Versicherung inkl. Batterie?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Versicherung inkl. Batterie?

Beitragvon Pitterausdemtal » Fr 9. Dez 2016, 14:35

Gut recherchiert PSA. Die BavariaDirekt ist erst seit kurzer Zeit in den Markt eingestiegen. Bitte achte darauf, dass du mindestens den Komfort M wählst, der Komfort S ist unzureichend für Elektrofahrzeuge.

Wichtig zu wissen: Die BavariaDirekt versichert ausschließlich Fahrzeuge von Privatpersonen, keine Firmenfahrzeuge!

Die R+V24 hat im hochwertigeren Tarif nur 18 Monate Neuwertentschädigung, Folgeschäden bei Marderbiss werden nur bis 1.500 € versichert. Also Vorsicht bei den Billigangeboten des Marktes!
Zoe R 240 Life seit 04.08.2016, nach 28.500 km außer für Jahresinspektion kein Werkstattaufenthalt. Web: http://versicherungen-emobil.de/kfz-ver ... lektroauto, Wir nutzen Ökostrom von Lichtblick: https://www.lichtblick.de/
Benutzeravatar
Pitterausdemtal
 
Beiträge: 139
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 15:53
Wohnort: Recklinghausen

Anzeige

Re: Versicherung inkl. Batterie?

Beitragvon bernd » Fr 9. Dez 2016, 15:01

Ich hab einmal meine Daten eingegeben.
Da unsere Zoe von unserer unter 25-jährigen Tochter gefahren wird, sind beide Versicherungen teurer als die Itzehoer.
Nicht mehr viel aber immerhin.

Das "Problem" welches jeden anbieter sofort teurer macht ist ein erweiteter Nutzerkreis und vor allem Fahrer unter 25 Jahre.
Da war der Flottentarif damals ein Segen.
bernd
 
Beiträge: 362
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:02

Re: Versicherung inkl. Batterie?

Beitragvon Pitterausdemtal » Fr 9. Dez 2016, 15:34

Hallo Bernd,

wenn du das auch gerne von einem Profi prüfen lassen willst und deine Daten bereit hast rufe mich an Tel.: 0202-3098104 oder gehe auf diese Seite: http://versicherungen-emobil.de/kfz-ver ... ektroautos
Zoe R 240 Life seit 04.08.2016, nach 28.500 km außer für Jahresinspektion kein Werkstattaufenthalt. Web: http://versicherungen-emobil.de/kfz-ver ... lektroauto, Wir nutzen Ökostrom von Lichtblick: https://www.lichtblick.de/
Benutzeravatar
Pitterausdemtal
 
Beiträge: 139
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 15:53
Wohnort: Recklinghausen

Re: Versicherung inkl. Batterie?

Beitragvon getrightmw » Do 29. Dez 2016, 14:41

Hallo,

Da ich auch elektrefiziert wurde :D und mich mit dem Thema Versicherung erst Dank des Forums hier Gedanken gemacht hatte, habe ich mich mal mit meiner aktuellen Versicherung (HUx24) auseinander gesetzt. Hier das offizielle Feedback:

"Die fest im Fahrzeug eingebaute Batterie ist in der Fahrzeugversicherung mitversichert.

..Die Batterie behandeln wir nicht anders als ein anderes Fahrzeugteil. Deswegen existiert dazu kein eigener Passus in den Bedingungen. Eine maximale Abdeckung haben wir nicht.

Bei einem Diebstahl ersetzen wir Ihnen z.B. die volle Summe über die Teilkaskoversicherung.."

Daher werde ich bei meiner Versicherung bleiben wenn die Zoe sich zu uns gesellt.

Grüße,
seit 04/2017: Renault Zoe Intens Z.E. 40 - Perlmutt-Weiß
getrightmw
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 27. Dez 2016, 18:51
Wohnort: Langen (Hessen)

Re: Versicherung inkl. Batterie?

Beitragvon André » Di 10. Jan 2017, 21:16

Dito: bei der Allianz. ;)
www.ews-schoenau.de
Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft. Bundesweit!
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 715
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 23:45

Re: Versicherung inkl. Batterie?

Beitragvon Pitterausdemtal » Do 26. Jan 2017, 20:07

Hallo Andre,

gratuliere, dass du dir diese Versicherung ausgesucht hast. Die Allianz hat meiner Meinung nach die besten Bedingungen und in der hochwertigen Variante findest du zum Thema Akku diese Ausführungen:

Zusatzleistung Elektro-/Hybridfahrzeug

Bei einem Elektro-oder Hybrid Pkw, Motorrad, Leichtkraftrad und -roller, Quad und Trike (ausgenommen Mietwagen, Taxen und Selbstfahrervermietfahrzeuge) mit Antrieb über einen Akkumulator (Akku) ist über die Schadenereignisse der Teilkaskoversicherung (Ziffer 1.2 AKB) und Vollkaskoversicherung (Ziffer 1.3 AKB) hinaus die Beschädigung, Zerstörung oder der Verlust des Akkumulators durch alle Ereignisse versichert, sofern nachfolgend nicht etwas anderes geregelt ist.

Muss ein alter Akkumulator durch einen neuen ausgetauscht werden, ziehen wir abweichend von Ziffer 1.5.2 Absatz 1b AKB für jedes Betriebsjahr des Akkumulators einen Abzug "neu für alt" in Höhe von 10 % ab.

Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden,

• die auf einen der in Ziffer 2 AKB beschriebenen Leistungsausschlüsse zurückzuführen sind;
• die durch eine allmähliche Einwirkung oder durch den gewöhnlichen Alterungsprozess entstehen (zum Beispiel Abnutzung bzw. Leistungsminderung durch Zeit);
• die auf einem Konstruktions- oder Materialfehler des Herstellers zurückzuführen sind;
• die durch chemische Reaktionen (zum Beispiel Oxidation, Säure oder Lauge) entstanden sind
.

Die jährlichen Wertminderungen beim Akku betragen 10% pro Jahr. Zudem leistet sie bis zu 20.000 € bei Tierbiss- und Kurzschlussfolgeschäden.

Was zu einer perfekten Elektroautoversicherung noch fehlt, sind 36 Monate Neuwertentschädigung und ein günstiger Preis. Aber es wird nie etwas Perfektes geben. Die günstigeren Elektroautoversicherungen haben wiederum weniger Inhalte.

Und die ganzen "Verbrenner-Tarife" der großen Masse sowieso. 8-)

Wer Hilfe in dem "Dschungel" braucht, gerne!
Zoe R 240 Life seit 04.08.2016, nach 28.500 km außer für Jahresinspektion kein Werkstattaufenthalt. Web: http://versicherungen-emobil.de/kfz-ver ... lektroauto, Wir nutzen Ökostrom von Lichtblick: https://www.lichtblick.de/
Benutzeravatar
Pitterausdemtal
 
Beiträge: 139
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 15:53
Wohnort: Recklinghausen

Re: Versicherung inkl. Batterie?

Beitragvon André » Do 26. Jan 2017, 21:35

Für zwölf Monate nach dem Neukauf ne grundsätzliche NEUWERT-Entschädigung im Schadenfall, sind ja auch nich zu verachten...! :D
www.ews-schoenau.de
Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft. Bundesweit!
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 715
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 23:45

Re: Versicherung inkl. Batterie?

Beitragvon beflat » Mo 31. Jul 2017, 13:29

getrightmw hat geschrieben:
Hallo,

Da ich auch elektrefiziert wurde :D und mich mit dem Thema Versicherung erst Dank des Forums hier Gedanken gemacht hatte, habe ich mich mal mit meiner aktuellen Versicherung (HUx24) auseinander gesetzt. Hier das offizielle Feedback:

"Die fest im Fahrzeug eingebaute Batterie ist in der Fahrzeugversicherung mitversichert.

..Die Batterie behandeln wir nicht anders als ein anderes Fahrzeugteil. Deswegen existiert dazu kein eigener Passus in den Bedingungen. Eine maximale Abdeckung haben wir nicht.

Bei einem Diebstahl ersetzen wir Ihnen z.B. die volle Summe über die Teilkaskoversicherung.."

Daher werde ich bei meiner Versicherung bleiben wenn die Zoe sich zu uns gesellt.

Grüße,


Die Antwort habe ich auch bekommen, frage mich allerdings, ob es einen Unterschied macht, ob mir die Batterie gehört (ich sie also gekauft habe) oder sie geleast hab, der Neuwagenpreis für mich also geringer ist. Gibt es da unterschiedliche Typschlüssel?
beflat
 
Beiträge: 78
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 06:29

Re: Versicherung inkl. Batterie?

Beitragvon TomTomZoe » Mo 31. Jul 2017, 15:32

Typschlüssel ist unabhängig vom Kauf-/Leasingakku
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 44t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 01/2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1180
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Versicherung inkl. Batterie?

Beitragvon Pitterausdemtal » Mo 31. Jul 2017, 18:29

beflat hat geschrieben:
getrightmw hat geschrieben:
Hallo,

Da ich auch elektrefiziert wurde :D und mich mit dem Thema Versicherung erst Dank des Forums hier Gedanken gemacht hatte, habe ich mich mal mit meiner aktuellen Versicherung (HUx24) auseinander gesetzt. Hier das offizielle Feedback:

"Die fest im Fahrzeug eingebaute Batterie ist in der Fahrzeugversicherung mitversichert.

..Die Batterie behandeln wir nicht anders als ein anderes Fahrzeugteil. Deswegen existiert dazu kein eigener Passus in den Bedingungen. Eine maximale Abdeckung haben wir nicht.

Bei einem Diebstahl ersetzen wir Ihnen z.B. die volle Summe über die Teilkaskoversicherung.."

Daher werde ich bei meiner Versicherung bleiben wenn die Zoe sich zu uns gesellt.

Grüße,


Im hochwertigen Tarif der HUK/HUK24 wird die Batterie beim Diebstahl eines Autos natürlich ersetzt. Allerdings werden bei Tierbiss- und Kurzschlussfolgeschäden maximal 3.000 € ersetzt - und der Akku der Zoe hat einen Wert von 7.000 €. Damit existiert an dieser Stelle ein finanzielles Risiko von ein paar tausend Euro für den Fahrzeugbesitzer, wenn so etwas passiert. Und die HUK hat auch keine Allgefahrendeckung für den Akku.

Wer bei seiner Elektroauto-Kfz-Versicherung wirklich auf Nummer sicher gehen will, muss sich woanders versichern!
Dateianhänge
Elektroautospezifische Merkmale verschiedener Versicherer normal.pdf
Wer ohne eigenen Aufwand die günstigste Lösung finden will, kann mein Know-How nutzen!
(202.67 KiB) 15-mal heruntergeladen
Zoe R 240 Life seit 04.08.2016, nach 28.500 km außer für Jahresinspektion kein Werkstattaufenthalt. Web: http://versicherungen-emobil.de/kfz-ver ... lektroauto, Wir nutzen Ökostrom von Lichtblick: https://www.lichtblick.de/
Benutzeravatar
Pitterausdemtal
 
Beiträge: 139
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 15:53
Wohnort: Recklinghausen

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste