SPIEGEL-ONLINE: ZOE40: Alltagstest

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: SPIEGEL-ONLINE: ZOE40: Alltagstest

Beitragvon Alex1 » Fr 9. Jun 2017, 15:14

Wenn es nur Einer von 100 rafft, haben wir doch schon gewonnen? :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: SPIEGEL-ONLINE: ZOE40: Alltagstest

Beitragvon Alex1 » Sa 10. Jun 2017, 13:57

Und hier noch was Positives von Spon: http://www.spiegel.de/auto/aktuell/elek ... 51268.html
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: SPIEGEL-ONLINE: ZOE40: Alltagstest

Beitragvon Fireflummi » Di 13. Jun 2017, 09:56

Teil 8 ist da:
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/rena ... 48998.html

Es geht um die Angst liegenzubleiben, m. E. nicht sonderlich aussagekräftig ...
:thumb: Zoe Intens Bose Edition, yttriumgrau :thumb:
Fireflummi
 
Beiträge: 57
Registriert: So 23. Apr 2017, 17:51

Re: SPIEGEL-ONLINE: ZOE40: Alltagstest

Beitragvon TeeKay » Di 13. Jun 2017, 13:48

Ja, wenn man schon keine Angst mehr vorm Liegenbleiben wegen leerer Batterie haben muss, dann doch bitte wenigstens vor den enormsten Folgekosten im Falle von Marderattacken. Oder vor der unendlich langen Wartezeit, bis der Mobilitätsgarantiedienstleister des Autoherstellers vorbeikommt...

Hauptsache Angst, das ist das wichtigste. Es kann nicht sein, dass man so eine drecks Elektrokarre auch einfach total normal entspannt fahren kann. Oder gar noch entspannter als Verbrenner.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: SPIEGEL-ONLINE: ZOE40: Alltagstest

Beitragvon Helfried » Di 13. Jun 2017, 13:52

Angst ist immer angesagt bei E-Autos. In einem anderen Thread zahlt einer 67 Euro für eine Glühbirne. Meine letzte hat 4 Euro gekostet, das ist ein Fünfzehntel.
Helfried
 
Beiträge: 5039
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: SPIEGEL-ONLINE: ZOE40: Alltagstest

Beitragvon macfan » Fr 16. Jun 2017, 09:09

Nun ist der letzte Teil heraus. Entgegen aller Befürchtungen zieht der Autor ein insgesamt positives Fazit. Dem wird aber im Forum dann heftig widersprochen. Stimmt es wirklich, dass bei der Herstellung einer E-Auto-Batterie so viel CO2 erzeugt wird, wie ein Benziner in 10 Jahren ausstößt? Steht angeblich in einer aktuellen schwedischen Studie. Siehe die Beiträge 4 und 9.

Gruß, Horst
ZOE R90 Intens, blau, Bettermann-Box B3200RD
Benutzeravatar
macfan
 
Beiträge: 226
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 10:17

Re: SPIEGEL-ONLINE: ZOE40: Alltagstest

Beitragvon panoptikum » Fr 16. Jun 2017, 10:33

Ich hab' jetzt nicht alles über diese schwedische Studie gelesen, aber 1. wird dabei die 100 kWh-Batterie von Tesla herangezogen und 2. wird dabei kein 2nd-Life der Batterie berücksichtigt.
Beim Tesla sind es äquivalente 8 Verbrennerjahre, beim Leaf aber nur mehr 3.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: SPIEGEL-ONLINE: ZOE40: Alltagstest

Beitragvon mweisEl » Fr 16. Jun 2017, 12:56

panoptikum hat geschrieben:
Beim Tesla sind es äquivalente 8 Verbrennerjahre, beim Leaf aber nur mehr 3.

Je jünger die Studien (die ältere, nicht mehr verwendete Batterieherstellungsverfahren nicht mehr berücksichtigen), desto kleiner wird das CO2eq. pro kWh - beim Leaf geht das auf etwa 1/2 Jahr herunter: http://www.goingelectric.de/forum/batterien/co2-verbrauch-bei-der-batterie-herstellung-t23013-20.html#p528489
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1128
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: SPIEGEL-ONLINE: ZOE40: Alltagstest

Beitragvon Priusfahrer » Fr 16. Jun 2017, 13:13

So weit mir bekannt ist, werden die Teslabatterien zu über 90% aus regerativem Strom hergestellt.

Oder anderes Beispiel: Der i3 wird in Leipzig mit Strom aus 4 je 2,5MW Windkraftanlagen produziert. Die Karbon Seitenteile in Amerika zu über 90% mit Strom aus Wasserkraft.

Weiteres Beispiel: Toyota City produziert den Prius zu nahezu 100% mit Strom aus hauseigenen PV Anlagen.

Die Gigafabrik von Tesla hat auf dem gesamten Dach PV Module. Keine Ahnung zu wieviel% damit der Strombedarf gedeckt wird. Vermutlich zu weit über 30%.

Es gibt sicher noch viel mehr Beispiele.

Was auch immer wieder gern vergessen wird, dass die Kraftstoffe von der Quelle bis zum Zapfhahn etwa 30% ihres Energiegehaltes für Transport und Verarbeitung aufwenden müssen.


In so fern: Glaube nur einer Studie, die Du selbst gefälscht hast.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1052
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: SPIEGEL-ONLINE: ZOE40: Alltagstest

Beitragvon panoptikum » Fr 16. Jun 2017, 14:00

Priusfahrer hat geschrieben:
Was auch immer wieder gern vergessen wird, dass die Kraftstoffe von der Quelle bis zum Zapfhahn etwa 30% ihres Energiegehaltes für Transport und Verarbeitung aufwenden müssen.

Ganz meiner Meinung. Nur bei EVs muss die Bilanz Well-to-Wheel gezogen werden . Am Besten noch den ganzen Kraftwerksbau mit hinein rechnen, weil der Strom ja nur für die EVs erzeugt wird. :wand:
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste