Unsere Dänemark Tour mit dem Zoe

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Unsere Dänemark Tour mit dem Zoe

Beitragvon Djadschading » So 19. Apr 2015, 06:57

Alles begann am Samstag den 18.4 um 07.30Uhr in Diepholz. Alle Sachen waren gepackt, Route geplant, Auto geladen. Start nach 6100 Haderslev Dänemark.
Erster Stop in Brinkum an der A1. Ankunft 08.35Uhr. Leider nuckelt da n Smart an der 43KW Säule. Also umdisponiert und direkt auf die Autobahn nach Oyten. Mit 55km Rest leicht machbar.
Um 09.00 in Oyten angekommen und gleich mal freundlich begrüßt worden :) Zoe angesteckt und los geht die wilde Fahrt. Bis auf eine kleine Unterbrechung lief die Ladung gefühlt noch schneller wie sonst. Lag vll. auch an der netten Gastgeberin!
Um 09.50 ging die Reise weiter ohne Stop nach Norderstedt zum Renault Stützpunkt. Lt. Karte soll es dort eine neue 43kw Lademöglichkeit geben. 120km bei noch 7Grad. Autobahn Eco Modus an. 96km/h.
Baustelle falsche Spur erwischt. Abfahrt Schnelsen verpasst, weil auf der linken Spur. Restreichweite 35km, tomtom rechnet um. Umweg über Quickborn, 21km. Naja passt ja. Durch die Baustelle hat sich ein Puffer entwickelt.
Endlich kommt die Abfahrt. Wegen einer Brückensperrung nächste Umleitung. 8Km mehr. Nur noch 7km Rest bei Ankunft... Also schön sparsam fahren. In Norderstedt angekommen zeigt die Zoe noch 8km Rest an. Passt doch ;)
Der :D in Norderstedt begrüßt erstmal freundlich und fährt mal schnell den Werkstatt Kangoo zur Seite. Würde gerade nachgeladen. Und siehe da, eine nagelneue Chrohm Box hängt an der Wand und wartet "gemolken" zu werden. Zoe angesteckt und los gehts. Durch die Umleitung um Stau unterwegs war es da 11.44Uhr.
Nach 40 Minuten hatten wir wieder 92% und auf jedenfall genug Saft für die nächste Station in Neumünster (Einkaufen fürs Ferienhaus).
Um 13.30 haben wir die RWE Säule beim ADAC erreicht. Per Plugfinder App freigeschaltet uuund läuft ;) 48% bis voll sollen 45:00 Minuten dauen. Erstmal einkaufen.
Um 14.12 bei 97% die Ladung gestoppt ( weil fertig mit einkaufen) und das nächste Ziel programmiert: Padborg Dänemark. Ich hatte extra die Este Clever Säule rausgesucht um im Notfall wieder zurück zu können.
Ankunft in Padborg um 15.25 in Padborg mit Restreichweite 33km. Angesteckt, den Anweisungen auf dem Touch von ABB folgen. Prepaid davor halten und los gehts.... Nach 14 getankten KWs machen wir uns auf die letzten 66 km nach Haderslev zum Haus am Kelstrup Strand.
Ankunft mit Schlüsselübergabe im Spar Kobmand um 17.00Uhr

Update 19.04.2015 von 11:15Uhr
09:10 Abfahrt vom Ferienhaus in die "Stadt" Haderslev, direkt die Säule gefunden. Liegt etwa 3 Gehminuten von der Fußgängerzone entfernt. Es sind 2x 2x22KW Säulen mit 2 markierten Parkplätzen. Unsere Zoe verweigerte die erste Ladung, wobei ich vermute das meine Ladeversuche am Ferienhaus noch nicht ganz verdaut waren. Beim zweiten Versuch zeigte die Zoe erst 02:40 bei 45% Rest und 4Grad kaltem Akku wo ich dachte das wären nur 11KW. Nach ein paar Minuten dann aber der Umsprung auf 1:15. Die Ladung erfolgte wieder mit unsere Prepaid Karte. Nach Beendigung des Ladevorgangs zeigte die Säule " geladene KW/h 15.00"
Somit sind auf unsere Karte: 100kw/h Guthaben - 14(Padborg) - 15(Haderslev) = 71kw/h übrig.

Update 20.04.2015 von 17:40Uhr
09:30 Abfahrt nach Gram, Schlosspark besichtigen und Ausflug in die Natur :) anschließend nach Vejens und Strom tanken. Ankunft bei der Shell in Vejens mit gut 30% Rest. Nach gut einer Stunde bei 12Grad waren auf den Punkt 15kw/h geladen. Achja, in der direkten Umgebung gibt es einen Lidl, sodass wir direkt mal für den nächsten Tag eingekauft haben.
Ankunft um 13.30 am Ferienhaus. Mittagessen.
Nach einem Verdauungsspaziergang an der Ostsee, welche direkt vor der Haustür liegt, fahren wir in die Stadt. Direkt mal schnell mit Laden verbinden. Ankunft in Haderslev mit 51% Rest.
Geladene KW/h 12,75. danach ergibt sich 15kwh am Morgen plus die 12,75 am Nachmittag = 27,75
71kwh Guthaben - 27,75 = 43,25 Restguthaben auf der Clever Prepaid Karte!

Update 21.04.2015 von 16:37Uhr
Abfahrt 09:20 mit 91% und angezeigten 151 Reskilometern nach Sonderborg. Immerhin 72Km bei noch 5Grad.
Ankunft mit 78Km Rest( Windschattenfahren auf der Autobahn) kurz zum Funktionstest an der Säule angeschlossen und lt. Säule 0,8kw/h geladen. Danach die Schlossgärten, den Pier und drumherum besichtigt.
Abfahrt mit angezeigten 85 Restkilometern nach Flensburg zum Citti-Park. Also nochmal 52Km meist Autobahn.
Während diesen 52km stellten wir fest das doch ziemlich Gegenwind herrscht, dadurch sinkt die Restreichweite bei 96km/h Autobahngeschwindigket rapide ab. Ankunft am Citti-Park mit 11Reskilometern und 11% Rest.
Anschluss an die Menneckes Säule und mit EWE Karte freigeschaltet. Läuft. Restzeit 1:20, perfekt um Shoppen und Mittagessen!
Mit den Eis noch in der Hand kommen wir bei 95% Ladestand nach 1ner Stunde wieder am Auto an. Restzeit lt. Anzeige noch 10 Minuten. Ganz ehrlich, für das Eis brauchen wir eh 15 :)
Wieder endet die Ladung bei 99% durch Restzeit --:-- . Säule zeigt an das 21.86kw/h geladen wurden.
Abfahrt bei 99% und 158km Richtung Ferienhaus. Schön Überland 58km.
Zurück am Haus mit 92restkilometern. Morgen gehts nach Kolding. Nächste Clever Säule ;)

Update 22.04.2015 vom 16:20Uhr
Start der heutigen Unternehmung um 09:50 zum Storecenter nach Kolding. Abfahrt mit nun neu berechneten 98 Kilometern. Nach den 42 Kilometern zeigt die Zoe noch 51 Rest. Gut, ging auch ein wenig Bergauf und bei frischen 7 Grad. Bei einem Einkaufsbummel die Säule gecheckt und 8 KW/h nachgeladen(von 33 auf 76%).
Auf gehts nach Randbol in den Torskindvej! Dort liegt das wunderschöne Gestüt BlueHors ApS (http://www.bluehors.dk). Entfernung 27KM einfache Fahrt. Nach einer ausgiebigen Ortsbegehung ging's wieder zurück zum Storecenter, Mittagessen und vollladen! Inzwischen ist es ja auch schon 14:00Uhr.
Ankunft am Storecenter um 14:20 mit 44%. Ladedauer ca. 00:50. Perfekt zum Mittagessen. Geladen wurden 13.87kw/h lt. Säule!
Mit 161Restkilometern und 99% gehts zurück zum Haus, die 42km von heute morgen zurück.
Ankunft am Haus mit 118 Restkilometern. Das war nun die, ich glaube 5fte CleverSäule welche wir genutzt haben und auch hier in einem tadellosen Zustand und natürlich 1aFunktion!
43,25restguthaben - 1 von gestern - 8 morgens - 14 nachmittags = 20,25kw/h Rest.

Update von 23.04.2015 von 17:00Uhr
Heute wollten wir es mal ruhig angehen lassen, bissl den Ort erkunden, andere Ferienhäuser anschauen... Danach nach Aabenraa. Bei morgendlicher Abfahrt, 7 Grad und frisch, zeigte der Computer 121 Rest (71%) an. Bei Ankunft am Supermarkt Fotex Center in Aabenraa , 27KM einfache Strecke) nach kurzer Suche vor-Ort waren noch 54% übrig.
Angesteckt und erstmal den Ort erkunden. Der Industriehaven ist wohl alt-eingesessen. Der Private Teil scheint gerade frisch renoviert worden zu sein, inklusive der "Promenade".
Der Fotex ist vergleichbar mit einem deutschen E-Center. Nach dem Einkauf noch im Bistro lecker franz.Hotdog gegessen ( Ikea lässt grüßen)
Und siehe da, als wir nach 01:40 wieder zum Auto kamen hatte unsere Zoe zum ersten Mal nach knapp 3000 KM in 3.5Wochen die 100% auf dem "Tacho"!
Mit 161Rest zurück zum Haus. Ankunft mit 128Restkilometern.
Geladen in Aabenraa für 10,77kw/h. Macht nun 9,48kw/h Rest!
Ich habe hier mal die Guthabenaufstellung von Clever angehängt de man übrigends innerhalb von einem halben Werktag zugeschickt bekommt! Kontaktaufnahme in Englisch empfohlen!

Update vom 24.04.2015 von 19:07Uhr
Heute nur mal ne kurze Strecke in die schöne Stadt Haderslev. Nette Innenstadt und ein klasse Stadtpark mit See und Enten und Gänsen und so :)
Losgefahren mit 82% und nun wieder mit 67% zurück. Lt BC noch 105km Rest. Sollte also von hier bis Padborg zu machen sein!
Morgen gehts über Padborg, Busdorf bzw. Neumünster, Norderstedt und Brinkum bzw. Oythen zurück in die Heimat.

Update vom 25.04.2015 von 17:30Uhr
Abfahrt heute morgen pünktlich um 07:00 Uhr zum Spar nach Hoptrup Schlüssel vom Ferienhaus abgeben. Mit 67% und 108km auf dem Tacho über Hoptrup nach Padborg. Dort Ankunft um 07:45. 18kw/h in 0:40 geladen und bei 96% wieder gestartet mit dem Ziel: Mercedes Benz in Busdorf. Da dort noch keine Infos und Photos hinterlegt waren hatten wir uns überlegt dort zu stoppen um den Eintrag zu vervollständigen. Ankunft mit 55% nach 55km, zugegeben mal n bisschen auf die Tube gedrückt ;).
Nach anfänglicher Verwirrung um die Ladekarte ( hatte der Verkäufer in der Börse) wurden wir nett umsorgt mit Kaffee und kostenlosem Strom!
Weiter ging es mit 99% nach Norderstedt zum wohl Weltbesten :D
Ankunft mit 19% Rest und 22km. Ran an die Chrohm Box und los gehts mit 43kw in den Akku ;) nach 40Minuten starten wir wieder mit 99% und 143km zum letzten Ladestopp in Bremen/Brinkum. Nach den ersten 30 rutschen die angezeigten Restkilometer deutlich unter die noch zu fahrenden Kilometer sodass ich mich dazu entschloss mich hinter einen LKW zu klemmen. Ein netter Brummi aus EST war so freundlich uns dann mit 92km/h zu ziehen.
Ankunft in Brinkum mit 16km Rest und 11%... Puh wenn die Anzeige Orange wird werde ich immer ein bisschen nervös ;)
Mittagessen bei Subway. Die Zoe läd in Gesellschaft vom zwei Teslas am Quattroladepunkt am Ochtum-Park.
Abfahrt nach 40Minuten nach Diepholz zum letzten Stopp - zu Hause! Ankunft mit 44% und 67Rest!

Auch wenn 8 Stunden Fahrt viel sind. Ich würde es genauso wieder machen ;)

Vg
Reinhold
..... The End!
Dateianhänge
image.jpg
Zuletzt geändert von Djadschading am Sa 25. Apr 2015, 16:42, insgesamt 11-mal geändert.
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 690
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Anzeige

Re: Unsere Dänemark Tour mit dem Zoe Teil 1

Beitragvon Djadschading » So 19. Apr 2015, 07:23

Update!
Habe gerade die Elektroverteilung untersucht, 13A Absicherung der Steckdosen. Also die Bettermann Box rausgeholt, auf Schucko adaptiert und auf 12A eingestellt. Batterieladung unmöglich. Allerdings vermute ich das nicht die Stromstärke das Problem ist, sondern die fehlende Erde bei der Bentzung deutscher Stecker an dänischen Steckdosen... Ein Adapterkabel habe ich leider nicht zur Hand... Ich werde weiter berichten :)
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 690
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Re: Unsere Dänemark Tour mit dem Zoe Teil 1

Beitragvon Rasky » So 19. Apr 2015, 07:26

Sehr schön. Freue mich schon so doll auf Dänemark. Habe bis jetzt leider nur negative Infos zum Thema laden an Schuko im Haus bekommen. Das macht mich so unsicher. Wäre schon doof, da es an unseren Orten, wo unsere Häuschen sind nicht direkt ne Säule gibt. Würde gerne die eigenen Fahrräder mitnehmen, dann sieht es mit Großeinkauf aber schon schlecht aus.
Freue mich auf deine weiteren Berichte und Eindrücke.
Wenn Du an der Ampel in der ersten Reihe neben nem Porsche stehst, auf die Akkuanzeige kuckst und Dir sagst "Für den reichts noch"
Benutzeravatar
Rasky
 
Beiträge: 958
Registriert: So 2. Sep 2012, 07:52
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Unsere Dänemark Tour mit dem Zoe Teil 1

Beitragvon Ollinord » So 19. Apr 2015, 08:19

Guten Morgen,

schöner Bericht und viele Grüße aus Neumünster :)
Zweimal weiß: Smart Cabrio ED / Tesla 90D
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 972
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Unsere Dänemark Tour mit dem Zoe Teil 1

Beitragvon stjanb » So 19. Apr 2015, 08:22

Djadschading hat geschrieben:
Update!
Allerdings vermute ich das nicht die Stromstärke das Problem ist, sondern die fehlende Erde bei der Bentzung deutscher Stecker an dänischen Steckdosen... Ein Adapterkabel habe ich leider nicht zur Hand... Ich werde weiter berichten :)


ich hatte mir letztes Jahr extra einen Adapter gebaut, leider ohne Erfolg. Bin gespannt ob Du ne Lösung im Ferienhaus findest.
Th!nk-City als Leih-KFZ für Gäste :-)e-Wolf Delta1 als ZweitKFZ :-)ZOE Intens & Model S als Erstfahrzeug, privater 43kw Ladepunkt, http://www.goingelectric.de/stromtankst ... k-10/1738/, PV & Batteriespeich.
Benutzeravatar
stjanb
 
Beiträge: 469
Registriert: So 27. Jul 2014, 15:51
Wohnort: Gelting

Re: Unsere Dänemark Tour mit dem Zoe Teil 1

Beitragvon Djadschading » So 19. Apr 2015, 10:16

Update 19.04.2015 von 11:15Uhr

Was kam denn bei dir für eine Meldung?

Ebenfalls " Ladung unmöglich?"
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 690
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Re: Unsere Dänemark Tour mit dem Zoe Teil 1

Beitragvon stjanb » So 19. Apr 2015, 11:00

Djadschading hat geschrieben:
Update 19.04.2015 von 11:15Uhr
Was kam denn bei dir für eine Meldung?
Ebenfalls " Ladung unmöglich?"


hab hier nochmal meinen Post vom 8-11-2014 rausgeholt:

Beitragvon stjanb » Sa 8. Nov 2014, 17:44

angekommen und sogleich mit meinem Equitment versucht den ZOE zu laden.
Mit dem normalen deutschen Schuko-Stecker ging wie vermutet gar nichts, mit meinem Adapter von Dänischer Stecker auf Schuko gab es die Fehlermeldung "Ladeanschluss prüfen", also alles noch mal überprüft und sogar die Waschmaschine abgekabelt und den Stecker dort eingesteckt. => gleiches Ergebnis. "Ladeanschluss prüfen".
meine Vermutung: die dänische Hausinstallation ist gar nicht geerdet, sondern Null einfach auf Erde mit aufgelegt.

Die Lösung: nach dem Vormittagseinkauf zum nächsten Campingplatz gefahren, leider schon Winterpause, also zum übernächsten Campingplatz. Hier hatte ich trotz Winterpause Glück und konnte unseren ZOE auf der Zuwegung zu einem Stellplatz abstellen und geben eine kleine Gebühr, im Vergleich zu CLEVER, echt geschecnkt, an einer blauen CEE Dose mit 13 Amp. laden.
Der Hinweis von TeeKay bzgl. der CLEVER Stationen ist zwar richtig, aber hier auf der Insel gibt es keine :( , somit war das erstmal eine Möglichkeit um für die nächsten Tage mobil zu bleiben.
Th!nk-City als Leih-KFZ für Gäste :-)e-Wolf Delta1 als ZweitKFZ :-)ZOE Intens & Model S als Erstfahrzeug, privater 43kw Ladepunkt, http://www.goingelectric.de/stromtankst ... k-10/1738/, PV & Batteriespeich.
Benutzeravatar
stjanb
 
Beiträge: 469
Registriert: So 27. Jul 2014, 15:51
Wohnort: Gelting

Re: Unsere Dänemark Tour mit dem Zoe Teil 1

Beitragvon Djadschading » So 19. Apr 2015, 11:07

Ok dann mal die Quizfrage an alle Elektrik-Spezialisten :
Nur mal theoretisch, wenn ich nun einen Kreuzerder mitnehmen würde, und die Erde Manuel an den Schukokontakt bringen würde. Wäre das als Erdung ausreichend? Oder ist das zu sehr in die Glaskugel schauen?
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 690
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Re: Unsere Dänemark Tour mit dem Zoe Teil 1

Beitragvon AbRiNgOi » So 19. Apr 2015, 11:39

Sehr schwierig zu sagen, hier in Österreich ist jede Gemeinde anders verkabelt, meißt aber gibt es im Keller eine sogenannte Ausgleichsschiene, da geht der blaue Nullleiter einmalig an die Erde drann. Das ist vor dem Fehlerschutzschalter.
Wenn Du nun einen Erder selber schlägst, gehst Du mit der neuen Erdleitung am FI vrbei, das ist Würdig und Recht, würde jeder Elektriker auch so machen. Aber: Die Nullung im Keller fehlt nun, also dass der Nullleiter vor dem FI an die Erde angebunden wird. Und jetzt fängt das Glaskugellesen an: Wenn nun das Problem die fehlende Nullung ist, also der Nullleiter zu weit weg von der Erdleitung (Spannungsmäßig), dann nützt Dir der neue Erder auch nichts. Es muss nicht einmal sein, dass die Erde so schlecht ist, aber ohne Nullung gehts wahrscheinlich auch nicht.
Vielleicht kann jemand, der diese Anzeige "Ladung unmöglich" mal Nullleiter gegen Erdung messen? Wenn da mehrere Volt drauf sind, wird die ZOE sicher spinnert, und das kannst Du nicht ändern. Weil: nach dem FI die Nullung durchführen schmeißt den FI in Millisekunden, und vor dem FI muss es in der Gasse so vorgeschrieben sein, sonst darfst Du das auch nicht machen. Wenn die Nullung (wie früher überall üblich) erst im Trafohäuschen verbunden wird, kanns schon mal Probleme geben, und wenn nicht alle in der Gasse brav Nullen, kommen am einzelnen der es probiert sehr hohe Ströme zusammen, die Sicherung vom Hausanschluss könnte sogar fliegen.

Kurz: Nein, ich glaube nicht, dass ein mitgebrachter Erder die Lösung sein könnte.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2988
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Unsere Dänemark Tour mit dem Zoe Teil 1

Beitragvon TeeKay » So 19. Apr 2015, 12:24

@Rasky: Frag doch mal unser Mitglied: member2336.html
Der fährt Zoe und bietet in Dänemark eine private Lademöglichkeit bei sich zuhause an. Wenn er schon nicht das Erdproblem lösen kann, so kann er vielleicht Kontakt zu einem dänischen Zoe-Fahrer in der Nähe deines Ferienhauses herstellen, bei dem du dann lädst. Außerdem wollen Clever und E.On ja bis Jahresmitte noch einiges an Schnellladern installieren. Vielleicht auch bei dir in der Nähe.
Mir sagte der CEO von Clever, dass auch die Trasse Niederlande-Dänemark bis zur Feriensaison fertig sein soll.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste