Renault ZOE Rekord

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Renault ZOE Rekord

Beitragvon Guy » Di 12. Jun 2012, 19:59

Der ZOE hat den Rekord für die längste Strecke eines Elektroautos in 24 Stunden gebrochen - 1.600 km. 9 mal musste der ZOE aufgeladen werden, die durchschnittliche Strecke zwischen den Ladehalten betrug somit etwa 178 km.

Wenn man davon ausgeht, dass die maximale Ladeleistung (43 kW) des ZOE voll ausgeschöpft wurde, hat der ZOE während dieser 24 Stunden ca. 4,5 Stunden (9 x 30 min) mit Laden verbracht. Die Durchschnittsgeschwindigkeit lag also bei eher gemütlichen 82 km/h.

Bei der Ladung mit 43 kW kann die Batterie in 30 Minuten auf 80 Prozent geladen werden. Da die Ladeleistung danach stark abfällt, gehe ich davon aus, dass Renault bei dem Rekord die Ladung danach abgebrochen hat. Wenn die 178 km also die Reichweite bei 80 Prozent ist, sollte die Reichweite bei 100 % Ladezustand 223 km betragen - bei einem Schnitt von 82 km/h.

Was meint ihr, eindrucksvolle Demonstration der Leistungsfähigkeit des ZOE oder nur gut gemachte PR?
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3565
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52

Anzeige

Re: Renault ZOE Rekord

Beitragvon Robert » Di 12. Jun 2012, 21:35

Irgendwie auch ein Beweis, dass ausgedehnte Urlaubsfahrten möglich wären. :P
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4434
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Renault ZOE Rekord

Beitragvon Jogi » Mi 13. Jun 2012, 01:05

Hi Leute.

Meine Begeisterung hält sich in Grenzen.

Renault wirbt mit bis zu 210 km Reichweite nach NEFZ, schöpft diese Strecke aber nicht mal bei einem Rekordversuch auf einem topfebenen Oval aus, wo man mit annähernd konstanter Geschwindigkeit und somit sehr energieeffizient fahren kann; effizienter als es der NEFZ vorgibt.
Guy hat geschrieben:
Der ZOE hat den Rekord für die längste Strecke eines Elektroautos in 24 Stunden gebrochen - 1.600 km. 9 mal musste der ZOE aufgeladen werden, die durchschnittliche Strecke zwischen den Ladehalten betrug somit etwa 178 km.


Wenn man davon ausgeht, dass die maximale Ladeleistung (43 kW) des ZOE voll ausgeschöpft wurde, hat der ZOE während dieser 24 Stunden ca. 4,5 Stunden (9 x 30 min) mit Laden verbracht.

Ja, davon sollte man ausgehen können.
Man hat die Batterie also immer nur auf ca. 80% geladen, was dann auch die verkürzten Teilstrecken erklärt.
Sehr wahrscheinlich hat man auch nicht tiefer als 10% entladen.
Ergo wurden nur 70% der Batteriekapa tatsächlich genutzt.
In der Alltagspraxis wird man dieses Ökonomieoptimum nur äußerst selten erreichen.
Einerseits stehen die Ladestationen nicht immer da, wo man sie gerade bräuchte, und andererseits kenne ich noch keine, die 43kW kann.

Die Durchschnittsgeschwindigkeit lag also bei eher gemütlichen 82 km/h.

Eben.
Für ein Oval, auf dem konstant Highspeed möglich wäre, ist das schon seehr entspannt.
Selbst bei einer alltäglichen Autobahnfahrt, und selbst wenn man sich konsequent im Windschatten eines Lkw hält, kommt man da nicht drunter.

Wenn die 178 km also die Reichweite bei 80 Prozent ist, sollte die Reichweite bei 100 % Ladezustand 223 km betragen - bei einem Schnitt von 82 km/h.

Wie gesagt, ich gehe davon aus, dass die Batterie nicht bis auf den Grund leergefahren wurde (bei Unterschreitung von 5% geht die Kiste automatisch in den Sparmodus.)

Was meint ihr, eindrucksvolle Demonstration der Leistungsfähigkeit des ZOE oder nur gut gemachte PR?

Eher Letzteres.
Es mag ja ganz interssant sein, was unter optimalen Bedingungen möglich ist.
Hilfreicher wäre aber, die Reichweite unter Realbedingungen zu testen.
Und damit meine ich nicht den NEFZ.
Meine Erfahrung zeigt, dass man eine Fahrweise, die zum NEFZ-Verbrauch führt, in der Praxis nicht durchziehen kann, man wir damit einfach viel zu oft zum Verkehrshindernis.

Mein tatsächlicher Durchschnittsverbrauch liegt ca. 30% über dem für mein Fahrzeug angegebenen NEFZ-Verbrauch.

Welche Erkenntnis man dennoch aus diesem Rekord gewinnt:
Nicht die schiere Größe der Batterie, sondern die Schnelladefähigkeit machen das Auto langstreckentauglich.
Voraussetzung ist natürlich eine ausreichende Dichte an entsprechend leistungsfähigen Ladestationen.
22kW sind hier als Minimum zu fordern.


Gruß Jogi
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Jogi
 
Beiträge: 3487
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Re: Renault ZOE Rekord

Beitragvon harleyblau1 » Mi 13. Jun 2012, 10:25

Hallo zusammen,

im Gegensatz zu Yogi finde ich diese Testfahrt eher ermutigend. Es zeigt mir, dass die Reichweitenangaben in vielen "Praxistests" von Elektroautos, die derzeit in verschiedenen Zeitungen zu lesen sind, absolut überzogen sind (wie ich es auch erwartet habe), was den Verbrauch angeht.
Damit erhöht sich für mich die Wahrscheinlichkeit, dass auch die Tauglichkeit und Reichweite im Winter entsprechend positiv ausfällt; natürlich in Abhängigkeit der Fahrweise.
Aber seien wir doch mal ehrlich: Mit einem Schnitt von 82 Km/h schaffe ich es bei weitem nicht zur Arbeit. Mein Schnitt liegt so bei knapp 60 Km/h. Was wohl richtig gemütlich ist.
Zum Vergleich: Ich bin mit unserem Verbrenner vor drei Wochen nach Italien gereist. Wenn ich mal alles zusammen rechne, habe ich für die 1200 Km Fahrt auch über 14 Std (inkl Pause, ohne Übernachtungszeit!) gebraucht. Der Schnitt enspricht ca. dem Zoe...

Und wenn man sich mal die Realverbräuche der Fossilen anschaut, die da in den Tests "erreicht" werden. kann man genauso die Hände über dem Kopf zusammen schlagen.
Für mich zeigt diese Fahrt folgendes:
Renault hat keine Angst, mehrmals hintereinander die Batterie schnell zu laden (natürlich interessiert mich auch, wie diese nach dem Test aussieht),
Bei diesem Test kam es auch auf Geschwindigkeit an, also muss amn schon versucht haben, so zügig wie möglich durchzukommen,
Damit liegt für mich der angegebene NEFZ Wert durchaus im Bereich des real Möglichen.

VG
Dirk
Dirk
BMW i3 protonic blue3ird + Loft&darkoak, Soft: neu: I001-18-03-530; I001-16-07-506, Max.Kapa 29,58 kWh, RWE Wallbox Smart Typ2 22kW
Benutzeravatar
harleyblau1
 
Beiträge: 681
Registriert: Di 1. Mai 2012, 14:51
Wohnort: 53560 - RLP

Re: Renault ZOE Rekord

Beitragvon Robert » Mi 13. Jun 2012, 22:28

Interessante Ansicht, Dirk ! Bestärkt mich auch in meiner Entscheidung den ZOE schon bestellt zu haben. Ich bin ja schon so gespannt wie weit ich im Alltagsbetrieb komme.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4434
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Renault ZOE Rekord

Beitragvon harleyblau1 » Sa 16. Jun 2012, 14:04

Danke Robert. :)

Hab mal spontan und ohne Gewähr mal kurz folgendes "überschlagen":

Wenn der Zoe vollgeladen anfängt plus neun mal mit 80 %(~17,6 kWh) tanken je 30 Minuten benötigt hat,
habe ich gerechnet
(10*17,6)/(1600/100)=11kWh/100Km

Kein schlechter Wert...

Zugegeben: ziemlich ideale Bedingungen ;)

VG
Dirk
Dirk
BMW i3 protonic blue3ird + Loft&darkoak, Soft: neu: I001-18-03-530; I001-16-07-506, Max.Kapa 29,58 kWh, RWE Wallbox Smart Typ2 22kW
Benutzeravatar
harleyblau1
 
Beiträge: 681
Registriert: Di 1. Mai 2012, 14:51
Wohnort: 53560 - RLP

Re: Renault ZOE Rekord

Beitragvon Guy » So 17. Jun 2012, 12:25

Hallo Dirk,

ich hoffe doch, dass die 11kWh/100km nicht stimmen.
Sonst wird das ganz sicher nichts mit der angegebenen Reichweite von 210 km im NEFZ.
Bei 22 kWh Batteriekapazität und 210km Reichweite müsste der ZOE einen Verbrauch von 10,5kWh/100km haben.

Schafft man nun selbst unter idealen Bedingungen (80 km/h, Oval) den NEFZ-Verbrauch nicht, wann dann?

Sicher kommen da eher die von Jogi erwähnten 70% hin, wenn nicht noch weniger.
Bei 70% wären es 9,6kWh/100km, selbst das finde ich noch viel. Hätte erwartet, dass der ZOE bei der Geschwindigkeit deutlicher unter dem NEFZ-Verbrauch liegt.

Guy
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3565
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52

Re: Renault ZOE Rekord

Beitragvon harleyblau1 » So 17. Jun 2012, 14:39

Hmm, so gesehen, hast du wohl recht.

Bleibt sowieso nichts anderes, als zu warten....

Apropos warte: Hab gestern zwei meiner ansässigen Renault Händler angerufen, da sie einen Elektrostarter Tag angelegt haben, um evtl ein paar Info szum Zoe zu bekommen.

Schade eigentlich. Den ersten "Vorführwagen" erwarten sie nicht vor Anfang September und die erwartete Auslieferung soll wohl nicht vor Anfang Oktober beginnen. leider gab es auch noch keine Verkaufsprospekte oder Ähnliches. War ja bereit, mich sofort auf die Socken zum Händler zu machen :(
Getreu nach dem Motto: "..mehr, als das, was derzeit im Internet kursiert, wissen wir derzeit leider auch nicht".

Scheint ja doch zwischen D und CH/A einige Unterschiede zu geben.

VG
Dirk
Dirk
BMW i3 protonic blue3ird + Loft&darkoak, Soft: neu: I001-18-03-530; I001-16-07-506, Max.Kapa 29,58 kWh, RWE Wallbox Smart Typ2 22kW
Benutzeravatar
harleyblau1
 
Beiträge: 681
Registriert: Di 1. Mai 2012, 14:51
Wohnort: 53560 - RLP

Anzeige


Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste