Stern B-Klasse und Zoé, inkompatibel an Ladesäule? Ärger.

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Stern B-Klasse und Zoé, inkompatibel an Ladesäule? Ärger.

Beitragvon felix52 » So 21. Aug 2016, 17:16

An dieser Ladesäule mit 2 22 kw Typ 2 Ausgängen laden wir unsere FRI-DA seit Monaten: http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-1/11677/
Alles immer gut. Nie Probleme! Das hier im Forum dazu veröffentlichte Ladeblog ist ebenfalls einwandfrei. Keinerlei
technische Störungen gemeldet. So auch heute morgen!

Allerdings gab es Stress mit einem "Mitlader". Ein Herr mit schwäbischem Akzent, Stuttgarter Kennzeichen.und einem
Mercedes BED. Der Mercedes B-Klasse lud schon dort, als meine Holde anstöpselte. Der Fahrer war absent. 40 Minuten
später traf meine Holde beim Abstöpseln eben diesen Fahrer völlig entnervt an seinem Ladekabel zerrend an.
"Haben Sie Schwierigkeiten?", frug meine Holde.
Auf schwäbisch antwortete der Besitzer sinngemäss: " Jedesmal, wenn eine Zoé gleichzeitig an der Säule hängt!!!!"
Als das Zoé - Ladekabel fein zusammengerollt im Kofferraum verschwand, kam der Moment des Abschieds vom Ladekollegen.
"Tschüss, wie kommen Sie nun los? Kann ich Ihnen helfen?"
"Nein, wenn ich ein paar Mal gegen die Ladesäule schlage, klappts schon." :twisted:

Ok. Ich kann mich jetzt nicht dafür verbürgen, dass meine Holde mit ihrem Volkselektroauto beim Wegfahren nicht ein
wenig gegrinst hat.


Meine Fragen dazu:
1. Ist ein solches Phänomen bekannt und technisch erklärbar? Wem ist ähnliches schon passiert?
2. Passiert so etwas des öfteren, wenn eine Zoé "zwischendurch" mal eben in 40 Minuten volllädt, während die Ladepartner
aus dem eher höherpreisigen Segment ab 40 T Öcken ne wohlverdiente Ladeweile trotz Typ 2 Kabel mit dennoch
Schnarchladung nicht zwangsweise ertragen können?

Bitte keine Antworten von 43 kw/h Ladern. ;)

Schönen Sonntag noch
Grüsse
Felix52 :)



3.
Jeder Zweck muß den Zweck haben, etwas zu bezwecken. Bezweckt der Zweck nichts Bezwecktes, so hat der ganze Zweck keinen Zweck und ist somit zwecklos.
Benutzeravatar
felix52
 
Beiträge: 326
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 23:57

Anzeige

Re: Stern B-Klasse und Zoé, inkompatibel an Ladesäule? Ärger

Beitragvon Spüli » So 21. Aug 2016, 17:48

Och,
solche Säulen gibt es immer mal wieder. Ich würde hier aber erst einmal prüfen ob das Kabel vielleicht nicht hundert Prozent kompatibel zur Verriegelung ist. Sonst müsste ja der Blindstrom/Fehlerstrom vom Zoe zu einer Störung in der Säule geführt haben.

P.S.: Es gibt einige Säulen wo ein französischer Kleinwagen nicht laden kann. Daher hat es keinen Sinn sich über andere lustig zu machen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2538
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Stern B-Klasse und Zoé, inkompatibel an Ladesäule? Ärger

Beitragvon TeeKay » So 21. Aug 2016, 18:03

Vielleicht ist es im Säuleninnern zu warm, wenn 2 gleichzeitig mit zusammen 33kW laden. Dann dehnt sich das Plastik und der knapp sitzende Verriegelungsstift öffnet nicht.

Hatte ich gestern in Berlin an einer Säule von Schneider Electric. Das Kabel des Carsharers ging nicht raus. Laut Hotline ist das Problem bekannt und liegt an der Erwärmung (bei 14,5A einphasig). Nach der Nacht soll sich alles soweit abgekühlt haben, dass der Verriegelungsstift wieder beweglich wird und man den Stecker rausbekommt.

Könnte man testen, indem man einen Tesla mit Doppellader daneben stellt. Hat die B-Klasse dann das gleiche Problem, liegt Wärmeeintrag als Fehlerursache nahe.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Stern B-Klasse und Zoé, inkompatibel an Ladesäule? Ärger

Beitragvon felix52 » So 21. Aug 2016, 18:38

Ich glaube, solche Möglichkeiten kann ich ausschliessen. Neben mir standen ladend schon Teslas und weitere Zoés. Die Ladesäule ist hochwertig aus Edelmetall gefertigt. Die in Aussicht gestellten 2 mal 22 kwh werden auch geliefert.
Dies meine ich deshalb, weil bei mir die Ladezeiten immer stimmig sind. Auch bei gleichzeitiger Ladung mit den o.g.
Fahrzeugtypen. Einen Ladeabbruch oder Ladeverzögerungen gab es bisher nicht. Wie gesagt, ich nutze diese Ladestation täglich!
Sonneneinstrahlung wird durch Büsche eingegrenzt.

Meine etwas flapsige Berichterstattung solltet ihr bitte nicht so ernst nehmen. Ich hatte es schlicht und einfach als
"erlaubt" angesehen. ;)

Und für das Schnarchladen eines Mercedes B trotz Typ 2 Kabel und die Empörung dessen Fahrers kann ich nichts....
Besitzneid ist übrigens nach Umfragen eine typisch deutsche Eigenschaft. :D
Jeder Zweck muß den Zweck haben, etwas zu bezwecken. Bezweckt der Zweck nichts Bezwecktes, so hat der ganze Zweck keinen Zweck und ist somit zwecklos.
Benutzeravatar
felix52
 
Beiträge: 326
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 23:57

Re: Stern B-Klasse und Zoé, inkompatibel an Ladesäule? Ärger

Beitragvon felix52 » So 21. Aug 2016, 18:48

Spüli hat geschrieben:
Och,
solche Säulen gibt es immer mal wieder. Ich würde hier aber erst einmal prüfen ob das Kabel vielleicht nicht hundert Prozent kompatibel zur Verriegelung ist. Sonst müsste ja der Blindstrom/Fehlerstrom vom Zoe zu einer Störung in der Säule geführt haben.

P.S.: Es gibt einige Säulen wo ein französischer Kleinwagen nicht laden kann. Daher hat es keinen Sinn sich über andere lustig zu machen.


Ich soll MEIN Kabel überprüfen? :D Es flutscht rein und raus.
Ne Störung an der Säule konnte auch der andere Fahrer nicht feststellen. Dessen Ladevorgang war nach 3 Stunden abgeschlossen. Ich kam erst nach ihm an den Lader und habe diesen vorher vollgeladen ohne Schwierigkeiten wieder
verlassen mit meinem "französischem Kleinwagen". ;)
Jeder Zweck muß den Zweck haben, etwas zu bezwecken. Bezweckt der Zweck nichts Bezwecktes, so hat der ganze Zweck keinen Zweck und ist somit zwecklos.
Benutzeravatar
felix52
 
Beiträge: 326
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 23:57

Re: Stern B-Klasse und Zoé, inkompatibel an Ladesäule? Ärger

Beitragvon flow2702 » So 21. Aug 2016, 18:54

Ich hatte das gleiche Problem bereits zwei mal, allerdings hing dann auch mein Zoe fest:

ladesaeulen-status/problem-mit-ewe-ladesaeule-n-bei-mehrfachnutzung-t15443.html

Ist ebenfalls eine EWE-Säule. Ich habe da allerdings schon ewig nicht mehr geladen, seitdem die alten Karten gesperrt wurden, von daher kann ich nicht sagen, ob das Problem immer noch auftreten würde.

Von daher würde ich dem Benz-Fahrer jetzt nicht von vornherein unterstellen, dass er Quatsch erzählt.
flow2702
 
Beiträge: 644
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Re: Stern B-Klasse und Zoé, inkompatibel an Ladesäule? Ärger

Beitragvon TeeKay » So 21. Aug 2016, 18:56

felix52 hat geschrieben:
Ich glaube, solche Möglichkeiten kann ich ausschliessen. Neben mir standen ladend schon Teslas und weitere Zoés. Die Ladesäule ist hochwertig aus Edelmetall gefertigt. Die in Aussicht gestellten 2 mal 22 kwh werden auch geliefert.

Du hattest ja auch kein Problem, sondern die B-Klasse. Nur weil dein Kabel und das der Tesla entfernt werden konnte, muss das für das vielleicht anders gebaute Kabel der B-Klasse noch lange nicht gelten.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Stern B-Klasse und Zoé, inkompatibel an Ladesäule? Ärger

Beitragvon felix52 » So 21. Aug 2016, 19:31

flow2702 hat geschrieben:
Ich hatte das gleiche Problem bereits zwei mal, allerdings hing dann auch mein Zoe fest:

ladesaeulen-status/problem-mit-ewe-ladesaeule-n-bei-mehrfachnutzung-t15443.html

Ist ebenfalls eine EWE-Säule. Ich habe da allerdings schon ewig nicht mehr geladen, seitdem die alten Karten gesperrt wurden, von daher kann ich nicht sagen, ob das Problem immer noch auftreten würde.

Von daher würde ich dem Benz-Fahrer jetzt nicht von vornherein unterstellen, dass er Quatsch erzählt.


Danke

die Säule in Varel nutze ich auch. Allerdings hatte ich auch dort kein Problem. Aber Dein Hinweis ist interessant.
Ich werde mich diesbezüglich mit EWE vor Ort direkt in Verbindung setzen. Als langjährigem Geschäftskunden sollten
sie mich dort anhören. Werde auch den Installateur befragen, der ja auch meine Wall-Box einrichten sollte und nebenan residiert.
Dennoch gebührt die Kritik eher dem gefrusteten Mercedesfahrer, den ich aber durchaus als Kollegen ansehe. Nur bringt
körperliche Gewalt ja auch nichts.

Dank Eurer Hilfe sind wir jetzt einen Schritt weiter und für meine Flapsigkeit hatte ich mich ja schon entschuldigt.

Es wäre natürlich hilfreich, solche Erfahrungen wie Deine und Meine auch im Ladestationenblog zu definieren. Aber als Neuling habe ich mich nicht getraut.

Ich berichte weiter.
Jeder Zweck muß den Zweck haben, etwas zu bezwecken. Bezweckt der Zweck nichts Bezwecktes, so hat der ganze Zweck keinen Zweck und ist somit zwecklos.
Benutzeravatar
felix52
 
Beiträge: 326
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 23:57

Re: Stern B-Klasse und Zoé, inkompatibel an Ladesäule? Ärger

Beitragvon flow2702 » So 21. Aug 2016, 21:02

felix52 hat geschrieben:
Ich werde mich diesbezüglich mit EWE vor Ort direkt in Verbindung setzen. Als langjährigem Geschäftskunden sollten sie mich dort anhören. Werde auch den Installateur befragen, der ja auch meine Wall-Box einrichten sollte und nebenan residiert.

Mach das!
Ich habe es aufgegeben, bei der EWE irgendetwas erreichen zu wollen. Wenn selbst zweiseitige, auf Papier geschriebene Briefe unbeantwortet bleiben... dann ist das für mich ein eindeutiges Signal dafür, dass der Kunde denen am Allerwertesten vorbei geht.
Wie im verlinkten Thread schon erwähnt: Für den Bereitschaftstechniker war das Problem absolut nicht unbekannt, er meinte, er müsse ständig los, um festhängende Kabel zu befreien. Den Hinweis darauf, dass das Problem "immer" auftritt, wenn zwei Autos laden, fand er interessant und wollte ihn weitergeben. Er sagte jedoch auch, dass selbst seine Anmerkungen in der Firma auf wenig Resonanz stoßen würden.
Also, ich wünsche dir Glück. Halt uns auf dem Laufenden!
flow2702
 
Beiträge: 644
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Re: Stern B-Klasse und Zoé, inkompatibel an Ladesäule? Ärger

Beitragvon felix52 » So 21. Aug 2016, 21:55

flow2702 hat geschrieben:
Ich habe es aufgegeben, bei der EWE irgendetwas erreichen zu wollen.


Jou, es ist schon etwas schwieriger, hier Gehör zu bekommen. Es ist halt friesisch und etwas langsamer.
Aber mein Ansprechpartner ist zuerst der direkte Installateur und anschliessend der Auftraggeber. Dort bin ich seit knapp
17 Jahren geführt als pünktlich zahlender Gewerbetreibender mit > 10 T € p.a. "Beitragszahlung".

I´ll do my very best, miss sophie! :thumb:
Jeder Zweck muß den Zweck haben, etwas zu bezwecken. Bezweckt der Zweck nichts Bezwecktes, so hat der ganze Zweck keinen Zweck und ist somit zwecklos.
Benutzeravatar
felix52
 
Beiträge: 326
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 23:57

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste