ZOE 2 Tage testen als Fahranfänger!

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

ZOE 2 Tage testen als Fahranfänger!

Beitragvon Michael_ » Sa 2. Apr 2016, 18:04

Huhu

Ich habe vor gut 4 Wochen meinen Führerschein gemacht und wollte jetzt eigentlich nur einwenig Praxis sammeln, als ich das Angebot der 48 Stunden Probefahrt von Renault laß. Ich habe den Händler angerufen, ich habe ihm auch Gesagt, dass ich Anfänger bin, und er hat mir Trotzdessen Telefonisch in 3 Wochen das Wochenende den Zoe zugesagt! Juhu! - Ich habe mich dann mal Tiefergehend informiert und bin Wirklich Begeistert vom ZOE. Ich wollte euch nur um ein bisschen Hilfe bitten: Was sollte ich Dringendst beachten? Ich habe meinen Führerschein auf einen neuen Opel Astra Diesel gemacht -ist das Fahrfeeling KOMPLETT Anders? Das hochschalten, was mir bei einer Probefahrt mit einem Benziner das Genick gebrochen hat, lag beim Diesel ja bei c.a 2000 Umdrehungen, beim Benziner viel höher, das ist auch der Grund, warum er mir andauernd abgesoffen ist auf der Straße. Klar, der ZOE ist ein Automatik, aber gibt es etwas, was ich Dringendst beachten sollte?

Gruss!
Michael_
 
Beiträge: 19
Registriert: Sa 2. Apr 2016, 17:54

Anzeige

Re: ZOE 2 Tage testen als Fahranfänger!

Beitragvon wp-qwertz » Sa 2. Apr 2016, 18:21

renault-zoe-allgemeines/5-tage-zoe-testen-was-muss-ich-beachten-t16008.html

SPAß haben :!: wenn du ungefähr sagen kannst, wo du lebst, könnten wir dir lade-tipps geben. oder du schaust selber hier mal rein:

http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/

dort gibst du deinen ort ein und kannst dann sehen, was es an stromtankstellen bei dir gibt.
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3995
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: ZOE 2 Tage testen als Fahranfänger!

Beitragvon Toumal » Sa 2. Apr 2016, 18:22

Die bremse wird sich etwas komisch anfuehlen. Wenn das auto ganz vollgeladen ist gibt es kaum rekuperation. Beides beachten beim aufschliessen an den vordermann.

Ansonsten ist es ein ganz normales auto ohne schaltung.

P.s.: Wahlhebel auf P (+handbremse) beim parken nicht vergessen. Mir waehr er schon mal fast davongerollt...
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1565
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: ZOE 2 Tage testen als Fahranfänger!

Beitragvon umberto » Sa 2. Apr 2016, 18:23

Ja, es ist komplett anders. Sogar Leute mit mehr Erfahrung haben am Anfang gerne mal Schwierigkeiten.

Das E-Auto reagiert sofort aufs Gas, das Gaspedal also immer erst mal vorsichtig betätigen, bis man sich dran gewöhnt hat.
Im Stehen den Fuß immer auf die Bremse, die Zoe kriecht im Stand mit ca. 10 km/h wie andere Automatik-Autos auch.

Stelle Deinen linken Fuss ganz an die linke Wand und laß ihn dort. Dann kommt er nicht in Versuchung eine nicht vorhandene Kupplung zu drücken.
Kontrolliere regelmäßig den Tacho, damit Du nicht zu schnell fährst, Zoe ist leise.

Laß Dir ein Typ2-Ladekabel und ein Notladekabel mitgeben.
Informiere Dich hier im Stromtankstellenverzeichnis, welche Zugangsarten Du für die Ladesäulen in Deiner Umgebung brauchst.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: ZOE 2 Tage testen als Fahranfänger!

Beitragvon Robert » Sa 2. Apr 2016, 18:33

IMG_8862.JPG


Du kannst damit fahren ? Elektroauto ist das Gleiche. Gas/Strom geben - bremsen - lenken. That's it.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4334
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: ZOE 2 Tage testen als Fahranfänger!

Beitragvon Michael_ » Sa 2. Apr 2016, 18:34

wp-qwertz hat geschrieben:
http://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/5-tage-zoe-testen-was-muss-ich-beachten-t16008.html

SPAß haben :!: wenn du ungefähr sagen kannst, wo du lebst, könnten wir dir lade-tipps geben. oder du schaust selber hier mal rein:

http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/

dort gibst du deinen ort ein und kannst dann sehen, was es an stromtankstellen bei dir gibt.


Danke! Ich habe mich Bereits erkundigt und gesehen (Neumünster), dass es bei mir in gut 5 KM Entfernung einen Bäcker gibt, wo ich den ZOE Kostenlos bzw, gegen eine kleine Spende laden kann, ohne eine Ladekarte. :)

Hole das Auto aus einer Größeren Stadt ab, da es in Neumünster hier zwar einen Renault händler gibt, aber der keine(n?) Zoe hat.

@Umberto: Danke für den Tipp! Ich werde meinen Fuß natürlich abstellen und nur mit Rechts arbeiten. Ich bin echt Gespannt und hoffe alles gute. Notladekabel ist leider Nicht mit dabei, da dies Verliehen ist an einen anderen Kunden. Das ist aber mein Problem, da der Bäcker hier via Crowdfunding eine 43KW Ladesäule aufstellen konnte!

@Toumal: Danke für den Hinweis - es ist nämlich auch mein erster Automatikwagen.

@wp-quertz: Ich lese mir den Lnk direkt mal durch, danke!

@Robert: Erm, ja. Aber ich glaube kaum, dass ich mit Zoe andere ohne Probleme Rammen darf. :D
Michael_
 
Beiträge: 19
Registriert: Sa 2. Apr 2016, 17:54

Re: ZOE 2 Tage testen als Fahranfänger!

Beitragvon wp-qwertz » Sa 2. Apr 2016, 18:41

die eTanke hier:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... -156/8867/
ist dann aber pflicht für dich :D
1. weil CF-eTanke - also von "uns" hier finanziell und organisatorisch installiert, und
2. 43kW: schneller kann der zoe nicht laden. hier vorher den akku schön leer fahren (nutze das mal: BA schon 140km/h) und dann hier hin. dann zieht der zoe schön saft und ist in 30min wieder bei 80% akkuladung!
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3995
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: ZOE 2 Tage testen als Fahranfänger!

Beitragvon Michael_ » Sa 2. Apr 2016, 18:44

wp-qwertz hat geschrieben:
die eTanke hier:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... -156/8867/
ist dann aber pflicht für dich :D
1. weil CF-eTanke - also von "uns" hier finanziell und organisatorisch installiert, und
2. 43kW: schneller kann der zoe nicht laden. hier vorher den akku schön leer fahren (nutze das mal: BA schon 140km/h) und dann hier hin. dann zieht der zoe schön saft und ist in 30min wieder bei 80% akkuladung!

Geeeeenau die meinte ich! :D
Michael_
 
Beiträge: 19
Registriert: Sa 2. Apr 2016, 17:54

Re: ZOE 2 Tage testen als Fahranfänger!

Beitragvon umberto » Sa 2. Apr 2016, 18:44

wp-qwertz hat geschrieben:
2. 43kW: schneller kann der zoe nicht laden. hier vorher den akku schön leer fahren


Dein Tip ist mutig. Wenn er einen R240 als Vorführer kriegt, hängt er an der Station ne Stunde sinnlos rum (weil das Auto nur 22 kW nutzen kann).

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: ZOE 2 Tage testen als Fahranfänger!

Beitragvon wp-qwertz » Sa 2. Apr 2016, 19:02

krass, an die neue, vermurkste variante des zoe habe ich nicht gedacht.
@michael: erkundige dich mal, ob du einen neuen zoe ab BJ2015 bekommst oder einen älteren.
aber selbst wenn du "nur" 22kW laden kannst, ist dass doch DIE eTanke bei dir schlecht hin. also auf alle fälle hin :D
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3995
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste