Versicherung

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Versicherung

Beitragvon vsmotorsport » Do 8. Mär 2018, 14:43

So jetzt in SF 20 nur noch 247 Euro VK 500 SB und TK 150 SB.
Zoe Intens EZ.3.2016
vsmotorsport
 
Beiträge: 111
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 15:51
Wohnort: Bechtheim

Anzeige

Re: Versicherung

Beitragvon esykel » Fr 9. Mär 2018, 23:32

vsmotorsport hat geschrieben:
So jetzt in SF 20 nur noch 247 Euro VK 500 SB und TK 150 SB.

Bei welcher V.Gesellschaft?
LG esykel
jag älskar Elbilar,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 844
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:16
Wohnort: 22041 HH

Re: Versicherung

Beitragvon vsmotorsport » Mo 13. Aug 2018, 09:42

Bei der Verivox Versicherung, ist der neue Name einer bekannten Versicherung der mir jetzt nicht eingefallen ist.
Zoe Intens EZ.3.2016
vsmotorsport
 
Beiträge: 111
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 15:51
Wohnort: Bechtheim

Re: Versicherung

Beitragvon TomTomZoe » Mo 13. Aug 2018, 10:07

Die Verivox Versicherung? :roll:
Verivox ist doch ein Portal für Versicherungsvergleiche (oder haben die nun ihre eigene Kfz-Versicherung?) :?
Du meinst wohl Du bist bei einer der Versicherungen, die über Verivox angeboten werden.

vsmotorsport hat geschrieben:
ist der neue Name einer bekannten Versicherung

Meinst Du Verti ehemalige Directline?
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 37 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 2544
Registriert: Do 25. Aug 2016, 13:22

Re: Versicherung

Beitragvon Pitterausdemtal » Mo 13. Aug 2018, 10:51

Verti ist günstig, keine Frage. Allerdings versichert sie in den Bedingungen seit 02.2018 keine Kurzschlussfolgeschäden mehr und der Begriff "Akku" ist in den Bedingungen weiterhin nirgendwo zu finden - siehe hier: https://www.verti.de/info/legal/akb_auto.pdf

Bei Verivox kann man keine Tarife mit elektroautospezifischen Leistungen selektieren. Selbst von den Versicherern, die Leistungen für Elektroautos anbieten, bekommt man dort nur die "Verbrennertarife" angezeigt - ist ebenso wenig zielführend wie Check24!
Dateianhänge
Elektroautospezifische Merkmale verschiedener Versicherer alphabetisch.pdf
(246.31 KiB) 7-mal heruntergeladen
Ab 04.08.2016 Zoe R 240 Life. Website Kfz-Versicherungen für Elektroautos: http://shortlinks.de/2g06,
Kostenfreier Leistungsservice mit Anwalt bei Schäden ab 10.000 € in der Kfz-Versicherung: http://shortlinks.de/2o3u
Benutzeravatar
Pitterausdemtal
 
Beiträge: 298
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 16:53
Wohnort: Recklinghausen

Re: Versicherung

Beitragvon Furlinger » Mo 13. Aug 2018, 11:28

Es ist recht schwierig (zurzeit) eine Versicherung zu finden.
Man muss den Akku ja mit versichern gem. Batteriemietvertrag. (Und viele haben es nicht in den Bedingungen drin stehen)
Und ich frage mich, wenn man den Akku als 10.000€ Sonderausstattung angibt, ob die wenns hart auf hart kommt trotzdem zahlen.. Denke eher nicht.. :|
Bild
Zoe Intens 11/14, Q210, 43kW Ladeeinheit :thumb:
Elektromeister
EWE-Ladekarte inkl. Roamingpartner
Seit 26.09.17 rein Elektrisch unterwegs
Benutzeravatar
Furlinger
 
Beiträge: 292
Registriert: Fr 13. Okt 2017, 13:24

Re: Versicherung

Beitragvon Pitterausdemtal » Mo 13. Aug 2018, 12:15

Furlinger hat geschrieben:
Es ist recht schwierig (zurzeit) eine Versicherung zu finden.
Man muss den Akku ja mit versichern gem. Batteriemietvertrag. (Und viele haben es nicht in den Bedingungen drin stehen)
Und ich frage mich, wenn man den Akku als 10.000€ Sonderausstattung angibt, ob die wenns hart auf hart kommt trotzdem zahlen.. Denke eher nicht.. :|


Sonderausstattung ist nur das, was nicht serienmäßig vom Werk eingebaut worden ist - also so etwas wie Tieferlegung, extrabreite Schlappen, Spoiler, Vierfach-Auspuff, etc. Bei einem Mietakku gebe ich den Neu- bzw. Wiederbeschaffungswert so ein, als ob der Akku gekauft worden wäre. Und ich empfehle sicherheitshalber eine Allgefahrendeckung für den Akku. Mehr braucht man nicht tun, einen Vergleichsrechner dazu findet man hier:

https://autoversicherung.nafi.de/makler ... Produktion

Am Ende der Eingabemöglichkeiten gibt es noch den Reiter "Leistungen". Dabei sollten diese Dinge gewählt werden:

Wichtige Leistungen:
+ keine Werkstattbindung
+ grobe Fahrlässigkeit
+ Tierbiss (nicht nur Marderbiss)
+ Tierbissfolgeschäden Höchstentschädigung egal
+ erweiterte Wildschadenklausel

empfehlenswerte Leistungen:
+ Neuwertentschädigung mind. 24 Monate/Kaufwertentschädigung mind. 12 Monate
+ Kurzschlussfolgeschäden mind. 1.000 €
+ Hybrid/Elektrofahrzeug Zusatzleistungen: ja

Bei Fragen dazu einfach anrufen: 02361-5822262 und 0174-9215335 ... :!:
Ab 04.08.2016 Zoe R 240 Life. Website Kfz-Versicherungen für Elektroautos: http://shortlinks.de/2g06,
Kostenfreier Leistungsservice mit Anwalt bei Schäden ab 10.000 € in der Kfz-Versicherung: http://shortlinks.de/2o3u
Benutzeravatar
Pitterausdemtal
 
Beiträge: 298
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 16:53
Wohnort: Recklinghausen

Re: Versicherung

Beitragvon R3dL4x » Mo 13. Aug 2018, 21:05

Pitterausdemtal hat geschrieben:
Wichtige Leistungen:
+ keine Werkstattbindung


Warum keine Werkstattbindung? Ich denke, bei einem Schadensfall, wenn Hochvolt mitbetroffen ist, wird sich eh keine Andere Werkstatt als Renault da hintrauen.
Renault ZOE Q210 + Renault ZOE R90 von E-Flat, danach: i3 120ah
Letzten Verbrenner (1er) verkauft in 5/2018.
Keine Lademöglichkeit Zuhause oder in der Arbeit, 100% öffentlich.
R3dL4x
 
Beiträge: 109
Registriert: Sa 2. Dez 2017, 22:47
Wohnort: München

Re: Versicherung

Beitragvon Pitterausdemtal » Di 14. Aug 2018, 18:25

Bei Teslas gibt es Probleme, weil die Vertragswerkstätten der Versicherer keine Tesla reparieren können/dürfen. Das führt dazu, dass nur 80% der Rechnung einer tesla-autorisierten Werkstatt bezahlt wird; Folge davon: unnötiges Theater für alle Beteiligten. Man arbeitet daran, dass die Werkstattbindung bei der Eingabe der verschiedenen TSN eines Tesla erst gar nicht mehr angeboten wird.

Da ich nicht weiß, welche Versicherer bereits Hochvolt-zertifizierte-Werkstätten in ihrem Portfolio haben rate ich aus Sicherheitsgründen für alle Elektrofahrzeuge von einer Werkstattbindung ab.

Dazu kommt noch der Umstand, dass bei Werkstattbindung der Versicherer alle Entscheidungen trifft. Die können auch schon mal anders ausfallen als ich das will - und schon streitet man sich um irgendwelche Dinge. Alles verzögert sich, unnötige negative Energien ... Das lässt sich alles vermeiden, indem auf Werkstattbindung verzichtet ...

Natürlich sind wir alle ab einer gewissen Summe käuflich, aber in so einem Fall geht es doch eher um Summen von umgerechnet 50 Cent/Tag bis 2 €/Tag ... Dafür muss man sich kein zusätzliches Ärger-Potential einkaufen ...
Ab 04.08.2016 Zoe R 240 Life. Website Kfz-Versicherungen für Elektroautos: http://shortlinks.de/2g06,
Kostenfreier Leistungsservice mit Anwalt bei Schäden ab 10.000 € in der Kfz-Versicherung: http://shortlinks.de/2o3u
Benutzeravatar
Pitterausdemtal
 
Beiträge: 298
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 16:53
Wohnort: Recklinghausen

Re: Versicherung

Beitragvon benwei » Di 14. Aug 2018, 18:40

2€/Tag finde ich aufs Jahr gerechnet aber schon heftig - wahrscheinlich, weil meine Versicherung für den Ioniq aktuell unter 1€/Tag kostet (Ioniq SF 20, ZOE SF 9).

Nichtsdestotrotz werde ich mich wohl mit dem Thema mal intensiver auseinandersetzen müssen. Ich habe nämlich beide Autos bei der DEVK...
Renault ZOE Intens R240, EZ 09/16, seit 07/17
Hyundai IONIQ Elektro Premium - bestellt: 13.06.18 - zugelassen 27.06.18 - abgeholt 02.07.18
Wallbox ABL eMH1 11kW mit 7m Typ2
Benutzeravatar
benwei
 
Beiträge: 760
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 14:32
Wohnort: nähe Braunschweig

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste