Vergleich des Renault Zoe mit dem Smart Ed

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Vergleich des Renault Zoe mit dem Smart Ed

Beitragvon Drago85 » Mo 1. Okt 2012, 13:12

Servus zusammen,

es wurde ja jetzt schon mehrfach ein kostentechnischer Vergleich zwischen dem Smart ed und dem/ der Zoe dargelegt.
Da ich mich eingehend mit den beiden Fahrzeugen beschäftigt habe, möchte ich nun auch mal meinen Senf dazugeben :D .

- Ich habe mir sowohl den Smart als auch den/ die Zoe reserviert (die Schuhe sind prima :P ) um mir die Entscheidung solange wie möglich offen zu halten.

- Was die Kostenfrage angeht ist meiner Meinung nach eine sehr differenzierte und individuelle Antwort die Lösung.
Ich wohne mit meiner Freundin zusammen ( keine Kinder) und fahre zu 99,9 % nie mehr wie 110 Kilometer am Tag (Fußballtraining, Arbeitsstelle, Freunde, Ausflüge).
Dazu kommt noch das ich mein Verbrennerfahrzeug ( Toyota Aygo) vorerst behalten werde.
Mir persönlich bringt also weder eine Schnelllademöglichkeit noch ein Elektrofahrzeug mit mehr wie zwei Sitzplätzen exorbitant große Vorteile.

Jetzt zum Vergleich.

Anschaffungskosten:

- Vergleicht man nun zunächst die Anschaffungskosten, so liegt der der/ die Zoe bei 20600,- Euro und der Smart bei 18910,- Euro. Vergleicht man hierbei nun die Ausstattung, so ist es für mich nicht so dass der/ die Zoe das ausstattungsbereinigt kostengünstigere Fahrzeug ist.
Hier nun die Unterschiede der Ausstattung in meinen Augen:

Zoe: Integriertes Navigationssystem, Schnelllademöglichkeit bis 43 kw, Fußgängerwarnton, beheizbare Außenspiegel, Tempomat, Klimatisierung über Wärmepumpe

Smart Ed: Lederlenkrad, Lederschaltknauf, GSM Modul, Verkleidetes Armaturenbrett, Neuartiges Isolationssystem

Stattet man den Smart nun mit einem Tempomat, einem Navigationssystem, beheizbaren Außenspiegeln sowie einem Fußgängerwarton aus liegt man preislich etwa bei 20110,- Euro.
Hierbei ist die Schnelllademöglichkeit sowie die Tatsache das man im Zoe 5 Personen transportieren kann nicht einberechnet.
Benötigt man diese beiden Punkte nicht ist der Smart von der Anschaffung her ausstattungsbereinigt das günstigere Auto.

Batteriemiete:

Die Batteriemiete beträgt beim Smart Ed 65,- Euro egal wie hoch die Laufleistung ist.
Hierbei werden einem 80% der Akkuleistung garantiert.
Ein Abschleppservice ist die ersten zwei Jahre inklusive.

Die Batteriemiete bei der/ dem Zoe ist gestaffelt nach Kilometerleistung. Sie beträgt min. 79 Euro und bei einer Kilometerleistung von 20000 Km 102,- Euro.
Hierbei werden einem 75% der Akkuleistung garantiert.
Ein Abschleppservice ist während der kompletten Mietdauer inklusive.

Hier liegt der Smart Ed nach den Fakten wohl eindeutig vorne.

Wartung:

Beim Smart Ed ist die Wartung der Batterie inklusive.
Er muss jedoch alle 15000 km zur Inspektion (und auch diese verursacht Kosten)

Über die Wartungsangaben bei der/ dem Zoe liegen mir keine Angaben vor.
Wenn ich richtig liege muss der Fluence Ze alle 30000 km zur Inspektion.
Wenn dies auch beim Zoe der Fall wäre müsste man mit dem Zoe wohl nur halb so oft zur Inspektion wobei diese wohl teurer wäre wie beim Smart.

In meinen Augen besteht hier eine Patt- Situation zwischen Smart ed und Zoe.

Stromkosten (Ladeverluste):

Smart Ed:
Hochgerechnet auf die Gesamtreichweite (145 km) ergeben sich bei einer vollständigen Ladung Ladeverluste von 4,3 kwh.

Renault Zoe:
Hochgerechnet auf die Gesamtreichweite (210 km) ergeben sich bei einer vollständigen Ladung Ladeverluste von 8,66 kwh.

Sollten die Angaben von Smart und Renault den Tatsachen entsprechen wären die Ladeverluste beim Smart hier geringer.

Fahrleistungen:

Smart Ed: 0- 60 kmh 4,8 Sekunden; 0- 100 kmh 11,5 Sekunden Endgeschwindigkeit: 125 kmh

Renault Zoe: 0- 50 kmh 4,0 Sekunden; 0- 100 kmh 13,5 Sekunden Endgeschwindigkeit 135 kmh

Der Smart besitzt hier offensichtlich die bessere Beschleunigung der/ die Zoe allerdings die höhere Endgeschwindigkeit.

Reichweite:

Eine Aussage hierzu kann man wohl erst nach einem ausgiebigem Vergleichstest treffen.
Der/ die Zoe wird hierbei aber wohl die eindeutig größere Reichweite haben.

Fazit:

Wie schon Anfangs geschrieben ist ein Vergleich zwischen dem Smart Ed und der/ dem Zoe stark individuell beeinflusst.
Kommt man jedoch mit zwei Sitzplätzen klar und kann auf eine Schnellladefunktion verzichten, so ist der Smart eindeutig das kostengünstigere Auto.
Gerade je höher die Kilometerleistung ist, desto größer wird der Kostenvorteil.
Da meine Kilometerleistung bei etwa 23000 Km liegt, habe ich mich für den Smart Ed entschieden und diesen bestellt.

Jetzt bin ich gespannt auf eure Meinungen :D
Drago85
 
Beiträge: 133
Registriert: So 30. Sep 2012, 08:14

Anzeige

Re: Vergleich des Renault Zoe mit dem Smart Ed

Beitragvon Robert » Mo 1. Okt 2012, 13:50

Kann ich teilweise nachvollziehen.
Der ZOE scheint mir allerdings schon eine andere Fahrzeugklasse zu sein. Und das Killerkriterium sind die 2 Sitze. Falls sich deine Freundin/Du oder das Schicksal entscheidet ein Kind zu bekommen. ;)
Stimmt es eigentlich, dass man 2 Kisten Bier in den Kofferraum des Smart bekommt ?
Aber auf alle Fälle eine gute Entscheidung sich überhaupt für ein EV begeistert zu haben.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4437
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Vergleich des Renault Zoe mit dem Smart Ed

Beitragvon harleyblau1 » Mo 1. Okt 2012, 14:28

Ich sehe das eher so, wie Drgo85.

Wir haben noch eine Familienkutsche und ich fahre 15T Km zur Arbeit und Umland. Wenn ich doch mal weiter weg muss und dann auch noch mit mehr als zwei Personen, dann nehm ich den. Deshalb wäre das für mich kein K.O. Kriterium.

@Robert: Habe meinen Smart (hatte schon mal einen ) damals mit 6 Kästen Wasser beladen :D ; sollte also mit den zwei Kästen Bier gehen.. :D

@Drago85: Danke für Deine ausführlichen, persönlichen Überlegungen. Woher hast Du das mit den Inspektionskosten beim Smart? Mir hat die Dame im SC gesagt, es käme nichts dazu.?!?
Dirk
BMW i3 protonic blue3ird + Loft&darkoak, Soft: neu: I001-18-03-530; I001-16-07-506, Max.Kapa 29,58 kWh, RWE Wallbox Smart Typ2 22kW
Benutzeravatar
harleyblau1
 
Beiträge: 681
Registriert: Di 1. Mai 2012, 13:51
Wohnort: 53560 - RLP

Re: Vergleich des Renault Zoe mit dem Smart Ed

Beitragvon Drago85 » Mo 1. Okt 2012, 14:52

Smart gibt offiziell an das bei der Leasingrate von 65,- Euro der Service der Batterie inklusive ist.
Diese muss einmal jährlich gewartet werden.

Jedem Smart Ed 3 liegt aber auch ein Serviceheft bei. Dieses besagt das der Wagen alle 15000 Kilometer gewartet werden muss.
Dabei handelt es sich um Sachen wie überprüfen der Stoßdämpfer, Bremsen etc.
Das kostet natürlich extra, auch wenn die Inspektion insgesamt günstiger wie bei einem Verbrenner sein dürfte.

Gruß Drago85
Drago85
 
Beiträge: 133
Registriert: So 30. Sep 2012, 08:14

Re: Vergleich des Renault Zoe mit dem Smart Ed

Beitragvon STEN » Mo 1. Okt 2012, 15:30

Hallo Drago85,

auch ich bin zwischen Smard ED und dem Zoe hin und hergerissen, da auch ich 4 Jahre lang mal einen fortwo
gefahren habe kann ich Deine Entscheidung gut nachvollziehen.

Was ich damals sehr bemerkenswert fand war, dass ich den smart mit 3 Jahren für 7,5k€ (30tkm) erworben und mit
7 Jahren wieder für 6k€ (60tkm) veräußern konnte. Allerdings stand er auch da wie frisch aus dem Laden.

Die Anfangszeit mit dem Smart war schön - da war man noch ein Hingucker und wurde auch schon mal auf
den kleinen lustigen Wagen hin angesprochen. Heute gehört der Smart zum Alltagsbild auf deutschen Strassen.

Und was soll es schon, wenn du in 4 Jahren einen größeren elektrischen Wagen benötigst gibt es sicherlich
endlich die größere Auswahl. Einen Smart verkauft man immer wie geschnitten Brot.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2872
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Vergleich des Renault Zoe mit dem Smart Ed

Beitragvon harleyblau1 » Mo 1. Okt 2012, 17:08

Hallo drago85,

Du hast recht und ich muss mich korrigieren. Es hat mir keine Ruhe gelassen, deshalb habe ich nochmal im SC angerufen und nach den Inspektionskosten gefragt. Auf nochmaliger Nachfrage wurde dann doch bestätigt, dass natürlich für die anderen Teile entsprechend 1-2 Std Aufwand anfallen.
Schade. Das sagte mir die andere Mitarbeiterin anders. Sry for that.


Mit dem wiederverkauf bin grundsätzlich auch deiner Meinung Sten. Der Smart geht wohl eher "über den Tisch", als der Zoé.

Mann. Ich will den Zoé endlich mal Probe fahren :cry:
Dirk
BMW i3 protonic blue3ird + Loft&darkoak, Soft: neu: I001-18-03-530; I001-16-07-506, Max.Kapa 29,58 kWh, RWE Wallbox Smart Typ2 22kW
Benutzeravatar
harleyblau1
 
Beiträge: 681
Registriert: Di 1. Mai 2012, 13:51
Wohnort: 53560 - RLP

Re: Vergleich des Renault Zoe mit dem Smart Ed

Beitragvon BuzzingDanZei » Mo 1. Okt 2012, 23:10

Drago85 hat geschrieben:
Vergleicht man hierbei nun die Ausstattung, so ist es für mich nicht so dass der/ die Zoe das ausstattungsbereinigt kostengünstigere Fahrzeug ist.


Wenn du ausstattungsbereinigt vergleichen willst, solltest du das auch bitte tun und nicht was weg lassen, nur weil du meinst, es nicht zu brauchen!

Das du außer acht lässt, dass der ZOE viel größer und eher Golf Klasse ist und der Smart eben nur ein Mini-2-Sitzer und somit eigentlich alleine deswegen das schlechtere Preis/Leistungsverhältnis hat, kann ich noch gerade eben nachvollziehen. Schließlich gibts den Smart ED nicht größer und hat dadurch ja auch seinen Kultbonuspunkt.

Aber das Schnellladegerät nicht mit einzurechnen, ist totaler Quatsch. Oder nenne den Vergleich nicht "ausstattungsbereinigt"! ;-)


Ich finde grundsätzlich, dass sich Smart da keinen Gefallen getan hat, den so kostenintensiv extra anzubieten.
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2642
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Vergleich des Renault Zoe mit dem Smart Ed

Beitragvon Drago85 » Di 2. Okt 2012, 16:38

Ein Vergleich der beiden Fahrzeuge kann meiner Meinung nach nur individuell durchgeführt werden.

Zitat:
"Stattet man den Smart nun mit einem Tempomat, einem Navigationssystem, beheizbaren Außenspiegeln sowie einem Fußgängerwarton aus liegt man preislich etwa bei 20110,- Euro.
Hierbei ist die Schnelllademöglichkeit sowie die Tatsache das man im Zoe 5 Personen transportieren kann nicht einberechnet.
Benötigt man diese beiden Punkte nicht ist der Smart von der Anschaffung her ausstattungsbereinigt das günstigere Auto".

Ich habe die Möglichkeit der Schnellladung sowie die größere Sitzplatzanzahl nicht etwa außen vor gelassen, sondern auf das individuelle Bedürfnis hingewiesen.

Würde es den Zoe ohne Schnelllader 2000,- Euro günstiger geben, würde ich wohl ihn kaufen. Diese Möglichkeit gibt es aber leider nicht.


Noch ein Hinweis zu meiner Ausführung oben.
Bei Smart ist ebenfalls wie bei Renault während der kompletten Laufzeit der Batteriemiete ein "Abschleppservice" zur nächsten Ladesäule inklusive.
Diese Info habe ich heute erst bekommen.

Gruß Drago85
Drago85
 
Beiträge: 133
Registriert: So 30. Sep 2012, 08:14

Re: Vergleich des Renault Zoe mit dem Smart Ed

Beitragvon midimal » Di 2. Okt 2012, 19:33

1)Smart ist für mich kein Auto.
2)Ich möchte als Fahrer/Beifahrer mit dem Smart nicht in einen Unfall verwickelt werden.

Diese 2 Dinge reichen mir um den Smart zu meiden
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6640
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Vergleich des Renault Zoe mit dem Smart Ed

Beitragvon BuzzingDanZei » Di 2. Okt 2012, 21:01

Ich habe ja nichts dagegen, sich für den Smart zu entscheiden. Aber dann nenne es auch persönliche Neigung und stelle es nicht als fairen Vergleich dar. :-)
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2642
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fireflummi, HubertB und 11 Gäste