Wie funktioniert das Fernlicht ?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Wie funktioniert das Fernlicht ?

Beitragvon joschka » Mi 25. Okt 2017, 05:36

gruesse aus dem sueden 8-)
joschka

ze40 seit 24.03.17
Benutzeravatar
joschka
 
Beiträge: 294
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 06:19
Wohnort: Göppingen

Anzeige

Re: Wie funktioniert das Fernlicht ?

Beitragvon carstenb » Mi 25. Okt 2017, 06:42

Wow, Leute, was geht denn hier ab?
Am Anfang wurde eine einfache technische Frage gestellt, die anscheinend nicht ohne weiteres durch Nachlesen im Handbuch geklärt werden konnte. Die überragende Mehrheit der Antworten seitdem waren irgendwas im Sinne von "das weiß doch jeder", Fragen nach der Ernsthaftigkeit der Frage, falsche Vermutungen, ein Wikipedia-Link der so ziemlich nichts zur Diskussion beiträgt und irgendwo unter den inzwischen 20 antworten nur zwei oder drei, die tatsächlich die Frage zu beantworten versuchen.

Muss das echt sein?
carstenb
 
Beiträge: 16
Registriert: So 11. Jun 2017, 18:33

Re: Wie funktioniert das Fernlicht ?

Beitragvon Elektro-Bob » Mi 25. Okt 2017, 07:02


o.k. Meine Frage war ungenau gestellt. Ich präzisiere: Wie funktioniert das Fernlicht bei der Zoe ?

@carstenb: danke.

Es ist definitiv so, daß eine H7 Birne verbaut ist. Und die hat nur einen Glühfaden. Eine H4 hat derer zwei und paßt nicht in den Zoe Scheinwerfer und ließe sich auch gar nicht schalten, weil die H4 Lampe drei Anschlüsse hat, und die H7 zwei.
Elektro-Bob
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15
Benutzeravatar
Elektro-Bob
 
Beiträge: 265
Registriert: Do 19. Nov 2015, 20:32
Wohnort: Winsen / Luhe

Re: Wie funktioniert das Fernlicht ?

Beitragvon Jack76 » Mi 25. Okt 2017, 07:28

Und deswegen befindet sich im Scheinwerfer auch eine kleine Blende welche bei der Umschaltung zwischen Abblend- und Fernlicht in den Lichtstrahl geklappt wird und somit bei Abblendlicht einfach den oberen Teil des Lichtstrahls unterbricht/abblendet. Wie bereits richtig erkannt, der Stellmotor dafür macht sich an dem charakteristischen Klack-Geräusch bemerkbar. Also keine große Hexerei weiter, und auch logisch dass man deshalb keinen zweiten Glühfaden (H4) oder 2ten „Scheinwerfer“ (Clio, Captur) benötigt...
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Wie funktioniert das Fernlicht ?

Beitragvon panoptikum » Mi 25. Okt 2017, 08:20

Und das wurde bereits im 2. Post mit der Bestätigung der detaillierten Vermutung beantwortet.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Wie funktioniert das Fernlicht ?

Beitragvon Helfried » Mi 25. Okt 2017, 11:07

Wäre da nicht eine H4-Lampe einfacher und leichter?
Helfried
 
Beiträge: 5029
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Wie funktioniert das Fernlicht ?

Beitragvon ensoniq2k » Mi 25. Okt 2017, 12:46

Helfried hat geschrieben:
Wäre da nicht eine H4-Lampe einfacher und leichter?


Damit hast du aber das Problem, dass die Glühfäden immer umgeschaltet werden. Der größte Grund für Verschleiß bei Glühlampen ist ständiges ein und ausschalten.

Ich habe allerdings bisher mehr H7/H1 Birnen (Renault mit zwei Scheinwerfern) verschlissen als H4 :mrgreen:
Nissan Leaf Acenta 30kWh seit 09/2017
ensoniq2k
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 10:58

Re: Wie funktioniert das Fernlicht ?

Beitragvon panoptikum » Mi 25. Okt 2017, 12:55

Früher (zu meinen H4-Zeiten) war es auch so, dass das Abblendlicht ausgehen musste, wenn auf Fernlicht umgeschaltet wurde. Heutzutage kann das Abblendlicht auch mit dem Fernlicht weiterbrennen (war bei meinem Corsa so).
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Wie funktioniert das Fernlicht ?

Beitragvon steiner » Mi 25. Okt 2017, 17:08

carstenb hat geschrieben:
Wow, Leute, was geht denn hier ab?
Am Anfang wurde eine einfache technische Frage gestellt, die anscheinend nicht ohne weiteres durch Nachlesen im Handbuch geklärt werden konnte. Die überragende Mehrheit der Antworten seitdem waren irgendwas im Sinne von "das weiß doch jeder", Fragen nach der Ernsthaftigkeit der Frage, falsche Vermutungen, ein Wikipedia-Link der so ziemlich nichts zur Diskussion beiträgt und irgendwo unter den inzwischen 20 antworten nur zwei oder drei, die tatsächlich die Frage zu beantworten versuchen.

Muss das echt sein?


Danke Carsten
Manchmal traut man sich hier nicht eine Frage zu stellen.
Anderseits gibt es auch hier geduldige Forumsmitglieder die einem wirklich weiterhelfen.
Gruss
Andreas
Benutzeravatar
steiner
 
Beiträge: 264
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:00
Wohnort: 78086 Brigachtal

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

cron