Second life für Renault Batterien

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Second life für Renault Batterien

Beitragvon Themse » Mo 23. Okt 2017, 21:58

@Blue shadow

Schon mal was von Smart ED gehört :lol:

Die arbeiten sich gerade auf der Zulassungsstatistik nach oben :o
Sion reserviert am10.9.2017
Themse
 
Beiträge: 282
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 11:34
Wohnort: Balingen

Anzeige

Re: Second life für Renault Batterien

Beitragvon Themse » Fr 27. Okt 2017, 15:00

Und auch BMW macht es :

https://ecomento.de/2017/10/27/bmw-100- ... m-leipzig/

Man sieht, dass die Elektroauto-Akkus, wenn sie mal im Elektroauto ihren Dienst getan haben,
noch lange nicht am Ende sind !

So wird das Elektroauto zum Speicherspender der Energiewende !

Jetzt muss nur noch unsere neue Bundesregierung von der Bremse beim Grünstromausbau
und es gibt kein halten mehr für den raschen Wandel,
weg von Kohle und Atom und hin zu Sonne und Wind.

Info am Rande:
im jetztigen Oktober, wurde bis heute (27.10.) mehr Wndstrom produziert, als jemals in einem Monat zuvor :thumb:
Sion reserviert am10.9.2017
Themse
 
Beiträge: 282
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 11:34
Wohnort: Balingen

Re: Second life für Renault Batterien

Beitragvon Blue shadow » Fr 27. Okt 2017, 15:48

Schön das davon wenig im süden die gegend verschandeln...

Nordeutsche e autos sind bestimmt grüner unterwegs...

Was hat der besitzer einer zoemietbatterie davon?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2482
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Second life für Renault Batterien

Beitragvon Themse » Fr 27. Okt 2017, 17:25

Dadurch, dass das "second life" für Autoakkus wahrscheinlich ebenso lange dauert
als das Akkuleben im Elektroauto, haben die Akkus natürlich noch einen
deutlich höheren Wert, wenn sie aus dem Elektroauto ausgemustert werden,
als wenn sie nur in die Wiederverwertung gegeben würden.
Da der Akku beim Elektroauto das teuerste Bauteil ist,
verbessert dies die Kostenstruktur des Elektroautos nachhaltig :-)

Natürlich wird deswegen nicht die ZOE Miete sofort um 25,- € im Monat billiger,
aber alle Autohersteller, können mit den Erträgen des "second life" kalkulieren und
entsprechend am Markt agieren.
Ich gehe deshalb davon aus, dass in Zukunft der Austausch schwächelnder Autoakkus
durch den "Wert" des Altakkus billiger zu haben ist.
Aber auch am Lebensende eine Elektroautos kann durch einen noch brauchbaren Akku
ein gewisser Wert erzielt werden, der sich allerdings erst mit der fortschreitenden Energiewende
herausbilden wird.
Sion reserviert am10.9.2017
Themse
 
Beiträge: 282
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 11:34
Wohnort: Balingen

Re: Second life für Renault Batterien

Beitragvon Blue shadow » Fr 27. Okt 2017, 19:07

Nissan ist der alt akku 1000€ wert...beim tausch

Klar macht es die ökobilanz um einiges besser...aber die zoe ist preislich mit kaufakku teuer und eine preiserhöhung steht wohl auch noch aus... von daher hat renault second life noch nicht berücksichtigt
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2482
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: flyher und 6 Gäste