Renault ändert nachträglich Mietvertrag

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Renault ändert nachträglich Mietvertrag

Beitragvon alfi65 » So 17. Dez 2017, 00:08

Hallo,

nun habe ich mein Batterie-Mietvertrag 1 Jahr lang und habe weniger km gefahren als geplant. Ich wollte die 5ct / km zurückerstattet haben und Renault hat das abgelehnt mit der Begründung, dass man das Geld erst beim Stilllegen des Autos oder beim Kündigen des Vertrages erhält. Kurz danach erhielt ich eine Brief mit den geänderten Klausen und ich hätte 2 Wochen Zeit, dagegen zu wiedersprechen.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Wie soll man damit umgehen?

Gruß
Alfonso
alfi65
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 28. Apr 2016, 23:49

Anzeige

Re: Renault ändert nachträglich Mietvertrag

Beitragvon bm3 » So 17. Dez 2017, 00:21

Hallo Alfonso,
meines Wissens haben die sowieso schon lange eine Klausel im Vertrag nach der erst rückerstattet wird wenn eine bestimmte Mindermenge an Kilometern überschritten wird, bis zu dieser Grenze erhältst du nichts zurück. Auch fällt die Rückerstattung pro km dann nicht gerade üppig aus. Außerdem rechnen die schon lange zum Ende des Mietvertrages erst ab, es sei denn du verkaufst und der neue Besitzer wünscht einen neuen Vertrag und möchte deinen nicht übernehmen. Meine Minderkilometer wurden damals auch vom neuen Besitzer mit übernommen der auch den bestehenden Mietvertrag so übernahm und weiterführte. Das wusste ich aber schon vorher. Solche Klauseln müssten eigentlich in deinem Mietvertrag schon enthalten gewesen sein. Poste doch hier mal die geänderten Klauseln und was vorher dazu im Vertrag stand.

VG:

Klaus

Editiert: Allgemein braucht die Renault Bank deine Zustimmung zu nachträglichen Änderungen deines Mietvertrages , aber die Bank kann dir, wenn du nicht unterschreibst, dann deinen alten Mietvertrag kündigen und du brauchst dann einen neuen Mietvertrag falls du keinen Akku aus anderen Quellen zur Verfügung hast und wo willst du dann auch einen neuen Mietvertrag herbekommen außer von der Bank ? Und dann hast du auch die neuen Klauseln im neuen Mietvertrag, kannst akso die für die Änderungen auch gleich unterschreiben.
Du bist da leider abhängig von Renault und die nutzen das aus. Falls du aber einen Akku aus alternativer Quelle hättest, käme dir die Kündigung ja gerade recht. Aber es ist halt (immer noch) sehr schwer an einen zu kommen.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 6578
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Renault ändert nachträglich Mietvertrag

Beitragvon secuder » So 17. Dez 2017, 00:44

Die Bank kann auch nur aus den Gründen kündigen, die im Vertrag vereinbart sind - und nicht weil sie Lust haben oder die Bank sind. Da solltest du nochmal nachlesen.
Benutzeravatar
secuder
 
Beiträge: 468
Registriert: Di 29. Dez 2015, 21:59

Re: Renault ändert nachträglich Mietvertrag

Beitragvon TomTomZoe » So 17. Dez 2017, 00:48

@alfi65
Mehr- bzw. Minderkilometer werden tatsächlich erst am Ende des Vertrages verrechnet, nicht zwischendurch.

Warum reduzierst Du nicht kostenlos die Kilometerleistung bei Deinem Akkuleasingvertrag? Ein Anruf bei der Renault Bank genügt. Das Anpassen nach oben und nach unten ist jederzeit und immer möglich :) Damit bewirkst Du das was Du vorhast, nämlich monatlich weniger zu bezahlen.
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (ab Ladeanschluß) 10tkm
Zoe Q210 08/2016-02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß) 54tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 2127
Registriert: Do 25. Aug 2016, 13:22

Re: Renault ändert nachträglich Mietvertrag

Beitragvon Vanellus » So 17. Dez 2017, 11:21

Renault, genauer die Renault-Bank, hat deine Kontaktaufnahme mit der Nachricht, dass du weniger im Jahr fährst als zunächst im Vertrag vereinbart, als Antrag verstanden, die jährliche Fahrleistung, und damit auch die monatliche Zahlung, zu reduzieren.
Ich selbst habe schon zweimal erhöht: von 12.500 km pro Jahr auf 15.000 und später dann auf 17.500 km. Die monatlichen Raten werden dann von Beginn an neu berechnet. Geht ganz einfach und schmerzlos.
Wenn da jetzt in dem Schreiben eine geringere Jahresfahrleistung vereinbart wird, dann entspricht das doch dem Gewünschten und du solltest zustimmen, sonst zahlst weiter die höheren Raten und das wird erst bei Verkauf des Autos ausgeglichen.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1510
Registriert: So 30. Jun 2013, 10:42
Wohnort: Schleswig-Holstein


Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste