Wichtige Frage - Geldwerter Vorteil (Strom vom Arbeitgeber)

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Wichtige Frage - Geldwerter Vorteil (Strom vom Arbeitgeb

Beitragvon leonidos » Fr 29. Apr 2016, 09:11

@Aby73

warum bemühst du nicht einfach einen Steuerberater?
--
Grüße
Leo

ZOE Intens Q210 blau (F-Import) seit 11.2013, 75Tkm, wird an SmartEVSE mit EWS Strom gelanden.
leonidos
 
Beiträge: 575
Registriert: Do 17. Okt 2013, 13:53
Wohnort:

Anzeige

Re: Wichtige Frage - Geldwerter Vorteil (Strom vom Arbeitgeb

Beitragvon AndiH » Fr 29. Apr 2016, 09:29

leonidos hat geschrieben:
@Aby73

warum bemühst du nicht einfach einen Steuerberater?


Hat er doch, die eigentliche Frage ob die Abschreibung für die Ladestation mit eingerechnet werden darf/muss ist geklärt (Nein). Jetzt geht es nur noch darum was von Seiten der Regierung noch daran geschnitzt wird.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.900 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1455
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: Wichtige Frage - Geldwerter Vorteil (Strom vom Arbeitgeb

Beitragvon Drain » Sa 21. Jan 2017, 17:26

Hat sich nicht seit Anfang 2017 nicht was steuerlich geändert?
Lohnsteuerfrei: Aufladen von privaten Elektroautos beim Arbeitgeber

Das kostenlose oder verbilligte Aufladen von Elektro- bzw. Hybridelektrofahrzeugen im Betrieb des Arbeitgebers löst bislang einen lohnsteuerpflichtigen Sachbezug aus. Mit dem Gesetz wird nun eine neue Steuerbefreiungsvorschrift geschaffen (§ 3 Nr. 46 EStG). Ab 2017 werden vom Arbeitgeber gewährte Vorteile für das elektrische Aufladen eines privaten Elektrofahrzeugs oder Hybridelektrofahrzeugs des Mitarbeiters im Betrieb des Arbeitgebers steuerbefreit.

Quelle: https://www.haufe.de/personal/entgelt/lohnsteuerfoerderung-fuer-elektroautos-ab-2017_78_383068.html

Ich habe im Internet nach weiteren Quellen zu dieser Aussage gesucht, aber keine gefunden. Weiß jmd hier, ob das so ist, wie es dort steht?

Drain
Drain
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 19:09

Re: Wichtige Frage - Geldwerter Vorteil (Strom vom Arbeitgeb

Beitragvon J_W » Sa 21. Jan 2017, 19:12

“Forget range and state of charge - Just go for it.”
eRockit (human hybrid), E-Up (2015) ,Smart 44 (02/18), KTM Mighty, Bluegen, Q3 2018 I-Pace
Benutzeravatar
J_W
 
Beiträge: 204
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 18:13

Re: Wichtige Frage - Geldwerter Vorteil (Strom vom Arbeitgeb

Beitragvon Harrywa » Mi 8. Mär 2017, 10:56

Ich glaube, für Deutschland ist das Thema durch - es scheint klar zu sein, dass das Laden beim Arbeitgeber steuerfrei ist.
(siehe verschiedene Quellen, zB: http://www.presseportal.de/pm/69585/3549763)

Weiß jemand zufällig, wie es da in Österreich aussieht? Es sieht für mich nämlich schon nach "steuerpflichtigen Arbeitslohn" aus. (Siehe zB http://www.wtm-steuerberater.at/News/Newsletter-012017 Punkt 2.3)

Danke für eure Meinungen.
lg Harry

ZOE "Intens, Black Pearl" seit 9.10.2015 in der Garage, juhuu :lol:
Harrywa
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 14:22
Wohnort: Tirol

Re: Wichtige Frage - Geldwerter Vorteil (Strom vom Arbeitgeb

Beitragvon Berndte » Mi 8. Mär 2017, 14:00

Berndte hat geschrieben:
Macht die Ladestation öffentlich und verbucht den Strom im Werbeetat!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6101
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast