Wie ist eigentlich das verhältnis kauf- zu mietakku?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Wie ist eigentlich das verhältnis kauf- zu mietakku?

Beitragvon Blue shadow » Di 12. Sep 2017, 19:27

Moin,

Hat sich mit einführung des Kaufakkus bei der zoe wirklich was verändert? Wird vom kaufakku überhaupt gebrauch gemacht?

Die grosse sorge des akkutods scheint durch software behoben. Hat dies zu mehr käufen geführt? Gibt es offizielle Zahlen?

Wer hat sich dafür entschieden und warum?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2467
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

Re: Wie ist eigentlich das verhältnis kauf- zu mietakku?

Beitragvon Siebenschläfer » Do 21. Sep 2017, 22:27

nabend,
ich habe mir ein Zoe 40 Renault bestellt und den Akku gekauft. Liefertermin soll Feb 2018 sein :(
Habe lange hin und her überlegt, ob Kaufakku oder Mietakku, und habe mich für den Kauf entschieden. Dadurch habe ich zwar einen höheren Kaufpreis, aber hab kein Mietgedöns mit km und Laufzeit. 8 Jahre Garantie auf 66% Kapazität finde ich ok. Und nach 8 Jahren wird das mein Hausakku und, wenn das Auto dann noch fahrbar ist, kommt dann ein neuer Akku ins Auto. Auch das Rechnet sich im Vergleich zur Miete. Fahre meine Autos immer sehr lange. Den Letzten 19 Jahre. Noch mit RadioCassette. ;)

Klar, wenn jemand Wert auf den Abschleppservice legt....aber, wenns dann mal so sein sollte, wird der Wagen halt irgendwie abgeschleppt, dann kostet es halt mal. Lehrgeld. :old:
Siebenschläfer
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 23:10

Re: Wie ist eigentlich das verhältnis kauf- zu mietakku?

Beitragvon esykel » Fr 22. Sep 2017, 05:48

Siebenschläfer hat geschrieben:
nabend,
ich habe mir ein Zoe 40 Renault bestellt und den Akku gekauft. Liefertermin soll Feb 2018 sein :(
Habe lange hin und her überlegt, ob Kaufakku oder Mietakku, und habe mich für den Kauf entschieden. Dadurch habe ich zwar einen höheren Kaufpreis, aber hab kein Mietgedöns mit km und Laufzeit. 8 Jahre Garantie auf 66% Kapazität finde ich ok. Und nach 8 Jahren wird das mein Hausakku und, wenn das Auto dann noch fahrbar ist, kommt dann ein neuer Akku ins Auto. Auch das Rechnet sich im Vergleich zur Miete. Fahre meine Autos immer sehr lange. Den Letzten 19 Jahre. Noch mit RadioCassette. ;)

Klar, wenn jemand Wert auf den Abschleppservice legt....aber, wenns dann mal so sein sollte, wird der Wagen halt irgendwie abgeschleppt, dann kostet es halt mal. Lehrgeld. :old:

Natürlich erstmal herzlich Willkommen im Forum und Gratulation zu deiner Bestellung einer ZOE.Ob Kauf oder Mietakku mag jeder für sich entscheiden.Da ich als Pensionär kaum über 10-12 000 Km im Jahr komme habe ich den Mietakku genommen denn 8300 € waren mir doch bischen happig.Da ich das Auto bar bezahlt habe fallen ja nur die üblichen Betriebskosten an für ein E-Mobil.Den von dir erwähnten Abschleppservice kannst du ja über einen Autoclub ordern.Bis Februar sind ja noch ein paar Tage, ich hoffe du hast die Intens mit DAB Radio bestellt. :mrgreen:
L G esykel
Jeg elsker esykel, ebiler,utoget,Spårvagn og Amateurradio :mrgreen: :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 535
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 14:16
Wohnort: 22041 HH

Re: Wie ist eigentlich das verhältnis kauf- zu mietakku?

Beitragvon Siebenschläfer » Fr 22. Sep 2017, 08:27

Danke für den Willkommensgruß!
Ja, ich habe mir den Intens bestellt. Da ist das DAB Radio dabei, obwohl ich nicht weiß was das eigentlich ist. Aber ich werde es ja erfahren. Wie ich schon bemerkt habe hat das Radio keine Knöpfe und Cassetten passen nirgends rein. ;) Das ist alles neu für mich. Habe bis Februar noch genügend Zeit mich hier in das alles einzulesen. Hatte bisher auch kein Smartphone, bin mit Landkarten unterwegs gewesen und musste die Fenster noch herunterkurbeln. Ob ich den Techniksprung unbeschadet überlebe? :old:
Grüße Siebenschläfer
Siebenschläfer
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 23:10

Re: Wie ist eigentlich das verhältnis kauf- zu mietakku?

Beitragvon Blue shadow » Fr 22. Sep 2017, 08:49

Mir scheint der aufpreis beim kaufakku zu gross...zumal der leaf im frühjahr günstiger sein wird...

Und wie renault sich verhält, wenn der kaufakku ersetzt werden soll....steht in den sternen
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2467
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Wie ist eigentlich das verhältnis kauf- zu mietakku?

Beitragvon eDEVIL » Fr 22. Sep 2017, 09:08

Siebenschläfer hat geschrieben:
... nach 8 Jahren wird das mein Hausakku und, wenn das Auto dann noch fahrbar ist, kommt dann ein neuer Akku ins Auto. Auch das Rechnet sich im Vergleich zur Miete.

Ist denn sicher, dass Röno einen neuen Akku raus rückt ohne einen alten abzugeben?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11191
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Wie ist eigentlich das verhältnis kauf- zu mietakku?

Beitragvon panoptikum » Fr 22. Sep 2017, 10:29

eDEVIL hat geschrieben:
Ist denn sicher, dass Röno einen neuen Akku raus rückt ohne einen alten abzugeben?

Ich denke auch, dass der Akkutausch nur durch Rückgabe des Alten und Aufzahlung des Neuen funktioniert.

So einfach als Hausspeicher wird der Akku mMn auch nicht funktionieren.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Wie ist eigentlich das verhältnis kauf- zu mietakku?

Beitragvon esykel » Fr 22. Sep 2017, 17:16

Siebenschläfer hat geschrieben:
Danke für den Willkommensgruß!
Ja, ich habe mir den Intens bestellt. Da ist das DAB Radio dabei, obwohl ich nicht weiß was das eigentlich ist. Aber ich werde es ja erfahren. Wie ich schon bemerkt habe hat das Radio keine Knöpfe und Cassetten passen nirgends rein. ;) Das ist alles neu für mich. Habe bis Februar noch genügend Zeit mich hier in das alles einzulesen. Hatte bisher auch kein Smartphone, bin mit Landkarten unterwegs gewesen und musste die Fenster noch herunterkurbeln. Ob ich den Techniksprung unbeschadet überlebe? :old:
Grüße Siebenschläfer

DAB+ steht für Digital Audio Broadcast und das + für die letzte Version, bei der neue Codierungen eingeführt wurden.
Du kannst aber auch normal FM umschalten.Wenn du zuletzt nur Cassetten hattest bist du ja eine Tonträgergeneration
übersprungen und kannst direkt auf SD Cards bzw via USB einen Tonträger anschliessen,wobei CDs und DVDs auch auf dem absteigendem Ast sind. :mrgreen:
LG esykel
Jeg elsker esykel, ebiler,utoget,Spårvagn og Amateurradio :mrgreen: :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 535
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 14:16
Wohnort: 22041 HH

Re: Wie ist eigentlich das verhältnis kauf- zu mietakku?

Beitragvon Siebenschläfer » Sa 23. Sep 2017, 18:58

Das stimmt, das mit dem Akkuaustausch könnte schon mit Rückgabe des Alten günstiger sein. Werden wir sehen. Bis dahin gibts bestimmt auch noch mehr Reichweite im Akku. Berichte in 8 Jahren wieder vom Stand der Dinge.
Ich denke, daß das zumindest Technisch hinzubekommen ist. Gehäuse, Ladegerät....

...und danke für die Erklärung vom Radio :)
Siebenschläfer
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 23:10

Anzeige


Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jensst und 4 Gäste