Unsinn Umweltschutzplakette

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Unsinn Umweltschutzplakette

Beitragvon eDEVIL » Mo 29. Jul 2013, 15:13

Ach so - natürlich beide
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11212
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Unsinn Umweltschutzplakette

Beitragvon harleyblau1 » Mo 29. Jul 2013, 21:35

smarted hat geschrieben:
Ich sags nur ungern, aber blaue Plakette = keine Plakette = 1 Punkt und 40€ (in D)


Ich lass es halt drauf ankommen. :twisted:

Und ab demnachstbauch keine Punkte mehr. Fand ich sowieso totalen Unfug, Punkte für ne fehlende Plakette zu geben...
Dirk
BMW i3 protonic blue3ird + Loft&darkoak, Soft: I001-16-07-506, Max.Kapa 29,82 kWh, RWE Wallbox Smart Typ2 22kW
Benutzeravatar
harleyblau1
 
Beiträge: 675
Registriert: Di 1. Mai 2012, 13:51
Wohnort: 53560 - RLP

Re: Unsinn Umweltschutzplakette

Beitragvon Nordfriese79 » Mi 12. Mär 2014, 08:16

Gestern hat man mich auch erwischt, dann parkt man mal in München (erst zum dritten Mal an dieser Stelle) und hat gleich einen rosa Zettel hinter der Windschutzscheibe. Das war noch nicht mal ein Bußgeldbescheid, sondern ein schief ausgedrucktes bzw. kopiertes DIN A5 Schriftstück der Landeshauptstadt München mit dem Hinweis, dass ich für das fahren und parken in der Münchener Innenstadt eine grüne Plakette benötige. Es wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet und man meldet sich schriftlich beim Fahrzeughalter (also mir).
Tja, mich kurz geärgert wegen dieser Lappalie - kann ja nicht so teuer sein dachte ich - und mich dennoch entschlossen auf dem Heimweg zur A.T.U. zu fahren und mir so ein Ding hinter die Windschutzscheibe zu bappen. Dort guckten mich die beiden Angestellten fragend an, als man anhand meines Fahrzeugscheins versuchte, die Emissionsschlüsselnummer einzugeben, um die notwendige Plakette zu ermitteln. Natürlich war das nicht so einfach, da die Nummer nicht vorhanden ist ;)
Man war sich dann auch einig, dass ich bei einem Elektroauto natürlich keine Plakette benötige, sicherheitshalber wurde aber noch der Werkstattmeister befragt. Der konnte dann wenigstens sagen, dass eine grüne Plakette richtig ist, da die Wächter für Recht und Ordnung ja nicht ahnen können, dass dieses Fahrzeug ein Elektroauto ist. Der Auspuff könnte ja auch einfach nur geklaut oder abgefallen sein :D

Nunja, jetzt weiß ich, dass mir für mein Vergehen 40 Euro + Bearbeitungsgebühr und ein Punkt droht. Was mich noch besonders anko***, dass der Punktekatalog ab dem 1. Mai überarbeitet wird und ich dann nur das Bußgeld zu zahlen gehabt hätte!

Macht es aus Eurer Sicht Sinn Einspruch gegen den Bescheid zu erheben?
Nach meiner Google-Recherche ist man sich auch auf den Zulassungsstellen unseres Landes nicht immer sicher, wie Elektroautos behandelt werden müssen. Obwohl die rechtliche Lage ja ganz klar besagt, dass auch E-Autos eine grüne Plakette benötigen. Die Strafe finde ich schon recht hart, da ich ja keinen Luftverpester fahre und auch einisichtig war und mir das Ding für 6,95 Euro an die Scheibe geknallt habe.
An meinem Twizy wurde die blaue Plakette übrigens nie bemängelt :roll:
Benutzeravatar
Nordfriese79
 
Beiträge: 91
Registriert: Do 6. Feb 2014, 19:14

Re: Unsinn Umweltschutzplakette

Beitragvon wasserkocher » Mi 12. Mär 2014, 08:26

Einspruch ist meiner Meinung nach sinnlos. Maximal könnte man es versuchen, dass auf Kulanz auf eine Verfolgung verichtet wird.

Beim Twizy wird die blaue Plakette beanstandet, da er gar keine Plakette benötigt. Die sind nur für Pkw und Lkw vorgeschrieben.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 857
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Unsinn Umweltschutzplakette

Beitragvon Buschmann » Mi 12. Mär 2014, 08:45

wasserkocher hat geschrieben:
Einspruch ist meiner Meinung nach sinnlos. Maximal könnte man es versuchen, dass auf Kulanz auf eine Verfolgung verichtet wird.

Beim Twizy wird die blaue Plakette beanstandet, da er gar keine Plakette benötigt. Die sind nur für Pkw und Lkw vorgeschrieben.

Das sehe ich in diesem Fall genauso, zumal er ja tatsächlich ohne eine Plakette geparkt hat. Die Politesse hat in diesem Fall korrekt nach ihren Vorgaben gehandelt. Keine Plakette -> Knöllchen.
Buschmann
 
Beiträge: 257
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 08:14

Re: Unsinn Umweltschutzplakette

Beitragvon Nordfriese79 » Mi 12. Mär 2014, 09:00

Buschmann hat geschrieben:
Keine Plakette -> Knöllchen.


Gegen ein Knöllchen hätte ich ja auch nichts, aber gegen die 40 Euro und den Punkt. Werde mal schauen, habe gelesen dass man eh begründen muss, warum man keine Plakette hatte. Ich warte jetzt erstmal ab, was da noch kommt...
Benutzeravatar
Nordfriese79
 
Beiträge: 91
Registriert: Do 6. Feb 2014, 19:14

Re: Unsinn Umweltschutzplakette

Beitragvon Nordfriese79 » Mo 14. Apr 2014, 06:37

Habe letzte Woche den Bescheid des Landeshauptstadt München bekommen. Es war nur ein Anhörungsbogen, den ich ausfüllen und meinen Verstoß zugeben oder ablehnen (mit Begründung) sollte. Ich habe natürlich zugestimmt, meinen Verstoß aber trotzdem begründet, da als Verstoß genannt wird, dass ich mit einem Luftverpester in eine Umweltzone gefahren bin ;)

Weiter steht im Kleingedruckten, dass wenn Ersttäter belegen können, dass sie mittlerweile eine Umweltplakette haben, mit keiner Strafe rechnen müssen. Dies habe ich mit einen Fotobeweis dem Schreiben beigelegt. Ich rechne jetzt also mal nicht mit einer Strafe :kap:
Benutzeravatar
Nordfriese79
 
Beiträge: 91
Registriert: Do 6. Feb 2014, 19:14

Re: Unsinn Umweltschutzplakette

Beitragvon annachi » Fr 24. Mär 2017, 17:14

Genau das habe ich heute bekommen!

Meine Zoe stand am 17.3. in Leipzig zum Laden.
Bei der Zulassung im August erhielt ich die Auskunft, dass eine grüne Plakette nicht nötig sei, da es ein reines Elektroauto sei.

Soeben fische ich ein Schreiben der Stadt Leipzig aus dem Briefkasten

"Sie nahmen trotz eines Verkehrsverbots zur Verminderung schädlicher Luftverunreinigungen mit einem KFZ am Verkehr teil"

Ich würde am liebsten laut loslachen. Aber ich muss nun Widerspruch einlegen...
annachi
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 9. Aug 2016, 14:56

Re: Unsinn Umweltschutzplakette

Beitragvon Helfried » Fr 24. Mär 2017, 18:21

Nordfriese79 hat geschrieben:
Ich habe natürlich zugestimmt, meinen Verstoß aber trotzdem begründet, da als Verstoß genannt wird, dass ich mit einem Luftverpester in eine Umweltzone gefahren bin ;)

Wenn ein Vergehen von der Behörde oder dem Anzeigenden falsch oder nicht detailliert genug begründet wird, ist die Sache sowieso sofort hinfällig.

Buchtipp "Nie wieder Strafe zahlen" von Josef Kleindienst. 187 Seiten zu dem Thema.
Der Autor ist seither Großinvestor in Dubai. :mrgreen:

Den Widerspruch keinesfalls schnippisch formulieren, sondern zutiefst untertänigst und höflich. Dann wird er garantiert Erfolg haben.
Helfried
 
Beiträge: 5031
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: schrottix und 5 Gäste