Was spricht jetzt noch für die "alte" Zoe?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Was spricht jetzt noch für die "alte" Zoe?

Beitragvon k4m4 » Fr 7. Okt 2016, 20:31

Hallo, ich habe noch kein E-Auto, werde aber höchstwahrscheinlich eine neue Zoe kaufen.
Habe schon eine Probefahrt mit dem R240 gemacht, und es hat für mich gepasst. Da ich das Auto zu 90% als Pendler Zweitwagen nutzen werde (30km einfach) würde mir der R240 ja reichen. Was meint ihr? Die neue Zoe, laut Liste für 23.900€ kaufen. Oder die alte zu einen günstigeren Preis kaufen (Neuwagen)?
Benutzeravatar
k4m4
 
Beiträge: 195
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 19:05

Anzeige

Re: Was spricht jetzt noch für die

Beitragvon wp-qwertz » Fr 7. Okt 2016, 20:38

diese diskussion gibt es hier aber wirklich schon oft... deswegen bin ich nicht ausführlich und sage nur:
43kW-lademöglichkeit :!:
wenn du einmal ev-ler bist, dann willst du das auto auch für fernreisen nutzen und da wird dir der 43kW-lader fehlen... zumindest theoretisch, denn du hast ihn ja wahrscheinlich nicht kennen gelernt. wenn du das aber tust (was ich dir rate :!:) dann kauf einen gebrauchten.

ps: der preis spricht fürn alten + reifen ohne sensoren
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3976
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Was spricht jetzt noch für die alte ZOE

Beitragvon STEN » Fr 7. Okt 2016, 20:44

Es spricht für eine alte Zoe Q210, dass man diese (wahrscheinlich für schmale 3500€) auf
einen 41kWh Akku hochrüsten kann.

(...um so die Zeit zum Model 3 zu überbrücken.)
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2775
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Was spricht jetzt noch für die "alte" Zoe?

Beitragvon k4m4 » Fr 7. Okt 2016, 20:57

Nein ich will nicht lange Strecken mit dem Auto fahren. Und nein ich will kein Q210. Mir geht's nur darum ob ihr jetzt mehr zahlen würdet für die 22 kWh Variante oder jetzt noch die alte Version kaufen würdet.
Benutzeravatar
k4m4
 
Beiträge: 195
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 19:05

Re: Was spricht jetzt noch für die "alte" Zoe?

Beitragvon Hachtl » Fr 7. Okt 2016, 21:00

Ich kann dir nicht folgen ...
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1841
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Was spricht jetzt noch für die

Beitragvon Vanellus » Fr 7. Okt 2016, 21:03

@ wp-qwertz: k4m4 spricht von einem Neuwagenkauf, entweder mit 21 kWh-Akku oder mit dem neuen Akku.
Beide haben keine 43 kW-Lademöglichkeit sofern es "deutsche" Zoe sind.
Der größere Akku hat sehr viele Vorteile und es nicht notwendig, nun ständig mehr als 300 km am Stück zu fahren, um von diesen zu profitieren. Du musst viel seltener laden, d.h. es kommen deutlich weniger Ladezyklen zusammen, was der Lebensdauer zugute kommt. Auch stärkeres "Gasgeben" stresst den Akku weniger, weil 43 kW Leistungsaufnahme durch den Motor eben nicht mehr 2 C sind, sondern nur noch 1 C und 65 kW sind knapp 1,6 C statt knapp 3 C. Du musst nicht täglich überlegen und planen, wann die nächste Ladung ansteht, weil die verbleibende Reichweite eben nicht ganz schnell unter 100 km ist, sondern von 300 auf 200 auf 100 absackt. Das wird ein ganz neues Fahrgefühl :D
Kauf also gleich den großen Akku oder miete ihn.
Gruß
Reinhard
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1335
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Was spricht jetzt noch für die

Beitragvon rolandk » Fr 7. Okt 2016, 21:11

k4m4 hat geschrieben:
Nein ich will nicht lange Strecken mit dem Auto fahren.

Du bist anscheinend noch nie längere Zeit elektrisch gefahren. Die von Dir gemachte Aussage wirst Du, wenn Du elektrisch gefahren bist, wie auch schon anderer Seite erklärt, ziemlich schnell revidieren.

Bitte schaue hier im Forum nach den Einträgen zu dem Thema.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4095
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Was spricht jetzt noch für die "alte" Zoe?

Beitragvon Hachtl » Fr 7. Okt 2016, 21:22

Dem kann ich nur beipflichten ...
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1841
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Was spricht jetzt noch für die

Beitragvon Landmark » Fr 7. Okt 2016, 22:10

Ganz klar der 41kWh Akku ist ein muss, kauf also eine Neue Zoe. evtl. ändert ja Röno noch seine Einstellung zum Q Modell in DE.
Zoe Zen seit 03/2016
14,5 kWh auf 100km
6,92 kWp PV Anlage 09/2016
Benutzeravatar
Landmark
 
Beiträge: 37
Registriert: Di 22. Mär 2016, 21:48
Wohnort: Sedlitz

Re: Was spricht jetzt noch für die

Beitragvon umberto » Fr 7. Okt 2016, 22:20

rolandk hat geschrieben:
Du bist anscheinend noch nie längere Zeit elektrisch gefahren. Die von Dir gemachte Aussage wirst Du, wenn Du elektrisch gefahren bist, wie auch schon anderer Seite erklärt, ziemlich schnell revidieren.


Hört doch bitte mal auf, die Leute zu bekehren und zu belehren. Im Gegenzug könnte ich sagen, Du bist noch nie einen langstreckentauglichen Verbrenner gefahren.

Bei uns hat die Zoe den Kurzstrecken-Verbrenner toll ersetzt und fährt genau die gleichen Jahreskilometer, aber das Langstrecken-Auto wird sie bei uns nicht ersetzen (würde nicht mal das Model X schaffen, selbst wenn wir uns das leisten könnten - ist viel zu laut auf der Autobahn).

Die Zoe mit dem kleinen Akku ist günstiger und wem die Reichweite reicht und wer den anderen Erstwagen (sei es wegen Anhängerkupplung, Ladekapa oder was auch immer) behalten will, kommt damit aus.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CHM, McFly3, RasiK22 und 5 Gäste