Wieder ein "Top-Erfahrungsbericht"

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Wieder ein "Top-Erfahrungsbericht"

Beitragvon Herr Fröhlich » Mo 2. Nov 2015, 10:55

easyrida hat geschrieben:
Das ist in meinen Augen reine Einstellungssache - will ich es erreichen, oder das (negative) Allgemeinbild bestätigt sehen..."war ja klar".
Entsprechend ist das Ergebnis. Drum bin ich mir auch sicher, dass sich das Gejammer nicht absehbar ändern wird - völlig wurscht, welche Reichweite die Vehikel dann bekommen.

Will ich meinen inneren Schweinehund überwinden und Sport machen, muss ich halt auch vom Sofa aufstehen - ist hart, aber wenn ich es will, schaffe ich es auch.



Auf den Punkt !
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 827
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 20:07
Wohnort: Troisdorf

Anzeige

Re: Wieder ein "Top-Erfahrungsbericht"

Beitragvon Blue Flash » Mo 2. Nov 2015, 12:14

Überlandfahrten sind nur mit viel Bauchweh und gutem Nervenkostüm zu überstehen. Bei diesem Auto bestimmt man nicht mehr selbst über seinen Tagesablauf, er wird von Ladezustand und Ladezeiten vorgegeben.


Das ist die blödeste Ausrede die ich bis jetzt gehört habe!! :evil:

Ja, liebe "kleine Zeitung" und auch alle anderen Motorjournale, verunsichert die Leute weiterhin mit solchen Horrormeldungen, so bleiben die Schnelllader für uns routinierten E-Fahrer(innen) frei :mrgreen:
Meine Frau: 5/2014er Nissan Leaf Tekna mit Solarspoiler und Kaufakku
Ich: 6/2013er Renault Zoe Intens Q210, bald mit 41kW Akku den wünsche ich mir vom Osterhasi
zum Spaß: 7/2016er Renault Twizy 80 White Sport mit Kaufakku
Benutzeravatar
Blue Flash
 
Beiträge: 742
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 02:12
Wohnort: Günselsdorf (NÖ)

Re: Wieder ein "Top-Erfahrungsbericht"

Beitragvon easyrida » Mo 2. Nov 2015, 12:52

Blue Flash hat geschrieben:
Ja, liebe "kleine Zeitung" und auch alle anderen Motorjournale, verunsichert die Leute weiterhin mit solchen Horrormeldungen, so bleiben die Schnelllader für uns routinierten E-Fahrer(innen) frei :mrgreen:


Eigentlich hast du Recht...aber leider haben nicht alle die TOP-Infrastruktur bei sich, wie du und ich vielleicht haben (ist nicht top bei mir, aber voll ok). Für die tut es mir leid, weil durch nonstop negative Presse auch nix erwartet werden kann an Infrastruktur.
Unsere hübsche ZOE veredelt Bild
Benutzeravatar
easyrida
 
Beiträge: 51
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 11:00

Re: Wieder ein "Top-Erfahrungsbericht"

Beitragvon maniac78 » Mo 2. Nov 2015, 13:52

@ easyrida:
Alles recht und schön, aber wo ist dann der Hinweis, dass es bei uns in Österreich z.B. die Firma Smatrics gibt, die zurzeit alles richtig macht und gerade einen 43/50kW Tripple-Charger nach dem anderen aus dem Boden stampft? Und da stehen einige von denen genau im Artikel erwähnten Radius. Natürlich nicht gerade in der erwähnten Stadt, aber Smatrics bietet schon jetzt ein Highspeed Ladenetz mit einer Säule im Abstand von mindestens 60km. Und eine Lademöglichkeit zu Hause ist meiner Meinung nach unumgänglich, das wird explizit ja auch nicht erwähnt. Das Stromschnorren auf Dauer nicht klappt leuchtet ja meiner Meinung nach sowieso jeden ein.
Und btw: Die Energiekosten sind neben Anschaffung und Batteriemiete beim Zoe ja sowieso der geringste Posten.
Ab 12/16:
*** Mercedes B250e Electric Drive ***
----------------------------------------------
*** ZOE Intens neptungrau ***
06/15 bis 10/16
maniac78
 
Beiträge: 40
Registriert: So 7. Jun 2015, 10:13
Wohnort: STMK/Österreich

Re: Wieder ein "Top-Erfahrungsbericht"

Beitragvon maniac78 » Mo 2. Nov 2015, 20:50

Nächster Artikel - es wurde auf die Reaktionen - unter anderem auch auf meine - eingegangen:

http://www.kleinezeitung.at/s/steiermar ... geht-nicht

Zumindest scheuen sie sich nicht auf Kritik zu reagieren. Das ist ja bei den wenigsten Medien der Fall.
Ab 12/16:
*** Mercedes B250e Electric Drive ***
----------------------------------------------
*** ZOE Intens neptungrau ***
06/15 bis 10/16
maniac78
 
Beiträge: 40
Registriert: So 7. Jun 2015, 10:13
Wohnort: STMK/Österreich

Re: Wieder ein "Top-Erfahrungsbericht"

Beitragvon brushless » Mo 2. Nov 2015, 22:13

Man braucht keine sog. Expertenmeinungen einzuholen, denn diese fahren meistens nicht einmal ein e-car und haben meiner Erfahrung nach daher am wenigsten Ahnung.
Wenn die Zeitung wirklich clever wäre, dann holt sie sich 5-10 User die zumindest schon 30k -40k zurückgelegt haben, denn es zählt ausschließlich die praktische Erfahrung über einen längeren Zeitraum und nicht ein wenig rumkurven über einige Tage eines sog. Testfahrers. Der kann bestenfalls berichten, dass man mit einem e-car auch Gas geben und bremsen kann.
Also liebe Redaktion; hier findet Ihr die richtigen Redakteure!
brushless
 
Beiträge: 335
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 09:03

Re: Wieder ein "Top-Erfahrungsbericht"

Beitragvon AbRiNgOi » Di 3. Nov 2015, 13:33

Das was hier passiert ist, kann jeden passieren, sogar mir nach 2,5 Jahren Elektromobilität.... ich habe am Mittwoch ganz ordentlich geschwitzt: Die Tour eigentlich ganz einfach: Abfahrt in der Früh zu Hause, 45km nach Wiener Neustadt zum Arzt, dann auf eine kurze Besprechung nach Wien, unterdessen an 3,7kW in der Firma nachladen, um 17:00 Uhr nach Hause die Frau abholen, nach Eisenstadt zum 43kW Schnellladen und 145km nach Heviz in Ungarn am Plattensee. Leichte Übung, oder?
Wenn man nun Fehler macht, ist es aus. Und Fehler passieren immer. Zwischen Sopron und Heviz gibts keine Lademöglichkeit!!
Was war nun der Fehler? Die145km wurden aus reiner Überheblichkeit unterschätzt. Bei 95% Schnellladen wurde abgebrochen. Wir wollten so schnell wie möglich nach Heviz in die Therme, und bei 95% ist Schluss mit Schnellladen.
Erster Fehler: die Steigungen, Zweiter Fehler die Temperatur, Dritter Fehler der Gegenwind, vielrter Fehler: Die Anzeige 95% ist beim LAden nur ein Schätzert, da können bei niedrigen Temperaturen vielleicht nur 88% drinnen sein. Kurz: Später bei einem restlichem Weg von 95km waren noch 50% SOC im Akku. :( Jetzt wird es Sportlich.
Ich bin 70km/h hinter eine Kastenwagen geschlichen. (190km mit einem Tank war meine längste Strecke, 95km mit 50% SOC sind wohl das gleiche, nur das ist nicht Kroatien bei 30° und ohne Wind und ohne Steigung...)
Die Letzte Steigung, die letzten 50 Höhen Meter ging (fast) nix mehr. "Reduzierte Leistung", der Schwung reicht gerade noch für den Hügel, aber die Fahrt wird immer langsamer, über den Hügel und runter zur Therme.... Zitter. Bedenke: keine Lademöglichkeit zwischen Sopron und der Therme... Hinter dem Schranken wartet schon die Ladestelle, reserviert für mich. Anzeige 1%, geht doch! Ankunf 21:00 statt der geplanten 20:00.. Ok, meine Frau wollte noch nach 17:00 die Blumen gießen bevor wir 4 Tage weg sind, wir sind daher nicht pünktlich weg gekommen.... Es kommt dann einfach alles zusammen.

Und aus dieser Erfahrung heraus, muss ich leider Zugeben, das mit einer schlechten Ladeinfrastrucktur wie in Ungarn, oder eben Steiermark, die Elektromobilität einfach ur stark schwächelt. Und nix anderes steht da.

Daher: Mehr Ladesäulen braucht das Land und nicht negativ Berichte, die leider aber richtig sind.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2952
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Wieder ein "Top-Erfahrungsbericht"

Beitragvon landwirt29 » Di 3. Nov 2015, 15:05

Ich glaube, ich werde da mal einen kurzen Leserbrief hinterlassen bei der Kleinen Zeitung - wg. Auto nicht voll laden und sich über die geringe Reichweite beschwerden und so...

btw. Kleine Zeitung: war da nicht vor kurzem ein Erfahrungsbericht von 4-5 E-Mobil Fahrern in dieser Zeitung? Evtl. in einer (Sonntags-)Beilage oder Sonderausgabe?
Hab sie jetzt auf die schnelle nicht gefunden, hat aber wahrscheinlich wer von euch auch gesehen.
Carsharing Rulez - auch elektrisch

Family of Power - e-Carsharing
EMIL - e-mobility sharing - http://www.fahre-emil.at
landwirt29
 
Beiträge: 336
Registriert: Fr 20. Feb 2015, 10:45

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste