Rückbank / Rücksitz im ZOE ausbauen ???

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Rückbank / Rücksitz im ZOE ausbauen ???

Beitragvon Alex1 » Di 29. Apr 2014, 13:51

mit Heißluft am Raster etwas modifiziert


Bahnhof - Ankunft - Abfahrt... :roll:

Heißluft - ist das ein Plastikteil?

Raster?

Ich bin verworren...
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Rückbank / Rücksitz im ZOE ausbauen ???

Beitragvon Turbothomas » Di 29. Apr 2014, 21:40

Die rechte Raste der Sitzbank konnte ich lösen, links will ums verrecken nicht raus. Auch eine Befestigung in der Mitte verspertt sich der Trennung.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1531
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Rückbank / Rücksitz im ZOE ausbauen ???

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 30. Apr 2014, 07:13

Wenn wir es schaffen sollen, vorusgesetzt wir wollen es schaffen, würden wir die Info Benötigen:

Wo genau befinden sich diese Befestigung?
In welche Richtung könnte diese theoretisch öffnen? (in Fahrtrichtung oder nach rechts oder nach oben oder zuerst nach Richtung x und dann...)
Kannst Du ein Foto machen?

Wenn Du aber meinst, dass es vom Platz her nix bringt sollten wir es besser bleiben lassen, oder?

Ich hab grad mein ganzes Camping-Klumpert drauf liegen, weil ich eine Woche nach Kroatien fahre, wenn sich also nicht auszahlt, lasse ich Zelt, Sessel, Liegen, Matratze, Kocher, Schuhe, Koffer, Lampen, Stecker (mehr als sonst...), Töpfe, Pfanne, Teller... einfach drinnen und mache mich auf die 700km lange Reise :)
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2952
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Rückbank / Rücksitz im ZOE ausbauen ???

Beitragvon Alex1 » Mi 30. Apr 2014, 09:59

Kannst Du ja leicht ausrechnen, wieviel Liter die Sitze sparen: Länge mal Breite mal Höhe im geklappten Zustand... :klugs:

Mich würde eher das Gewicht interessieren. Von wegen Reichweite. Aber wegen möglicherweise abbrechender Haken trau ich mich nicht...
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Rückbank / Rücksitz im ZOE ausbauen ???

Beitragvon Zoe57 » Mi 30. Apr 2014, 15:56

Alex1 hat geschrieben:
mit Heißluft am Raster etwas modifiziert


Bahnhof - Ankunft - Abfahrt... :roll:

Heißluft - ist das ein Plastikteil?

Raster?

Ich bin verworren...


Hier mal ein Bild der Kunststoffklammer.Sie sitzt under der Vorderkanter des Rücksitzpolsters.Es gibt eine jeweils recht und links sowie eine in der Mitte.Das Teil wird in den Karosserieboden eingesteckt und dann die Sitzbank mit den drei Laschen in die Kunststoffklammer.Das rastet so gut ein das ich das Polster nicht ohne Beschädigung aus allen Klammern bekommen habe.
Mit einem kleinem Heißluftlötkolben habe ich die innenliegende Rastnase etwas verformt-nun läßt sich das Polster ohne Beschädigung der Klammer hochziehen.
Wenn das Polster und Rücksitzlehne raus sind hat man eine relativ ebene Fläche .
V.G.Zoe57
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg
Zoe57
 
Beiträge: 170
Registriert: So 20. Okt 2013, 23:18

Re: Rückbank / Rücksitz im ZOE ausbauen ???

Beitragvon Alex1 » Mi 30. Apr 2014, 20:29

Danke sehr! Scheints sind die weniger für den Crashfall als gegen Klappern so fest eingebaut :?: Sind ja "nur" Plastiknasen...

Hättest Du vielleicht ein ausgepacktes Bild :?:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Rückbank / Rücksitz im ZOE ausbauen ???

Beitragvon Zoe57 » Mi 30. Apr 2014, 22:04

Anbei ein paar Bilder von einer ausgepackten Klammer.Auf dem ersten Bild ist die Haltenase in der Mitte recht gut zu erkennen.
V.G.Zoe57
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg
image.jpg
Zoe57
 
Beiträge: 170
Registriert: So 20. Okt 2013, 23:18

Re: Rückbank / Rücksitz im ZOE ausbauen ???

Beitragvon Alex1 » Mi 30. Apr 2014, 22:10

Danke! :D :D :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Rückbank / Rücksitz im ZOE ausbauen ???

Beitragvon AbRiNgOi » Sa 18. Apr 2015, 16:10

schon etwas älter hier, auch meine Idee die hintere Bank aus zu bauen ist nun fast ein Jahr alt. Sicher, ich fahre wieder nach Kroatien dieses Jahr, aber dazu war es letztes Jahr nicht notwendig den unteren Teil der Rückbank heraus zu nehmen, da wird es heuer auch nicht notwendig sein. Aber: im August gehts nach Amsterdam, was sicher ist sind die Fahrräder. gut. (Fahrradhochzeit, auf was für Ideen die Leute kommen...), und natürlich Campen. Jetzt wirds eng in unserer ZOE. Zwei Fahräder, zwei Tische, zwei Sessel, Zelt, Matratze, Bettwäsche und wenn Platz bleibt ein bischen Wäsche und so zum Umziehen. Natürlich Campingkocher und ein wenig Geschirr mit Töpfen. Der Rest ist Kleinkram, muss ja nicht alles bis zum Zündholz aufzählen.
Jetzt gibts einige Möglichkeiten:
Räder auf den Päulchen und hinten an die Klappe drann. Da müsste der Tiefe her, wegen Luftwiderstand und so. Besser aber die Räder kommen in das Auto hinein. Geht das? Ich sage ja, meine Frau nein. Also, bevor alles geplant werden kann, muss klaer sein, dass die ZOE groß genug ist, um einen Testlauf komme ich nicht herum, vorher wird nix bestellt (Autoreisezug bis Düsseldorf, Campingplatz...) und da müssen wir halt langsam loslegen. Weil möglichkeit zwei wäre normaler Zug bis Amsterdam mit den Fahrrädern und ein Hotel statt dem Campingplatz. Ich muss zugegeben, es muss fix sein was geht, wenn nicht, Zug mit Hotel, wenns geht Autoreisezug mit Campingplatz.
Langer Rede kurzer Sinn: Der Sitz muss raus und die Fahrräder probewise rein. Nachdem ich seit dem Transport eines 22kW Chademoadapters die Ladekante schon ruiniert habe, geht das Einladen von Fahrrädern viel entspannter. ;)
Zwei Dinge für Euch:
1. Ja es geht sich aus, alles was ich aufgezählt habe geht rein. Das Bild vom großem Fahrrad, meinem 28'' Trakking Bike mit doppelter Federung hier, der Rest lässt sich vorstellen aber nicht so richtig Fotografieren:
DSC01607[1].JPG

Man sieht schon, ob es wirklich lohnt den Polster unten zu entfernen, bleibt eigendlich offen, weil genug Platz zwischen Lenker und Sattel wäre, sicher der Überzug wird geschont.
2. Diese komischen VErbindungs Plastikteile: Ja die sind kaputt wenn man den unteren Polster entfernt, aber als Platzhalter damit nichts scheppert sind die immer noch gut. Die innere Haltenase rastet in eine Drahtbogen der Polsterung ein, je nach dem, welcher Teil als erstes nach gibt, geht die ganze Hülse raus, zerbrechen also die Nasen nach aussen, welche diese im Blech festhalten oder aber die innere Nase bricht ab, welche den Drahtbogen von der Bolsterung hält. 50/50 Chance. Aber locker ist es vorher auch schon, also wozu das ganze? Hinten wird der Polster duch die Rückenlehne gehalten und Vorne genügt es dass die Drahtbogen nicht vor oder Zurück rutschen, und da tuts die zerbrochene Hülse allemal. Nach oben wird der Polster ja nicht belastet, ausser bei einem Überschlag, und da ist das bischen Schaumstoff meine kleinste Sorge.

Ich werde mir die drei Dinger zwar zusammen mit der neuen Armaturenabdeckung bestellen, aber ob ich diese einbaue oder nur ins Handschuhfach lege kann ich noch nicht sagen. Wer mag kann es nach machen, nach dem Ausbau der Rückenlehne, einfach an der Kante der unteren Polsterung kräftig ziehen, und schon zerbrechen die kleinen Dinger und sind nacher nur mehr fürs nicht scheppern gut. Wie auch immer. so ist's.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2952
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Rückbank / Rücksitz im ZOE ausbauen ???

Beitragvon orinoco » Mi 16. Mär 2016, 14:14

Hallo,

nach Probefahrt im Model S, Kangoo Z.E. Maxi und ZOE und reichlich informieren über alle Vor-, Nach- und Problemteile steht bei mir die ZOE in der engeren Wahl. Der Knackpunkt bei unserer Autonutzung: wir transportieren gern und viel, also eigentlich typische Kombi-Nutzer. Kleinwagen ist aber an sich kein Problem, wenn durch Umklappen der Rücksitzbank ein flacher Laderaum entsteht. Vorbildlich gelöst beim alten Agila-Modell, das durch einfaches Versenken der Rücksitze zum Raumwunder wird, dazu noch geteilte Rücksitzbank.
Das ist beim ZOE schon eine komplexere Problemstellung. So wie ich das verstanden hab kann die Rücksitzbank komplett mit leichten Kollateralschäden ausgebaut werden. Meine Frage: wie eben ist der Laderaum dann? bzw. hat jemand schon versucht ein durchgehend flache, robuste Ladefläche (Siebdruckplatte o.ä.) zu bauen, die sich flexibel gegen die Rücksitze tauschen lässt?
Wenn nicht selbst durchgeführt, wären Einschätzungen von erfahrenen ZOE-Fahrern hinsichtlich der Realisierbarkeit auch hilfreich. Danke.
orinoco
 
Beiträge: 44
Registriert: So 28. Feb 2016, 22:28

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste