Verhalten des Zoe im Winter

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Verhalten des Zoe im Winter

Beitragvon schnapper » Mi 6. Dez 2017, 14:57

Danke für die Antworten.

Ich möchte mir gerne einen Zoe kaufen, aber der Wagen hat keine Winterreifen, wie ich heute erfahren habe.
Das ist natürlich ungünstig.

Braucht ein E-Auto andere Winterreifen als ein Benziner, oder kann man die Reifen von einem Benziner abmontieren und auf die Zoe draufmachen?
schnapper
 
Beiträge: 42
Registriert: Sa 25. Nov 2017, 10:32

Anzeige

Re: Verhalten des Zoe im Winter

Beitragvon Tho » Mi 6. Dez 2017, 15:10

Es gibt keine speziellen Winterreifen. Verbrauchsoptimierte EV Reifen gibt es nur für den Sommer.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Verhalten des Zoe im Winter

Beitragvon sonnenschein » Mi 6. Dez 2017, 15:12

Aber nur zur Warnung: im Januar 2017 war es bei uns in der Gegend mehrere Tage deutlich unter -16 Grad kalt nachts. Tagsüber dann so max. -5 Grad. Meine Zoe stand ca. 3 Tage ohne bewegt zu werden in der Kälte.
Das Ergebnis war „Batterieladung unmöglich“ als ich nach kurzer Fahrt laden wollte.
Ich mußte fast 50 km fahren um den Akku halbwegs auf ein Temperaturniveau zu bekommen wo die Kleine wieder Ladung zulässt.
Also dran denken: bei lang anhaltenden strengem Frost tägliche Bewegungsfahrten einplanen, sonst verweigert sie die Nahrungsaufnahme.
Intens Q210 7/13

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwer,
weil einem so viele entgegen kommen.
sonnenschein
 
Beiträge: 726
Registriert: So 7. Jul 2013, 09:50

Re: Verhalten des Zoe im Winter

Beitragvon Tho » Mi 6. Dez 2017, 15:14

Sicher, dass deine 12V Batterie nicht nieder war?
Renault schreibt im Handbuch erst bei -25C zum laden in wärmeren Raum bringen.
Wenn allerdings die 12V nieder ist, dann spinnt nach und nach die Elektronik.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Verhalten des Zoe im Winter

Beitragvon sonnenschein » Mi 6. Dez 2017, 15:28

Meine 12V war zu dem Zeitpunkt ca. 3 Monate alt. Ich denke an der kann es nicht gelegen haben.

Wobei ich mir natürlich nicht sicher bin, zumal meine „neue“ 12V grade mal 15 Monate gehalten hat und vor 2 Wochen wieder ausgetauscht wurde.

Aber im Januar, glaub ich nicht das das di 12V war. Zumal auch kein ELEC oder sonstiges kam.

Einfach nur „Batterieladung unmöglich“ sofort nach dem anstecken.
Intens Q210 7/13

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwer,
weil einem so viele entgegen kommen.
sonnenschein
 
Beiträge: 726
Registriert: So 7. Jul 2013, 09:50

Re: Verhalten des Zoe im Winter

Beitragvon TomTomZoe » Do 7. Dez 2017, 16:03

schnapper hat geschrieben:
Braucht ein E-Auto andere Winterreifen als ein Benziner, oder kann man die Reifen von einem Benziner
abmontieren und auf die Zoe draufmachen?

@schnapper
Die zulässige Reifengröße ist 185/65R15, 195/55R16 und 215/45R17.
Am besten auf Zoe geht wohl der Nokian D4 als Winterreifen, niedriger Rollwiderstand und guter Griff.
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 48t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1341
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Verhalten des Zoe im Winter

Beitragvon steiner » Fr 8. Dez 2017, 14:47

Absolut schneetauglich :!:
Letzte Woche am Berg getestet Prius gegen Zoe.
Mit dem Prius war auf halber Strecke fertig und ich musste rückwärts wieder runterfahren.
Mit der Zoe ging es wunderbare konnte sogar noch weiter beschleunigen.
Mann sah schon Spuren von Autos wo den Berg hochgeeiert sind.
Also bei Schnee super :!:
Nur den Schalter für das ESP ausschalten haben ich noch nicht gefunden :twisted:
Schade eigentlich .
Gruss
Andreas
Benutzeravatar
steiner
 
Beiträge: 273
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:00
Wohnort: 78086 Brigachtal

Re: Verhalten des Zoe im Winter

Beitragvon HeinHH » Fr 8. Dez 2017, 15:44

TomTomZoe hat geschrieben:
schnapper hat geschrieben:
Braucht ein E-Auto andere Winterreifen als ein Benziner, oder kann man die Reifen von einem Benziner
abmontieren und auf die Zoe draufmachen?

@schnapper
Die zulässige Reifengröße ist 185/65R15, 195/55R16 und 215/45R17.
Am besten auf Zoe geht wohl der Nokian D4 als Winterreifen, niedriger Rollwiderstand und guter Griff.

Seit einer Woche ist der Nokian (185/65R15) auch bei mir drauf und muss sagen, dass er zumindest bei 5° eine deutlich bessere Spurführung und mehr Grip hat, als die originalem Michelin EV(195/55R16). Sind die Nokian so gut oder ist der Michelin so schlecht?

Bye Thomas
HeinHH
 
Beiträge: 254
Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
Wohnort: Hamburg

Re: Verhalten des Zoe im Winter

Beitragvon Rupert » Fr 8. Dez 2017, 16:35

Habe auf meiner Q210 auch die Nokian D4 und bin sehr zufrieden. Auf der Q90 habe ich jetzt allerdings die "Pirelli Cinturato 195/55R16 XL 91H" und bin noch zufriedener. Allein der Geräuschpegel ist soviel angenehmer. Laut Datenblatt 3db leiser als die Nokian. Außerdem habe ich subjektiv einen viel besseren Grip. Kann natürlich auch daran liegen, dass die Nokian schon 1 Jahr alt sind...
Die Pirelli waren zusammen 50€ teurer als die Nokian. Dafür sollen sie angeblich auch sparsamer sein. Das konnte ich aber noch nicht testen.
Auf jeden Fall kann ich sowohl die Nokian D4 als auch die Pirelli Cinturato Winterreifen sehr empfehlen. Vor den Nokian waren die Michelin drauf, die fand ich nicht so toll. Sehr laut und kaum Grip.
Rupert
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 20. Aug 2016, 00:11

Re: Verhalten des Zoe im Winter

Beitragvon Elektrojedi » Di 12. Dez 2017, 11:06

Ich werfe noch die Ganzjahresreifen von Michelin Cross Climate ins Rennen. Bis jetzt machen die bei mir einen sehr guten Eindruck. Vorteil ist einfach, dass mann keinen Reifenwchsel übers Jahr durchführen muss und mehr Platz in der Garage hat :D
Benutzeravatar
Elektrojedi
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 21. Aug 2017, 11:52

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste