Vorstellung und erste Frage

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Vorstellung und erste Frage

Beitragvon unityportal » Mo 30. Jun 2014, 06:31

Hallo Community,

bin der Manuel, 31 Jahre jung und komme aus dem schönen Waldviertel/NÖ. Ich lese jetzt schon einige Zeit hier mit im Forum und bin sowohl von den Elektrofahrzeugen als auch auch der angenehmen Atmosphäre begeistert. Da ich mir bzw. meiner Frau einen ZOE kaufen möchte und auch schon ein längeres Gespräch mit dem Renault Händler in meiner Nähe hatte musste ich feststellen dass jener so gut wie keinen Rabatt auf den ZOE gibt da es laut ihm fast keine Spanne gibt. Wie war das bei Eurem ZOE Kauf. Konntet ihr den einen oder anderen Euro verhandeln oder hat der Händler recht und es gibt wirklich nur eine sehr geringe Händlerspanne bei EV. Danke schon mal für die Antworten.
Zoe Zen Fahrer - 100% elektrisiert
25kW PV-Anlage für reichlich Ökostrom - Heizen mit Infrarot (235m²) - Fahren mit Zoe - Kosten 0,-
Benutzeravatar
unityportal
 
Beiträge: 95
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 17:55
Wohnort: Dallein

Anzeige

Re: Vorstellung und erste Frage

Beitragvon Yahira » Mo 30. Jun 2014, 06:53

Hi,

herzlich wilkommen, ich bin zwar nicht der Handels-Profi und in Deutschland beheimatet, aber bei den Stückzahlen die mit ZOE umgesetzt werden, kann ich mir nicht vorstellen, dass die Händler viel Spielraum haben.
Mein Händler wollte gerne die ZOE los werden, die im Showroom stand und hat mir sie zum gleichen Preis, wie meine Wunsch-ZOE ( = günstigste Version) angeboten. Überführung und der sonstige Krempel (sinnvolle Fussmatten, Parkscheibe, Förderung beantragen ...) waren auch noch drin. Die Finanzierung läuft auch über die Renault-Bank mit 0%-Zinsen.

Am meisten Sparen kann man glaube ich bei einer Import-Zoe, aber da gibt es hier Spezialisten mit Erfahrung, die mehr dazu schreiben können.

Liebe Grüße
Uwe
Meine Kinder sollen lächeln, nicht strahlen.

Kalkhoff Agattu XXL, 605Wh, RW Sommer 75km, RW Winter 40km
Zoe Intens schwarz mit 17" Felgen, RW 154 km, RW Winter 119 km
Benutzeravatar
Yahira
 
Beiträge: 129
Registriert: Di 3. Sep 2013, 11:41
Wohnort: Duisburg

Re: Vorstellung und erste Frage

Beitragvon Twizyflu » Mo 30. Jun 2014, 07:09

Es gibt quasi nix ja. Das ist richtig.
Angeblich haben die Händler 5% Spanne.

Ich handelte mal geschickt 4 Jahre Gratis Garantie raus da gabs das ab Serie wie jetzt noch nicht.
Das waren 229 Euro Nachlass aber das wars auch.

Ein Import ist möglich wenn du das magst. Ich hab da nicht herumgefackelt.

LG aus Kärnten
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Vorstellung und erste Frage

Beitragvon Scharfi » Mo 30. Jun 2014, 08:18

Hallo,

auch wir (Mama, Papa und unser Sohn) sind erst seit kurzem unter die ZOE Fahrer gegangen. Nach langem Einlesen hier im Forum und zwei Probefahrten stand fest, dass es ein(e) ZOE Intens werden sollte. Da wir allerdings nicht bereit waren über 20.000,-€ für einen Kleinwagen zu investieren, haben wir uns über Möglichkeiten informiert, günstiger an ein solches Fahrzeug zu kommen.

Lange Rede, kurzer Sinn: wir haben einen ein Jahr alten weißen Intens über einen Händler importiert. Inklusive 32A Drehstromanschluss in der heimischen Garage und mobiler Ladebox von crOhm (Achtung, sehr lange Lieferzeit von derzeit über sechs Wochen) lagen wir in der Summe bei knapp 20.000,-€.

Lieferung des Fahrzeugs erfolgte frei Haus. Anmeldung bzw. Ummeldung selbst ohne COC ging hier beim Landkreis Böblingen ohne Probleme. Batterievertrag, ZE Services etc waren auch ratz fatz umgestellt.

Man muss sich mit der Materie sicherlich etwas mehr befassen als wenn man ein "herkömmliches" Fahrzeug kauft. Aber wir haben es bislang nicht bereut, weil wir einfach bei jeder Fahrt ein breites Grinsen im Gesicht haben ;-)

Ach ja, und der Kleine schläft auch ohne Motorbrummen wunderbar in seinem Kindersitz ;-)

Gruß
Scharfi
Renault ZOE Intens weiß
Scharfi
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 23. Jan 2014, 14:21
Wohnort: Waldenbuch

Re: Vorstellung und erste Frage

Beitragvon Nik » Mo 30. Jun 2014, 08:53

Hallo und herzlich willkommen :)
Bei mir gab es ordentlich Rabatte auf das Zubehör.
Also Felgen, Ausstattung,Armlehne,Lack etc.
Auf das Auto selber nichts.
Vergleichen lohnt auf jeden Fall.
Ich hatte 3 Autohäuser angefragt und ganz unterschiedliche Ergebnisse.
Import war mir persönlich noch zu ungewiss,da hat sich aber mittlerweile
viel getan und so würde ich heute wohl auch ein Importauto in Betracht ziehen .
Gruß
Nik
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 782
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 16:53
Wohnort: Nordharz

Re: Vorstellung und erste Frage

Beitragvon Twizyflu » Mo 30. Jun 2014, 10:46

Derzeit ist es so.
Bald wird der Gebrauchtwagenmarkt für E-Mobile vorhanden sein, die Auswahl größer und das macht weitere Kundenkreise zugänglich.
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Vorstellung und erste Frage

Beitragvon WineQ » Mo 30. Jun 2014, 11:33

Hallo unityportal

Wenn du aus dem Waldviertel bist, gibt es derzeit ja ordentlich Förderung vom Land NÖ. 3000 EUR direkt auf den Kaufpreis und noch bis zu weiteren 2000 EUR aus Leistungen wie Mietwagen, Fahrsicherheitstraining und Jahreskarten für Öffis. Ich weiß nicht um wie viel günstiger ein Import ist, aber ich kann mir gut vorstellen dass die Förderung vom Land dann nicht greift.
Müsstest du mal die Bedingungen genau durchlesen.
WineQ
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 10:11
Wohnort: Poysdorf

Re: Vorstellung und erste Frage

Beitragvon Robert » Mo 30. Jun 2014, 12:10

Ich fahre den ZOE seit 1 Jahr. Automobiltechnisch eine der besten Zeiten meines Lebens. Prozente ? Nachlass ? Nicht ein einziger Cent, getreu dem Motto "Friss oder stirb"
Was du aber auf alle Fälle bedenken solltest ist die Garantie bzw deren mögliche Verlängerung auf bis zu 5 Jahre, welche ich jedem schwerstens anrate. (Einige von uns haben schon Preise gesehen von Servolenkungspumpen, Bremskraftverstärkern und R-Link-"Gehirnen" :mrgreen: )
So wie ich keinen einzigen Cent vom Kaufpreis bereue, bereue ich auch nicht die paar Euro für die Garantieverlängerung.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4329
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Vorstellung und erste Frage

Beitragvon Wackelstein » Mo 30. Jun 2014, 13:12

Renault bietet seit .... keine Ahnung, aber eh wurscht ... serienmäßig eine Garantie von 4 Jahren, auch auf die Zoe.
Keine Ahnung ob man die dann noch verlängern kann. Aber 4 Jahre sind ja eh schon nicht so schlecht.

Ah ja, Rabatt gab's bei uns auch keinen. Meine Mutter kriegt ihre Zoe Anfang August und meine bessere Hälfte kriegt sie dann ein Monat später.
(PS: Hoffentlich funktionieren die Dinger dann problemlos. Denn sonst bin ich dran wie Meier's Lumpi, weil ohne mich keine der Beiden überhaupt erfahren hätten, dass es so ein Modell überhaupt gibt...)
Meine Liebe zu Benzin/Diesel steigt mit dem Quadrat der Entfernung
Wackelstein
 
Beiträge: 502
Registriert: Do 30. Mai 2013, 12:24

Re: Vorstellung und erste Frage

Beitragvon Cavaron » Mo 30. Jun 2014, 13:33

Hi und willkommen unityportal. Wenn es ein Neuwagen sein soll, dann lässt sich da nicht viel machen. Wenn dich Jahreswagen und Importvorgänge nicht abschrecken, kannst du ordentlich sparen. In Einzelfällen 45% vom Neupreis.
Cavaron
 
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nopax und 1 Gast