Trennung Hochvoltbatterie zum Tausch der 12 V Batterie

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Trennung Hochvoltbatterie zum Tausch der 12 V Batterie

Beitragvon Strohm » So 5. Mär 2017, 13:38

Hallo,

hatte mit meinem ZOE gerade den Service nach 4 Jahren und war überrascht das es mit 409,36 € so teuer war. Habe mir dann die Rechnung mal genau angeschaut. Hauptkostentreiber waren der Service selbst, Tausch Bremsflüssigkeit und Tausch 12 V Batterie. Die Kosten sind auch mehr oder weniger nachvollziehbar für mich. Worauf ich nicht wirklich klar komme ist die Trennung der Hochvoltbatterie (Nr. A2Q9 KA Ver.-Entf.Verr. 12 V Versorgungskreislauf) das wurde mit 6 x 7,98 € Netto also 56,98 € Brutto berechnet! Habe mich schon mal kurz bei FB umgehört. Daher kam die Rückmeldung, dass die Trennung der Hochvoltbatterie nicht unbedingt notwendig ist um die 12 V Batterie zu wechseln. Darüber hinaus liegt der Anschluss ja im Fußbereich des Beifahrers und ist wohl innerhalb weniger Sekunden getrennt und wieder verbunden! Die Werkstatt ist meiner Skepsis lediglich mit der Aussage entgegen gekommen, dass es notwendig wäre und generell die Zeiteinheiten nicht unbedingt dem realen Zeitaufwand entsprächen. Da das für mich etwas nach Abzocke durch die Hintertür riecht, wollte ich mich hier mal bei denen umhören, die Ihre 12 V Batterie auch bereits bei einem Renault Händler haben tauschen lassen ob dort ähnliches auf der Rechnung auftaucht.

Viele Grüße

Strohm
Zoe Intens - EZ 03/2013 - Frankreichimport - seit 11/2014 - ca. 25.000 km/Jahr - Familienauto - Juice Booster 1 - M3 reserviert am 31.03.2016
Benutzeravatar
Strohm
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 13. Okt 2015, 13:01
Wohnort: Tenhult

Anzeige

Re: Trennung Hochvoltbatterie zum Tausch der 12 V Batterie

Beitragvon Zoelibat » So 5. Mär 2017, 13:54

57 Euro um einen Schalter umzulegen. :wand:

12V abklemmen, neue Batterie rein, anklemmen, fertig. Halbe Stunde Arbeitszeit maximal.

Edit: vorher natürlich die alte Batterie noch rausnehmen bevor die neue reingemacht wird. ;)
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3353
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Trennung Hochvoltbatterie zum Tausch der 12 V Batterie

Beitragvon Jack76 » So 5. Mär 2017, 14:54

Lies nochmal genau...
Strohm hat geschrieben:
...Nr. A2Q9 KA Ver.-Entf.Verr. 12 V Versorgungskreislauf...


12V-Kreislauf, nicht der HV-Kreis!
Dürfte wohl die Arbeitsleistung sein für den Tausch des 12V Akkus. Den Akku raus zu bekommen ist etwas umständlicher, da müssen ein paar Komponenten (Scheibenwischer, Windlaufgitter, Luftführung etc..) drum rum abgebaut werden und das Fahrzeug will vorher auch ordentlich schlafen gelegt werden. Ist nicht riesig viel Aufwand, kost aber einfach Zeit.
Ach ja, und dafür sparst Du Dir ja auch 50-100 EUR für den Ölwechsel... ;)
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Trennung Hochvoltbatterie zum Tausch der 12 V Batterie

Beitragvon bassbacke » So 5. Mär 2017, 17:58

Ich hatte im Oktober 2016 Dreijahresinspektion inklusive Tausch der 12V Batterie und TÜV. Zusammen kostete das €395,99 inklusive Mehrwertsteuer bei der Renault Retails Group Deutschland GmbH in der Niederlassung Frankfurt am Main. Der TÜV-Anteil lag bei €84,49 inklusive Mehrwertsteuer. Also nur Wartung und 12V Batterie: €275,50. Bei mir wurde allerdings auch nicht die Bremsflüssigkeit ausgetauscht. Das steht mir dann wohl dieses Jahr bevor.

Laut Wartungsplan ist ein Austausch der 12V Batterie alle drei Jahre vorgesehen.
Renault ZOE Zen Q210 EZ 10/2013 seit 2014-06, KEBA KeContact P20 (22 kW), Tesla Model 3 reserviert am 2016-03-31 (Tesla time) während des Reveal
Benutzeravatar
bassbacke
 
Beiträge: 151
Registriert: So 9. Mär 2014, 15:29
Wohnort: D-63322 Rödermark

Re: Trennung Hochvoltbatterie zum Tausch der 12 V Batterie

Beitragvon E-Pinger » So 5. Mär 2017, 23:57

Hallo Strohm,
in Bietigheim hat es generell einige exklusive Werkstätten, kenne das Problem von unseren Geschäftsautos.
10-20% teurer als im Umland scheint normal zu sein.
In Güglingen habe ich für die 3 Jahresinspektion ca. 170€ bezahlt (Tüv und Inspektion).
Die 12V Batterie habe ich über den Jahreswechsel selbst getauscht, dauert selbst für einen Laien keine 10 Minuten.
Zoe Intens 2014 / 22kw Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV
E-Pinger
 
Beiträge: 133
Registriert: Do 19. Feb 2015, 22:32
Wohnort: Eppingen

Re: Trennung Hochvoltbatterie zum Tausch der 12 V Batterie

Beitragvon Berndte » Mo 6. Mär 2017, 04:15

Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5453
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Trennung Hochvoltbatterie zum Tausch der 12 V Batterie

Beitragvon bm3 » Mo 6. Mär 2017, 13:33

E-Pinger hat geschrieben:
...Die 12V Batterie habe ich über den Jahreswechsel selbst getauscht, dauert selbst für einen Laien keine 10 Minuten.


Wie deckt sich das aber mit der Aussage von Jack76 das dazu vorher Einiges (Scheibenwischer...) abgebaut werden muss ?

VG:

Klaus

editiert:

Ich würde die Werkstatt wechseln, kommt mir auch etwas überteuert vor.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5566
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Trennung Hochvoltbatterie zum Tausch der 12 V Batterie

Beitragvon E-Pinger » Mo 6. Mär 2017, 13:50

bm3 hat geschrieben:
E-Pinger hat geschrieben:
...Die 12V Batterie habe ich über den Jahreswechsel selbst getauscht, dauert selbst für einen Laien keine 10 Minuten.


Wie deckt sich das aber mit der Aussage von Jack76 das dazu vorher Einiges (Scheibenwischer...) abgebaut werden muss ?


Hier im Wiki Renault Zoe Howtos
oder
renault-zoe-probleme/12v-am-ende-geplante-obszoleszenz-t15253-130.html#p357417
Zoe Intens 2014 / 22kw Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV
E-Pinger
 
Beiträge: 133
Registriert: Do 19. Feb 2015, 22:32
Wohnort: Eppingen

Re: Trennung Hochvoltbatterie zum Tausch der 12 V Batterie

Beitragvon Jack76 » Mo 6. Mär 2017, 14:04

E-Pinger hat geschrieben:


Jupp, nur macht die Werkstatt dass nach der Anleitung aus Ihrem Info-System und nicht dem GoingElectric How-To... Will sagen, lt. "offizieller" Anleitung werden Scheibenwischer, Lüftungsgitter etc. abgebaut um "Platz zu schaffen"... :D
Ach ja, und vorher wird Zoe "ordentlich" schlafen gelegt, was auch seine Zeit dauert...
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Trennung Hochvoltbatterie zum Tausch der 12 V Batterie

Beitragvon bassbacke » Mo 6. Mär 2017, 17:37

Leben und Leben lassen. Wer das selber machen will, soll das gerne tun. Ich schraube da lieber an anderen Dingen...
Renault ZOE Zen Q210 EZ 10/2013 seit 2014-06, KEBA KeContact P20 (22 kW), Tesla Model 3 reserviert am 2016-03-31 (Tesla time) während des Reveal
Benutzeravatar
bassbacke
 
Beiträge: 151
Registriert: So 9. Mär 2014, 15:29
Wohnort: D-63322 Rödermark

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste