Vergleich Zoe mit altem Diesel

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Vergleich Zoe mit altem Diesel

Beitragvon watzinger » Mi 10. Jan 2018, 23:28

zchris hat geschrieben:
Die Größe weiß ich leider nicht.
Ein Renault Händler aber gemeint, dass die Leichtmetallfelgen die Reichweite um etwa 10 % verringern. Warum das so ist habe ich nicht nachgefragt da ich diese sowieso nicht wollte.

Der Händler wird ja nicht die LM-Felge an sich gemeint haben, sondern die Größe der Felge, bzw. Reifengröße.
Q210, EZ 11/2014, schwarz pearl
watzinger
 
Beiträge: 204
Registriert: Fr 15. Jan 2016, 17:31

Anzeige

Re: Vergleich Zoe mit altem Diesel

Beitragvon Nordlicht » Do 11. Jan 2018, 03:59

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass 16er 1kw mehr verbrauchen als 15er und 17er auch 1kw mehr verbrauchen als 16er - bei ruhiger Fahrweise um die 100kmh.
Bei 130kmh würde ich von 1,5kw bis 2kw rechnen...
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 18.10.2018
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 1520
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 17:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Re: Vergleich Zoe mit altem Diesel

Beitragvon PeterinDdorf » Do 11. Jan 2018, 09:25

Kann man voraussagen, wie lange eine ZOE hält, wenn täglich eine lange Strecke auf der Autobahn mit Höchstgeschwindigkeit gefahren werden soll? Ich wäre da vorsichtig! Bei dieser Geschwindigkeit geht es auf der Autobahn hin und her und immer wieder in die Bremsen; das ist kein gleichmäßiges, verschleißarmes Fahren. Aber das Bedürfnis nach Ruhe ergibt sich automatisch in der Praxis. Stressarmes Fahren vor und nach der Arbeit empfiehlt der Doktor!
PeterinDdorf
 

Re: Vergleich Zoe mit altem Diesel

Beitragvon sensai » Do 11. Jan 2018, 11:02

17" Techrun im Vergleich zu den 15" Felgen.
Wir waren mit zwei Zoes im Konvoi unterwegs zum Zoe Treffen nach Salzburg.
Ich habe etwa um 1,5 kWh mehr verbraucht, bzw. 20 km weniger RRW gehabt.

Auf sehr kurvenreichen Strecken merkt man dafür das verbesserte Fahrverhalten durch die 17"er.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 1285
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Vergleich Zoe mit altem Diesel

Beitragvon zchris » Do 11. Jan 2018, 13:30

Vielen Dank für die ganzen Erfahrungswerte! :)

sensai, wie oft habt ihr tanken müssen und wie lange habt ihr für die Strecke gebraucht? 1 kWh mehr von Graz nach Salzburg ist doch fast vernachlässigbar.

PeterinDdorf, auf der Autobahn fahre ich nur etwa ein Viertel der Gesamtstrecke. Es sind jedoch auch viele Bergfahrten dabei.
Natürlich wäre ich für jede Information zur Haltbarkeit und Reichweite in unterschiedlichen Einsatzgebieten dankbar!
zchris
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 9. Jan 2018, 13:00

Re: Vergleich Zoe mit altem Diesel

Beitragvon sensai » Do 11. Jan 2018, 15:14

@zchris
Salzburg bis Graz geht sich mit einer Q210 mit einem einzigen Ladestop in Liezen aus. Wenn man vernünftig fährt ;)

Da hier in diesem Thread nach den laufenden Kosten einer Zoe fragst:

Ich fahre etwa 20 tkm im Jahr mit der Zoe.
Strom & Versicherung & Service gesamt 415 €

Ein vergleichbarer Benziner (Renault Clio/Fiat Punto) kommt auf 1950 €

1535 € geschenkt im Jahr!!! Ist ein schöner Familienurlaub. Natürlich mit einem EV ;)
Deshalb tauschen wir auch noch den Familienkombi gegen einen Ioniq werden ein "Auspuff freier Haushalt"
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 1285
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Vergleich Zoe mit altem Diesel

Beitragvon fidelio1985 » Do 11. Jan 2018, 15:34

sensai hat geschrieben:

Ich fahre etwa 20 tkm im Jahr mit der Zoe.
Strom & Versicherung & Service gesamt 415 €


Darf ich fragen, bei welcher Versicherung du bist? Ich Zahl ja für die Teil- und Vollkasko schon 250€ + 200€ Haftpflicht. Da bin ich ihnen Strom und Service schon bei 450€!
Und beim 4 Jahres Service hab ich auch 250€ gezahlt (mit Austausch der Bremsflüssigkeiten, Filterwechsel,etc).

Ist meine Versicherung/Werkstatt einfach zu teuer?
fidelio1985
 
Beiträge: 244
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 14:22

Re: Vergleich Zoe mit altem Diesel

Beitragvon sensai » Do 11. Jan 2018, 17:48

ich habe nur eine reine Haftpflicht um 11,70€/Monat. (HDI)
TK oder VK sind mir für dieses Auto zu teuer, bzw. der Wagenwert zu gering.
Dank einer günstigen Firmenlademöglichkeit sind meine Stromkosten auch sehr gering.
Service: 3. Service 92€, 12V Batterie selber getauscht.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 1285
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Vergleich Zoe mit altem Diesel

Beitragvon fidelio1985 » Do 11. Jan 2018, 22:10

Aber ich dachte TK & VK sind Pflicht für die Batteriemiete!?
Steht doch so im Mietvertrag drin.
fidelio1985
 
Beiträge: 244
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 14:22

Re: Vergleich Zoe mit altem Diesel

Beitragvon sensai » Fr 12. Jan 2018, 09:51

Bei den östereichischen Verträgen ist eine TK oder VK nicht explicit vorgeschrieben.
Ich persönlich sehe das so.

Wenn mich jemand abschießt dann ersetzt seine VS meinen gesamten Schaden.
Wenn ich das Auto zerstöre, dann muss ich den Schaden ersetzen.
Mein letzter selbst verursachter Schaden ist locker 20 Jahre her, somit geringes Risiko.
Ich hab das Auto bar bezahlt und nicht finanziert. Ist die Zoe ein Totalschaden, dann kaufe ich mir eine neue.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 1285
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: andreashoyer und 10 Gäste