Wichtige Frage - Geldwerter Vorteil (Strom vom Arbeitgeber)

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Wichtige Frage - Geldwerter Vorteil (Strom vom Arbeitgeb

Beitragvon leonidos » Fr 29. Apr 2016, 08:11

@Aby73

warum bemühst du nicht einfach einen Steuerberater?
--
Grüße
Leo

ZOE Intens Q210 blau (F-Import) seit 11.2013, 62Tkm, an SmartEVSE

Bemängelt man das Haar in der Suppe, dann ist es hoffentlich nicht das eigene Nasenhaar, welches dort schwimmt, weil man seine Nase zu tief in selbige gesteckt hat.
leonidos
 
Beiträge: 485
Registriert: Do 17. Okt 2013, 12:53
Wohnort:

Anzeige

Re: Wichtige Frage - Geldwerter Vorteil (Strom vom Arbeitgeb

Beitragvon AndiH » Fr 29. Apr 2016, 08:29

leonidos hat geschrieben:
@Aby73

warum bemühst du nicht einfach einen Steuerberater?


Hat er doch, die eigentliche Frage ob die Abschreibung für die Ladestation mit eingerechnet werden darf/muss ist geklärt (Nein). Jetzt geht es nur noch darum was von Seiten der Regierung noch daran geschnitzt wird.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1143
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: Wichtige Frage - Geldwerter Vorteil (Strom vom Arbeitgeb

Beitragvon Drain » Sa 21. Jan 2017, 16:26

Hat sich nicht seit Anfang 2017 nicht was steuerlich geändert?
Lohnsteuerfrei: Aufladen von privaten Elektroautos beim Arbeitgeber

Das kostenlose oder verbilligte Aufladen von Elektro- bzw. Hybridelektrofahrzeugen im Betrieb des Arbeitgebers löst bislang einen lohnsteuerpflichtigen Sachbezug aus. Mit dem Gesetz wird nun eine neue Steuerbefreiungsvorschrift geschaffen (§ 3 Nr. 46 EStG). Ab 2017 werden vom Arbeitgeber gewährte Vorteile für das elektrische Aufladen eines privaten Elektrofahrzeugs oder Hybridelektrofahrzeugs des Mitarbeiters im Betrieb des Arbeitgebers steuerbefreit.

Quelle: https://www.haufe.de/personal/entgelt/lohnsteuerfoerderung-fuer-elektroautos-ab-2017_78_383068.html

Ich habe im Internet nach weiteren Quellen zu dieser Aussage gesucht, aber keine gefunden. Weiß jmd hier, ob das so ist, wie es dort steht?

Drain
Drain
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 18:09

Re: Wichtige Frage - Geldwerter Vorteil (Strom vom Arbeitgeb

Beitragvon J_W » Sa 21. Jan 2017, 18:12

eRockit (human hybrid), E-Up (2015) ,Smart 44 (03/18), KTM Mighty, Bluegen, 2018 I-Pace
J_W
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 17:13

Re: Wichtige Frage - Geldwerter Vorteil (Strom vom Arbeitgeb

Beitragvon Harrywa » Mi 8. Mär 2017, 09:56

Ich glaube, für Deutschland ist das Thema durch - es scheint klar zu sein, dass das Laden beim Arbeitgeber steuerfrei ist.
(siehe verschiedene Quellen, zB: http://www.presseportal.de/pm/69585/3549763)

Weiß jemand zufällig, wie es da in Österreich aussieht? Es sieht für mich nämlich schon nach "steuerpflichtigen Arbeitslohn" aus. (Siehe zB http://www.wtm-steuerberater.at/News/Newsletter-012017 Punkt 2.3)

Danke für eure Meinungen.
lg Harry

ZOE "Intens, Black Pearl" seit 9.10.2015 in der Garage, juhuu :lol:
Harrywa
 
Beiträge: 58
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 13:22
Wohnort: Tirol

Re: Wichtige Frage - Geldwerter Vorteil (Strom vom Arbeitgeb

Beitragvon Berndte » Mi 8. Mär 2017, 13:00

Berndte hat geschrieben:
Macht die Ladestation öffentlich und verbucht den Strom im Werbeetat!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5453
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste