Reifenwechsel auf Allwetterreifen

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Reifenwechsel auf Allwetterreifen

Beitragvon Michael_Ohl » Di 26. Sep 2017, 22:15

Ich fahre seit 1980 Auto bei jetzt beim 20ten Auto, fahre seit vielen Jahren mehrere Autos. Ich bin von abgefahrenen Sommerreifen bis zu Schneeketten bei jedem Wetter im Flachland und in den Bergen gefahren. Natürlich auf mit Allwetterreifen. Ich habe für alle Autos Winterreifen und Sommerreifen. Das bisschen Arbeit die 12 Reifen zwei mal im Jahr zu wechseln ist mir wert. Und wenn sich nur der Bremsweg auf einer verschneiten Straße um 20cm verkürzt kann das der unterschied zwischen leben und tot sein. Muss jeder selbst wissen. Habe genug Unfälle mit solchen Beratungsresistenten Leuten gehabt, die eben nicht mehr bremsen konnten, mit Allwetterreifen wegen Aquaplaning abgeflogen sind usw.
Bin jetzt über 2Mio km unterwegs gewesen und hab genug Tote gesehen.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 820
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Anzeige

Re: Reifenwechsel auf Allwetterreifen

Beitragvon oliho » Mi 27. Sep 2017, 05:17

Schüddi hat geschrieben:
Spätestens wenn du mal wirklich eine Vollbremsung machen musst und ein Kind auf der Straße liegt wirst du dich fragen ob 2m weniger Bremsweg vielleicht geholfen hätten. Und diese Frage möchte ich mir wegen ein paar Kröten nicht stellen müssen.


Wir hatten hier im Februar diesen Jahres auch schon 20 Grad. Was machst Du jetzt mit Deinen tollen Winterreifen? Akzeptierst Du da den längeren Bremsweg auch, wenn das Kind auf die Straße rennt? Geschwindigkeit hat in den Situationen wesentlich mehr EInfluss, als der Reifentyp. Zumal bei pauschaler Unterscheidung Ganzjahresreifen - Winterreifen.

Ich zitiere mal aus deinem entsprechenden Beitrag im Smart-Bereich: "Bei einem, der notfalls auch auf das Auto verzichten kann - warum nicht - aber bei jemandem, der das Auto wirklich nutzen muss, egal wie es draußen aussieht, rate ich persönlich klar von Allwetterreifen ab." Also, warum jetzt plötzlich nicht? Ich habe mehrfach betont, dass ich die Zoe stehen lassen kann. Da die Diskussion ja hier in Sachen Argumentation und Wortwahl in die gleiche Richtung geht, bin ich mit dem Thema hier durch.

Tschau,
Oli
Die gefährlichsten Herzkrankheiten sind immer noch Hass, Neid und Geiz.
(Pearl S. Buck)

... und Intoleranz (eigene Meinung)
Benutzeravatar
oliho
 
Beiträge: 96
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 18:43
Wohnort: 72622 Nürtingen

Re: Reifenwechsel auf Allwetterreifen

Beitragvon Schüddi » Mi 27. Sep 2017, 06:10

Also wenn ich auf einer Strecke wo 100 erlaubt ist wegen meiner Reifen nur 80 fahren kann ist was schief gelaufen. Damit behindere ich auch alle anderen Verkehrsteilnehmer, stehle deren Zeit wozu ich kein Recht habe denn die können nichts für die Reifenwahl. Und nochmals - was hat das mit Sicherheitsreserven IN NOTSITUATIONEN zu tun? Die können bei 80 und bei 100 vorkommen. Und ein Kind kann IMMER vors Auto rennen - fährst du jetzt mit Schrittgeschwindigkeit durch den Ort? Na da fahre ich gerne hupend hinterher.
Mit einem Ganzjahresreifen bist du eben sehr eingeschränkt. Mit dem solltest du über 30 Grad und ab gefrierenden Temperaturen nicht mehr fahren. Ich kann nur raten sich auch mal mit Reifentests auseinander zu setzen. Ein ausreichend wäre für mich nicht gut genug.
Schüddi
 
Beiträge: 803
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: Reifenwechsel auf Allwetterreifen

Beitragvon fbitc » Mi 27. Sep 2017, 06:43

Müssen wird dieses Thema im mehreren Threads durchkauen? Ich denke nicht...
Grüße Frank
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3737
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Reifenwechsel auf Allwetterreifen

Beitragvon macfan » Mi 27. Sep 2017, 17:00

Schüddi hat geschrieben:
Ich kann nur raten sich auch mal mit Reifentests auseinander zu setzen. Ein ausreichend wäre für mich nicht gut genug.

Etwa hier. 8 Tests mit der Durchschnittsnote 2,0 ist ausreichend?

Gruß, Horst
ZOE R90 Intens, blau, Bettermann-Box B3200RD
Benutzeravatar
macfan
 
Beiträge: 226
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 10:17

Re: Reifenwechsel auf Allwetterreifen

Beitragvon felix52 » Mi 27. Sep 2017, 17:42

Michael_Ohl hat geschrieben:
Klar ist so ein Schrott nicht ab Werk verfügbar. Im Sommer zu laut und viel Abrieb, im Winter fast wirkungslos. Dazu erheblich erhöhter verbrauch. Zu gut deutsch - so einen Schrott braucht kein Mensch. mfG Michael


Ich bin zwar auch der Meinung, Winterreifen sind im Winter notwendig.
Ich bin allerdings erschrocken wegen der abfälligen Gesprächskultur nunmehr auch hier im Forum.
Zudem spielen auch auch die Überschrift des Threaderöffners und seine Frage eine Rolle. Und die lautete nicht "Ob" , sondern "Ich möchte.."!

Anstatt Tipps zu geben, werden Allgemeinplätze veröffentlicht, die zudem am Thema vorbeigehen.

Mein Tipp übrigens: seriöse Tests durchlesen, z. B. ADAC. Es gibt durchaus wintertaugliche Allwetterreifen mittlerweile je nach
Bedarf. Ich sebst "trenne" noch. ;)



Contenance, s'il vout plaît.... ;)
Jeder Zweck muß den Zweck haben, etwas zu bezwecken. Bezweckt der Zweck nichts Bezwecktes, so hat der ganze Zweck keinen Zweck und ist somit zwecklos.
Benutzeravatar
felix52
 
Beiträge: 326
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 23:57

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste