Versicherungsfrage: Werkstattbindung?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Versicherungsfrage: Werkstattbindung?

Beitragvon flow2702 » So 27. Sep 2015, 16:04

Hallo,

ich habe noch eine Frage zur zukünftigen Versicherung. Bisher habe ich in meinem Vertrag (HUK) eine Werkstattbindung für die Vollkasko vereinbart, sprich: Nach der Schadensmeldung nennt mir die Versicherung ein paar Händler, zu denen ich für die Reperatur gehen kann. Das sind normalerweise freie Werkstätten, die aber erfahrungsgemäß gute bis sehr gute Arbeit leisten. Diese haben dann einen Rahmenvertrag mit der Versicherung und wickeln dann auch die Bezahlung etc. direkt ab.

Nun meine ich mich zu erinnern, dass ich mit der Zoe wegen einer Reperatur, egal was für einen Schaden sie hat (also selbst wenn es nichts mit der E-Komponente zu tun hat), zu einem Z.E. Stützpunkt muss. Ist das soweit richtig?

Wenn ja, dann sollte ich die Werkstattbindung aus der Versicherung rausnehmen, richtig? Vielleicht hat ja jemand sogar direkt Erfahrungen mit der HUK was diesen Punkt angeht?
flow2702
 
Beiträge: 654
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 21:39

Anzeige

Re: Versicherungsfrage: Werkstattbindung?

Beitragvon mlie » So 27. Sep 2015, 17:26

Wieso willst du die Werkstattbindung rausnehmen? Wenn dein Versicherer aus Kostengründen keine ZE-Werkstatt unter Vertrag hat, ist das ziemlich genau NICHT DEIN Problem.
Ausserdem gibt es wohl auch freie Werkstätten, die zumindest Blechteile wieder geradedengeln, egal, ob Diesel oder Elektro. Und meistens sinds ja eher Knitterfalten im Blech, die eine Versicherung regulieren muss. Wenns schlimmer ist, können die dich immer noch an eine richtige Werkstatt überweisen.
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3342
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Versicherungsfrage: Werkstattbindung?

Beitragvon biker4fun » So 27. Sep 2015, 17:26

Ich bin bei der HUK24 und habe für meine Zoe, wie bislang bei allen meinen Fahrzeugen Werkstattbindung vereinbart. Habe allerdings auch noch keinen Versicherungsfall gehabt. Ich denke, Renault kann dir nicht vorschreiben, wo das Fahrzeug bei einem Unfall hinbringen musst. Bei einer Inspektion oder ähnlichem wegen Garantie mag dies anders sein. Ich sehe da kein Unterschied zu Nicht-Elektrofahrzeugen.

Gruss
Martin
IONIQ Prem. seit 30.03.17 + BMW i3 94Ah seit 26.03.18; Sono Sion vorbestellt seit 21.05.18, Nr. 4008
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kWp + 9,3 kWp + 10.2 BYD B-Box HV Speicher (im Aufbau)
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1407
Registriert: Di 3. Jun 2014, 14:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Versicherungsfrage: Werkstattbindung?

Beitragvon novalek » So 27. Sep 2015, 18:04

biker4fun hat geschrieben:
Renault kann dir nicht vorschreiben, wo das Fahrzeug bei einem Unfall hinbringen musst
Sie schreiben den Rahmen vor - einfach mal den Akku-MIetvertrag lesen. Auffahrunfall --> Akku-Ausbau und ab zur Freigabekontrolle nach Frankreich.
novalek
 


Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste