Werkstatt: Warum bekomme ich meine Zoe immer kaputt zurück?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Werkstatt: Warum bekomme ich meine Zoe immer kaputt zurück?

Beitragvon mz3c » Mo 6. Nov 2017, 20:59

Hallo,

seid ihr auch frustriert über eure Werkstätten? Bei meinen Verbrennern bin ich irgendwann nicht mehr in die Werkstatt gefahren, sondern habe alles selbst gemacht. Kein Ärger mehr. Die 2 Jahre alte Zoe geht noch brav in die Werkstatt, der Garantie auf den Antriebsstrang wegen, aber:

1. Service: Abblendlicht so massiv verstellt, dass ich Ufos abschießen konnte (naja, halb so schlimm).

BMS Update: Trotz ausgiebiger Probefahrt die Heizung nicht aktiviert. Außerdem stank der Innenraum nach Zigarettenrauch.

2. Service und Rückruf Inverter / Getriebesperre:

---------------
Hallo Herr XXX (Geschäftsführer des Autohauses),

ich nutze heute zum ersten Mal nach dem Service Ende Oktober die Vorklimatisierung.

Als ich zum Auto kam, hörte ich ein lautes schabendes Geräusch des Kühlerlüfters und hatte einen verbrannten Geruch im Innenraum.

Nach näherer Untersuchung des Motorraums ist mir aufgefallen, dass nicht nur die Leitung des Ausgleichsbehälters nach der Serviceaktien nicht wieder eingehängt wurde, sondern dass auch das Kühlmodul hinter die oberen Haltezapfen gesetzt wurde und das Modul somit oben frei schwingt und zu nah am Motor steht.

Ich bringe Ihnen das Auto morgen früh, 7.11., gegen 8:15 vorbei. Bitte montieren Sie das Modul korrekt und kontrollieren Sie das Leitungssystem sowie den Lüfter auf Beschädigungen.

Ich bräuchte von Ihnen außerdem ein angemessenes Ersatzfahrzeug.

Vielen Dank im Voraus.
---------------------

Kann jemand einen guten Renault Z.E. Händler im Raum Stuttgart empfehlen? Über Herrenberg habe ich mal Gutes gehört.

Übrigens, im Ruhrpott auch nicht besser: bei der Zoe meines Vaters wurde beim Service die Speicherkarte vom Navi verschlampt. Er durfte ein halbes Jahr ohne Navi fahren, bis er sich eine neue Speicherkarte erstritten hatte.
mz3c
 
Beiträge: 142
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 09:40

Anzeige

Re: Werkstatt: Warum bekomme ich meine Zoe immer kaputt zurü

Beitragvon eDEVIL » Mo 6. Nov 2017, 23:33

Empfehlung kann ich keine geben, aber suche so eine für den Raum BErlin.

Bei letzten versuch in Rathenow muss man wohl deart ruppig mit der inneren LAdeklappe umgegangen sein, dass diese wenige Tage nach ABholung beid er Werkstat abbrach. Ich habe diese seite dem Tausch wie meinen Augapfel gehütet und imemr sehr vorsichtig geöffnet. "Freue" michs chon richtig darauf diese bzw. die Komplette Einheit nebst kabel tauschen zu alssen, was ja zumindest auf Garantie laufen müsste.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11276
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Werkstatt: Warum bekomme ich meine Zoe immer kaputt zurü

Beitragvon mz3c » So 12. Nov 2017, 13:06

Die Werkstatt hat zwar das Kühlmodul wieder richtig montiert, aber den Fehler nicht gefunden. Also bin ich gestern selber auf die Suche gegangen.

Offensichtlich hat jemand bei der Serviceaktion (Inverter und Parksperre tauschen) das Gebläse für den Traktionsmotor fallen gelassen und dabei den Lüftermotor kaputt gemacht, quietscht ordentlich.

Ich hatte eigentlich erwartet, dass ich mein Auto im gleichem Zustand wieder bekomme wie ich es auch abgegeben habe. Malerkrepp und Kleber gehören nicht dazu. Hält nichtmal!

7D5699BF-CFCF-47F8-A7C4-354AB4C8EA31.jpeg

AFEEE374-E79B-4E9F-91CF-3B555DC09DA2.jpeg
mz3c
 
Beiträge: 142
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 09:40

Re: Werkstatt: Warum bekomme ich meine Zoe immer kaputt zurü

Beitragvon bm3 » So 12. Nov 2017, 13:24

Hallo, da solltest du nicht mehr hinfahren, die Fotos würde ich denen nochmal zeigen und um eine Stellungnahme bitten.
Das ist auch mein Eindruck bisher von den Werkstattbesuchen die ich (wegen der Garantie oder nur wegen Garantieverfall) hatte, du musst Glück haben wenn du das Auto so unbeschadet wieder zurückbekommst wie du es abgegeben hast. Als ich deswegen (aus deutlicher Entfernung) bei der Inspektion zusehen wollte hat man mich weggeschickt. Außer bei der Werkstatt für den Nissan Leaf, da war Alles immer ok. Und wenn sie mal Alles richtig gemacht haben dann fährt noch jemand bei der Probefahrt oder beim Parken zu guterletzt so über oder gegen einen Bordstein damit dass sich noch schnell die Spur verstellt. :mrgreen:
Beim Twizy war dann das defekte Ladegerät zwar auf Garantie ausgetauscht worden, dafür stand das Lenkrad dann nicht mehr gerade.
Aber es gibt ja auch Leute die können oder wollen selber nix mit den Händen machen. Die lassen sich noch ihren Klodeckel vom Klempner tauschen.

VG:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5597
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Werkstatt: Warum bekomme ich meine Zoe immer kaputt zurü

Beitragvon novalek » So 12. Nov 2017, 16:18

Da muß man durch - egal ob Verbrenner oder E-Mobil.
Die Schrauber, meistens nicht der "Aufpasser" (sogen. Meister), sind das Problem. Man kann nur froh sein, wenn der Schaden sofort entdeckt/beanstandet wird.
Nach 2 Zusatzschäden bzw. Fehlversuchen ist der Laden gestorben - Zoe-mäßig hab ich von dreien einen schon in der 100%-Ausschlußliste und einen 50%tigen.
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1962
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03


Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste