Wer von euch fährt ausschließlich elektrisch ?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Wer von euch fährt ausschließlich elektrisch ?

Beitragvon mcfrech » Mi 18. Feb 2015, 18:54

Hallo zusammen , nach 4 Monatiger Testphase in der Elektromobiltät, und nach nur 6 Tagen ZOE , haben wir heute unseren Verbrenner verkauft , fahren seit heute ausschließlich elektrisch , naja eine Simson Schwalbe haben wir noch ;) , bei uns passt es zu 100 % in unser Fahrprofil , die ZOE ist perfekt für die Stadt , sind aus Ingolstadt , können im 100 km Radius alle Grosstätte erreichen , München , Nürnberg , Augsburg , Regensburg .
Mich würde es auch Interesieren wer von euch nur noch elektrisch unterwegs ist.
Grüße Bernd
E-Golf 300 seit August 2017
Yes ! , i'm Nerd , and i Love it . :D
Benutzeravatar
mcfrech
 
Beiträge: 181
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 08:06
Wohnort: 85296 Rohrbach

Anzeige

Re: Wer von euch fährt ausschließlich elektrisch ?

Beitragvon STEN » Mi 18. Feb 2015, 19:19

Laut meiner Umfrage:
http://www.goingelectric.de/forum/goingelectric-forum/wieviele-forenmitglieder-besitzen-ein-elektroauto-t8841-50.html
sind es sogar ca 24% der Forenteilnehmer, welche ausschliesslich elektrisch unterwegs sind.
Ich finde dies sehr bemerkenswert.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2780
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Wer von euch fährt ausschließlich elektrisch ?

Beitragvon mcfrech » Mi 18. Feb 2015, 19:24

Ja super , habe ich nicht gesehen , somit hat sich meine Frage erledigt .
Besten Dank für den Link .
Grüße Bernd
E-Golf 300 seit August 2017
Yes ! , i'm Nerd , and i Love it . :D
Benutzeravatar
mcfrech
 
Beiträge: 181
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 08:06
Wohnort: 85296 Rohrbach

Re: Wer von euch fährt ausschließlich elektrisch ? Vergleich

Beitragvon PeterinDdorf » Fr 20. Feb 2015, 14:17

Wir haben in der Familie mit drei Fahrern zwei Autos. Eine Zoe und eine(n) Clio, Eco-Version. Wen wundert es hier, dass alle die Fahrt mit ZOE vorziehen, und der Schalt-Benziner stehen gelassen wird, wenn es geht. Pech, wenn man den Clio nehmen muss. So wird das hier gesehen. I

Ich erreiche mit dem Clio einen minimalen Benzinverbrauch von gut 5 L /100km, wenn ich sehr Benzin-sparend fahre. D.h. sehr frühes Hochschalten bis in den 5. Gang, Gas weg, wann immer es geht und hinter den LKWs auf der Autobahn. So fährt man zurückhaltend genau wie mit der ZOE. Fahre ich mit dem Clio "normal", steigt der Verbrauch auf 8-9 L. Bei einem Eco-Benziner!

Und was ich dabei feststelle, speziell in der morgentlichen Rush Hour, wo sie alle fahren wie ein aufgeschreckter Hornissen-Schwarm: NIEMAND fährt Benzin-sparend! Ein Fest der Beschleunigung. Man rast sogar auf die rote Ampel zu. Und hält es für völlig normal! Sie könnten 30-40% Benzin sparen, was sich sich für viele auf ein Nettogehalt pro Jahr summieren würde! Fazit: An der Mentalität deutscher Autofahrer muß sich sehr viel ändern, damit Elektrofahrzeuge voll akzeptiert werden. Es sei denn, sie haben eines Tages soviel Batterie-Kapazität, dass man damit fahren kann, wie vom Benziner gewohnt.

viele Grüße aus Düsseldorf
PeterinDdorf
 
Beiträge: 194
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 07:48

Re: Wer von euch fährt ausschließlich elektrisch ? Vergleich

Beitragvon Sebastian » Fr 20. Feb 2015, 16:04

Auch ich bin an sich rein elektrisch unterwegs, und da ich berufsbedingt Freifahrt mit der Bahn genieße sind auch Fernreisen kein Problem :)

PeterinDdorf hat geschrieben:
Und was ich dabei feststelle, speziell in der morgentlichen Rush Hour, wo sie alle fahren wie ein aufgeschreckter Hornissen-Schwarm: NIEMAND fährt Benzin-sparend! Ein Fest der Beschleunigung. Man rast sogar auf die rote Ampel zu. Und hält es für völlig normal! Sie könnten 30-40% Benzin sparen, was sich sich für viele auf ein Nettogehalt pro Jahr summieren würde! Fazit: An der Mentalität deutscher Autofahrer muß sich sehr viel ändern, damit Elektrofahrzeuge voll akzeptiert werden. Es sei denn, sie haben eines Tages soviel Batterie-Kapazität, dass man damit fahren kann, wie vom Benziner gewohnt.

Das fällt mir auch auf - Und ich dachte schon das kommt mir nur wegen meines Berufes so vor - Beim Fahren eines schweren Güterzugs fängt man schon ~2km vor einer Geschwindigkeitsreduzierung zu Bremsen an, damit man es mit der E-Bremse (natürlich mit Reku ;) ) schafft.

An einer zweispurigen Hauptstraße in meiner Umgebung (St. Pölten) kenne ich recht gut die Ampelschaltungen und weiß somit wie schnell man ca. von einer zur nächsten Ampel fahren muss, um die "grüne Welle" gut zu erreichen. Da gibt's ein Stück wo dafür nur ca. 30 bis 40 km/h nötig sind, da wird fleißig links und rechts überholt - nur damit mit 60 auf die Ampel zugerast werden kann - Im Endeffekt sind dann alle durch den fehlenden Schwung langsamer als wenn ich zufällig mal mit meiner Fahrweise durchkomme, aber das scheint kaum jemand zu behirnen - obwohl die meisten sicher täglich dort fahren... Nach besagter Ampel beschleunige ich ja auch wieder auf die üblichen 50 (+ 5) km/h.

Grüße aus Niederösterreich,
Sebastian
Zuletzt geändert von Sebastian am Fr 20. Feb 2015, 17:56, insgesamt 2-mal geändert.
Fahrzeug:
VW Käfer Elektro, BJ. 1996/2012 | Verbrauch ab Steckdose: Bild
Bestellt: Hyundai IONIQ Style, Polar White - Sangl Nr. 141 ...kommt hoffentlich im April/Mai. Abgeholt :)
Sebastian
 
Beiträge: 172
Registriert: So 23. Feb 2014, 08:03
Wohnort: A - St. Pölten

Re: Wer von euch fährt ausschließlich elektrisch ?

Beitragvon STEN » Fr 20. Feb 2015, 16:15

Kürzlich konnte ich an einem Brückenkopf lesen:
"Glauben Sie nicht Sie stehen im Stau - Sie sind der Stau!"
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2780
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Wer von euch fährt ausschließlich elektrisch ?

Beitragvon kai » Fr 20. Feb 2015, 17:03

Ich.

Wir haben noch einen Audi A2 im Haushalt mit 115.000 Kilometern auf der Uhr.
Das ist das Auto meiner Frau. Die zieht den ZOE zwar schon vor, nur wenn es nach Hamburg in die Einparkkatastrophe geht, zieht sie den 11 Jahre alten A2 vor. Wegen Beulen und weil er 30cm kürzer ist.

Ich persönlich fahre nur ZOE. Auch unsere Urlaube nach Cuxhafen, Scharbeutz oder St.Peter Ording, sowie der Harz (Oma+Opa) werden von Pinneberg aus angefahren. Größter Trip wird jedoch die eRuda 2015 mit 850-900 Km einfach werden.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Wer von euch fährt ausschließlich elektrisch ?

Beitragvon roberto » Fr 20. Feb 2015, 17:11

Wir haben uns die Zoe gekauft als meine Frau aus beruflichen Gründen fast täglich ein eigenes Auto brauchte. Da wir viele Jahre nur ein gemeinsames Auto hatten, genoss sie es Anfangs sehr, ein eigenes, immer verfügbares Auto zu haben. Doch nun möchte sie auch nur noch mit der Zoe fahren. Für mich ist es mittlerweile auch kaum vorstellbar mit einem Benziner oder gar Diesel fahren zu müssen...
roberto
 
Beiträge: 357
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13

Re: Wer von euch fährt ausschließlich elektrisch ?

Beitragvon joa » Fr 20. Feb 2015, 17:20

Ich auch.

Einziges Auto (4-köpfige Familie mit Hund): Renault Zoe.

Allerdings sind wir Mitglied bei Stadtmobil, einem Carsharing-Verbund. Meine Frau leiht dort selten ein Auto, wenn wir mal zwei brauchen, ansonsten für Urlaube, denn für den ganzen Haufen mit Gepäck ist die Zoe zu klein. Da gibt's dann einen Kangoo.

Für uns die optimale Lösung, denn wir haben nicht für 95% des Jahres ein viel zu großes Auto.

Meine Frau hat noch ein E-Bike, mit dem sie zur Arbeit radelt.

Ansonsten pflichte ich meinen Vorschreibern bei, was die Fahrweise vieler Autofahrer angeht. Ich habe eigentlich fast immer einen im Heck hängen, dabei bin ich eigentlich nicht langsam unterwegs. Besonders schön ist es, wenn vor einer Ampel die Fahrbahn zweispurig wird: dann kann der Hintermann endlich für zwei Sekunden richtig Gas geben und vorbeifahren, um dann vor der roten Ampel richtig abbremsen zu können.

Auch auf der B35 zwischen Bretten und Bruchsal bzw. dann bis zur A5, auf der immer unglaublich viele Lkws unterwegs sind, wird überholt, was das Zeug hält, nur um dann 200 m weiter hinter dem nächsten Lkw zu hängen (der aber vorher schon sichtbar war). Wie oft habe ich es erlebt, dass diese Leute dann direkt an der Autobahnauffahrt immer noch in Sichtweite vor mir waren, d.h. durch ihre gefährliche Fahrweise auf 10 oder 15 km Strecke gerade mal zwei oder drei Autos Abstand gewonnen haben.

Naja, früher war ich zwar kein Drängler, aber schon ab und zu mal nervös am Steuer. Seit ich E-Fahrer bin, gehe ich jede Strecke unglaublich entspannt an (bis mir wieder der nächste Drängler im Heck sitzt :lol: ).

Grüße, Joachim
Mitsubishi i-MiEV 04/2014 - 10/2014
Renault Zoe Intens Q210 seit 10/2014
Hyundai Ioniq Elektro Premium in phoenix-orange bestellt am 06.02.2017, Abholung am 03.11.2017 (endlich)
joa
 
Beiträge: 465
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:13
Wohnort: Kraichgau

Re: Wer von euch fährt ausschließlich elektrisch ?

Beitragvon Deef » Fr 20. Feb 2015, 17:41

Wenn ich krank bin, dann darf meine Frau auch mal den Leaf haben. Ich muss dann mit dem PAssat zum Arzt. gruselig. Obwohl das eigentlich ein pirma Auto ist.
Wie viele sind wir auf einen Lastesel mit AHK angewiesen, deshalb werden wir nicht so schnell 100%. Aber wenns mal passt, dann kommt halt noch ein drittes Auto her und dann - sind wir wenigstens beim Pendeln ganz stromig.
Leaf 2 Zero bestellt in schwarz - 60tkm Pendelei mit dem Japan-Leaf seit 2013
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 761
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 11:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste