ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Beitragvon TeeKay » Mi 4. Mär 2015, 08:48

Ist ja schön, dass du das Kappes nennst. Fakt ist aber nun, dass der Zoe als einziges Fahrzeug neben den Karren von Daimler keine Schnellladung beherrscht. Der Mehrpreis für CCS hätte sich in engen Grenzen gehalten und der Stecker hätte auch noch unter die Klappe gepasst. So wird der Zoe für immer und ewig ein Normallader bleiben, der mindestens eine Stunde auf 80% lädt, während andere Fahrzeuge in 30min auf 80% kommen. Der Vorteil der schnelleren Ladung wird sich mit zunehmenden Ausbau der Schnelllader ins Gegenteil verkehren. In Dänemark kämen inzwischen alle anderen Autos (außer Daimler) schneller durchs Land als der Zoe.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Beitragvon tom » Mi 4. Mär 2015, 09:15

kai hat geschrieben:
...
Wenn Schnelladung, dann richtig. 100kw und aufwärts, mit größeren Batterien.
Dieser Quatsch mit 50kw ist doch auch Kappes.

Ab 2016/2017 haben alle 50 kWh Akkus und mehr. Und dann muss man auf der Autobahn 100kw haben.
...

Und die entsprechenden Säulen gibt es seit kurzem von EVTEC aus der Schweiz. Wird derzeit in Genf am Autosalon präsentiert: http://www.evtec.ch/c5website/index.php ... andcharge/

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Beitragvon André » Mi 4. Mär 2015, 11:01

:applaus: ...ach Freunde der Nacht! Ich bleibe lieber mit beiden Beinen auf der Erde, denn ich tanke in der Gegenwart. Genauso, wie ich erst an diesen Säulen tanken kann, wenn sie aufgebaut sind, kann ich Tesla erst tanken, wenn er geliefert wurde. Alles andere ist zwar höchst erfreulich, bleibt aber das Ergebnis einer anderen Wahrnehmungsebene.
www.ews-schoenau.de
Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft. Bundesweit!
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 716
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 23:45

Re: ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Beitragvon kai » Mi 4. Mär 2015, 11:05

TeeKay hat geschrieben:
Ist ja schön, dass du das Kappes nennst. Fakt ist aber nun, dass der Zoe als einziges Fahrzeug neben den Karren von Daimler keine Schnellladung beherrscht. Der Mehrpreis für CCS hätte sich in engen Grenzen gehalten und der Stecker hätte auch noch unter die Klappe gepasst. So wird der Zoe für immer und ewig ein Normallader bleiben, der mindestens eine Stunde auf 80% lädt, während andere Fahrzeuge in 30min auf 80% kommen. Der Vorteil der schnelleren Ladung wird sich mit zunehmenden Ausbau der Schnelllader ins Gegenteil verkehren. In Dänemark kämen inzwischen alle anderen Autos (außer Daimler) schneller durchs Land als der Zoe.


Bitte denke daran das VW und BMW serienmäßig nur Steckdosenladung können.

Ich denke das eh kaum jemand mit den aktuellen Modellen reist . Und ich lade komischerweise nicht bis 80% sondern bis 95 oder 98%. Auch fahre ich das Auto nicht auf 0% SOC.

Und von 15% SOC auf 95% sieht die Sache anders aus. Da gibt es trotz beworbener Schnelladung Autos die langsamer sind.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Beitragvon e-beetle » Mi 4. Mär 2015, 11:26

Neben dem relativ günstigen Einstiegspreis war die AC43kW Ladung nun mal das Argument aus meiner Sicht.
Nicht das Raumangebot, die Qualität oder irgendwas, sondern dass ich egal wo laden konnte und wenn die Steckdose es hergibt auch 43kW.
22kW ist für 95% der Fälle OK, keine Frage, aber damit sind weitere Strecken wieder passé, da alternativ auch kein CCS oder Chademo (die derzeit an vielen Stellen leider auch nicht 50kW hergeben) verbaut wird, soweit ich das gelesen habe.

Bleibt ein im Moment noch gutes Gesamtpaket, finde ich trotzdem schade für die kleine ZOE.
Und ob der Motor wirklich noch einmal so viel effizienter ist, bleibt abzuwarten, schön wär's.

Michael
07/2007 Solec Riva Junior (8,7kWh)
12/2010 VW e-Beetle (26kWh)
11/2017 BMW i3 BEV 60Ah (21,6kWh)
Benutzeravatar
e-beetle
 
Beiträge: 329
Registriert: Di 14. Mai 2013, 09:04
Wohnort: Wanderup, bei Flensburg

Re: ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Beitragvon tom » Mi 4. Mär 2015, 11:36

Das ist eben Fortschritt! Der ZOE war ein Pionier und die Ladetechnik revolutionär. Für die damalige Zeit waren die 43 kW AC genial. Leider wurden auch diese eigentlich billig zu realisierenden Säulen kaum aufgebaut. So wurde der ZOE eben nicht der durchschlagende Pioniererfolg, der vielleicht möglich gewesen wäre.
Das die Geschichte Richtung DC gehen würde war ja den meisten klar, da bei 43 kW bei AC mehr oder weniger Schluss ist. Wenn der ZOE nun auf AC 22 kW reduziert, so ist das eigentlich nicht schlimm, es müsste nur im Gegenzug jetzt eben CCS oder CHAdeMO kommen. Dass dies zum jetzigen Zeitpunkt jedoch nicht geschieht, dass ist für mich völlig unverständlich. Somit nimmt sich der ZOE ein Stück weit aus dem Rennen bei der "gefühlten" Alltagstauglichkeit. Dass in den meisten Gegenden in den nächsten 3 - 6 Monaten per 22 kW immer noch schneller geladen werden kann als mit den meisten anderen Autos nimmt die Masse dann kaum wahr.

By the way: Irgendwie schade um all die schönen Tripplelader mit 50 kW DC und 43 kW AC. Die AC Leistung können ja dann bald nur noch ein paar "veraltete" ZOEs abrufen...
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Beitragvon Elektrolurch » Mi 4. Mär 2015, 12:00

tom hat geschrieben:
Leider wurden auch diese eigentlich billig zu realisierenden Säulen kaum aufgebaut. So wurde der ZOE eben nicht der durchschlagende Pioniererfolg, der vielleicht möglich gewesen wäre.

Da hat Renault leider eine große Chance verpasst, ein unschlagbares Gesamtpaket abzuliefern: Schnellladefähiges EV + die dazu erforderliche billige(!) 43kW-AC-Infrastruktur.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2780
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Beitragvon PowerTower » Mi 4. Mär 2015, 12:03

Da gibt es dann einen Verteiler von 43 kW auf 2x 22 kW, damit zwei ZOE am Triple Lader gleichzeitig saugen können. :lol:
In der Theorie mag das zwar alles fatal klingen, in der Praxis ist das für einen Großteil der Nutzer sicher weit weniger relevant. So bleibt uns die "Elektrofahrerromantik" (frei nach tubist88) bei Renault noch ein wenig erhalten. ;)

Außerdem, so habe ich das in der Pressemitteilung verstanden, versteht sich Renault mit diesem Antrieb als Zulieferer. Das heißt andere Fahrzeuge profitieren ebenfalls davon und CCS oder CHAdeMO ist ja deswegen nicht ausgeschlossen, sondern kann beliebig ergänzt werden. ZOE ist hier nur der Technologieträger.

Mit einem Zwischenstopp von einer Stunde um die 350 km Strecke absolvieren zu können, sollte für viele Menschen immer noch in die Kategorie "alltagstauglich" passen. Wer jedes Wochenende solche Wege erledigt, der braucht tatsächlich 43 kW. Wer das einmal im Quartal ertragen muss, dem wird es eher egal sein.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4173
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Beitragvon tom » Mi 4. Mär 2015, 12:17

PowerTower hat geschrieben:
...
Mit einem Zwischenstopp von einer Stunde um die 350 km Strecke absolvieren zu können, sollte für viele Menschen immer noch in die Kategorie "alltagstauglich" passen.
...

Diese Säule muss dann aber SEHR genau in der Mitte stehen und die Bedingungen auch sonst ideal, sonst wird das nix mit einem Ladehalt für 350km ;)
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: ZOE 2015 - 240 km - Genf Neuigkeiten

Beitragvon André » Mi 4. Mär 2015, 12:19

:applaus: ...Revolutionäres verliert in dieser schnelllebigen Zeit eben rasch ihren Glanz! Was uns bleibt? Die häufig verbreitete europastandartisierte NichtSchnarchLadung mit Potential für nach 2015.
:old: "...die Zukunft war früher auch besser." (K.V.)
www.ews-schoenau.de
Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft. Bundesweit!
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 716
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 23:45

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste