Vampir Verlust ZOE

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Vampir Verlust ZOE

Beitragvon markus64 » Di 6. Sep 2016, 19:40

Im TTF Forum gibt es ellenlange Einträge zum Thema Energieverluste bei längeren Standzeiten beim Tesla S, dort witzigerweise eben Vampir Verlust genannt.
Ich habe jetzt nach 10 Tagen Urlaub ohne ZOE erfreut festgestellt, dass die Reichweite unverändert geblieben ist. Trotz der Tatsache, dass die Fahrzeugdaten sporadisch an Renault übermittelt wurden, wie ich aus der Ferne über die app sehen konnte.
Offensichtlich schläft das Auto im Gegensatz zum Tesla ziemlich fest.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
markus64
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 11:15

Anzeige

Re: Vampir Verlust ZOE

Beitragvon Hachtl » Di 6. Sep 2016, 20:42

Zoe kann ganz schön tief schlafen (und dabei interessiert es sie nicht mal, wenn man die Fernklimatisierung einschaltet)
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1842
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Vampir Verlust ZOE

Beitragvon Turbothomas » Mi 7. Sep 2016, 05:05

Wer schläft sündigt nicht. :lol:
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1531
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Vampir Verlust ZOE

Beitragvon gunraq » Mi 7. Sep 2016, 20:53

Gut zu wissen...
Ich krieg meine Zoe ja übermorgen (*freu*) und plane im Oktober wegzufliegen für 10 Tage. Da wäre es schon gut zu wissen, dass sich der Akkustand nicht wesentlich ändert, da die einfache Strecke zum Frankfurter Flughafen ca. 100km beträgt und ich eigentlich erst kurz nach Beginn der Rückfahrt (nach ca. 7km Fahrt gibts ne 22kw-Ladesäule) wieder laden wollte...

Offtopic:
Und ja, an alle Öko-Freaks: Ich FLIEGE in den Urlaub, denn bis nach Spanien ist es mir mit der Zoe doch etwas zu anstrengend... ;-)
gunraq
 
Beiträge: 84
Registriert: Do 2. Jul 2015, 11:52

Re: Vampir Verlust ZOE

Beitragvon Karlsson » Mi 7. Sep 2016, 21:25

Da ändert sich bei mir nicht so viel. Hatte den auch mal 2 Wochen stehen, Anzeige war wie vorher auch.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12641
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Vampir Verlust ZOE

Beitragvon ltreasure » Fr 9. Sep 2016, 07:02

Ja, diese Verhalten der Zoe (R240) mussten meine Schwiegereltern nach dem Sommerurlaub auch erfahren. Nur war da nichts mehr mit fahren. Die Traktionsbatterie hat ihr Level 3 Wochen lang gehalten. Leider hat sich die 12V aber in dieser Zeit entleert und wurde nicht überwacht und entsprechend nachgeladen.
Ein paar Watt braucht halt auch eine Zoe im Tiefschlaf.
Renault konnte keinen Fehler finden. Neuer Versuch, wieder drei Wochen, stehen im Herbst an. Rentner haben zu viel Urlaub...
ltreasure
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 12:54

Re: Vampir Verlust ZOE

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 9. Sep 2016, 08:53

gunraq hat geschrieben:
Offtopic:
Und ja, an alle Öko-Freaks: Ich FLIEGE in den Urlaub, denn bis nach Spanien ist es mir mit der Zoe doch etwas zu anstrengend... ;-)


Ich finde jeder hat sein Kontingent an CO2 das er in die Luft blasen darf. Um die 2 Grad Erderwärmung zu halten, stehen jedem Erdenbürger 6,8kg CO2 täglich zu. Wenn sich eine Flugreise pro Jahr damit ausgehen, ist das für absolut OK.
Das hängt halt von vielem ab, nicht nur dem EV, sondern auch von der Heizung zu Hause und dem Essen... Die Summe macht's aus, nicht die einzelne Aktion wie zum Beispiel eine Flugreise. Und Spanien ist jetzt mal nicht so weit, wenn man alleine fährt ist das genauso wie Verpennerfahren, aber ohne CO2 für Verbrenner Fahrzeug besitzen. (in etwa gleich wie 4l Benzin auf 100km) Amerika wird halt teuer , da muss man schon sehr lange auf sein CO2 Kontingent sparen :) Da ich noch mit Erdgas heize (mit Brennstoff sollen wir das tun wofür es am besten geeignet ist: Heizen) würde ich Spanien mit dem Zug fahren, der ist mit 15gCO2/km dem EV ebenbürtig.

Wer's genau nachrechnen will sei diese Seite empfohlen: http://eingutertag.org/
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2983
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Vampir Verlust ZOE

Beitragvon Karlsson » Fr 9. Sep 2016, 10:41

Tipp: den Wagen manuell mit dem Funkschlüssel verschließen, dann ist das Keyless System aus. Könnte den 12V Akku schonen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12641
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Vampir Verlust ZOE

Beitragvon ltreasure » Fr 9. Sep 2016, 12:31

Karlsson hat geschrieben:
Tipp: den Wagen manuell mit dem Funkschlüssel verschließen, dann ist das Keyless System aus. Könnte den 12V Akku schonen.

Guter Hinweis, danke! Das lasse ich sie ausprobieren.
ltreasure
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 12:54

Re: Vampir Verlust ZOE

Beitragvon Karlsson » Fr 9. Sep 2016, 16:23

So hatte ich es gemacht, als ich 2 Wochen ohne Zoe im Urlaub war. Danach war alles in Ordnung. Ich weiß natürlich nicht, ob es das ohne manuelles verriegeln nicht auch gewesen wäre.
Und beim wieder aufmachen nicht wundern - man muss natürlich wieder manuell aufschließen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12641
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste