wohl auch meine Kleine nach Kräften schonen, damit sie einen 48-kWh-Akku noch erlebt - und den dann auch mit 43 kW beliefern kann!
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Beitragvon Flünz » Mi 4. Mär 2015, 13:13

tyman hat geschrieben:
Ich hätte noch soooo viele Verbesserungen...aber ich schweife ab...

Olaf


...Nabendynamo fürs Licht...
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D
(Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1355
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:57

Re: ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Beitragvon Klingon77 » Mi 4. Mär 2015, 13:40

hi,

auch wenn der neue sparsame Elektromotor nicht der Durchbruch ist auf den viele gewartet haben ist er dennoch positiv zu sehen.

Mit dem neuen Motor soll die Reichweite gleich mal um 30 Km gesteigert werden.

Das wäre dann mit dem erwarteten größeren Akku schon mal ca. 50-60 Km mehr Reichweite.
Im Umkehrschluß könnte es aber auch bedeuten das mit dem neuen Motor das Akku-Update kleiner ausfallen kann was wiederum die Kosten senkt.


So oder so,
ein Schritt, wenn auch vorab nur ein kleiner, der die E-Mobilität vorwärts bringt.


zuversichtliche Grüße,

Ralf
www.ad-kunst.de Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :-)
Klingon77
 
Beiträge: 292
Registriert: So 30. Jun 2013, 14:58

Re: ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Beitragvon rolandk » Mi 4. Mär 2015, 14:29

Alex1 hat geschrieben:
Soll nicht die nächste Generation wieder 43 kW laden können?


Der 43kW Lader war ein Ausrutscher und so nie geplant.... Darum würde ich wetten.

Soviel ich mitbekommen habe kann man in Frankreich froh sein, wenn man überhaupt 22kW bekommt. Da sind 43kW ganz weit weg.

Ich vermute, das Renault auf der Suche war und Continental sagte: Schaut mal her, wir haben hier was, das kann sogar 43kW, und für uns ist das auch eine Premiere. Wir bieten euch zum Preis X für das Modell Zoe diese Technologie an. Ohne 43kW wäre es wahrscheinlich sogar teurer, weil man dann für die Reku nicht die volle Leistung hätte oder noch eine Begrenzung für die externe Ladung einbauen müßte. Aber das kann euch und uns ja nicht stören, weil's sowieso keine 43kW Lademöglichkeiten gibt, und wenn doch, dann könnt ihr behaupten, es wäre für die Zukunft geplant.

Bei Renault konnte ja keiner ahnen, das es private Anbieter geben wird die Ladepunkte mit 43kW aufbauen.

Dieses Alleinstellungsmerkmal aufzugeben finde ich eine ziemliche Dummheit. Es war einer meiner Gründe, sich einen Zoe zuzulegen.

Und selbst wenn Renault DE den Franzosen sagen würde, das die Kunden in DE gerne die 43kW hätten..... Es würde nichts bringen. Das haben wir bereits beim Kangoo gesehen.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Beitragvon Lenzano » Mi 4. Mär 2015, 18:51

Weil wir gerade bei der geringeren Ladeleistung sind... Da der Motor ja dauerhaft die Leistung wie in der Zoe I bieten soll, wird doch die Rekuperationsleistung doch auch der des Motors/Generators entsprechen oder?
Immerhin wird wie in vielen Postings beschrieben für die Ladung die Technik des Motors genutzt. Bin ich jetzt paranoid oder warum habe ich die Befürchtung, dass neben 22kW Ladeleistung auch die Rekuperationsleistung sinken könnte?
Wenn ich wünschen könnte, hätte ich gerne die kurzfristige Rekuperationsfähigkeit in der Stärke der Peakleistung. Natürlich nur ohne die Akkus zu stressen... Gerne auch in einen Superkondensator oder Schwungradspeicher.
Seit 3.7.14 eine Import-Zoe Intens Q210
EZ 05/13 65Tkm am 13.10.2017 SOH 89-91%
Verbrauch lt. BC: Bild
22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

8-) Model3 bestellt am 31.3.16 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 515
Registriert: Do 19. Jun 2014, 08:02
Wohnort: Bayern

Re: ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Beitragvon umberto » Mi 4. Mär 2015, 18:54

Lenzano hat geschrieben:
Bin ich jetzt paranoid oder warum habe ich die Befürchtung, dass neben 22kW Ladeleistung auch die Rekuperationsleistung sinken könnte?


Du bist paranoid. :-)
Reku über 22 kW dauert immer nur ein paar Sekunden, da kann man auch höhere Leistungen verkraften.

Laden dauert bis zu 30 min, da ist ein aktiv gekühlter Lader notwendig. Der neue ist nur noch luftgekühlt, ich prophezeie eher, im heissen Sommer lädt die neue Zoe nur noch 11 kW...

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Beitragvon Lenzano » Mi 4. Mär 2015, 19:05

umberto hat geschrieben:
Du bist paranoid. :-)
Reku über 22 kW dauert immer nur ein paar Sekunden, da kann man auch höhere Leistungen verkraften.

Laden dauert bis zu 30 min, da ist ein aktiv gekühlter Lader notwendig. Der neue ist nur noch luftgekühlt, ich prophezeie eher, im heissen Sommer lädt die neue Zoe nur noch 11 kW...

Gruss
Umbi


Danke Umbi :lol:
Hatte schon Angst zu gesund zu sein...
Hoffen wir, dass Zoe II nie Hitzeprobleme bekommen wird. In Kalifornien diesen neue Französin anzutreffen ist dann sicher höchst unwahrscheinlich. ;)
Seit 3.7.14 eine Import-Zoe Intens Q210
EZ 05/13 65Tkm am 13.10.2017 SOH 89-91%
Verbrauch lt. BC: Bild
22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

8-) Model3 bestellt am 31.3.16 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 515
Registriert: Do 19. Jun 2014, 08:02
Wohnort: Bayern

Re: ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Beitragvon umberto » Mi 4. Mär 2015, 19:08

Lenzano hat geschrieben:
Hoffen wir, dass Zoe II nie Hitzeprobleme bekommen wird. In Kalifornien diesen neue Französin anzutreffen ist dann sicher höchst unwahrscheinlich. ;)


Die Zoe wird erst nach USA gehen, wenn TTIP in Kraft trittt (wegen der amerikanischen Zulassungskriterien, die dann nicht mehr relevant sind) ...duck&weg. :-)

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Beitragvon PowerTower » Mi 4. Mär 2015, 19:29

umberto hat geschrieben:
Laden dauert bis zu 30 min, da ist ein aktiv gekühlter Lader notwendig. Der neue ist nur noch luftgekühlt, ich prophezeie eher, im heissen Sommer lädt die neue Zoe nur noch 11 kW...

Nur der Motor ist luftgekühlt, die Leistungselektronik - und dazu gehört auch das Chamäleon - bleibt wie bisher wassergekühlt.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4173
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste